Forum: HF, Funk und Felder Erfahrung mit Radar Bewegungsmelder XYC-WB-DC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johannes S. (jojos)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hat hier jemand Erfahrung mit solchen Radarbewegungsmeldern?

Ebay-Artikel Nr. 253036852970

Ich möchte den als Ersatz für einen defekten PIR verwenden. Den 
Radarsensor habe ich aussen im überdachten Eingangsbereich in etwa 2,4 m 
Höhe montiert, der sieht den schräg nach unten. Ich habe verschiedene 
Winkel probiert, wenn der Sensor mehr nach unten geneigt wird, dann ist 
er besser im Nahbereich, bei flacher Neigung besser im Fernbereich. Aber 
zufriedenstellend ist die Erkennung nicht.
Die Platine ist einem 3D gedruckten Gehäuse aus schwarzem PLA+. Aktuell 
ist der Deckel noch 0,6 mm dick, ich habe jetzt zum Test noch einen mit 
0,4 mm Dicke gedruckt, Abstand ist wenige mm zur Platine. Eigentlich 
nicht optimal, aber im Keller reaagiert das Ding in direkter Richtung 
sehr empfindlich, schaltet noch bei leichter Bewegung in 8,5 m 
Entfernung, auch durch eine Zimmertür aus Holz. Aber genau in 
Bewegungsrichtung ist der Sensor draussen nicht gut zu montieren, ideal 
ist eben schräg von oben unter einer Holzdecke.

von Johannes S. (jojos)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bilder wollte ich noch anhängen, ging nicht mehr nachträglich.

Stromversorgung ist 3V3 aus dem H801 (ESP8266 RGBWW Controler), sind die 
Dinger bei 5 V empfindlicher?

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Du weißt, das ein PIR eher auf Bewegungen quer zu ihm reagiert, ein 
Radar aber eher auf Bewegung auf den Sensor zu bzw. von ihm weg?

Und das so ein Teil auf nicht festgelegten Frequenzen sendet, die oft 
auch in verbotenen Bereichen liegen, sollte man auch wissen.

von Hans K. (Firma: privat) (sepp222) Flattr this


Lesenswert?

Wie funktioniert dieses Gerät,kenne nur die Teile für 10 + 24 Ghz mit 
Hohlleileiter und Gunndioden.
                         Gruß  Hans

von Johannes S. (jojos)


Lesenswert?

ausführlich erklärt ist das hier 
https://www.youtube.com/watch?v=jAeFQEHWLZU
So Planar Antennen gibt es schon lange, z.B. alles was in PKW an Radar 
verbaut ist arbeitet mittlerweile so.

von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich hab mir die Schaltung RCWL-0516 und zugehörige Beschreibungen (ebay, 
youtube und verlinkte Seiten etc.) jetzt eine Stunde lang angesehen und 
kann beim besten Willen kein Doppler_Radar_Modul erkennen.

Alles was ich sehe ist ein Mikrowellen-Oszillator undefinierter Frequenz 
(geschätzt irgendwas zwischen 2 und 6 GHz) und eine Auswerteschaltung 
der Amplitudenhöhe des Mikrowellen-Oszillators ähnlich der 
Auswerteschaltung eines PIR-Sensors.

Zum Doppler_Radar_Modul fehlen einfach Empfangsantenne und (wichtig) ein 
Mischer (wenigstens eine Detektor-Diode) und dann Auswertung etc..

Ich denke die Schaltung kann lediglich Objekte in seiner Nähe 
detektieren und erkennen die den Ozillator beeinflussen, hauptsächlich 
dämpfen (wie Tiere, Menschen etc.)

Überigens: das schwarze PE oder PE Gehäuse dämpft ungemein, nimm besser 
Teflon oder einfaches Polystyrol (Yoghurtbecher) oder lass es ganz weg.

Gruss

von Salamitaktiker (Gast)


Lesenswert?

Mimimi!

Scheindiskussion.

von Salamitaktiker (Gast)


Lesenswert?

Stefan schrieb:
> jetzt eine Stunde lang angesehen

Mitgefühl ist löblich. Perlen für Säue nicht.

von Cartman (Gast)


Lesenswert?

> Hohlleileiter und Gunndioden
sind fuer einfache Doppler mittlerweile obsolet.

Planarantennen, keramische Resonatoren und Mikrowellen-FETs
machens moeglich.
Wenn der Doppler zu unempfindlich ist, fehlt es ihm schlicht
an Verstaerkung der Dopplerfrequenz.
Ansonsten kannst du aus zurechtgesaegtem Cu-kaschiertem FR4
oder Pertiknax ja ein Horn zusammenloeten und davor setzen.

Aber Vorsicht, das buendelt!

von Johannes S. (jojos)


Lesenswert?

Stefan schrieb:
> Ich denke die Schaltung kann lediglich Objekte in seiner Nähe
> detektieren und erkennen die den Ozillator beeinflussen, hauptsächlich
> dämpfen (wie Tiere, Menschen etc.)

in über 8 m? Bis dahin funktioniert es ja. Und auch in ca. 4 m Abstand 
werden noch 3 m seitlich Bewegungen gut erkannt.

> Überigens: das schwarze PE oder PE Gehäuse dämpft ungemein, nimm besser
> Teflon oder einfaches Polystyrol (Yoghurtbecher) oder lass es ganz weg.

das hatte ich auch befürchtet, auch weil der Abstand, die Oberfläche und 
die Materialstruktur ja nicht ideal sind. Deshalb hatte ich ja Indoor 
Tests gemacht und konnte da keinen Unterschied mit/ohne dem Deckel 
sehen, zumindest bei dem eingeschränkten Testsbereich im Zimmer.

Ich habe jetzt den etwas dünneren Deckel mit 0,4 gegenüber 0,6 mm Dicke 
drauf und den Sensor mehr mittig im Eingang platziert. Es ist besser 
geworden und brauchbar. Für den Nahbereich baue ich aber zusätzlich 
einen PIR ein. Die Logik wird im ioBroker gemacht, da kann ich einfach 
mehrere Sensoren ver-odern.

: Bearbeitet durch User
von Charly B. (charly)


Lesenswert?

Johannes S. schrieb:
>........ Aber genau in
> Bewegungsrichtung ist der Sensor draussen nicht gut zu montieren, ideal
> ist eben schräg von oben unter einer Holzdecke.

du kannst die Teile aber vor eine Blechplatte setzen und damit wie mit
einem Spiegel "um die Ecke schaun" habe so aehnlich Radarsensoren mal in 
einer BlechHalle mit sehr kleinem vordach montiert, oben ein Ausschnitt
dann ein Blech ca 80x100mm ~1mm V2A in 45° und der sensor "sieht"
von drinnen vor die Halle, waren ca 3.5m

vlG
Charly

von Johannes S. (jojos)


Lesenswert?

vor den Sensor passt da eher nicht, Alufolie dahinter hatte ich noch als 
Reflektor angedacht.
Im Zimmer reagiert der auch in 0,5 m Abstand und 2 m seitlich, aber 
vielleicht ist er da auch empfindlicher durch die vielen Reflektionen im 
Raum?

von Charly B. (charly)


Lesenswert?

was soll die alufolie hintendran?, i denk du hast nicht verstanden
was i dir erklaert habe......

von Johannes S. (jojos)


Lesenswert?

ich habe verstanden. Der Sensor ist aber auch zur Seite und nach hinten 
empfindlich (Kugelförmige Characteristic). Den Teil, der nach hinten 
abgestrahlt wird, könnte man difus nach vorne lenken. So wie der Sensor 
jetzt hängt schaltet er in 3-4 m gut, aber im Nahbereich kaum. Was im 
Zimmer besser funktioniert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.