Forum: Platinen Vernünftiger Platinenhalter zum Löten gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom (Gast)


Lesenswert?

Hallo
Kennt jemand einen vernünftige Halter zum Löten?
Von der Idee würde der Weller esf 120 mir zusagen, aber auf den Bildern 
sieht er doch sehr billig verarbeitet aus für das Geld,

von grantler (Gast)


Lesenswert?

Bei mir auf Arbeit steht so ein Ding:

https://www.voelkner.de/products/155754/Ideal-Tek-Platinenhalter-2teilig-PCSA-1.html?ref=43&utm_source=google&utm_medium=organic&utm_campaign=fpla&gclid=Cj0KCQiAubmPBhCyARIsAJWNpiMnajNxT87FDtJOtZffv6IZai9RQ5JPxHuC6UA_dj0H8HK54xZYHJgaAogkEALw_wcB

Überzeugt mich persönlich mehr als diese frei fliegende Lösung von 
Weller.
Alles rein, gegen den Schaumstoff drücken und dann Feuer frei.

von Michael B. (michael_b528) Flattr this


Lesenswert?

Ich kenne aus Arbeit / FH-Labor sowohl den von Weller wie auch den hier:
https://www.voelkner.de/products/74931/Platinenhalter-mit-Standfuss-360-drehbar-270-schwenkbar-1St..html?ref=43&gclid=EAIaIQobChMI2rel_aD-5gIVxdDeCh3DdgFAEAQYAyABEgJzqPD_BwE

Gerade der von Weller hat mich nie ausreichend überzeugt um das Geld 
dafür in die Hand zu nehmen. Nachdem ich jetzt seit über 10 Jahren 
daheim ausschließlich auf Unterlagen rumgelötet habe hats vor nem Jahr 
so nen kleinen Tischschraubstock mit Saugnapfgegeben, reicht auch für 
die meißten sachen, würde ihn mir jedoch beim nächsten mal lieber mit 
Zwinge holen, das mit dem Saugnapf is nicht immer so zuverlässig, 
ansonsten Top.

Und seit Weihnachten hab ich endlich auch nen Platinenhalter der als 
solches verkauft wird daheim, den für 12€ vom Conrad, nachdem mich im 
Labor ein Baugleicher überzeugt hat.
(Gibts so ähnlich auch noch günstiger bei anderen Addressen, war ein 
Geschenk)
Da passen im Vergleich zum Schraubstock auch ganze Europlatinen rein, 
und daheim kann ich auf Schwamm zum Bauteilehalten auch gut verzichten 
bei dem Preisunterschied ;D
(Der erste Eindruck war dass die Feststellschrauben kaum greifen, das 
täuscht aber, sobald die Platine eingeklemmt ist sitzt das Gestell fest 
durch die Federspannung...)
https://www.conrad.de/de/p/toolcraft-platinenhalter-l-x-b-x-h-165-x-330-x-125-mm-1-st-1372161.html

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> Hallo
> Kennt jemand einen vernünftige Halter zum Löten?
> Von der Idee würde der Weller esf 120 mir zusagen, aber auf den Bildern
> sieht er doch sehr billig verarbeitet aus für das Geld,

Für den Preis bekommst du auch einen Bestückungsrahmen von Isel
https://www.tme.eu/en/details/bl142042/soldering-devices-others/isel/
https://www.tme.eu/en/details/bl142043/soldering-devices-others/isel/

Nimmst du den kleineren von beiden dann reicht es noch dir zusätzlich 
eine Billigversion von dem Weller-Halter für 13 Euro zuzulegen 
https://www.ebay.de/itm/283796515326 Aber frag mich nicht wozu. Den 
Billigteilen fehlt der Haltearm des Weller der einzelne Komponenten vor 
dem Rausfallen sichern soll.

von Rainer S. (enevile) Benutzerseite


Lesenswert?

Ich arbeite mit diesen Schraubstock:
https://www.voelkner.de/products/197126/Bernstein-9-205-ESD-Schraubstock-Backenbreite-50mm-Spann-Weite-max.-70mm.html
Ich muss öfter mal die Position wechseln(z.B. QFP). Auch gut um 
Stecker/Buchsen zu löten und mal das ein und andere einspannen.

Hier noch eine andere Variante:
https://www.voelkner.de/products/19889/Bernstein-SPANNFIX-Schraubstock-Backenbreite-50mm-Spann-Weite-max.-70mm.html

: Bearbeitet durch User
von Tom (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
danke für eure Antworten auch bezüglich des Wellers.
Dieser große Platinenrahmen fände ich für meinen Zweck eher unpraktisch, 
einmal weil ich kaum THT löte und oft auch kleinere Abmessungen, aber 
auch weil er viel Platz auf dem Tisch einnimmt.

von Michael B. (michael_b528) Flattr this


Lesenswert?

Wenn du hautsächlich kleines/SMD lötest könnte auch so etwas hier 
interessant sein:
https://www.pollin.de/p/platinenhalter-fuer-kleine-leiterplatten-840281

Gibts in ähnlichen Variationen auch mit zwei Einspannmöglichkeiten, vor 
allem bei fernöstlichen Anbietern:
https://www.ebay.de/itm/293626396637

: Bearbeitet durch User
von Tom (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
ja daran habe ich auch schon gedacht. In Videos wurde das aber als eher 
wacklig abgetan, vielleicht probiere ich es dennoch mal.
Prinzipiell fände ich solch einen Wendehalter zum Drehen wie den Weller 
schon praktisch, wenn man mal schnell auf die Voderseite schauen will 
etc, auf der anderen Seite frage ich mich, ob das überhaupt bequem ist. 
Normalerweise stütze ich mich auf dem Tisch ab beim Löten und das müsste 
ich dann ja alles freihändig tun.
Vielleicht muss ich doch mal einen Selbstbau planen, so viel Auswahl 
scheint es offenbar ja nicht zu geben.

von 2000er (Gast)


Lesenswert?

Hannes J. schrieb:
> Den Billigteilen fehlt der Haltearm des Weller der einzelne Komponenten vor
> dem Rausfallen sichern soll.

Sind wir noch in den 80er Jahren?
Silikonmatte auf die Arbeitplatte, Lötpaste auf die Leiterplatte, 
Bauteile leicht reindrücken und kurz in den Ofen.

von Tom (Gast)


Lesenswert?

2000er schrieb:
> Bauteile leicht reindrücken und kurz in den Ofen.

Alles schön und gut, nutzt nur nichts, wenn zB Kabel direkt angelötet 
sind, bereits Stecker vorhanden sind und man was austauschen muss..dann 
liegt das alles auf dem Tisch und wackelt hin und her

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> on der Idee würde der Weller esf 120 mir zusagen, aber auf den Bildern
> sieht er doch sehr billig verarbeitet aus für das Geld,

Ich habe damit schon gearbeitet und fand es recht ordentlich und 
praktisch: Fixierung der Bauteile + einfache Wendemöglichkeit.
Allerdings habe ich das Teil nicht selber kaufen müssen, und der Preis 
ist doch schon "bemerkenswert".

von Micha E. (Firma: privat) (bmsr-techniker)


Lesenswert?

Hallo Zusammen,

das Billigteil von Pollin kann ich nur bedingt empfehlen.
Der Abstand der Leiterplatte zur Grundplatte ist sehr klein.
Das genaue Maß habe ich jetzt nicht zur Hand.
Aber ich habe eine Streichholzschachtelgroße LP, die einen stehenden 
D-Sub Steckverbinder enthält. Diese LP kann ich dort nicht einspannen.
Ich benutze einen kleinen Maschinenscgraubstock.

von Burkhard K. (buks)


Lesenswert?

Eine weitere Idee für kleine Platinen wären noch die PCBite Halter: 
https://sensepeek.com/

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Solche Halter kann man sich auch selber basteln. Bei Norma, 
wahrscheinlich auch anderen Discountern gibts immer wieder mal Magneten 
mit einschraubbaren Haken. Man muss ja die Haken nicht verwenden,
sondern kann Gewindestangen nehmen. dann Mutti, Scheibe, O-Ring, Scheibe 
und noch ne Mutti, die kann natürlich auch Flügel oder Rändelmutti sein. 
Zwischen die beiden Scheiben klemmt man dann die Platine. Sinnvoll ist 
gegenüberliegend irgend ein Distanzstück mit annähernd gleicher Stärke 
wie die Platine.

Es gibt auch die Halter mit Mensch ärgere dich nicht Schläuchen.
Nur als Beispiel https://www.ebay.de/itm/255314262813
Die gibts mit Krokoklemmen, unterschiedlicher Schlauchanzahl, Lampe, 
Lupe usw.

von Burkhard K. (buks)


Lesenswert?

Uli S. schrieb:
> Solche Halter kann man sich auch selber basteln

Bei den PCBite Haltern ist der Fuß beweglich mit Druckfeder im äußeren 
Gehäuse gelagert - zum Öffen etwas runterziehen, zum Halten wieder 
loslassen. Das dürfte bei einer Bastellösung nicht ganz einfach 
hinzukriegen sein?

von Tobias .. (bitfehler)


Lesenswert?

Ich habe den hier:

https://www.stickvise.com/

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Burkhard K. Ich hab doch beschrieben wie. Klar dass die industriell 
gefertigten Teile viel schöner sind, den Zweck erfüllt aber auch die 
billige Selbstbaulösung. Man könnte im übrigen auch einige 
Unterlegscheiben zusammenkleben und unten drunter ne Feder setzen. Damit 
wär auch die Funktionalität des Andrucks gegeben.

Wenn ich lese, dass eine verzinkte, eventuell vernickelte Blechplatte in 
Din A4 mit 4 solchen Haltern über 80€ kostet, dann bleibt mit schlicht 
die Luft weg. Klar ists schöner, als sich das selber zu bauen. Aber 
damit ist man mit nem Zehner schon gut dabei.
6 Magneten mit Gewinde kosten 6€, den Rest hat man, wenn man 
gelegentlich was repariert oder bastelt ohnehin liegen.
Die Blechplatte kriegt man normalerweise auf jedem Wertstoffhof, 
wenigstens aufm Dorf, wenn man fragt, in jedem  Küchenherd, 
Waschmaschine usw sind entsprechende Abdeckbleche verbaut. paar 
schräubchen raus und man hat, was man will. Es gibt auch zuschneidbare 
Magnetplatten mit so ner Art Gummischicht fürn Kühlschrank zum 
draufpappen, leider ist die Haftkraft der Dinger nicht mit nem Blech 
vergleichbar.

Es kommt ja auch drauf an, braucht mans privat, dann Selbstbau, wenn 
gewerblich, dann ist 80€ ein Schnäppchen. Allein von der Zeit, die man 
für die Auswahl und Einkauf der Teile braucht, wird man da locker über 
dem Preis liegen.

Es gibt im übrigen für Mikroskope einen ähnlichen Halter, der in die 
Aussparung am Fuss passt. Ich hab jetzt nur bei Ali gesucht, bei ihbä 
oder dem Fluss wirds das wohl auch geben. 
https://de.aliexpress.com/item/1005003583289815.html

Das Beispiel https://de.aliexpress.com/item/1005002014323229.html 
entspricht von der Funktion her diesem anderen in schwarz, lässt sich 
mit zugegeben etwas mehr Aufwand als oben beschrieben auch selber 
basteln.
Man nehme den Magnetfuss M4, Schräubchen rein. Oben drauf ne Din466 
Randelmutti, dazwischen kommt nur mehr ein Rohrstück A16 I8,5 und unten 
drunter ne Feder. Wobei dieses Beispielteil auch unverschämt teuer ist.

: Bearbeitet durch User
von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Sorry leider verwechselt, der erste ali link sollte dieser hier sein.
https://de.aliexpress.com/item/4000865157877.html

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Wobei die Konstruktion, genau betrachtet, eher blöd ist. Da ist ja die 
Oberseite der Platine fix, während die Unterseite mit Feder festgehalten 
wird. Wenn man jedoch irgendwas befestigt, wird man sicher eher Druck 
von oben ausüben, als von unten. Sinnvoller wär daher, wenn die 
Unterseite fix wäre und mit dem Schwammerl von oben geklemmt würde. 
Liesse sich über einen seitlichen Druckknopf der auf nen schrägen Hebel 
wirkt realisieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.