Forum: Offtopic Beam me up, Jeff!


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Icke ®. (49636b65)


Lesenswert?

Nicht ganz dort, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist, nicht mit der 
NCC-1701 und auch nicht im Auftrag der Sternenflotte, aber immerhin im 
realen Weltall. James T. Kirk, der Held unserer jungen Jahre, hat es 
getan:

https://www.welt.de/vermischtes/article234392792/William-Shatner-Nach-seinem-Weltall-Ausflug-kommen-Captain-Kirk-die-Traenen.html

So ziemlich der einzige Promi, dem ich das von Herzen gönne.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die Rakete sieht beim Start schon ziemlich maskulin aus. Das Öffnen der 
Sektflasche nach der Landung hat das sogar noch unterstrichen. 🚀

Icke ®. schrieb:
> So ziemlich der einzige Promi, dem ich das von Herzen gönne.

Klar! Ich freue mich natürlich auch für William Shatner. 👍

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Klar! Ich freue mich natürlich auch für William Shatner.

Warum?

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Nen nette Jahrmarktsattraktion. Eine moderne V2 mit Fahrgästen ;-)
104 km Gipfelhöhe, hmmm. Auch nur ein Parabelflug. Da war Gagarin 1957 
WIRKLICH im Weltraum!

von Max B. (citgo)


Lesenswert?

Ein Parabelflug findet nicht in 100km Höhe statt und der Himmel ist 
immer noch blau.

Freut mich für Shatner. Hoffentlich machen die daraus eine neue Stat 
Trek Serie :)

von Bad U. (bad_urban)


Lesenswert?

Max B. schrieb:
> Hoffentlich machen die daraus eine neue Stat
> Trek Serie :)

Die läuft dann aber nur auch Prime Video ;)

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> 104 km Gipfelhöhe, hmmm. Auch nur ein Parabelflug. Da war Gagarin 1957
> WIRKLICH im Weltraum!

Der Weltluftsportverband definiert 100km als Grenze zum "Weltraum". Aber 
je nachdem, welche Kriterien man anlegt, ist auch die ISS noch nicht so 
richtig im Weltraum, von Gagarin ganz zu schweigen.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> von Gagarin ganz zu schweigen.

Der hatte eine max. Flughöhe von 320km erreicht, also schon etwas mehr.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Der hatte eine max. Flughöhe von 320km erreicht, also schon etwas mehr.

"Aber selbst in 400 Kilometern, der Flughöhe der Internationalen 
Raumstation, ist noch eine Bremswirkung der Atmosphäre spürbar, durch 
die die ISS ständig leicht an Höhe verliert und immer wieder von 
angedockten Raumschiffen auf eine höhere Umlaufbahn zurückgeschoben 
werden muss." - Wikipedia

Die NASA fängt bereits bei 80km an. Das ist eben Definitionssache, denn 
"eine völkerrechtlich verbindliche Höhengrenze zum Weltraum gibt es 
nicht." (ebd)

: Bearbeitet durch User
von Bernd S. (bernds1)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Wie gesagt, das ist Definitionssache.

Richtig. Und dass es keine harte Grenze gibt zwischen "Weltraum" und 
"Atmosphäre", ist eigentlich auch logisch. Da muss man sich nicht 
streiten, ob der "Weltraum" bei 100km, 500km oder 1000km beginnt. Es ist 
ein fließender Übergang...

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Mindestens kurzfristig stabile Umlaufbahn ist vielleicht eine bessere 
Definition. Aber das klingt halt nicht so eindrucksvoll.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Der Weltluftsportverband
Weltluftfahrtverband (FAI)

Die Definition der so genannten Kármán-Linie ist recht interessant
https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%A1rm%C3%A1n-Linie
https://de.wikipedia.org/wiki/Weltraum#Erdnaher_Weltraum

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> (prx) A. K. schrieb:
>> Der Weltluftsportverband
> Weltluftfahrtverband (FAI)

Beides.
"FÉDÉRATION AÉRONAUTIQUE INTERNATIONALE - WORLD AIR SPORTS FEDERATION"
https://www.fai.org/

: Bearbeitet durch User
von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Bernd S. schrieb:
> Es ist
> ein fließender Übergang...

Deshalb kann sich doch so wunderbar darüber streiten. ;-)

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Genau wie beim FAI. Der weiss nicht einmal selber, was er ist. ;-)

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Nen nette Jahrmarktsattraktion.

Musst nicht säuerlich reagieren, bloss weil dich niemand einlädt. ;-)
Hättest was anständiges lernen sollen, wie Wirtschaftswissenschaftler.

: Bearbeitet durch User
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Kirk ist damit noch kein Astronaut.

das ist man erst ab einer vollständigen Umrundung der Erde

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Ist eben alles Definitionssache. Auch die Kármán-Linie. Wie man schon an 
den (willkürlich gewählten) Einheiten sieht: ob 100 Kilometer oder 50 
Meilen, der Mensch hat gerne runde Zahlen.

In diesem Bereich funktioniert die aerodynamische Steuerung von 
Luftfahrzeugen nicht mehr, deswegen wurde diese gedachte Linie gezogen.

●DesIntegrator ●. schrieb:
> ist man erst ab einer vollständigen Umrundung der Erde

Auch das eine Definitionsfrage. Wer in 10.000 m die Erde umrundet ist 
noch kein Astronaut. Wer sich in einer Rakete auf geradem Weg zum Mond 
bewegen würde schon.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Auch eine Frage der Definition. Ich kenne sowas unter "suborbitaler 
Flug" und mehr als ein teurer Spaß zum Geld und Treibstoff verbrennen 
ist das nicht. Ist nur eine längere Schwerelosigkeitsphase als bei 
Parabelflügen und genau genommen ist die Bezeichnung Parabelflug auch 
für diese Feuerstühle passend, denn sie können keinen stabilen Orbit 
erreichen und die große Flughöhe auch nicht halten.

von Klaus W. (mfgkw)


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> Wer sich in einer Rakete auf geradem Weg zum Mond
> bewegen würde schon.

Bis er am Mond ankommt, hat sich trotz seiner geraden Linie die Erde 
unter ihm gedreht. Und schon umrundet...

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Hat sich denn bisher jemand auf geradem Weg zum Mond bewegt? Die Apollos 
waren unterhalb der Fluchtgeschwindigkeit unterwegs, auf einer stark 
elliptischen Umlaufbahn um die Erde, bis sie vom Mond einfangen wurden.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Es macht keinen Sinn, auf einer geraden Linie zum Mond zu fliegen. Das 
würde nur eine große Menge zusätzlichen Treibstoff kosten und da das 
alles relativ zueinander ist bzw. sich der Mond während des Flugs 
weiterbewegt, wäre eine gerade Flugbahn aus Sicht des 
Raum..äh..Mondfahrers von der Erde aus gesehen alles andere als gerade.

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Es macht keinen Sinn, auf einer geraden Linie zum Mond zu fliegen.

Ja stimmt, das war nur ein Gedankenexperiment um die Definition per 
'Umrundung der Erde' zu illustrieren.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> ist man erst ab einer vollständigen Umrundung der Erde
>
> Auch das eine Definitionsfrage.

Schwerelosigkeit muss man dabei schon erfahren

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> Wer sich in einer Rakete auf geradem Weg zum Mond
> bewegen würde schon.

Hier allerdings Vorsicht, der Mond selbst umkreist die Erde. Auf gerader 
Linie kommt man da nicht hin. Letztlich ist ein Flug zum Mond nichts 
anderes als den Orbit um die Erde so weit auszudehnen dass er dem des 
Mondes entspricht.
D.h. egal was man in Erdnähe tut (dazu zählt auch ein Flug zum Mond), 
man umkreist die Erde in jedem Fall.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Auf gerader Linie kommt man da nicht hin.

Wie würdest du es nennen, wenn man ins Leere schiesst, an jene Stelle, 
an der sich zum richtigen Zeitpunkt der Mond befindet? Aus Sicht des 
Raumfahrers.

> man umkreist die Erde in jedem Fall.

Ist halt eine Frage der Perspektive. Jene des Raumfahrers ist auch eine 
zulässige Perspektive.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Auf gerader Linie kommt man da nicht hin.
>
> Wie würdest du es nennen, wenn man ins Leere schiesst, an jene Stelle,
> an der sich zum richtigen Zeitpunkt der Mond befindet?

Wie genau soll das gehen wenn man dabei die Erde umkreist? Du müsstest 
ja erstmal relativ zur Erde abbremsen, dann würdest du aber sofort auf 
die Erde fallen.
Einfach auf gerade Linie von der Erde wegfliegen geht so nicht.

> Ist halt eine Frage der Perspektive. Jene des Raumfahrers ist auch eine
> zulässige Perspektive.

Es ist keine Frage der Perspektive ob der Mond die Erde umkreist. Genau 
so wenig wie die Bahn zum Mond eine Frage der Perspektive ist.

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Wie genau soll das gehen wenn man dabei die Erde umkreist?

Klassisch betrachtet eine Galilei-Transformation.

> Es ist keine Frage der Perspektive

OK. Der korrekte Begriff ist das Bezugssystem.

: Bearbeitet durch User
von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

> Wie würdest du es nennen, wenn man ins Leere schiesst, an jene
> Stelle, an der sich zum richtigen Zeitpunkt der Mond befindet?
Dann fliegt der Mondflieger nicht zum Mond, sondern gerade ins All und 
irgendwann kommt ein Mond vorbei.

Edit:
Außerdem ist eine gerade Flugbahn durchs All von der Erde aus betrachtet 
sehr schnell keine gerade Flugbahn mehr, da sich die Erde unter dem 
Flieger wegdreht.

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:

> OK. Der korrekte Begriff ist das Bezugssystem.

Halte ich für Unsinn an dieser Stelle. D.h. in deinem Bezugsystem Erde, 
umkreist die Sonne die Erde?
Oder in welchem Bezugsystem umkreist die Erde NICHT die Sonne oder der 
Mond NICHT die Erde?

: Bearbeitet durch User
von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Ben B. schrieb:
> Dann fliegt der Mondflieger nicht zum Mond, sondern gerade ins All und
> irgendwann kommt ein Mond vorbei.

Er fliegt schon zum Mond, immerhin kommt er dort an, aber er zielt nicht 
auf ihn. Du wirst ja wohl nicht behaupten, dass all die 
Tontaubenschützen nicht auf Tontauben schiessen. ;-)

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Halte ich für Unsinn an dieser Stelle.

Dann aber aufgrund der Gravitation. Dann nehmen wir eben Einstein. ;-)

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Halte ich für Unsinn an dieser Stelle.
>
> Dann aber aufgrund der Gravitation. Dann nehmen wir eben Einstein. ;-)

Also aufgrund von Einstein und der Gravitation, hängt es vom Bezugsystem 
ab, ob die Erde die Sonne, oder die Sonne die Erde umkreist?
Kannst du das mal näher ausführen?

von (prx) A. K. (prx)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> ob die Erde die Sonne, oder die Sonne die Erde umkreist?

Physikalisch kreisen sie sowieso umeinander. Vereinfacht als 
Zweikörperproblem betrachtet. Bild öffnen sieht schöner aus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Erde-Mond-Schwerpunkt

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

(prx) A. K. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> ob die Erde die Sonne, oder die Sonne die Erde umkreist?
>
> Physikalisch kreisen sie sowieso umeinander. Vereinfacht als
> Zweikörperproblem betrachtet. Bild öffnen sieht schöner aus.
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Erde-Mond-Schwerpunkt

Das weiß ich. Beantwortet die Frage aber nicht. Im Gegenteil. Denn auch 
und gerade die Daten dieser Zweikörper-Bewegung ändern sich nicht mit 
dem Bezugsystem. Oder doch?

: Bearbeitet durch User
von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Denn auch und gerade die Daten dieser Zweikörper-Bewegung ändern sich
> nicht mit dem Bezugsystem. Oder doch?

Doch! Das ganze Bezugssystem bewegt sich konzentrisch um das Zentrum 
unserer Galaxie. Das ist für die Berechnung eines Mondfluges aber nicht 
wichtig. Erst wenn wir die Milchstraße mit der Enterprise verlassen 
wollen, dann müssen Mr. Sulu und Mr. Chekov das bei ihrer Berechnung der 
Flugbahn berücksichtigen.

von A. S. (achs)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Schwerelosigkeit muss man dabei schon erfahren

Zwischen Parabelflug, Orbitalflug und reisen durchs Sonnensystem gibt es 
nur graduelle Unterschiede. Schwerelosigkeit gibt es nicht, nur 
Resultierende  nahe 0. Das gibt's kurzeitig auch in der Schiffsschaukel 
oder beim Sprung vom 1er. Die Grenze sollte irgendwo zwischen Glenn und 
Shepard gezogen werden.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

A. S. schrieb:
> Die Grenze sollte irgendwo zwischen Glenn und
> Shepard gezogen werden.

Ist das dann die A.S. Linie?

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

Falk B. schrieb:
> Nen nette Jahrmarktsattraktion. Eine moderne V2 mit Fahrgästen ;-)
> 104 km Gipfelhöhe, hmmm. Auch nur ein Parabelflug. Da war Gagarin 1957
> WIRKLICH im Weltraum!

Ok, falsches Jahr. Es war 1961

https://de.wikipedia.org/wiki/Juri_Alexejewitsch_Gagarin#Erster_Mensch_im_Weltraum

1957 war der Sputnik oben!

https://de.wikipedia.org/wiki/Sputnik

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
>> Denn auch und gerade die Daten dieser Zweikörper-Bewegung ändern sich
>> nicht mit dem Bezugsystem. Oder doch?
>
> Doch! Das ganze Bezugssystem bewegt sich konzentrisch um das Zentrum
> unserer Galaxie.

Und deshalb ändert sich die Zweikörper-Bewegung?

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Und deshalb ändert sich die Zweikörper-Bewegung?

Nein, natürlich nicht. Das ist ein in sich abgeschlossenes System. Dann 
habe ich das falsch verstanden :)

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Und deshalb ändert sich die Zweikörper-Bewegung?
>
> Nein, natürlich nicht. Das ist ein in sich abgeschlossenes System. Dann
> habe ich das falsch verstanden :)

Eben. Deshalb behaupte ich, in JEDEM Bezugsystem sind die Daten unseres 
Zweikörpersystems mit Sonne oder Mond gleich.

von A. S. (achs)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> A. S. schrieb:
>> Die Grenze sollte irgendwo zwischen Glenn und
>> Shepard gezogen werden.
>
> Ist das dann die A.S. Linie?

Naja, jedenfalls (auch) höher als die Bezos-Flüge. Wobei ich natürlich 
nicht "New Shepard" meinte, sondern Alan Shepard und dessen ersten Flug. 
Am Ende schaffte er es ja sogar auf denn Mond und war über alle Zweifel 
erhaben.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.