Forum: Platinen Altium Slots für mehr Creepage


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bert S. (kautschuck)


Lesenswert?

Hi,

Wie mache ich in Altium 2020 diese Slots wie in dem Video:

https://www.youtube.com/watch?v=y9i42DkYu34

Diese passen sich irgendwie dynamisch an das Board an.

: Verschoben durch Moderator
von Rainer M. (excogitator)


Lesenswert?

Hallo Bert,

ich würde es mal mit Design -> Board Shape -> Define Board Cutout 
versuchen.
Damit den Ausschnitt zeichnen. Das daraus entstehende Objekt kann man 
dann frei umherschieben.

Gruß
Rainer

von Wühlhase (Gast)


Lesenswert?

Das sieht mir eher nach einem Board Cutout aus.

Setz dir mal ein Region (Oder war es Fill? Eins von beiden jedenfalls.) 
in die Platine und sieh dir die Optionen mal genauer an.

von Christian B. (luckyfu)


Lesenswert?

wofür benötigst du denn das mehr an Kriechstrecke?

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Bert S. schrieb:
> Diese passen sich irgendwie dynamisch an das Board an.

Ja, aber das ist kein Automatismus, sondern die werden von Hand 
verschoben.

von Christian B. (luckyfu)


Lesenswert?

Ausserdem sind Board cutouts nur für die 3D Ansicht der LP im Designer 
(und im ausgegebenen Step der LP sowie im 3dPDF). Der LP Fertiger kann 
damit aber erstmal nichts anfangen. Der braucht eine Umrisskontur, in 
welcher der Cutout ebenfalls mit eingezeichnet ist. Dazu muss man 
wissen, dass die üblichen Standardfräser 2,0 bzw. 2,4mm sind. Zwar 
fertigt dir der LP Hersteller auch cutouts mit einem 1mm Fräser, das ist 
aber dann teurer, da die Standzeit des Werkzeugs nicht so hoch ist, ein 
zusätzlicher Werkzeugwechsel notwendig wird und die Paketierung der LP 
in der Fräsmaschine geringer ist. Bei einem Einzelstück ist das freilich 
egal, aber in der Regel will man ja schon eine Serienfertigung 
anstreben.

von Wühlhase (Gast)


Lesenswert?

Christian B. schrieb:
> Ausserdem sind Board cutouts nur für die 3D Ansicht der LP im Designer
> (und im ausgegebenen Step der LP sowie im 3dPDF).

Woher weißt du das?

von Christian B. (luckyfu)


Lesenswert?

Weil ich mir die Board Daten schonmal angesehen habe... Und ich habe 
auch schon Prototypenplatinen erhalten, die einen derartig gestalteten 
Nutzenrand nicht enthielten.

von Wühlhase (Gast)


Lesenswert?

Oh...das wäre in der Tat schlecht. War das vor V16? Ich meine, mit V16 
eine Platine genau so erstellt zu haben (daher auch meine Frage).
War damals eine meiner ersten Altiumprojekte, da habe ich mich um solche 
Feinheiten nicht geschert.

Aber die Platine wurde damals korrekt gefertigt.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Christian B. schrieb:
> Ausserdem sind Board cutouts nur für die 3D Ansicht der LP im Designer
> (und im ausgegebenen Step der LP sowie im 3dPDF). Der LP Fertiger kann
> damit aber erstmal nichts anfangen. Der braucht eine Umrisskontur, in
> welcher der Cutout ebenfalls mit eingezeichnet ist.

Das kann ich bestätigen. Eine nackter Boardausschnitt erzeugt noch keine 
Fräskontur. Es empfiehlt sich dringend, auch die gewünschten 
Ausfräsungen im Board Outline Layer (häufig "Mechanical 1") 
einzuzeichnen. Umgekehrt sollten in diesem Layer auch nichts anderes zu 
finden sein, z.B. Bauteileumrisse.

Ich musste selbst schon die leidige Erfahrung machen, ein wunderschönes 
3D-Modell zu haben und dann mit Proxxon und Fräser die Ausfräsung 
hineindremeln zu müssen. 8-O

Und ein älterer Mitarbeiter eines Kunden hing so sehr an seinen uralten 
Protel-Bibliotheken, dass er sie entgegen meinem Rat nicht an die 
aktuellen Altium-Konventionen anpassen wollte. Und dann bekam er eben 
ein paar Scheiben Emmentaler geliefert, bei denen die ganzen auf 
"Mechanical 1" befindlichen Gehäusekonturen mit ausgefräst waren.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Wühlhase schrieb:
> Oh...das wäre in der Tat schlecht. War das vor V16? Ich meine, mit V16
> eine Platine genau so erstellt zu haben (daher auch meine Frage).

Dieses Verhalten kenne ich sowohl von AD 10 als auch von AD 17.1.9. Da 
hat sich in den Jahren nichts geändert. Ob es mit AD 18 ff. 
diesbezügliche Änderungen gab, weiß ich aber nicht. Ich gehe aber nicht 
davon aus.

> Aber die Platine wurde damals korrekt gefertigt.

Dann hast Du nur das Glück gehabt, dass der Mitarbeiter in der 
Datenaufbereitung Deinen Wunsch richtig erkannt hat. Aber hatte der 
wirklich die PcbDoc-Datei zur Verfügung? Denn in den Gerber-Dateien 
findet sich ansonsten kein Hinweis auf die Ausfräsungen.

Es ist übrigens durchaus richtig, dass AD an dieser Stelle 
Unterscheidungen macht. Bei Multilayern mit vielen (>= 8) Lagen in 
verschiedenen Kupferstärken sehe ich am Leiterplattenrand immer eine 
Lagentreppe vor, um dann visuell die richtige Schichtung und die 
Kupferstärken kontrollieren zu können. Dies bedeutet, dass in diesem 
Bereich die Leiterplatte größer als die Fräskontur sein muss (bzw. 
umgekehrt die Fräskontur innerhalb der Leiterplatte verläuft). Bei 
Castellated Holes oder galvanisch vergoldeten Kantensteckern sieht es 
ähnlich aus.

: Bearbeitet durch User
von Wühlhase (Gast)


Lesenswert?

Das werde ich nochmal überprüfen. Ich bin ja der Meinung, daß 
Ausschnitte, die in der 3D-Ansicht zu sehen sind, definitiv in die 
Fräsdaten reingehören. Da fällt mir auch kein Grund und keine Situation 
ein, wo man dieses Verhalten wünschen könnte.
Und die Bezeichnung "Board Cutout" ist auch ziemlich unmißverständlich.

Aber danke für eure Beiträge...genau deshalb schätze ich solche Threads.

von Wühlhase (Gast)


Lesenswert?

Gibt es denn eigenltich keinen Bugcrunch-Post dazu? Der müßte doch 
hunderte von Votes haben.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Wühlhase schrieb:
> Gibt es denn eigenltich keinen Bugcrunch-Post dazu? Der müßte doch
> hunderte von Votes haben.

Warum?

Altium erstellt doch niemals selbsttätig eine Fräskontur, d.h. auch 
nicht die für eine normale Leiterplatten. Es gibt ja nicht einmal einen 
hierfür verbindlichen Layer. Die Verwendung von "Mechanical 1" ist 
hierfür zwar üblich, aber nicht verbindlich. Die für die Platzierung von 
Bauelementen und Leiterbahnen definierte Fläche legt man zwar selbst 
fest, hat aber anschließend keinen unmittelbaren Zugriff mehr darauf, 
z.B. um Produktionsdaten zu generieren.

Und wie schon geschrieben, ist dieses Verhaltens sogar explizit 
gewünscht, um z.B. Lagentreppen und Castellated Holes zu erzeugen.

von Wühlhase (Gast)


Lesenswert?

Also nee...ein Boardcutout, der keine Fräsdaten erzeugt obwohl in der 
3D-Ansicht so gezeigt – das mag ich als gewünschtes Verhalten nicht 
akzeptieren.

von Christian B. (luckyfu)


Lesenswert?

Egal, ob du das akzeptierst, so ist leider die Realität. Bei uns ist 
Mechanical 1 übrigens der Laser, in welchem die Step Modelle liegen. 
Außer die Gegenstücke von Steckverbinder. Die sind mit 20% Solidität in 
Layer 5. So kann man sie im 3dpdf ausblenden, während man sie im Step 
drin hat. Das PDF erhält der Bestücker zur Kontrolle, das Step geht in 
die Mechanikkonstruktion. So wissen die Kollegen, wo Ausbrüche und 
Kabelklemmen vorgesehen werden müssen und wo sie Platz zu anderen 
Baugruppen frei halten müssen.

Andreas S. schrieb:
> Und dann bekam er eben ein paar Scheiben Emmentaler geliefert, bei denen
> die ganzen auf "Mechanical 1" befindlichen Gehäusekonturen mit
> ausgefräst waren.

Eine gute CAM Abteilung hätte aber wenigstens nachfragen können, ob das 
wirklich so gewollt ist...

: Bearbeitet durch User
von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Wühlhase schrieb:
> Also nee...ein Boardcutout, der keine Fräsdaten erzeugt obwohl in der
> 3D-Ansicht so gezeigt – das mag ich als gewünschtes Verhalten nicht
> akzeptieren.

Design ► Board Shape ► Create Primitives from Board Shape

Es ist etwas, dass man bei der Gerber-Erzeugung wissen muss, aber es hat 
schon seinen Sinn.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Wühlhase schrieb:
> Also nee...ein Boardcutout, der keine Fräsdaten erzeugt obwohl in der
> 3D-Ansicht so gezeigt – das mag ich als gewünschtes Verhalten nicht
> akzeptieren.

Es wäre ein völlig unerwartetes Verhalten, wenn AD klammheimlich 
irgendwelche Ausfräsungen o.ä. erzeugen würde. Auch die normale 
Außenkontur ("Board shape") erzeugt ja überhaupt keine Fräsdaten. Diese 
werden bei AD immer händisch definiert, z.B. auf einem Mechanical 
Layer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.