Forum: PC Hard- und Software PC-Bildschirm Auflösung nicht gut ubuntu


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Augenopfer (Gast)


Lesenswert?

Hallo guten Tag,

vlt. nicht das richtige Forum dafür aber vlt. hat jemand doch eine Idee:

mein Bildschirm zeigt kein 100 % scharfes Bild an, wie man es gewohnt 
ist.
Es ist minimal verpixelt. Ich habe das Gefühl  die Auflösung müsste 
einen Schritt weiter.
Leider weiß ich noch nicht welche Infos ich euch dazu noch sagen kann.

 * In Ubuntu Einstellung 1360 x 768 eingestellt.
 * 1920 x 1080 ist auch möglich.
Dann sieht es aber noch merkwürdiger aus. Aber es hätte die richtige 
Größe- wobei man hier immer auch noch die Frequenz angeben muss.

 * HDMI
 * Samsung UE28C4000 PWXZT CN02

lsb_release -a
1
No LSB modules are available.
2
Distributor ID:  Ubuntu
3
Description:  Ubuntu 20.04.3 LTS
4
Release:  20.04
5
Codename:  focal

xrandr
1
Screen 0: minimum 320 x 200, current 3040 x 1050, maximum 16384 x 16384
2
HDMI-A-0 connected primary 1360x768+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 160mm x 90mm
3
   1360x768      60.02*+
4
   1920x1080     60.00    50.00    59.94    30.00    25.00    24.00    29.97    23.98  
5
   1280x720      60.00    50.00    59.94  
6
   1024x768      75.03    70.07    60.00  
7
   832x624       74.55  
8
   800x600       72.19    75.00    60.32  
9
   720x576       50.00  
10
   720x480       60.00    59.94  
11
   640x480       75.00    72.81    66.67    60.00    59.94  
12
   720x400       70.08

von Hmmm (Gast)


Lesenswert?

Augenopfer schrieb:
> Samsung UE28C4000 PWXZT CN02

Nach dem, was ich dazu finde, ist das kein PC-Monitor, sondern ein 
Fernseher, der gerade mal 720p darstellen kann. Dann ist 1280x720 die 
richtige Auflösung.

von Augenopfer (Gast)


Lesenswert?

ja so langsam verstehe ich das
Die Auflösung beträgt wohl wirklich nur 1280 x720 .
Allerdings sieht der Bidlschirm klarer mit der Einstellung 1360×768 aus.
wiki sagt:
>>720p-Signale werden mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln übertragen und 
>>ergeben ein Videosignal von 720 Linien.

Kann man da gar nichts machen?
auch nicht das ganze verkleinern, dass nicht der ganze Bildschirm 
ausgefüllt wird?

Sonst wäre dieser Bildschirm einfach unbrauchbar xD

von Augenopfer (Gast)


Lesenswert?

ich teste gerade 4:3
 1024x768
...

naja

von Hmmm (Gast)


Lesenswert?

Augenopfer schrieb:
> Allerdings sieht der Bidlschirm klarer mit der Einstellung 1360×768 aus.

Häufig werden in günstigeren Fernsehern Panels mit 1366x768 verwendet, 
1360x768 ist mir bisher nicht begegnet.

Augenopfer schrieb:
> Sonst wäre dieser Bildschirm einfach unbrauchbar xD

Als kleiner Fernseher, z.B. für die Küche, taugt der bestimmt.

von Georg A. (georga)


Lesenswert?

Such mal bei dem Display das "Ratio/Seitenverhältnis"-Menü. Für die 
PC-Nutzung braucht man da "Just Scan" (nicht 16:9!), dann sollten die 
Pixel bei der nativen Auflösung knackscharf sein.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Augenopfer schrieb:
> Sonst wäre dieser Bildschirm einfach unbrauchbar xD

Ja, umgebaute Fernseher habe ich zuletzt in den 80ern als PC Monitor 
verwendet.
Monitore kosten heute doch wirklich nicht mehr viel.

von mit Bart (Gast)


Lesenswert?

Augenopfer schrieb:
> ja so langsam verstehe ich das
> Die Auflösung beträgt wohl wirklich nur 1280 x720 .
> Allerdings sieht der Bidlschirm klarer mit der Einstellung 1360×768 aus.
> wiki sagt:
>>>720p-Signale werden mit einer Auflösung von 1280×720 Pixeln übertragen und
>>>ergeben ein Videosignal von 720 Linien.
>
> Kann man da gar nichts machen?

Doch eigene modline angeben, zum probieren:
probiere evtl. mal das antike: xvidtune -show


xrandr --newmode name mode
fuer 1280x720@60Hz bräuchte das

$cvt 1280 720
# 1280x720 59.86 Hz (CVT 0.92M9) hsync: 44.77 kHz; pclk: 74.50 MHz
Modeline "1280x720_60.00"   74.50  1280 1344 1472 1664  720 723 728 748 
-hsync +vsync


vorher mal manpages konsultieren.


----
Das ist ertmal temporaer, wo das dann hingehoert
Ubuntuspezis konsultieren.
vermutlich eigene xorg.conf unterhalb /etc/systemd/system



> auch nicht das ganze verkleinern, dass nicht der ganze Bildschirm
> ausgefüllt wird?
>
> Sonst wäre dieser Bildschirm einfach unbrauchbar xD

von Manfred L. (egonotto)


Lesenswert?

Hallo,

der Monitor hat wahrscheinlich 1366 x 768.

MfG
egonotto

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Ja, umgebaute Fernseher habe ich zuletzt in den 80ern als PC Monitor
> verwendet.
> Monitore kosten heute doch wirklich nicht mehr viel.

Das ist wohl wahr,  aber wenn man gern ein wenig mehr Platz hat oder 
mehrere Leute gleichzeitig auf den Schirm sehen wollen, dann leistet ein 
60"-TV mit 1920×1200 Pixeln mitunter durchaus annehmbare Dienste.

von _Gast (Gast)


Lesenswert?

Ähm,


welche Grafikkarte hast du in deinem System?

NVIDIA ist da leider ein wenig eklig, da gibt es proprietäre Treiber die 
du brauchst.
Hatte hier ziemlich viel Spass mit Quattro NVS310 und Ubuntu.


Gruß

von Augenopfer (Gast)


Lesenswert?

1
$ xvidtune -show
2
"1680x1050"   119.00   1680 1728 1760 1840   1050 1053 1059 1080 +hsync -vsync
3
4
$ cvt 1280 720
5
# 1280x720 59.86 Hz (CVT 0.92M9) hsync: 44.77 kHz; pclk: 74.50 MHz
6
Modeline "1280x720_60.00"   74.50  1280 1344 1472 1664  720 723 728 748 -hsync +vsync

Manfred L. schrieb:
> Hallo,
>
> der Monitor hat wahrscheinlich 1366 x 768.

ja

mit Bart schrieb:
> vermutlich eigene xorg.conf unterhalb /etc/systemd/system

Werde mal ein bisschen lesen..habe das auch schon gesehen

_Gast schrieb:
> NVIDIA ist da leider ein wenig eklig, da gibt es proprietäre Treiber die
> du brauchst.
AMD Ryzen 5 5600 G with Radeon Graphics


Also gefühlt fehlt eine kleine Änderung.

mit Bart schrieb:
> vorher mal manpages konsultieren.

ja mache ich mal

Beitrag #6935593 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Augenopfer (Gast)


Lesenswert?

Marcus schrieb im Beitrag #6935593:
> Jetzt lese ich dass Linux nicht ein mal ein Monitor richtig unterstützt!

Ich glaube das liegt am Bildschirm selber. Ist wohl eher ein Fernseher 
als ein PC Monitor.
Wenn man den an Windows anschließt ist der gleiche Effekt da.

von _Gast (Gast)


Lesenswert?

Hm,


User Manual sagt:

Optimal resolution is 1360 x 768 @ 60 Hz


Gruß

von Augenopfer (Gast)


Lesenswert?

_Gast schrieb:
> User Manual sagt:
>
> Optimal resolution is 1360 x 768 @ 60 Hz

vielen Dank.
Ja brauche wohl einen neuen Bildschirm :D
Das sieht Bild sieht nicht optimal aus.

von Reinhard R. (reirawb)


Lesenswert?

Augenopfer schrieb:
> vielen Dank.
> Ja brauche wohl einen neuen Bildschirm :D
> Das sieht Bild sieht nicht optimal aus.

Vorschlag: Kauf dir einen großen Monitor (27..32") mit hoher Auflösung 
und eine Deinem TV-Anschluß entsprechende TV-Karte (PCIe/USB).

Bei mir läuft mit Ubuntu 20.4LTS ein Monitor 32" 2560x1440 @60Hz an 
einer onBoard-Grafik auf einem AMD A10-9700 problemlos (HDMI).

Reinhard

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:

> Ja, umgebaute Fernseher habe ich zuletzt in den 80ern als PC Monitor
> verwendet.

Ich benutze ganz regulär einen TV als PC-Monitor. Weil nämlich mein HTPC 
tatsächlich ein PC ist (OK, Mini-ITX-Formfaktor, aber halt doch: ein 
PC).

Am TV musste ich dazu überhaupt nichts umbauen. Einfach HDMI-Ausgang des 
PC an einen der HDMI-Eingänge des TV und alles ist gut.

Für die Benutzeroberfläche des HTPC benutze ich natürlich die native 
Auflösung des TV-Displays, also 1920x1080@60Hz.

> Monitore kosten heute doch wirklich nicht mehr viel.

Wenn man >>1m Bildschirm-Diagonale haben möchte, dann schon...

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

Augenopfer schrieb:

> Ja brauche wohl einen neuen Bildschirm :D
> Das sieht Bild sieht nicht optimal aus.

Möglicherweise musst du dem TV noch sagen, dass da ein Computerbild 
zugespielt wird. Such' mal im Menü des TV nach Sachen wie "Overscan" 
oder "PC-Mode". Wenn sowas auftaucht: "Overscan" gehört aus, "PC-Mode" 
gehört an.

von Georg A. (georga)


Lesenswert?

...was ich schon gestern abend geschrieben habe...

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

Georg A. schrieb:

> ...was ich schon gestern abend geschrieben habe...

Nicht wirklich. Du hast was von "just scan" geschrieben. Und das dann 
auch noch im Ratio-Menü. Das meint sehr wahrscheinlich nicht dasselbe 
wie die von mir aufgezählten Optionen. Könnte aber andererseits 
natürlich auch wichtig sein.

Kommt halt auf den TV und seine Firmware an.

von Augenopfer (Gast)


Lesenswert?

Ja diese PC Einstellung am TV selber habe ich auch schon mal getestet. 
Diese erscheint aber auch nur unter bestimmten Bedingungen.
Werde es einfach noch mal testen.

von Georg A. (georga)


Lesenswert?

c-hater schrieb:
> Nicht wirklich. Du hast was von "just scan" geschrieben. Und das dann
> auch noch im Ratio-Menü. Das meint sehr wahrscheinlich nicht dasselbe
> wie die von mir aufgezählten Optionen.

Doch, das meint genau dasselbe, nämlich das Abschalten des Overscans. 
Ohne Overscan kann es bei TV-Signalen diverse lästige 
Bildstörungen/Pixelmüll/Geflacker an den Rändern geben, daher schiebt 
man das jenseits der Ränder. Das PC-Signal braucht so ein Aufblasen 
nicht. Der Name variiert etwas zwischen den Herstellern (sehr oft eben 
was mit Scan), es findet sich auch meistens im Ratio-Menü, weil es eben 
genau am Seitenverhältnis ansetzt.

Dass es nicht immer erscheint, ist auch klar. Bei intern erzeugten 
Signalen (DVB-*, analog) nicht, bei externen Digitaleingängen (HDMI) 
schon.

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Augenopfer schrieb:
> Ja diese PC Einstellung am TV selber habe ich auch schon mal getestet.
> Diese erscheint aber auch nur unter bestimmten Bedingungen.
> Werde es einfach noch mal testen.

Bis jetzt hast Du nirgends geschrieben, daß Du auch die native Auflösung 
1280 x720 des TV getestet hast, und zwar zusammen mit dem PC-Modus ...

von M.M.M (Gast)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:

> Bis jetzt hast Du nirgends geschrieben, daß Du auch die native Auflösung
> 1280 x720 des TV getestet hast, und zwar zusammen mit dem PC-Modus ...

Wozu auch, 1280x720 ist ja auch nicht die native Auflösung.

Das trifft es schon eher:

Hmmm schrieb:
> Augenopfer schrieb:
>> Allerdings sieht der Bidlschirm klarer mit der Einstellung 1360×768 aus.
>
> Häufig werden in günstigeren Fernsehern Panels mit 1366x768 verwendet,
> 1360x768 ist mir bisher nicht begegnet.

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Aha. Sondern ...?

Hmmm schrieb:
> Augenopfer schrieb:
>> Samsung UE28C4000 PWXZT CN02
>
> Nach dem, was ich dazu finde, ist das kein PC-Monitor, sondern ein
> Fernseher, der gerade mal 720p darstellen kann. Dann ist 1280x720 die
> richtige Auflösung.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Mein Sohn benutzt eine 32" Full-HD Fernseher als PC Monitor unter 
Windows. Auch er hat dabei auch ein leicht unscharfes Bild. Wir haben 
alles probiert, aber da kann man nichts machen.

Ich habe im Wohnzimmer einen 4k Fernseher, auch bei dem verschwimmt der 
Text ein bisschen. Mit 2k (Full HD) läuft sieht das Bild aber sehr gut 
aus.

von Nano (Gast)


Lesenswert?

Augenopfer schrieb:
> Hallo guten Tag,
>
> vlt. nicht das richtige Forum dafür aber vlt. hat jemand doch eine Idee:
>
> mein Bildschirm zeigt kein 100 % scharfes Bild an, wie man es gewohnt
> ist.

Wenn es nur an der Schrift liegt, könnte das an der Hintingeinstellung 
für die Schrift liegen.

Das kann man für jedes Desktop Environment passend einstellen.
Siehe dazu:
https://wiki.ubuntuusers.de/Schriftbild_verbessern/

von M.M.M (Gast)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:
> Aha. Sondern ...?

1366x768, weil das ne durchaus übliche Auflösung des Panels für solche 
Geräte war.

Samsungs Webseite will mit alten Kisten nun ja nicht mehr viel zu tun 
haben und einen UE28C4000 findet man eh nicht. Möglich, daß der TE sich 
verschrieben hat, aber für ähnliche Modelle (UE28F4000, UE26C4000) 
lassen sich im WWW durchaus noch Daten mit entsprechender Auflösung 
finden.

von batman (Gast)


Lesenswert?

Die Auflösung des Panels (max. Aufl.) sollte schon noch irgendwo hinten 
drauf stehen. 1050p klingt nach einem "HD-ready"-TV, den es auch mal als 
Philips gab.

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

batman schrieb:

> Die Auflösung des Panels (max. Aufl.) sollte schon noch irgendwo hinten
> drauf stehen.

Das hört sich nicht sehr realistisch an. Bei praktisch keinem 
Flatscreen, mit dem ich im Laufe der Jahre zu tun hatte, steht die 
physische Auflösung des Displays irgendwo. Ganz besonders nicht bei der 
"HD-ready"-Klasse, denn die ist ja von Hause aus zu Verarschung der 
Kunden designed worden. Fakten hätten die Kunden bei der 
Kaufentscheidung viel zu sehr verunsichert...

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Mein Sohn benutzt eine 32" Full-HD Fernseher als PC Monitor unter
> Windows. Auch er hat dabei auch ein leicht unscharfes Bild. Wir haben
> alles probiert, aber da kann man nichts machen.

Je nach Fernseher kann die Einstellung zum Deaktivieren des Overscans 
wirklich sehr versteckt sein.
Ganz grob in Erinnerung: Bei alten Samsungs war das an den Namen des 
HDMI-Ports gekoppelt, wenn der auf "BlueRay" oder "DVD" oder 
"Set-Top-Box" stand, ging's nicht, bei "PC" und "Spielekonsole" schon.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.