Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Telefon RSM wofür ist der Schleifer?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Enrique (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo Fernmelder,

wozu dient der rot umkreiste Schleifer an der RSM?

Beitrag #6898384 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6898401 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6898418 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Irgend W. (Firma: egal) (irgendwer)


Lesenswert?

Normalerweise wäre dort der Kollektor des Motors. Sieht aber etwas 
werkwürdig aus dein exemplar? Vergleiche mal mir hier:
- https://telefon.de-n.de/rsm.html

: Bearbeitet durch User
von Joerg F. (felge1966)


Lesenswert?

Der Motor ist am Ende des Schneckenrades.
Ich würde davon ausgehen, dass da ein Takt oder Ticker erzeugt wird. Die 
Welle dreht ja relativ langsam.

Gruß Jörg

von Puuuuuuh (Gast)


Lesenswert?

Aus dem Bauch geschätzt die 450 Hz Erzeugung.

Welle dreht mit 1500/min, es sind ca. 9 Kontakte sichtbar, also 18 über 
den ganzen Umfang:
1
(1500/min) / (60 s/min) * 18 = 450 Hz

von Enrique (Gast)


Lesenswert?

Irgend W. schrieb:
> Normalerweise wäre dort der Kollektor des Motors. Sieht aber etwas
> werkwürdig aus dein exemplar? Vergleiche mal mir hier:
> - https://telefon.de-n.de/rsm.html

https://telefon.de-n.de/rsm_kl01_17innen_m.jpg

Das hier wird die selbe Aufgabe haben.

von Wendels B. (wendelsberg)


Lesenswert?

Puuuuuuh schrieb:
> Welle dreht mit 1500/min,

Nein, die wird von der Schnecke angetrieben, dreht also schon wesentlich 
langsamer.

von Mikrowilli (Gast)


Lesenswert?

Enrique schrieb:
> https://telefon.de-n.de/rsm_kl01_17innen_m.jpg
>
> Das hier wird die selbe Aufgabe haben.

Ja - und welche Aufgabe wäre das denn nun? Sieht aus, als würde mit 
jeder Umdrehung nacheinander eine Anzahl von Leitungen jeweils einzeln 
an Masse (oder ein anderes Potential) gelegt. Könnte das vielleicht eine 
Art Prüfimpulserzeugung z.B. für Meßzwecke innerhalb des Amtes bzw. der 
Anlage sein? Oder dient das vielleicht irgendwie der Drehzahlregelung 
der RSM?

von Enrique (Gast)


Lesenswert?

Mikrowilli schrieb:
> Ja - und welche Aufgabe wäre das denn nun?

Das würde ich auch gerne wissen.

Meine Anlage braucht Dauerton, Morse-S und Besetzt.
Das machen die Schaltkontkate mit Nocken-Betätigung.

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

Die Umdrehungsgeschwindigkeit ist schwer abzuschätzen, aber wo kommt der 
25Hz Rufwechselstrom her.

von Andreas M. (andreas_m62)


Lesenswert?

Er wird durch eine Wicklung auf der Welle der RSM erzeugt.

Gleichstrommotor -> Wechselspannungsgenerator

Die RSM arbeitet mit einer Umdrehungszahl von ca. 1500 in der Minute.

1500 : 60 = 25 Umdrehungen in der Sekunde

: Bearbeitet durch User
von Enrique (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Für den Rufton hat sie Abgriffe an der Ankerwicklung,
die auf Schleifringe gehen. Dort wird ein Transformator
angeschlossen.

Die Hörtöne kommen von einem Tonrad.
Bei dieser RSM ist dies außerhalb des Einankerumformers.
Ich finde sie schön, und deshalb habe ich sie ersteigert.

Allerdings muss ich sagen, dass die Lösung hier TN:
Beitrag "Re: [S] RSM Ruf und Signalmschine"
Die bessere ist. Wie genau das da im Einankerumformer
gemacht wird, weiß ich nicht genau. Der Anker selbt ist
da irgendwie auch Tonrad. Es bedarf keiner weiteren
Drosseln oder Übertrager. Ich habe die 24V Ausführung
an meiner Telefonanlage.

Der Magnet für das Tonrad (Bild) ist eine Spule mit
Primär und Sekundärwicklung.
Die primäre Feldspule der liegt über eine Drossel an
24VDC. Über die Sekundärwicklung wird die Hörtonspannung
ausgekoppelt und über einen Trafo auf die gewünschte
Spannung transformiert.
Drossel und Übertrager sind im Fuß eingebaut.
Bei der DTW ist der Hörton nicht so schön sinusförmig wie ich das
von einem Tonrad erwartet habe. Die TN ist da besser.

von Joerg F. (felge1966)


Lesenswert?

Bei Nebenstellenanlagen gab es fürs Aufschalten als Signalisierung ein 
Ticker-Signal. Eventuell wurde es damit erzeugt.

von Enrique (Gast)


Lesenswert?


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.