Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Elektromotor dreht nicht an - brauche Hilfe


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johannes R. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo zusammen,

es handelt sich um einen Elektromotor mit Kurzschlussläufer aus einer 
Doppelschleifmaschine (Nass/Trocken). Hatte das Ding ewig nicht in 
Betrieb. Habe die Maschine nun benutzen wollen, sie lief einwandfrei, 
machte aber eine Art "Schleifgeräusch" als hätte sich im inneren Dreck / 
Rost etc. festgesetzt. Habe den Motor auseinandergenommen, konnte nichts 
besonderes feststellen. Habe das innere notdürftig von Staub und Dreck 
befreit. Der Kondensator ist OK. Habe wieder zusammengebaut und siehe 
da, der Motor läuft aus einem mir unerklärlichen Grund- nun überhaupt 
nicht mehr an.

Fehlerbild: Motor brummt extrem laut, Sicherung bleibt drin, Achse dreht 
sich überhaupt nicht und nach kurzer Zeit entsteht Hitze. Ich habe das 
immer nur Sekundenweise gemacht, damit nichts passiert.

Leider konnte ich nur ein Bild hochladen, ich versuche, später noch mehr 
hochzuladen.

Was kann man bei solch einem Motor eigentlich falsch machen? Bin ratlos.

Für jede Idee / Info als Hilfe bin ich dankbar.

gruss

von Johannes R. (Gast)


Lesenswert?


von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Jetzt lässt sich der Motor in beiden Drehrichtungen von Hand anwerfen, 
da der Kondensator nicht richtig angeschlossen ist (Wackelkontakt).

von Johannes R. (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

Danke für die Antwort, ich habe mehrfach versucht, den Motor per Hand 
anzuwerfen, leider ohne Erfolg. Wie schnell muss dieser denn angedreht 
werden?

Ich habe den Kondensator auch bereits auf Verdacht ausgewechselt gegen 
einen neuen, selber Bauart, leider ohne Erfolg. Ich habe alles 
durchgemessen, kann aber keinen Wackelkontakt feststellen.

Gruss

von Johannes R. (Gast)


Lesenswert?

Update: von Hand anwerfen unmöglich. Ohne Spannung lässt sich der Läufer 
einwandfrei fast ohne Widerstand drehen. Sobald Spannung drauf, "backt" 
der Läufer magnetisch fest und es ist überhaupt nicht möglich, ihn zu 
drehen.

von Clemens S. (zoggl)


Lesenswert?

Mechanische Probleme ausschließen:
Hat der Motor axial Spiel?
Drück von unten beidseitig auf die Achse und versuch dabei den Motor zu 
drehen. Schleift er?
Gleichses Spiel nacheinander aus allen Richtungen.
Hat der Motor eine Bremse?

Lade die Bilder hier hoch, die links funktionieren nicht.

Sg

von Johannes R. (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

wie gesagt, hier hochladen geht nicht. Ich konnte (und kann) nur das 
eine Bild hochladen.

Der Motor hat auf jedenfall leichtes axiales Spiel. Er schleift auch 
leicht beim drehen. Ist das das Problem? Ich habe die Achse im Gehäuse 
so fest eingespannt wie es geht.

Viele Grüße!

von Mein Name (Gast)


Lesenswert?

Ist der Rotor magnetisiert? Miss mal mit einem Kompass.
Dann würde ich mal die Spannung und den Strom der Wicklungen beim 
Betrieb ohne Rotor messen. Falls eine Wicklung einen Windungsschluss 
hat, sollte der Strom unterschiedlich sein bzw. die Spannung in der 
Kondensatorwicklung zusammenbrechen.
Da der Motor festhält, scheint der als Reluktanzmotor zu laufen. Da 
müsste der beim Anschalten wenigstens einmal Ruckeln um die Pole des 
Rotors und Stators auszurichten.
Gruß
Gast

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Meß doch mal ob die Kondensatorwicklung Durchgang hat.

von Dummuser (Gast)


Lesenswert?

Johannes R. schrieb:
> hier hochladen geht nicht. Ich konnte (und kann) nur das
> eine Bild hochladen.

Zu dumm, zwei Knöpfe des Forums zu bedienen, das passt zu einen 
iPhone-Troll.

Weihnachtsfiguren schnitzen oder Zimtsterne backen wäre eher etwas für 
Dich, Finger weg von Technik und Internet.

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Bist Du sicher, daß Du den elektrischen Teil fehlerfrei wieder 
zusammengebaut hast oder hast Du irgendwelche Drähte vertauscht?

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Johannes R. schrieb:
> https://ibb.co/MV8TPWM

Moin

Der Ansatz am Kurzschlußring auf der linken Seite sieht bröselig aus.
Ist da womöglich ausnahmsweise mal der Rotor defekt?

LG

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Johannes R. schrieb:
> wie gesagt, hier hochladen geht nicht. Ich konnte (und kann) nur das
> eine Bild hochladen.

Ich habe das mal für dich versucht, bei mir klappt's :)

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Johannes R. schrieb:
> Der Motor hat auf jedenfall leichtes axiales Spiel. Er schleift auch
> leicht beim drehen.

Schleifen darf er nicht.
Lager kaputt.

Johannes R. schrieb:
> Ich habe den Kondensator auch bereits auf Verdacht ausgewechselt gegen
> einen neuen, selber Bauart

Sicher selbe Bauart? Es gibt deutliche Unterschiede zwischen einem 
Anlauf und einem Betriebskondensator.
Was für einer ist verbaut?
Welche Spannung misst du an dem Kondensator?

Wenn es ein Anlaufkondensator ist und das relais für die Abschaltung ist 
defekt dreht der Motor auch nicht und nimmt sehr viel Schein und 
Wirk-Leistung auf.

Nachtrag. Die Schleifer die ich kenne laufen oft langsam an, haben also 
ein kleines Drehmoment wenn sie anlaufen. Da kann ein Schleifen schon 
reichen dass nichts passiert.

: Bearbeitet durch User
von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> Sicher selbe Bauart? Es gibt deutliche Unterschiede zwischen einem
> Anlauf und einem Betriebskondensator.
> Was für einer ist verbaut?

Für den Funktionstest ist das wurscht.
Hinterher können wir dann weiter diskutieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.