Forum: Platinen Layout Parallel arbeiten Altium


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Julian R. (Firma: Messring Systembau) (hirschauto)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

wir haben bei uns in der Firma ein PCB Layout an dem 2 Mitarbeiter 
parallel arbeiten sollen. Ist das in Altium Designer möglich? Aktuell 
gibt es Probleme mit den Version Contol Files im Conflict State.

ein Mitarbeiter nannte das Collaborate, Campare and Merge Fenster würde 
helfen, jedoch verstehe ich dieses Panel nicht.

kann mir bitte jemand helfen?
Vielen Dank

von PCB (Gast)


Lesenswert?

Ich weiß nicht, wie das in der aktuellen Version ist aber damals lief es 
wohl über SVN, wo dann jeder seine Änderungen einchecken muß. Beim 
Einchecken der Änderungen, kann die Änderungen dann wohl abnicken.
Es müsste ein Video oder ein Tutorial von Altium geben.

In Altium habe ich die Funktion bisher aber nicht in Altium verwendet.

von Taz G. (taz1971)


Lesenswert?

@PCB Gast: es geht um gleichzeitig !

Wirklich helfen kann ich nicht aber hier ist schon mal ein Video: 
https://www.youtube.com/watch?v=EZAYmaWbSTY

Soweit ich weiß musst Du beide PCB zusammenführen. Also ein File öffnen 
und im Collaborate Panel unter Comparsion das zweit anwählen.
Das PCB wird in Zellen unterteilt und miteinander verglichen. Die 
Unterschiede kann man durchgehen, anklicken und von der zweiten auf das 
geöffnete PCB übernehmen. So kann man Zelle für Zelle abarbeiten und die 
Unterschiede übernehmen oder auch nicht.
Es ist natürlich hilfreich wenn sich die beiden Mitarbeiter vorher 
abgesprochen haben. Der eine macht die linke Seite, der andere die 
Rechte oder der eine den Toplayer, der andere den Bottom.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Ich halte das für unmöglich. Da muß zwischen den beiden die Chemie 
wirklich extrem gut zusammen passen, um 2 Routingstile unter einen Hut 
zu kriegen. Ich sehe da also weniger das Technische sondern mehr das 
Menschliche als Hauptproblem.

Eher ginge das auf Geräteebene. D.h. jeder macht separate Schaltpläne 
und Platinen, die dann zu einem Gerät gehören. Dazu müssen nur die 
Schnittstellen zwischen den Platinen definiert werden.

von Wühlhase (Gast)


Lesenswert?

Naja, wenn man damit leben kann...

Ich habe mal eine Leiterkarte mit meinem Chef gemeinsam geroutet (nicht 
simultan, eher so einen Tag er, einen Tag ich) und man sieht eindeutig, 
daß da zwei verschiedene Entwickler am Layout saßen.

Schlimm ist das aber eigentlich nicht. Mich nerven 45°-Winkel bei 
Leiterbahnen mittlerweile (wenn man einen Leiterzug verschieben will 
passt der gewinkelte Teil nicht seine Länge an, sondern das schräge 
Stück wird länger), aber sonst sieht es einfach nur etwas merkwürdig 
aus.

von 123 (Gast)


Lesenswert?

und was sollen die Software entwickler sagen?
Da passt jeder entwickler irgend eine code datei eines anderen 
entwicklers an und das schon seit jahren. Und es funktioniert, ...

Das sollten dann doch auch die Layouter hin bekommen, ... ggf lernt der 
eine ja auch was vom andern, ...

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

123 schrieb:
> und was sollen die Software entwickler sagen?
> Da passt jeder entwickler irgend eine code datei eines anderen
> entwicklers an und das schon seit jahren. Und es funktioniert, ...

Dazu müssen aber auch saubere Schnittstellen zwischen den Modulen 
definiert und eingehalten werde.

> Das sollten dann doch auch die Layouter hin bekommen, ... ggf lernt der
> eine ja auch was vom andern, ...

Da kommt aber eine zusätzliche Dimension bei der Definition der 
Schnittstelle hinzu: die Geometrie.
Das gibt es natürlich auch schon bei einem modularen System, bei den 
Baugröße, Anschlusstechnik und die elektrischen Signale übergreifend 
festgelegt wurden.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

123 schrieb:
> und was sollen die Software entwickler sagen?

Der würde dann, wie für Software gewohnt, statt 1GB RAM eine Platine mit 
10*10m² anlegen wollen.
Auch würde er sich nicht um Spannungsfestigkeit, Abwärme, Übersprechen, 
Leitungswiderstände usw. kümmern wollen.

Die Bedingungen für Platinen sind deutlich komplexer, als die für 
Software. Man kann leicht einen Schaltplan formal auf eine Platine 
setzen und nichts funktioniert.

von Pandur S. (jetztnicht)


Lesenswert?

An derselben Platine, nicht zeitgleich sollte gehen. Auch wenn jeder 
sein eigenes Versionen Management laufen laesst.

von Wühlhase (Gast)


Lesenswert?

123 schrieb:
> und was sollen die Software entwickler sagen?
> Da passt jeder entwickler irgend eine code datei eines anderen
> entwicklers an und das schon seit jahren. Und es funktioniert, ...
>
> Das sollten dann doch auch die Layouter hin bekommen, ... ggf lernt der
> eine ja auch was vom andern, ...

Naja, so direkt kann man das schwer vergleichen wie ich finde.

Software läßt sich weitaus einfacher in Teile zerlegen, die völlig 
unabhängig voneinander bearbeitbar sind, insbesonderen bei OOP. Zwei 
Kollegen können je eine verschiedene Klasse schreiben, andere Kollegen 
schreiben den Unittest, und schon sind viele Leute beschäftigt ohne daß 
sie viel kommunizieren müssen. Da kann jeder an irgendeinem Weltende in 
einer anderen Zeitzone sitzen ohne ein Problem zu haben. Erst wenn der 
Unittest fehlschlägt muß man sich vielleicht mal wieder beraten.

Bei der Schaltplanerstellung ginge das nur teilweise, und kaum ohne 
Kommunikation. Da ergibt es Sinn, wenn die verschiedenen 
Schaltplanersteller sollten da ein paar Stunden Zeit gemeinsam in einem 
Büro verbringen. Und da ist man auf weitaus häufigerer Aktualisierung 
des Arbeitsstandes angewiesen.

Beim Layout wird es auch nicht besser. Bauteilplatzierung will 
abgesprochen werden und dauert nicht selten auch erstaunlich lange. Das 
einfach Leiterbahnenziehen dagegen kann zumindest teilweise der 
Autorouter machen.

von Taz G. (taz1971)


Lesenswert?

Ich selber habe keine Erfahrung, aber im Altium Forum hat einer 
berichtet, dass es in seiner Firma normal ist das mehrere Designer 
gleichzeit routen und das die Arbeiten später gemerged werden.
Ich denke das funktioniert auch Problemlos, wenn man vorher Regeln 
aufstellt. Wer routet was und welche Bauteile dürfen verschoben werden 
und welche nicht.
Ich könnte mir gut vorstellen nach der groben Platzierung der Bauteile, 
einen senkrechten Stich durch die Platine zu zeichnen und zu sagen "Du 
machst die rechte Seite und ich die Linke". Die Schnittstelle bleibt 
ungeroutet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.