Forum: Offtopic Meteorit ja oder nein


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank N. (antony)


Lesenswert?

Hallo,

Wer kann mir weiterhelfen.
Ich habe ein Stein, mein Opa sagte das es sich um ein Meteorit handelt. 
Ich möchte aber sicher gehen und diese im Labor bestätigen lassen.

Wohin kann ich den Stein hinschicken?
Konnte im Internet leider nichts finden.

Danke im Voraus
Antony

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Frank N. schrieb:
> Ich habe ein Stein, mein Opa sagte das es sich um ein Meteorit handelt.

Es kommt auf die Form an. Wie sieht er den aus?

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

An Deiner Stelle würde ich mich an eines der mineralogischen Museen 
wenden und einen Besuch einplanen zu einer Zeit, wo entsprechendes 
Fachpersonal anwesend wäre den Stein mitnehmen. Das kostet Dich nur eine 
Eintrittskarte.

Hier ist eine Liste solcher Museen:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_mineralogischer_Museen

von Frank N. (antony)



Lesenswert?

Hallo,

So schaut es aus.
Da ist auch ein Protokoll dabei, all diese Elemente konnte man an den 
Stein feststellen.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Frank N. schrieb:

> So schaut es aus.
> Da ist auch ein Protokoll dabei, all diese Elemente konnte man an den
> Stein feststellen.

Vielleicht ist es auch nur gewöhnlicher Raseneisenstein.

von Thomas R. (sunnyingtom)


Lesenswert?

Spezialist für Meteoriten ist Dieter Heinlein.
Er wohnt in Augsburg, google mal nach ihm.
Vielleicht macht er die Untersuchung kostenlos - aus lauter 
Neugierigkeit ;-).
https://www.riffreporter.de/de/wissen/groesster-meteorit
https://www.dlr.de/content/de/kontakte/h/heinlein-dieter.html
https://www.meteorites.de/

: Bearbeitet durch User
von Peter G. (ham)


Lesenswert?

Hallo

Dieter D. schrieb:
> An Deiner Stelle würde ich mich an eines der mineralogischen Museen
> wenden und einen Besuch einplanen zu einer Zeit, wo entsprechendes
> Fachpersonal anwesend wäre den Stein mitnehmen. Das kostet Dich nur eine
> Eintrittskarte.
>
> Hier ist eine Liste solcher Museen:
> https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_mineralogischer_Museen

Und wenn es schlecht läuft (Landesgesetze, Wichtigkeit des Fundes und so 
manches andere) auch den eventuellen Meteorit...
Zumindest ich würde erst mal versuchen anhand von selbst recherchierten 
Informationen, Bilder, Artikeln herauszufinden ob es sich um einen 
Meteoriten handeln kann oder eben nicht.
Denn:
Undank (Und sei es "nur" die Eintrittskarte welche bezahlt wurde) ist 
oft der Weltenlohn - Frag mal die bedauernswerten Leute die auf (in9 
ihren Grundstück einen Schatz oder irgendwas historisches gefunden 
haben...

: Bearbeitet durch User
von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Peter G. schrieb:
> Undank (Und sei es "nur" die Eintrittskarte welche bezahlt wurde) ist
> oft der Weltenlohn - Frag mal die bedauernswerten Leute die auf (in9
> ihren Grundstück einen Schatz oder irgendwas historisches gefunden
> haben...

Keine Verschwörungstheorien verbreiten, sondern Tatsachen:
https://dejure.org/gesetze/BGB/984.html#:~:text=Wird%20eine%20Sache%2C%20die%20so,welcher%20der%20Schatz%20verborgen%20war.

Beitrag #6847368 wurde vom Autor gelöscht.
von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

https://www.dlr.de/pf/desktopdefault.aspx/tabid-8954/15460_read-37910

schon mal hier geschaut?

Stein-Meteoriten, sind zwar viel häufiger,
aber mal einen Magnet ran halten schadet nie.

von Thomas R. (sunnyingtom)


Lesenswert?

Dieter Heinlein und eine seiner vielen Vorlesungen über Meteoriten:
https://www.youtube.com/watch?v=liMZ6u-NqG0

: Bearbeitet durch User
von Frank D. (Firma: Spezialeinheit) (feuerstein7)


Lesenswert?

Im Detektorforum gibt es eine eigen Kategorie für Meteoriten, allerdings 
ist dort Anmeldepflicht.
http://www.detektorforum.de/smf/index.php?c=9

Wichtig wäre auch der Fundort und die Frage woher die Aussage deines 
Opas stammt, dass es sich um einen Meteoriten handelt.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Da der Stein so wie gefühlt jeder zweite Stein an der Ostsee aussieht,
würde ich aus der Ferne sagen: nö ist kein Meteorit.

von Sebastian D. (minimalist)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?


von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Schieß das Ding auf eine suborbitale Flugbahn mit möglichst hohem 
Apogäum. Danach ist es ein Meteorit.

von Hmmm .. (hmmm)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Peter G. schrieb:
>> Undank (Und sei es "nur" die Eintrittskarte welche bezahlt wurde) ist
>> oft der Weltenlohn - Frag mal die bedauernswerten Leute die auf (in9
>> ihren Grundstück einen Schatz oder irgendwas historisches gefunden
>> haben...
>
> Keine Verschwörungstheorien verbreiten, sondern Tatsachen:
> https://dejure.org/gesetze/BGB/984.html

So einfach ist das nicht:

https://de.wikipedia.org/wiki/Schatzregal#Deutschland

Je nach Bundesland und näheren Umständen darfst Du dann auch noch die 
Archäologen bezahlen, die Dein Grundstück umgraben.

von Sven D. (sven_la)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das rot eingekreiste könnte ein Fossil sein, so aus der Ferne 
betrachtet.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Sven D. schrieb:
> Das rot eingekreiste könnte ein Fossil sein, so aus der Ferne
> betrachtet.

D.h. es handelt sich nur um einen Meteorit sondern auch noch um den 
Beweis außerirdischen Lebens. Wow!

von Sven D. (sven_la)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Sven D. schrieb:
>> Das rot eingekreiste könnte ein Fossil sein, so aus der Ferne
>> betrachtet.
>
> D.h. es handelt sich nur um einen Meteorit sondern auch noch um den
> Beweis außerirdischen Lebens. Wow!

Liegt es daran das es Freitag ist oder ist dir die Bedeutung des Wortes 
könnte nicht bekannt?

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Mein Vater hat mal von einem Baumstamm, der bei Niedrigwasser aus dem 
Neckar ragt, ein Stück abgesägt und einem Institut der Uni Heidelberg 
zur Untersuchung gegeben. Die haben mit C14-Messung ein Alter von etwa 
10000 Jahren ermittelt, und das ganze (deshalb) kostenlos gemacht. Der 
Rest liegt immer noch an der Stelle im Fluss.
Zu einem alten Mühlstein an fast gleicher Stelle konnte ein Geologe 
beinahe den Steinbruch in der Eifel nennen. Immerhin ein Transport über 
100km flußaufwärts. Mühlen waren früher "high tec", im englischen 
bedeutet milling immer noch Metallbearbeitung.

Also in der nächsten Uni könnte es auch Ansprechpartner geben.

von A. S. (achs)


Lesenswert?

Christoph db1uq K. schrieb:
> Die haben mit C14-Messung ein Alter von etwa
> 10000 Jahren ermittelt, und das ganze (deshalb) kostenlos gemacht.

Seit 10.000 Jahren dort und niemanden hat das interessiert?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

A. S. schrieb:

> Seit 10.000 Jahren dort und niemanden hat das interessiert?

Ja, irgendwer hat sich das vor 9999 Jahren angesehen und liegengelassen,
weils ihm zu alt war. :-)

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

Christoph db1uq K. schrieb:
> Zu einem alten Mühlstein an fast gleicher Stelle konnte ein Geologe
> beinahe den Steinbruch in der Eifel nennen. Immerhin ein Transport über
> 100km flußaufwärts.

In Berlin hat man uraltes Steinzeug aus Ägypten, China, etc. gefunden!

von Frank N. (antony)


Lesenswert?

Hallo Zusammen,

danke an alle, die mir hier helfen konnten.
Ich habe mich mit Herrn Dieter Heinlein in Verbindung gesetzt und hier 
seine Antwort:

Die Analyse zeigt leider klar, dass dies höchst wahrscheinlich kein 
Meteorit ist.
Ausser Eisen sollte der Stein viel mehr Nickel enthalten. Bei dem 
geringen Nickel Anteil ist ein Meteorit extrem unwahrscheinlich. Leider
🌠

Trotzdennoch möchte ich den Stein ins Labor schicken und untersuchen 
lassen.
Wohin könnte ich den Stein hinschicken?

VG

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Frank N. schrieb:
> Hallo Zusammen,
>
> danke an alle, die mir hier helfen konnten.
> Ich habe mich mit Herrn Dieter Heinlein in Verbindung gesetzt und hier
> seine Antwort:
>
> Die Analyse zeigt leider klar, dass dies höchst wahrscheinlich kein
> Meteorit ist.
> Ausser Eisen sollte der Stein viel mehr Nickel enthalten. Bei dem
> geringen Nickel Anteil ist ein Meteorit extrem unwahrscheinlich. Leider
> 🌠

XKCD lag mal wieder richtig.

>
> Trotzdennoch möchte ich den Stein ins Labor schicken und untersuchen
> lassen.

Wozu das Geld ausgeben wenn die erste Einschätzung so aussah?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Frank N. schrieb:

> Die Analyse zeigt leider klar, dass dies höchst wahrscheinlich kein
> Meteorit ist.
> Ausser Eisen sollte der Stein viel mehr Nickel enthalten. Bei dem
> geringen Nickel Anteil ist ein Meteorit extrem unwahrscheinlich.

Also doch Raseneisenstein?

von Rick M. (rick-nrw)


Lesenswert?

Google meint:

Weist das Fundstück eine besonders hohe Dichte auf, d.h. ist es für 
seine Größe besonders schwer?

Wird das Stück von einem Magneten angezogen?
Weist das Fundstück eine matte Oberfläche auf?
Zeigt das Objekt auf einer angeschliffenen Ecke metallischen Glanz oder 
metallische Einschlüsse?
Hat das Objekt eine schwarze oder braune Kruste?
Ist das Stück kompakt und massiv?

Falls Sie alle Fragen mit „Ja“ beantworten können, so haben Sie 
möglicherweise einen Meteoriten gefunden! In einigen (seltenen) Fällen 
kann auch eine der Antworten „Nein“ lauten, und das Fundstück trotzdem 
ein (außergewöhnlicher) Meteorit sein. Sollten Sie jedoch bei allen 
Fragen „Nein“ angekreuzt haben, so liegt bei Ihrem Fund mit größter 
Wahrscheinlichkeit leider kein Meteorit vor.

Quelle:
https://www.dlr.de/pf/desktopdefault.aspx/tabid-8954/15460_read-37910/

: Bearbeitet durch User
von Fpgakuechle K. (fpgakuechle) Benutzerseite


Lesenswert?

Teste doch selber, Salpeter-Säure drauf und nach Widmanstätten-Struktur 
mit ner Lupe schauen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Widmanst%C3%A4tten-Struktur#/media/Datei:Hraschina_meteorite,_etched_slice,_Naturhistorisches_Museum_Wien.jpg

Passt aber nicht auf jede Sorte Himmelsstein.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Die meisten Meteoriten bestehen aus Stein, also es muss nichts heissen, 
wenn da nicht allzuviel Ni drin ist

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.