Forum: Offtopic Lego-Männchen: Elektroniker / Elektriker / Programmierer


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sven Böttcher (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hi,

von Lego gibt es doch die kleinen Männchen in allen möglichen Varianten. 
Gibt es auch welche als:
* Elektroniker
* Elektriker

Ich habe bisher nichts gefunden. Nur allgemein "Arbeiter" und 
"Handwerker". Nur ein Programmierer gäbe es (siehe Anhang).

: Verschoben durch Moderator
von Rainer S. (enevile) Benutzerseite


Lesenswert?

In den Lego Läden kannst du deinen eigenen Männchen zusammenstellen. 
Diverse Köpfe, Werkzeug(Denke nicht dass der Lötkolben oder Multimeter 
dabei ist), Körper, Beine, usw. . Leider kenne ich noch keinen 
Konfigurator von Lego wo man das Online macht.


Lego Männchen: https://www.thingiverse.com/thing:3954301

Multimeter: https://grabcad.com/library/multimeter-design-1

Lötkolben: https://grabcad.com/library/lotkolben-weller-wp-80-1

Größe vorher anpassen(skalieren) damit die in der Hand vom Männchen gut 
steckt.

Einfarbig ausdrucken(Multimeter gelb z.B.) oder ausdrucken lassen und 
schön glatt machen und dann bemalen oder Folie drauf kleben.

: Bearbeitet durch User
von Olaf (Gast)


Lesenswert?

> Ich habe bisher nichts gefunden.

Wir Ingenieure werden wie immer voll diskriminiert. Ich will endlich mal 
ein dutzend Ingenieurserien und nicht immer nur Arztserien!

Und wenn es so ein Maenneken gaebe dann saehe das vermutlich aus wie 
Doktor Emmet Brown.

Kein wunder das wir ein Mangelberuf sind!

Olaf :-)

von Dirk B. (dirkb2)


Lesenswert?

Sven Böttcher schrieb:
> von Lego gibt es doch die kleinen Männchen in allen möglichen Varianten.
> Gibt es auch welche als:
> * Elektroniker
> * Elektriker

Das widerspricht eigentlich dem Konzept von Lego.
Sag, dass Männchen ist ein Elektriker, dann ist es ein Elektriker.

> Ich habe bisher nichts gefunden. Nur allgemein "Arbeiter" und
> "Handwerker". Nur ein Programmierer gäbe es (siehe Anhang).

Gib dem eine andere Tasse, dann ist es ein Mitarbeiter im Finanzamt oder 
Lehrer.

von Hendrik L. (hlipka)


Lesenswert?


von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Dirk B. schrieb:
> Das widerspricht eigentlich dem Konzept von Lego.
> Sag, dass Männchen ist ein Elektriker, dann ist es ein Elektriker.

Sehr gut.

von Kevin M. (arduinolover)


Lesenswert?

Rainer S. schrieb:
> Lego Männchen: https://www.thingiverse.com/thing:3954301

Das LEGO da noch nicht geklagt hat.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Kevin M. schrieb:
> Das LEGO da noch nicht geklagt hat.

Soweit ich weiß ist deren Patent ausgelaufen. Es gibt inzwischen viele 
kompatible Sets im Einzelhandel.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

LEGO CITY 3179

von Kevin M. (arduinolover)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Soweit ich weiß ist deren Patent ausgelaufen. Es gibt inzwischen viele
> kompatible Sets im Einzelhandel.

Ja aber der NAME ist geschützt, frag mal den Held der Steine :D

von Legonaut (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Oh nein - das ist in Europa und den USA ein ganz große Sache und heißt 
bei uns Geschmacksmuster.
Falls es dich interessiert Google mal ein wenig bzw. sieh dir via 
Youtube an welche Klimmzüge alternative Hersteller und oder Importeure 
machen müssen wenn irgendwelche Figuren zu sehr nach Lego aussehen.
Insgesamt hat Lego so gar nichts mit dem zu tun was eventuell noch aus 
Kindheitstagen in so manchen Kopf sitzt und wie sie mit aller Macht 
versuchen herüber zukommen.
Und das Betrifft bei weiten, dort aber besonders prominent, das 
Legomenschchen sondern Lego verwendet auch so manch einen anderen 
schmutzigen (aber wohl legalen) Trick um Mitbewerbern in Europa und den 
USA das Leben schwer zu machen...
Lego spielt locker in der Liga von Apple wenn es um Marktmacht und faule 
Tricks geht...

Legonaut

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Mini Figur Lego Serie 19 71025 #5 Lady Programmer

von René F. (Gast)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Kevin M. schrieb:
>> Das LEGO da noch nicht geklagt hat.
>
> Soweit ich weiß ist deren Patent ausgelaufen. Es gibt inzwischen viele
> kompatible Sets im Einzelhandel.

Stört Lego nicht, die versuchen sogar mit abgelaufenen Gebrauchsmustern 
Container aufzuhalten, gibt bei YouTube viele Berichte darüber.

von Backpacker (Gast)


Lesenswert?

Dirk B. schrieb:
> Gib dem eine andere Tasse, dann ist es ein Mitarbeiter im Finanzamt oder
> Lehrer.

Ich wusste es! Beamte, Lehrer, Programmierer: Alles das gleiche "Pack"! 
:D

Nichts für ungut ;)

von HildeK (Gast)


Lesenswert?

Backpacker schrieb:
> Ich wusste es! Beamte, Lehrer, Programmierer: Alles das gleiche "Pack"!
> :D

Logisch. Mir sieht man in freier Wildbahn auch nicht an, dass ich 
Elektroniker bin - außer ich hab ausnahmsweise mal mein T-Shirt mit 
'Widerstand ist zwecklos' an ...

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Den Bauarbeiter mit der orangenen Weste kann man eigentlich für alles 
universell einsetzen, auch für einen Elektriker. Der Telefonmann Klaus 
mit dem Blaumann, ist optisch noch besser als Elektriker geeignet.

Wenn das Auswahlkriterium auf rein optischer Natur basiert, dann ist der 
Superelektriker mit den gelben Blitzen sogar am besten geeignet.

⚡⚡

von Rainer S. (enevile) Benutzerseite


Lesenswert?

Vielleicht passt ja auch ein kleines Platinchen oder ein IC in die Hand 
:D.

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Kevin M. schrieb:
> Ja aber der NAME ist geschützt, frag mal den Held der Steine :D

Nicht nur das.

Lego versucht jeden noch so abstrusen Klageweg, um Bausteine anderer 
Hersteller aus dem Weg zu klagen, da geht es um die Kopfform der 
Männchen oder die Noppenanzahl der Steinchen.

Das Problem löst man nur, in dem man Original Lego konsequent meidet und 
die Firma pleite gehen lässt.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> Das Problem löst man nur, in dem man Original Lego konsequent meidet

Blöd nur dass alle alternativen Marken die ich jemals in den Händen 
hatte mit schlechte Qualität auffielen.

Es fängt mit ungleichmäßiger Färbung an, manche Steine bekommt man nur 
mit Gewalt zusammen, andere fallen von alleine wieder ab. So macht das 
keinen Spaß. Kennt irgendwer irgendwen, der mit nachgemachten Legos 
zufrieden ist? Ich nicht.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Kennt irgendwer irgendwen, der mit nachgemachten Legos zufrieden ist?

Ich habe selber früher im Kindergarten gerne mit dem Nopper-Baukasten 
gespielt. Die Steine haben immer gut gehalten. Allerdings konnte man 
damit keine echte Lenkung konstruieren.

Ab dem 6. Lebensjahr wollte ich unbedingt eine funktionierende Lenkung 
haben. Da hat mir der Weihnachtsmann wie von Geisterhand einen 
Fischertechnik-Baukasten geschenkt. 😃

LEGO-Technik gab's Damals noch nicht.

von Kevin M. (arduinolover)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Blöd nur dass alle alternativen Marken die ich jemals in den Händen
> hatte mit schlechte Qualität auffielen.

Und du hast Alle alternativen in händen gehabt? Es gibt einige 
Hersteller die bessere Qualität zu einem deutlich niedrigerem Preis 
anbieten.

Abgesehen davon glänzt Lego auch nicht mehr wirklich mit Qualität, nur 
mit unverschämten Preisen.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Da hat mir der Weihnachtsmann...

Weihnachten bei Van Den Bergs:

https://youtu.be/bsDTxXmudi0

Oder Computeranimiert:

https://youtu.be/6tTUjN2gOkE

von Dunno.. (Gast)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Kennt irgendwer irgendwen, der mit nachgemachten Legos zufrieden ist?
> Ich nicht.

Also wenn's nach dem Held der Steine (Mal bei YouTube suchen) geht, dann 
auf jeden Fall. Scheinbar hat's da in der letzten Zeit einiges an 
alternativen.

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> konsequent meidet und die Firma pleite gehen lässt.

Dann geht die Runde wieder an ein großes asiatisches Land, das diesen 
ganzen Markt übernimmt.

Bedenke bei jedem solchen Mist, den Du von Dir gibst und umgesetzt wird, 
dass die Zahlungskraft Deines Landes in dem Du wohnst immer weniger 
wird. Am Schluss wird noch Deine Rente oder Pension gestrichen. 
Vielleicht wirst Du vorzeitig aufgeräumt und verwurstet in Soylent 
Green.
(https://en.m.wikipedia.org/wiki/Soylent_Green)

von Legonaut (Gast)


Lesenswert?

Hallo

so ist es.
Da hat sich wohl in den letzten Jahren so einiges getan, vor allem bei 
den "Klemmbausteinherstellern" (auch wenn jeder weis was mit Lego 
gemeint ist sollte man das Wort Lego als Händler vermeiden - wie 
geschrieben: Ein ähnlich humorloser Verein wie Apple...) die ganz 
offiziell sich von Lego abheben und die nicht nur leicht abgewandelte 
Plagiate vertreiben.
Falls ernsthaftes Interesse besteht schau dich bei YouTube um da gibt es 
so einige Tests.
Und ja:
Lego hat(te) auch so einige ernsthafte Qualitätsprobleme - vor allem was 
die Kontinuität der Farben angeht...
Dafür Preise (nicht nur bei Lizenzprodukten) die stetig nur nach oben 
gehen und einfach nur unverschämt sind - na ja Vorortläden ("Stores")in 
den besten Einkauflagen müssen ja auch finanziert werden.
Und wieder kommt mir da direkt Apple im Sinn
Es fängt mit Lego an - wird dann irgendwann zwischen 11 und 14 Jahren 
peinlich und uncool und das Smartphone - möglichst von Apple wird zum 
(für die Eltern...) teuren Thema - dann nach vielen Jahren wird für so 
manchen Erwachsenen "ernsthaftes" Lego wieder zum Thema (AFOL) - aber 
die Preiese sind noch exklusiver geworden und Lego hat schon länger klar 
erkannt das die AFOL bereit sind viel Geld zu zahlen.
Und schon ist so mancher zum vorbildlichen hippen Konsumenten geworden -
Apple, Lego möglichst dann noch einige "edle" Modemarken und oder ein 
Fahrrad von Audi oder BMW (zumindest das Branding)...
Und das oft bei einen Einkommen das eher unterhalb von den liegt was 
hier im Forum viele haben (behaupten es zu haben?).



Legonaut

Beitrag #6877930 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Tom (Gast)


Lesenswert?


von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Legonaut schrieb:
> Und ja:
> Lego hat(te) auch so einige ernsthafte Qualitätsprobleme - vor allem was
> die Kontinuität der Farben angeht...

Ich hatte mal den "Arc De Triomphe" aus Lego nachgebaut, da sind 
tatsächlich einige weiße Steine im Laufe der Zeit vergilbt, andere nicht 
(Nichtraucherwohnung).

von Patrick L. (Firma: S-C-I DATA GbR) (pali64)


Lesenswert?

[OT]
Michael M. schrieb:
> tatsächlich einige weiße Steine im Laufe der Zeit vergilbt

Aber das macht es doch fast Realistischer?

Nee Kompliment hast du schön gemacht :-)
[/OT]

Beitrag #6877943 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Patrick L. schrieb:
> Aber das macht es doch fast Realistischer?

Bei Monumentalbauten stimmt das sogar, aber beim Nachbau von modernen 
Eigenheimen ist das eher störend. Man will ja schließlich keinen dunklen 
Fleck an der Hauswand haben :)

Patrick L. schrieb:
> Nee Kompliment hast du schön gemacht :-)

Danke :)

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Dieter schrieb:
> Vielleicht wirst Du vorzeitig aufgeräumt und verwurstet in Soylent
> Green.
> (https://en.m.wikipedia.org/wiki/Soylent_Green)

Geht nicht, MaWin ist zu dornig 🤣

von Sven Böttcher (Gast)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Den Bauarbeiter mit der orangenen Weste kann man eigentlich für alles
> universell einsetzen, auch für einen Elektriker. Der Telefonmann Klaus
> mit dem Blaumann, ist optisch noch besser als Elektriker geeignet.

Danke für die Bilder. Die 2 sind ganz OK. Werde welche bestellen.

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Abdul K. schrieb:
> Geht nicht, MaWin ist zu dornig 🤣

Das kommt darauf an. Je nach dem ob es ein echter oder einer der vielen 
falschen MaWin war.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

>> Blöd nur dass alle alternativen Marken die ich jemals in den Händen
>> hatte mit schlechte Qualität auffielen.

Kevin M. schrieb:
> Und du hast Alle alternativen in händen gehabt?

Ich schrieb nicht ohne Grund "die ich jemals in den Händen hatte". Wenn 
du jemanden für verdrehte Sätze kritisieren willst, dann stelle dich 
bitte vor einen Spiegel.

Jendensfalls waren das in den letzten 10 Jahren drei unterschiedliche 
Marken, und ich bin schon einige Jahre älter, so dass ich Gelegenheit 
hatte, wesentlich mehr als drei Alternativen auszuprobieren.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> da sind tatsächlich einige weiße Steine im Laufe der Zeit vergilbt

Ui, das hätte ich nicht erwartet.

Wenn man sich mal die "Brick" Bausätze bei Aliexpress anschaut, sind da 
schon einige sehr dreiste Nachahmungen bei, vor allem im Bereich Star 
Wars. Aber es gibt auch viele Sets, die ich so von Lego noch nicht 
gesehen habe.

von Richard H. (richard_h27)


Lesenswert?

Dirk B. schrieb:
> Sag, dass Männchen ist ein Elektriker, dann ist es ein Elektriker.

Oder sag, dass das Männchen einen Kurzen in der Hose hat, dann kommen 
die Leute von selbst darauf, welchen Beruf das Männchen darstellen soll.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Jendensfalls waren das in den letzten 10 Jahren drei unterschiedliche
> Marken, und ich bin schon einige Jahre älter, so dass ich Gelegenheit
> hatte, wesentlich mehr als drei Alternativen auszuprobieren.

Zehn Jahre alte Erfahrung ist aber nicht mehr relevant. Auf der einen 
Seite hat sich die Qualität vieler alternativen Hersteller in den 
letzten Jahren rasant verbessert. Auf der anderen Seite hat sich die 
Qualität von LEGO® verschlechtert. Farbabweichungen sind mittlerweile 
auch bei LEGO® gängig und LEGO® hat ebenfalls China als 
Produktionsstandort entdeckt.

Sven Böttcher schrieb:
> Danke für die Bilder. Die 2 sind ganz OK. Werde welche bestellen.

Hier kannst du dir alle je erschienenen Figuren ansehen 
https://www.bricklink.com/catalogTree.asp?itemType=M mit Links zu 
Verkäufern und Preisen.

Es findet sich u.a.

Rocket Engineer
https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?M=cty1038#T=S&O={%22iconly%22:0}

Jungle Engineer (hier Engineer = Maschinist)
https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?M=cty0802#T=S&O={%22iconly%22:0}

37 Scientists (auch Aliens und Mad Scientists)
https://www.bricklink.com/catalogList.asp?pg=1&q=scientsist&catLike=W&sortBy=N&sortAsc=A&catType=M&v=1

Ferrari F1 Ingenieur
https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?M=rac030s#T=S&O={%22iconly%22:0}

Eine Sprengmeisterin
https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?M=cty0877#T=S&O={%22iconly%22:0}

Diverse Sanitary Engineers (Kanalarbeiter)
https://www.bricklink.com/v2/catalog/catalogitem.page?M=cty0158#T=S&O={%22iconly%22:0}

von A(r)no N. (Firma: Arbeit schändet) (legonaut)


Lesenswert?

Hallo

Tom schrieb:
> Meinst du sowas?
> https://www.lego.com/en-us/page/why-i-designed-everyone-is-awesome
>
> Gruß
> Tom

Meinst du mich, oder war das eine Reaktion auf den deinen Beitrag 
vorausgehenden gelöschten Beitrag?

Wenn du mich meinst:

Volltreffer besser kann man (sich) Lego -aber bei weiten nicht nur- gar 
nicht beschreiben:
"Wir sind Hipp, wir sind so aufgeschlossen, wir sind so 2021 - aber 
bitte geb uns viel Geld..."

Und natürlich nur in "Geheimen":
Aber wehe wir müssen von Kuchen was abgeben oder du redest nicht nett 
über uns (wenn es mehr als eine Einzelmeldung in irgendeinen Forum ist) 
- dann schießen wir mit einen Batallion Rechtsanwälten, legalen 
Drohschreiben bzw. schmutzigen Tricks /Geschmaksmuster, ausbremsem durch 
juritische Tricks und ähnliches) zurück...
Wie ich schon geschrieben habe:
Das Apple (Jack wolfskin, Ferrari,...) der Klemmbausteinindustrie...

: Bearbeitet durch User
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Hannes J. schrieb:
> Auf der einen
> Seite hat sich die Qualität vieler alternativen Hersteller in den
> letzten Jahren rasant verbessert. Auf der anderen Seite hat sich die
> Qualität von LEGO® verschlechtert.

Ich hatte inzwischen Gelegenheit zu einer Audienz bei meinem erlauchten 
Sohn.

Er war bisher mit Lego immer sehr zufrieden, doch der letzte Ninjago 
Bausatz den wir im Mai kauften führte zu Frust. Zahlreiche Teile vielen 
über Nacht von ganz alleine wieder auseinander. Auch der Aufbau 
gestaltete sich als problematisch weil immer wieder Teile (die er gerade 
nicht berührte) wieder lösten. Am Ende hat er die Teile wieder in die 
Kiste geworfen und nur die Figuren verwendet.

Das ist schon bitter, denn die Kiste hat fast 100 Euro gekostet.

Was das Vergilben der weißen Bausteine angeht: Er hat nur alte wo das 
nicht passiert, aber mehrere Klassenkameraden berichteten ihm von dem 
Problem.

Ich muss sagen, das schockiert mich schon. Da bricht für mich eine Welt 
zusammen, auf die bisher 100% Verlass war. Lego war das letzt Produkt, 
bei dem ich gerne viel geld ausgab weil ich wusste, dass die Qualität 
top ist und man es gut vererben kann.

Nun wird wohl auch die allgemeine Wertschätzung für Lego sinken, so dass 
unsere umfangreiche Sammlung sehr viel rascher an Wert verliert, als 
geplant.

Schade schade. China hat offenbar endgültig gewonnen.

: Bearbeitet durch User
von Richard H. (richard_h27)


Lesenswert?

Richard H. schrieb:
> Oder sag, dass das Männchen einen Kurzen in der Hose hat, dann kommen
> die Leute von selbst darauf, welchen Beruf das Männchen darstellen soll.

Ich wurde inzwischen belehrt, dass zur Ausübung des Elektrikerberufes 
ein Kurzer in der Hose ein Hindernis darstellt.

von Christian B. (luckyfu)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Blöd nur dass alle alternativen Marken die ich jemals in den Händen
> hatte mit schlechte Qualität auffielen.

Das ist aber aktuell nicht mehr so. Im Gegenteil: Es gibt sogar 
mittlerweile Steine kompatibler Klemmbausteinhersteller mit deutlich 
besserer Qualität (Mouldking, Teilweise Cada) als Lego. Lego ist einfach 
ein riesen Konzern, der nur noch darauf aus ist, Gewinn zu maximieren. 
Da gibt es ein Video vom Held der Steine, wo er den Lego Ferrari mit dem 
eines Konkurrenten vergleicht. Der Preis ist identisch. Allerdings gibt 
es den Konkurrenten Ferrari nun nicht mehr, da Lego ein Getriebeteil in 
der Schaltung jetzt erst hat patentieren lassen, nachdem es schon viele 
andere nachgebaut haben. Aber ja, wir haben auch schon deutlich mehr 
Sets von alternativen Anbietern. Mein kleiner hat auch eine Lego 
Eisenbahn mit vielen Wagons von Bluebrixx, dort gibt es die nämlich und 
auch andere Gleisradien, die ich meinem kleinen aktuell noch aus dem 3D 
Drucker beschafft habe. Nichtsdestotrotz ist es nicht so, dass wir gar 
kein Lego mehr kaufen. Dieses Weihnachten bekommt er den Abschlepptruck 
weil der vom Preis- Leistungsniveau her so ist, dass ich das für 123€ 
durchaus akzeptabel finde. Man kann nicht durchschauen und es ist mal 
wieder ein Technikset mit einigen Getrieben und sogar Pneumatik. Dass er 
nur nen Spar Motor hat: geschenkt.

von Christian B. (luckyfu)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Schade schade. China hat offenbar endgültig gewonnen.

Schon Lange, da die Lego Steine eben auch aus China kommen... Die werden 
schon lange nicht mehr in Dänemark gespritzt...

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Christian B. schrieb:
> ...da Lego ein Getriebeteil in der Schaltung jetzt erst hat patentieren
> lassen, nachdem es schon viele andere nachgebaut haben.

Nachträglich patentieren funktioniert nicht, es sei denn Lego hat 
Superanwälte.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Dabei hat Lego das noch nicht mal selber erfunden. Das wurde Jahre 
vorher in England als Kinderspielzeug auf den Markt gebracht. Blieb dort 
aber ein Ladenhüter bis die jetzigen Lego Leute das mal gekauft haben 
und heute gigantische Mengen davon produzieren. Da gibts wenigstens 
einen Film drüber der immer wieder mal im Fernsehen läuft.

von Christian B. (luckyfu)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:
> Nachträglich patentieren funktioniert nicht, es sei denn Lego hat
> Superanwälte.

https://youtu.be/CmvZNtn2Xqs

dazu noch 
https://justbricks.de/news/2021/09/lego-patent-kann-zum-stolperstein-fuer-alternativen-werden-7082/

Das ist also keineswegs so, dass dieser Stein noch gar nicht auf dem 
Markt ist. Im Gegenteil, der ist schon einige Jahre erhältlich aber Lego 
hat ihn eben jetzt erst patentieren lassen. bzw. hat Lego vielmehr die 
Patentanmeldung bewusst so gemacht, dass sie, ich sag mal so: leicht 
übersehen werden kann. Und an dem Umstand natürlich auch nichts 
geändert.

: Bearbeitet durch User
von A(r)no N. (Firma: Arbeit schändet) (legonaut)


Lesenswert?

Hallo

Christian B. schrieb:
> Stefan ⛄ F. schrieb:
>> Schade schade. China hat offenbar endgültig gewonnen.
>
> Schon Lange, da die Lego Steine eben auch aus China kommen... Die werden
> schon lange nicht mehr in Dänemark gespritzt...

Nein - jetzt geht es wieder um die Details:

Es geht wieder mal in den Bereich der Geschmacksmuster und ähnliches 
(Patent ->antrag<- und damit unsicherheit bei der Konkurenz und vor 
allem im Verkauf erzeugen)...
Aber die Intention dahinter ist klar erkennbar und nun seid mehreren 
Jahren (nicht nur) Lego typisch.
Es braucht wohl wieder mal eine Fast Pleite wie sie Lego irgendwann in 
den frühen 2000 hatte - wo die Interessen der kleinen (Kinder) und auch 
ersten großen Kunden(erste AFOL und halt Eltern die den Spaß bezahlen) 
vollständig ignoriert wurden und eine entsprechende Reaktion eben von 
diesen Kunden kam.
Nur ein kräftiges Umdenken und eben verzicht auf schnellen Gewinn hatte 
die Firma recht umfassend gerettet.
Und "nun" (eigentlich schon etwas länger) geht es halt wieder los - zwar 
ein klein wenig anders - aber hoffentlich (?) bald gleichen Ergebnis:

Teuer war Lego schon immer - aber so extrem...? Aber die Qualität hatte 
nahezu immer gestimmt und  die hohen Preise waren den fairen Umgang mit 
den Produktionsmitarbeiter eben in Dänemark und Co. geschuldet.
Des weiteren hatte man halt mit der (ehrlicherweise kaum vorhandenen) 
Konkurrenz einfach gelebt und auf moralisch fragwürdige Tricks 
verzichtet -

Seid nun schon mehreren Jahren, aber eben immer ausfälliger und 
unverschämter ist es aber anders geworden:
Was aber sicherlich auch am neuen selbstverständniss der 
Geschäftsetage(n) (die Ausbildung an den Universitäten der 
entsprechenden Leute dahinter ganz allgemein) liegt - das "neue" 
Verhalten von Lego ist ja sehr weit vor allem bei den "Edelmarken" 
verbreitet - siehe mein "Lieblingsfeind" Apple - anstatt mit Qualität 
und echter Kundennähe auf "China" zu Reagieren siegt die Gier und 
Schauspielerei der Marketingabteilungen  ("Don't be evil", 
"Kinderfreundliches Spielzeug" "Wir kümmern uns" oder auch mal "nette" 
Sozialstorys in der Werbung -Amazon-, eigentlich alles was Red Bull so 
macht, Stadionbenennungen nach Versicherungen usw. - mal sehen wann es 
die ersten richtigen  "Markennamenstädte" gibt ...)


Legonaut

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Kennt irgendwer irgendwen, der mit nachgemachten Legos
> zufrieden ist? Ich nicht.

Dann darfst du mit mir jetzt jemanden kennenlernen.

Ich bin sogar mit den ganz frech gefälschten von Lepin zufrieden. Kommt 
aber hier - wie so oft - auch mal wieder auf den Einsatzzweck und 
persönliche Vorlieben an: Für das Modell zusammenbauen und dann in das 
Regal stellen, bieten diese in meinen Augen definitiv das bessere 
Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch wenn diese sich nicht so gut 
zusammenbauen lassen, wie Original-Lego. Natürlich ist das nicht einem 
jedem das seine, aber es gibt ja auch noch das Originale-Premium-Produkt 
zum Premium-Preis.

Als Kinderspielzeug kämen mir solche Fälschungen allerdings definitiv 
nicht ins Haus. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen, dass es hier 
Mitbewerber gibt, die hier auch Produkte in einer passenden Qualität 
anbieten.

Fazit: ich bin zufrieden mit nachgemachten Legos.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Ich werde beim nächsten mal wahrscheinlich nochmal nachgemachte Legos 
versuchen. Die originalen sind offenbar ihren Preis nicht mehr wert.

von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Die originalen sind offenbar ihren Preis nicht mehr wert.

Würde ich so nicht sagen.
Die Frage ist eher, ob man diese Qualität braucht.

Für die Thematik "Kinderspielzeug" würde ich diese Frage guten Gewissens 
mit "ja" beantworten. Ich habe aber auch schon Konkurenzprodukte 
gesehen, denen ich mein persönliches "ja" in dieser Frage auch zutrauen 
würde, habe mich damit aber noch nicht genügend auseinandergesetzt.

Für den Technik-Autokran hat Papa die Qualität von Lepin gereicht.

von Matthias S. (da_user)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Ich werde beim nächsten mal wahrscheinlich nochmal nachgemachte Legos
> versuchen. Die originalen sind offenbar ihren Preis nicht mehr wert.

Ich bin gerade auf dieses Video gelesen, bei dem der Held der Steine ein 
Lego(R)-Set mit dem - nicht gefälschtem - Konkurenzprodukt von Mould 
King vergleicht: https://www.youtube.com/watch?v=T92wBS0uLLA

von Martin R. (mme)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Und es gibt doch einen Lego-Elektriker:
https://www.ebay.de/itm/265746064872

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Gibt es sogar mit 20kV MS Schaltberechtigung.

von Johnny B. (johnnyb)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Der "Mad Scientist" (Lego Series 14 Minifigures 71010) kommt der Sache 
schon etwas näher.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.