Forum: PC Hard- und Software linux saleae logic analyzer zum Laufen bringen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von kaliforniabech (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

hat jemand schon mal den logic analyzer von Saleae unter Ubuntu zum 
Laufen gebracht?

// Das Gerät wird angezeigt:

$lsusb
Bus 001 Device 035: ID 0925:3881 Lakeview Research Saleae Logic

//habe meinen gesamten Ordner gerade die Rechte gegeben

$ sudo chmod -R 777 .

// jetzt wird es hat es alle Zugriffe

$ls -ll

-rwxrwxrwx  1  domänen-benutzer   ---241886 Jan 1- 07:19 
Logic-2.3.44-master.AppImage*

// Damit starte ich das Programm:

$./Logic-2.3.44-master.AppImage

// Es wird kein Gerät gefunden- siehe screenshot - es wird empfohlen 
eine

udev Regel hinzuzufügen:

Aber danach passiert auch nichts

$ cat tmp.mount_Logic-UF9n39/resources/linux/99-SaleaeLogic.rules | 
sudo tee /etc/udev/rules.d/99-SaleaeLogic.rules > /dev/null && echo 
"finished installing /etc/udev/rules.d/99-SaleaeLogic.rules"

//es wurde wohl auch hinzugefügt:


/etc/udev/rules.d$ ls

60-openocd.rules  70-snap.snapd.rules  70-snap.teams.rules 
99-SaleaeLogic.rules

Ich werde jetzt einfach mal den PC neu starten ...

von Johannes S. (Gast)


Lesenswert?

läuft bei mir, war eigentlich recht schmerzfrei. Das die udev rules 
angelegt werden müssen hat das Programm gemeldet, wimre. Bzw. zeigt dein 
Screenshot ja auch an und hast du gemacht.
Nach einer Änderung müssen die udev Regeln neu geladen werden, suche 
nach 'udev restart' oder starte den Rechner neu.

von Jack V. (jackv)


Lesenswert?

kaliforniabech schrieb:
> hat jemand schon mal den logic analyzer von Saleae unter Ubuntu zum
> Laufen gebracht?

Welchen? Wenn es um die billigen Clone geht: die benötigen zunächst die 
Firmware.

von kaliforniabech (Gast)


Lesenswert?

stimmt dass kann sein

https://www.amazon.de/InnoMaker-Analyzer-Channel-Arduino-Raspberry/dp/B092LWR5XF/ref=sr_1_10?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1AL0K756I4OV7&keywords=logic+analyzer&qid=1642486200&sprefix=logic+analyzer%2Caps%2C72&sr=8-10
1
# Saleae Logic Analyzer
2
# This file should be installed to /etc/udev/rules.d so that you can access the Logic hardware without being root
3
#
4
# type this at the command prompt: sudo cp 99-SaleaeLogic.rules /etc/udev/rules.d
5
6
SUBSYSTEM=="usb", ENV{DEVTYPE}=="usb_device", ATTR{idVendor}=="0925", ATTR{idProduct}=="3881", MODE="0666"
7
SUBSYSTEM=="usb", ENV{DEVTYPE}=="usb_device", ATTR{idVendor}=="21a9", ATTR{idProduct}=="1001", MODE="0666"
8
SUBSYSTEM=="usb", ENV{DEVTYPE}=="usb_device", ATTR{idVendor}=="21a9", ATTR{idProduct}=="1003", MODE="0666"
9
SUBSYSTEM=="usb", ENV{DEVTYPE}=="usb_device", ATTR{idVendor}=="21a9", ATTR{idProduct}=="1004", MODE="0666"
10
SUBSYSTEM=="usb", ENV{DEVTYPE}=="usb_device", ATTR{idVendor}=="21a9", ATTR{idProduct}=="1005", MODE="0666"
11
SUBSYSTEM=="usb", ENV{DEVTYPE}=="usb_device", ATTR{idVendor}=="21a9", ATTR{idProduct}=="1006", MODE="0666"

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

kaliforniabech schrieb:
> sudo chmod -R 777 .

Welchen Ordner hast du diese Rechte gegeben?
Dem Ordner wo das AppImage liegt?
Das bringt nichts, du brauchst ja Zugriffsrechte auf das Devicefile, und 
das liegt unter /dev.

Mach mal bitte "ls -al /dev" um herauszufinden, welcher Gruppe das 
Salea-Devicefile zugeordnet ist.
Möglicherweise reicht es ja, deinen user zu dieser Gruppe hinzuzufügen.

Bei mir unter Arch läuft der Salea. Ich hab aber definitiv keine 
udev-Rules angelegt, auch wenn das Programm das meldet.
Heut Abend könnt ich nachschauen wie ich das gelöst habe.

: Bearbeitet durch User
von kaliforniabech (Gast)


Lesenswert?

also hier wird noch passender device name angezeigt oder?:

$dmesg

3817.920592] usb 1-2: USB disconnect, device number 16
[ 3819.712068] usb 1-2: new high-speed USB device number 17 using 
xhci_hcd
[ 3819.860732] usb 1-2: New USB device found, idVendor=0925, 
idProduct=3881, bcdDevice= 0.00
[ 3819.860737] usb 1-2: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, 
SerialNumber=0
[ 3819.860740] usb 1-2: Product: Logic
[ 3819.860743] usb 1-2: Manufacturer: Saleae LLC


$ dmesg | grep 925

[ 3819.860732] usb 1-2: New USB device found, idVendor=0925, 
idProduct=3881, bcdDevice= 0.00

bei  ls -al /dev finde ich noch nicht das passende device.

von kaliforniabech (Gast)


Lesenswert?

|__ Port 2: Dev 29, If 0, Class=Vendor Specific Class, Driver=usbfs, 480M

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

kaliforniabech schrieb:
> bei  ls -al /dev finde ich noch nicht das passende device.

Das Devicefile ist ziemlich sicher in /dev.
Es trägt nur einen nichtssagenden Namen (z.B. /dev/input23), weswegen du 
es nicht identifizieren kannst.

Es gibt nun mehrere Möglichkeiten, den Namen des devicefiles 
herauszufinden.
Die einfachste für dich dürfte sein:

1. Analyzer abstöpseln
2. ls -al /dev
3. Analyzer anstöpseln
4. ls -al /dev
5. schauen, welches file neu dazugekommen ist (das ist dann dein 
LogicAnalyzer)

Von diesem Devicefile, poste bitte hier die Zugriffsrechte sowie den 
Besitzer und die Gruppe.

von kaliforniabech (Gast)


Lesenswert?

ls -al /dev zeigt das gleiche an außer ein paar Zeitstempel. Unplugged 
und dann plugged.
Dieser Zeitstempel ändert sich aber gleichzeitig mit dem anstecken/ 
ausstecken:

drwxrwxrwt   3 root           root            60 Jan 18 08:36 shm

also anstatt die gruppe root könnte dann eine andere gruppe testen oder?

...

Ich habe einen anderen PC mit der gleichen Ubuntu version. Dort geht es 
jetzt nach wenigen Versuchen...
voll komisch

von kaliforniabech (Gast)


Lesenswert?

kaliforniabech schrieb:
> könnte dann eine

ich meine: könnte ich dann

von Klaus W. (mfgkw)


Lesenswert?

Ich habe so ein Ding mal angesteckt.
Bei mir taucht es als /dev/bus/usb/001/008 auf, wobei die 008 die number 
aus der dmesg-Ausgabe ist beim Einstecken:
[121788.767971] usb 1-3: new high-speed USB device number 8 using 
xhci_hcd
[121788.916964] usb 1-3: New USB device found, idVendor=0925, 
idProduct=3881, bcdDevice= 0.01
[121788.916974] usb 1-3: New USB device strings: Mfr=0, Product=0, 
SerialNumber=0

Die 001 wird der USB-Controller sein, an dem die Buchse hängt.


PS: ich bekam was zu sehen nach:
1. sudo apt-get install sigrok pulseview sigrok-firmware-fx2lafw
2. Anstecken
3. pulseview aufrufen
pulseview findet das Ding ohne Zutun, mit "Run" kann man aufzeichnen.

: Bearbeitet durch User
von kaliforniabech (Gast)


Lesenswert?

sudo apt-get install sigrok pulseview sigrok-firmware-fx2lafw

Klaus W. schrieb:
> pulseview aufrufen
> pulseview findet das Ding ohne Zutun, mit "Run" kann man aufzeichnen.

Es kommt dann einfach eine Fehlermeldung
Failed to open device
generic/unspecified error

ich sehe aber bei <No Device> die Option Saleae device und Demo Device.
D.h das wird zwar schon erkannt aber es gibt dann einen Fehler.

von Klaus W. (mfgkw)


Lesenswert?

Und wenn du es testweise als root aufrufst?
Falls das klappt, liegt es nur an den Rechten und ist definitiv 
zumindest über udev lösbar.

Welche Rechte und Eigentümer/Gruppe hat denn bei dir das erzeugte 
Device?
Wenn die Gruppe nicht root ist, kannst du dich ja selbst zu dieser 
Gruppe hinzufügen. Wenn die Rechte des Devices -rwrw---- sind und du zu 
der Gruppe gehörst, müsste es auch ohne udev klappen (aber erst nach dem 
nächsten Anmelden, nachdem man sich zu der Gruppe hinzugefügt hat).

: Bearbeitet durch User
von Nur_ein_Typ (Gast)


Lesenswert?

kaliforniabech schrieb:
> udev Regel hinzuzufügen:
>
> Aber danach passiert auch nichts

Danach erst mit
1
systemctl restart udev.service

den Udev-Service neu starten und das Gerät abziehen und neu einstöpseln? 
Immerhin sollte das System (genauer: der udevd) von der 
Konfigurationsänderung informiert, und danach das Gerät mit der neuen 
Konfiguration einbinden. Außerdem würde ich noch eine Gruppe für das 
Gerät anlegen, diese Gruppe in der udev-Konfiguration für die Anlage der 
Devicenode hinterlegen (MODE nicht vergessen) und Deinen Benutzer dieser 
Gruppe hinzufügen -- nach letzterem Schritt bitte neu einloggen damit 
das System weiß, daß Dein Benutzer jetzt einer zusätzlichen Gruppe 
angehört.

von NeverLinux (Gast)


Lesenswert?

Wenn diesen Aufstand für eine simple Installation sehe, weiss ich warum 
mir niemals Linux auf den PC kommt.

von Schukostecker (Gast)


Lesenswert?

NeverLinux schrieb:
> Wenn diesen Aufstand für eine simple Installation sehe, weiss ich warum
> mir niemals Linux auf den PC kommt.

Wenn ich sehe welchen Aufwand unser Windows-Team mit deren OS im 
Vergleich zu mehren Tausend Linux-Servern in unserem Team hat, weiss ich 
warum ich Debian & MacOS privat benutze. Kein OS-War bitte..

kaliforniabech schrieb:
> Dieser Zeitstempel ändert sich aber gleichzeitig mit dem anstecken/
> ausstecken:
>
> drwxrwxrwt   3 root           root            60 Jan 18 08:36 shm

Das ist das Device um auf Shared Memory zuzugreifen und ist nicht 
wirklich was du suchst.

Der Original Saleae lief bei mir out-of-the-box ohne Probleme an Debian 
und CentOS. Benutzt du einen Clone?

von Bill G. (Gast)


Lesenswert?

NeverLinux schrieb:
> Wenn diesen Aufstand für eine simple Installation sehe, weiss ich warum
> mir niemals Linux auf den PC kommt.

Ja, auch immer schön zu lesen das einer der schlauen immer noch schlauer 
ist als alle anderen schlauen UNIX User. Jeder von diesen Gurus holt 
noch schnell eine andere beschissene Befehlszeile raus und meint damit 
den Gral gefunden zu haben und es funktioniert trotzdem nicht. Ein 
beschissenes Bastelsystem kann nur von Bastlern verwendet werden die 
sonst nichts zu tun haben.

von Schukostecker (Gast)


Lesenswert?

Schukostecker schrieb:
> Das ist das Device um auf Shared Memory zuzugreifen und ist nicht
> wirklich was du suchst.

Sorry, ich meinte Mountpoint und es bildet in der Default-Einstellung 
die Hälfte deines Gesamtspeichers ab (df -h im Mountpoint).

von kaliforniabech (Gast)


Lesenswert?

Schukostecker schrieb:
> Das ist das Device um auf Shared Memory zuzugreifen und ist nicht
> wirklich was du suchst.
>
> Der Original Saleae lief bei mir out-of-the-box ohne Probleme an Debian
> und CentOS. Benutzt du einen Clone?

haha ok
dieser Zeitstempel änderte sich beim an/ ausstecken.


Ja ich denke es ist eine Art Clone. Schaue dazu in den Link
https://www.amazon.de/InnoMaker-Analyzer-Channel-Arduino-Raspberry/dp/B092LWR5XF/ref=sr_1_10?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=1AL0K756I4OV7&keywords=logic+analyzer&qid=1642486200&sprefix=logic+analyzer%2Caps%2C72&sr=8-10

Da es jetzt funktioniert hat, werde ich jetzt nicht weiter udev testen 
(Zeitgründe). Werde es aber nach und nach nachvollziehen müssen für 
zukünftiges.


Danke :D

von Nur_ein_Typ (Gast)


Lesenswert?

kaliforniabech schrieb:
> Da es jetzt funktioniert hat, werde ich jetzt nicht weiter udev testen
> (Zeitgründe). Werde es aber nach und nach nachvollziehen müssen für
> zukünftiges.

Der udevd -- bei neueren Linuxsystemen mit systemd der systemd-udevd -- 
ist der Dienst, der die Geräte einbindet. Der erkennt, wenn ein neues 
Gerät eingesteckt wurde, identifiziert dann das Gerät, legt den 
Devicenode dafür an und lädt den erforderlichen Treiber, so vorhanden.

Wie bei den meisten Diensten muß auch udevd nach Änderungen an der 
Konfiguration darüber informiert werden, daß er die neue Konfiguration 
einlesen soll. Das kann man im laufenden Betrieb machen ("udevadm 
control --reload-rules && udevadm trigger"), durch Neustart des udevd 
(siehe oben), oder durch einen Reboot des Gesamtsystems.

Normalerweise sollte das vom Installationsskript des Herstellers gemacht 
werden, was hier aber wohl nicht geschehen zu sein scheint. Nicht 
schlimm, dann macht man's halt selbst -- ist ja kaum ein Aufwand und 
Linux sei Dank kann man das wenigstens selbst beheben -- und im 
Idealfall schreibt man dem Hersteller dann noch eine freundliche Mail 
mit einem netten Hinweis auf die Nachbesserung.

Das Anlegen einer eigenen Gruppe ist im Wesentlichen eine 
Schönheitssache, die auf Single-User-Systemen meist nicht notwendig ist. 
Auf Mehrbenutzersystemen kann es jedoch eine gute Idee sein, den Zugriff 
auf Geräte zu regulieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.