Forum: /dev/null Eine erstaunliche Analogie [Endet: 14.2.]


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Eine erstaunliche Analogie
hat der Film 20:20
"Contagion" zu der jetzigen Coronazeit.

: Gesperrt durch Moderator
von XY (Gast)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Eine erstaunliche Analogie
> hat der Film 20:20
> "Contagion" zu der jetzigen Coronazeit.

Ja und?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:

> Eine erstaunliche Analogie
> hat der Film 20:20
> "Contagion" zu der jetzigen Coronazeit.

Nun, Filme über Pandemien gibt es Dutzende. Was ist daran erstaunlich?

von Johannes S. (Gast)


Lesenswert?

dann guckt mal die (sehr gute) Serie Sloborn (ZDF). Nur wenige Monate 
vorher gedreht, und so real. Wurde durch die Realität eingeholt, sonst 
wäre die sicher deutlich erfolgreicher geworden.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Nun, Filme über Pandemien gibt es Dutzende. Was ist daran erstaunlich?

Es wird relativ realistisch erzählt,nach meiner Meinung, aber der Ablauf 
Analog zu der jetzigen Zeit.

von Pepe T. (pepe_t)


Lesenswert?

Da schaut jemand echt noch TV? Wir haben keine antenne. Und kein kabel. 
Auf dem 75' läuft nur netflix. YT ist ohne adblocker auch nicht 
erträglich.

Der ganze propagandamüll der im TV gepusht wird macht krank.

von Christian M. (christian_m280)


Lesenswert?

Johannes hat das schon vor fast 2k Jahren vorausgesehen:

Offenbarung 13, 1-10

Gruss Chregu

von Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)


Lesenswert?

Was für ein Blödsinn. Wenn ich schreibe "irgendwann wird die Sonne 
explodieren" oder sowas einfaches wie "auf Regen folgt Sonnenschein", 
dann muß ich dafür kein Prophet sein.

Immer diese Kirchenkacke, das nervt noch mehr als TV-Propaganda und 
YT-Werbung.

von Christian M. (christian_m280)


Lesenswert?

Ach nein! Von Kirche halte ich nichts! Kirche ist Religion, Lüge, 
Totschlag, Krieg, Macht und Geldmacherei!

Ich rede vom allmächtigen, wahren Gott!

Gruss Chregu

von Daniel C. (dan1el)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Johannes hat das schon vor fast 2k Jahren vorausgesehen:
>
> Offenbarung 13, 1-10

Was vorausgesehen?
1
1 Und ich sah ein Tier aus dem Meer steigen, das hatte zehn Hörner und sieben Häupter und auf seinen Hörnern zehn Kronen und auf seinen Häuptern lästerliche Namen. 
2
2 Und das Tier, das ich sah, war gleich einem Panther und seine Füße wie Bärenfüße und sein Rachen wie ein Löwenrachen. Und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht. 
3
3 Und ich sah eines seiner Häupter, als wäre es tödlich verwundet, und seine tödliche Wunde wurde heil. Und die ganze Erde wunderte sich über das Tier, 
4
4 und sie beteten den Drachen an, weil er dem Tier die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich und wer kann mit ihm kämpfen? 
5
5 Und es wurde ihm ein Maul gegeben, zu reden große Dinge und Lästerungen, und ihm wurde Macht gegeben, es zu tun zweiundvierzig Monate lang. 
6
6 Und es tat sein Maul auf zur Lästerung gegen Gott, zu lästern seinen Namen und seine Hütte und die im Himmel wohnen. 
7
7 Und es wurde ihm gegeben, zu kämpfen mit den Heiligen und sie zu überwinden; und es wurde ihm gegeben Macht über alle Stämme und Völker und Sprachen und Nationen. 
8
8 Und alle, die auf Erden wohnen, werden ihn anbeten, alle, deren Namen nicht vom Anfang der Welt an geschrieben stehen in dem Lebensbuch des Lammes, das geschlachtet ist. 
9
9 Hat jemand Ohren, der höre! 
10
10 Wenn jemand ins Gefängnis soll, dann wird er ins Gefängnis kommen; wenn jemand mit dem Schwert getötet werden soll, dann wird er mit dem Schwert getötet. Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen!

von DANIEL D. (Gast)


Lesenswert?

Pepe T. schrieb:
> Da schaut jemand echt noch TV? Wir haben keine antenne. Und kein
> kabel. Auf dem 75' läuft nur netflix. YT ist ohne adblocker auch nicht
> erträglich.
> Der ganze propagandamüll der im TV gepusht wird macht krank.

Die alten Menschen sind damit groß geworden und es gewöhnt. Ihr Weltbild 
entspricht dem Fernsehen, und Kritik daran wollen sie nicht hören. Nach 
Jahren der Brieselang sind sie zum selber denken nicht mehr fähig.

Für mich auch unbegreiflich wie man sich dieses Medium nur antun kann. 
Macht eigentlich keiner mehr, wie gesagt nur alte Menschen.

von Markus M. (adrock)


Lesenswert?

Johannes S. schrieb:
> dann guckt mal die (sehr gute) Serie Sloborn (ZDF). Nur wenige Monate
> vorher gedreht, und so real. Wurde durch die Realität eingeholt, sonst
> wäre die sicher deutlich erfolgreicher geworden.

Ich fand die Serie eher durchwachsen, besonders zum Ende hin. Das sie 
tatsächlich vor Corona entstanden ist hatte ich erst danach erfahren. 
Aber größtenteils wirklich ziemlich real, so in etwas könnte es laufen 
wenn sich ein nicht ganz so harmloser Virus ausbreitet.

von Christian M. (christian_m280)


Lesenswert?

Daniel C. schrieb:
> Was vorausgesehen?

Ich verweise auf die Verse 16 und 17:
1
16 Und es macht, daß die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, 17 daß niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens.

Wo am deutlichsten zeigt, was mit den Menschen passiert, die mit dieser 
dämonischen Lüge nicht mitmachen.

Gruss Chregu

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Pepe T. schrieb:
> Da schaut jemand echt noch TV? Wir haben keine antenne. Und kein kabel.
> Auf dem 75' läuft nur netflix.

Macht nix, Brot und Spiele funktionieren auch mit netflix. Auf 75" sogar 
besonders gut.

Aber wo nimnst Du 75' her? Mir wäre das zu sperrig.

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Kirche ...
>
> ... allmächtigen, wahren Gott!

Sollte man unterscheiden (können)!

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Die alten Menschen sind damit groß geworden und es gewöhnt. Ihr Weltbild
> entspricht dem Fernsehen, und Kritik daran wollen sie nicht hören.
Woher glaubst Du das zu wissen, eigene Erfahrung?
> Nach
> Jahren der Brieselang sind sie zum selber denken nicht mehr fähig.
Das geht ganz locker auch ohne TV; und TV führt nicht zwangsläufig dazu.
> Für mich auch unbegreiflich wie man sich dieses Medium nur antun kann.
Das mag sein. Andere verfolgen die verschiedenen Programme mit 
Interesse, da sich so am Einfachsten herausfinden lässt, wer welche 
Weltsicht zu propagieren versucht.
> Macht eigentlich keiner mehr, wie gesagt nur alte Menschen.
Du kannst sicherlich einen link auf eine entsprechende Statistik 
liefern?

Oder handelt es sich bei den von Dir mitgeteilten Erkenntnissen um das 
Ergebnis hesychastischer Omphaloskepsis?

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> Christian M. schrieb:
>
>> Kirche ...
>> ... allmächtigen, wahren Gott!
>
> Sollte man unterscheiden (können)!

Die Lektüre der religiösen Eiferer wie etwa Johannes, Moses, Samuel, 
Esra, und wie diese Egomanen alle sonst noch hießen, ist genau deshalb 
so fruchtbar.

Interessant sind auch die mitunter recht plastisch dargestellten 
Psychogramme. Jona zB ist der Archetyp des grausamen, narzisstischen, 
grandiosen, charismatischen, egomanen, herrschsüchtigen und wehleidigen 
Sadisten.

von DANIEL D. (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Woher glaubst Du das zu wissen, eigene Erfahrung?

Ist eine schlichte Tatsache, das die Jugend kein Interesse an Fernsehen 
hat. Gibt es Statistik und bla.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/183279/umfrage/durchschnittsalter-der-fernsehzuschauer-nach-sender/

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Brot und Spiele funktionieren auch mit netflix. Auf 75" sogar besonders
> gut.

Ein 55 Zoll Fernsehn ist eigentlich für meine Lieblingsserie Tatort 
völlig ausreichend, aber mein nächster TV wird ein 65 Zoll QLED.

Übrigens, am 6. März kommt ein nagelneuer münsteraner Tatort: 
Propheteus!

Thiel und Boerne müssen den mysteriösen Mordfall eines Kaufsüchtigen 
aufklären, dabei geraten die beiden plötzlich selbst ins Fadenkreuz...

Nur schade, dass man sich einen neuen Tatort nicht schon in der 
Vorabmediathek ansehen kann :/

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Woher glaubst Du das zu wissen, eigene Erfahrung?
>
> Ist eine schlichte Tatsache, das die Jugend kein Interesse an Fernsehen
> hat. Gibt es Statistik und bla.
> 
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/183279/umfrage/durchschnittsalter-der-fernsehzuschauer-nach-sender/

Nö. Es gibt wesentlich mehr alte Leute als junge. Mit diesem Wissen 
ausgestattet wird der verständige Leser ohne Weiteres erwarten, dass der 
Altersdurchschnitt der Zuschauer recht hoch liegen wird.

Ohne exakte Korrelation mit der Altersverteilung der Gesamtgesellschaft 
lässt sich keine Aussage über eine übermäßige Beteiligung der einen oder 
anderen Altersgruppe treffen.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Als Zukunftsfilme würde ich zu den beiden 70er-Jahre-Kinofilme Soylent 
Green und Logan’s Run (hieß im Deutschen „Flucht ins 23. Jahrhundert“) 
empfehlen.
Orwells 1984 sollte auch nicht fehlen.

Wie nahe da schon offizielle Veröffentlichungen sind, dort hin zu wollen 
sei hier die smart-city-charta-langfassung.pdf mal erwähnt.
(IMPRESSUM Herausgeber Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung 
(BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn Deichmanns 
Aue 31–37 53179 Bonn)

Visionen eines hypervernetzten Planeten
Seite 43
6. Post-voting society
Da wir genau wissen, was Leute tun und möchten, gibt es weniger Bedarf 
an Wahlen, Mehrheitsfindungen oder Abstimmungen. Verhaltensbezogene 
Daten können Demokratie als das gesellschaftliche Feedbacksystem 
ersetzen.

: Bearbeitet durch User
von DANIEL D. (Gast)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Nö. Es gibt wesentlich mehr alte Leute als junge. Mit diesem Wissen
> ausgestattet wird der verständige Leser ohne Weiteres erwarten, dass der
> Altersdurchschnitt der Zuschauer recht hoch liegen wir

Na dann ist es meinetwegen für dich nicht so. Glaube halt was du willst.

Meine Altersgenossen, und Jünger in meinem Bekanntenkreis brauchen kein 
Fernsehen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>
>> Nö. Es gibt wesentlich mehr alte Leute als junge. Mit diesem Wissen
>> ausgestattet wird der verständige Leser ohne Weiteres erwarten, dass der
>> Altersdurchschnitt der Zuschauer recht hoch liegen wir
>
> Na dann ist es meinetwegen für dich nicht so. Glaube halt was du willst.
Das hat nichts mit Glauben zu tun, sondern mit Deiner Statistik. Der 
Altersdurchschnitt der Bevölkerung liegt nun einmal in den oberen 
Vierzigern. Bedenkt man weiter, dass sehr junge Menschen zur Befragung 
nicht zur Verfügung stehen, ist klar, dass der Altersdurchschnitt der 
Zuschauer deutliich über 50 liegen muss, wenn alle Altersgrupoen 
gleichmäßig TV konsumieren.
> Meine Altersgenossen, und Jünger in meinem Bekanntenkreis brauchen kein
> Fernsehen.
Wozu auch, Deine Jünger haben ja ihren Messias, der ihnen seine Wahrheit 
verkündet!

Genau dieser Fanatismus führt dann dazu, dass keinerlei Interesse mehr 
besteht, die Manipulationsversuche möglicher politischer Gegner zu 
erkennen und erforderlichen Falles zu entlarven.

von Ralf X. (ralf0815)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Woher glaubst Du das zu wissen, eigene Erfahrung?
>
> Ist eine schlichte Tatsache, das die Jugend kein Interesse an Fernsehen
> hat. Gibt es Statistik und bla.
>
> 
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/183279/umfrage/durchschnittsalter-der-fernsehzuschauer-nach-sender/

Die von Dir verlinkte Statistik zeigt lediglich darauf hin, was diese:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/214350/umfrage/marktanteile-der-tv-sender-in-deutschland/
noch bedeutend besser zeigt:
Je primitiver und dümmer der Programminhalt, desto jünger ist das 
Publikum...

Und bei den Netflix- und YT-Usern halten sich oft die dümmsten und 
einseitigsten für besonders schlau...

Beitrag #6974801 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb im Beitrag #6974801:
> Percy N. schrieb:
>
>> Genau dieser Fanatismus führt dann dazu, dass keinerlei Interesse mehr
>> besteht, die Manipulationsversuche möglicher politischer Gegner zu
>> erkennen und erforderlichen Falles zu entlarven.
>
> Manchmal würde ich gerne was von deinen Drogen abhaben.

Das geht ganz ohne Drogen, ein wenig Geist genügt. Diesbezüglich kann 
ich Dir leider nicht aushelfen; Du wirst bei Bedarf auf andere Quellen 
zurückgreifen müssen.

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Wozu auch, Deine Jünger haben ja ihren Messias, der ihnen seine Wahrheit
> verkündet!
>
> Genau dieser Fanatismus führt dann dazu, dass keinerlei Interesse mehr
> besteht, die Manipulationsversuche möglicher politischer Gegner zu
> erkennen und erforderlichen Falles zu entlarven.

Volle Zustimmung!

Sieht man ja auch an den ganzen katholischen Missbrauchsskandalen...die 
ganzen Alten Leute schwören auf die Kirche...obwohl die in den 2000 
Jahren nur Leid hervorgebracht haben!
Und der Staat schaut nur zu...
Erbärmliches Deutschland!

: Bearbeitet durch User
von DANIEL D. (Gast)


Lesenswert?

Ralf X. schrieb:
> noch bedeutend besser zeigt:
> Je primitiver und dümmer der Programminhalt, desto jünger ist das
> Publikum...

Zeichentrickserien oder die Dinos auf super rtl sind doch ok. Oder was 
auch immer da läuft.

Unglaublich dieser primitive Programminhalt für unter 14 jährige.

Einige in Internetforen halten sich besonders schlau, wenn Sie darüber 
reden dass sich andere besonders  für schlau halten. Sie glauben dann 
dass sie dadurch schlauer wirken.


Aber im Prinzip ist diese Aussage genauso überflüssig und inhaltsleer, 
wie die Aussage "es gibt rote und blaue Autos"

von DANIEL D. (Gast)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> Sieht man ja auch an den ganzen katholischen Missbrauchsskandalen...die
> ganzen Alten Leute schwören auf die Kirche...obwohl die in den 2000
> Jahren nur Leid hervorgebracht haben!
> Und der Staat schaut nur zu...
> Erbärmliches Deutschland!

In der Geschichte hat dieser Verein ja immer gezeigt, wie überflüssig 
und schädlich er ist. Zur richtigen Zeit wegschauen, und immer treu den 
Machthabern.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

DANIEL D. schrieb:
> In der Geschichte hat dieser Verein ja immer gezeigt, wie überflüssig
> und schädlich er ist. Zur richtigen Zeit wegschauen, und immer treu den
> Machthabern.

Das ist ein wenig zu sehr verkürzt. Die von Dir zu Recht so geschmähten 
Nachthaber warebn uumeist die Kirchenfürsten. Daran hat auch die 
Reformation wenig geändert.

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Genau...die sollen alle zur Hölle fahren! Ich glaub zwar nicht 
dran...aber die tun es...
Muss mich schon wieder aufregen...brauch erstmal n Bier^^

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> Muss mich schon wieder aufregen...brauch erstmal n Bier^^

Ja, ja, schon klar: erst massiv unterhopft, und dann kommt die große 
Entnüchterung ...

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> Missbrauchsskandalen

Die gibt es überall in allen Religionen. Bei den besseren Religionen 
kommen diese heraus. Bei den schlechten Religionen weißt Du es nur 
nicht.

Hermann S. schrieb:
Zitierte Percy:
>> besteht, die Manipulationsversuche möglicher politischer Gegner zu
>> erkennen und erforderlichen Falles zu entlarven.

Wenn Du diesen Satz verstehst, dann würdest Du folgendes erkennen:

Es gibt in der Population einen bestimmten Prozentsatz an Menschen, die 
so etwas machen. Dieser ist bekannt aus staatlichen Einrichtungen mit 
Kinder- und Jugendbetreuungen. Es fragt übrigens keiner wie groß der 
Prozentsatz am Personal ist und wie viele aus solchen Gründen in 
bestimmten Einrichtungen verschwunden sind.
Zweitens gibt es einen kleinen Teil der sich trotzdem durchmogelte, bei 
staatlichen wie auch kirchlichen Einrichtungen. Übrigens war gerade in 
dem Jahrzehnt, wo diese Vorfälle sind ganz groß die Resozialisierung von 
allen Staftätern das non-plus-ultra, wie heute das Klima/CO2. Zu dieser 
Zeit gab es in der Nachbarschaft so einen Fall. Die betroffenen Eltern 
hätten fast in der nächsten Instanz noch verloren, wenn dieser nicht 
versehentlich einem Kind des Professors für Sozialpädagogik nachgestellt 
hätte. Genau dieser Professor war übrigens Schuld daran, das die Eltern 
überhaupt verklagt wurden.

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Hermann S. schrieb:
>> Missbrauchsskandalen
>
> Die gibt es überall in allen Religionen. Bei den besseren Religionen
> kommen diese heraus. Bei den schlechten Religionen weißt Du es nur
> nicht.

Besser oder schlechter...für mich sind alle Religionen Lug und Betrug 
und keine ist besser! Welche Religion hat Recht? Alles nur Konstrukte um 
Menschen mit Angst zu kontrollieren.

> Hermann S. schrieb:
> Zitierte Percy:
>>> besteht, die Manipulationsversuche möglicher politischer Gegner zu
>>> erkennen und erforderlichen Falles zu entlarven.
>
> Wenn Du diesen Satz verstehst, dann würdest Du folgendes erkennen:
>
> Es gibt in der Population einen bestimmten Prozentsatz an Menschen, die
> so etwas machen.

Ja die gibts überall...nur hab ich den Eindruck, dass in der 
katholischen Kirche alles unternommen wird, um alles zu vertuschen und 
sogar von höchster Stelle (Papst) der Ganze Scheiss noch unterstützt 
wird, egal ob Ratzinger oder der jetzige, alles Heuchler!
Und unseren Staat interessierts nicht!

 Dieser ist bekannt aus staatlichen Einrichtungen mit
> Kinder- und Jugendbetreuungen.

Warum wird dann nix unternommen?

 Es fragt übrigens keiner wie groß der
> Prozentsatz am Personal ist und wie viele aus solchen Gründen in
> bestimmten Einrichtungen verschwunden sind.

Das würde Transparenz schaffen, an der wohl keiner der Institutionen 
interessiert ist

> Zweitens gibt es einen kleinen Teil der sich trotzdem durchmogelte, bei
> staatlichen wie auch kirchlichen Einrichtungen. Übrigens war gerade in
> dem Jahrzehnt, wo diese Vorfälle sind ganz groß die Resozialisierung von
> allen Staftätern das non-plus-ultra, wie heute das Klima/CO2.

Also wissentlich Straftäter in solchen Ämtern? Wird immer besser!

> Zu dieser Zeit gab es in der Nachbarschaft so einen Fall. Die betroffenen Eltern
> hätten fast in der nächsten Instanz noch verloren, wenn dieser nicht
> versehentlich einem Kind des Professors für Sozialpädagogik nachgestellt
> hätte. Genau dieser Professor war übrigens Schuld daran, das die Eltern
> überhaupt verklagt wurden.

Versteh ich jetz nicht...

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Hermann S. schrieb:
>> Muss mich schon wieder aufregen...brauch erstmal n Bier^^
>
> Ja, ja, schon klar: erst massiv unterhopft, und dann kommt die große
> Entnüchterung ...

Entnüchterung von einer Halben gibts in Bayern ned...aber unterhopft is 
ma schnell😜

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> aber unterhopft is ma schnell😜

Dabei ist das so gefährlich für das Immunsystem. Also 3G: gebraut, 
gezapft, getrunken ...

Hermann S. schrieb:
> Entnüchterung von einer Halben gibts in Bayern ned...

Darfst halt nicht Perlator saufen ... Holsten knallt am dollsten!

: Bearbeitet durch User
von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Hermann S. schrieb:
> Versteh ich jetz nicht...

Zu dieser Zeit waren die Gutmenschen so überzeugt von der 
Resozialisierung, dass Verdächtige (Rückfällige) so viele Fürsprecher 
fanden, dass neue Opfer, bzw. Eltern der Opfer, eher selbst als 
Angeklagte vor Gericht standen, anstelle der Täter als Angeklagte.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Johannes S. schrieb:
> Wurde durch die Realität eingeholt, sonst
> wäre die sicher deutlich erfolgreicher geworden.

War bei "Password Swordfish" leider genau so. Durch 9/11 wurde der ein 
Nischenfilm und bekam nie mehr den Durchbruch. Dabei Top besetzt usw.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Die betroffenen Eltern hätten fast in der nächsten Instanz noch
> verloren, wenn dieser nicht versehentlich einem Kind des Professors für
> Sozialpädagogik nachgestellt hätte. Genau dieser Professor war übrigens
> Schuld daran, das die Eltern überhaupt verklagt wurden.

Dieter D. schrieb:
> Zu dieser Zeit waren die Gutmenschen so überzeugt von der
> Resozialisierung, dass Verdächtige (Rückfällige) so viele Fürsprecher
> fanden, dass neue Opfer, bzw. Eltern der Opfer, eher selbst als
> Angeklagte vor Gericht standen, anstelle der Täter als Angeklagte.

Bist Du sicher, dass Du auch nur annähernd verstehst, worüber Du hier 
faselst?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> War bei "Password Swordfish" leider genau so. Durch 9/11 wurde der ein
> Nischenfilm und bekam nie mehr den Durchbruch. Dabei Top besetzt usw.

Ja, der Travolta konnte bei Bedarf schön cool sein ...

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Ja, der Travolta konnte bei Bedarf schön cool sein ...

Was er in Pulp Fiction oder Saturday Night Fever schon deutlich gezeigt 
hat.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Bist Du sicher, dass Du auch nur annähernd verstehst, worüber Du hier
> faselst?

Zur Verdeutlichung:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wildwasser_(Verein)

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zartbitter_(Verein)

Dass Dir der Unterschied zwischen verklagen und anklagen nicht einmal 
ansatzweise geläufig ist, sollte keiner näheren Darlegung bedürfen. Dies 
kommt hinzu.

: Bearbeitet durch User
von Markus M. (adrock)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Ja, der Travolta konnte bei Bedarf schön cool sein ...
>
> Was er in Pulp Fiction oder Saturday Night Fever schon deutlich gezeigt
> hat.

Face/Off und Broken Arrow waren auch nicht schlecht ;-)

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Face/Off und Broken Arrow waren auch nicht schlecht ;-)

Mag Geschmacksache sein. Ich finde nicht. Und besonders cool war er da 
auch.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> eher selbst als Angeklagte vor Gericht standen, anstelle der Täter als 
Angeklagte.

Percy N. schrieb:
> Dass Dir der Unterschied zwischen verklagen und anklagen nicht einmal
> ansatzweise geläufig ist,

Sorry, das trifft leider hier auf Dich zu.
Und was hast Du daran nicht verstanden?

Nochmal für Dich: Die Eltern zeigten es an und standen dann als 
Angeklagte da, weil der Täter diese verklagte.

Zu dieser Zeit war auch große Mode, dass die Straftäter größtenteils 
erst mal nicht hohe Bewährungsstrafen bekamen.

von DANIEL D. (Gast)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Nochmal für Dich: Die Eltern zeigten es an und standen dann als
> Angeklagte da, weil der Täter diese verklagte.
> Zu dieser Zeit war auch große Mode, dass die Straftäter größtenteils
> erst mal nicht hohe Bewährungsstrafen bekamen.

Mit genug Verwandtschaft und Zeugenaussagen, sind schon einige Opfer am 
Ende zu Täter gemacht worden. Und ich habe gehört dass in Waisenhäusern 
die Kinder zueinander sehr brutal wären. Sagte mal jemand der dort 
aufgewachsen ist. Aber keine Ahnung worüber ihr überhaupt genau 
diskutiert, ich glaube ich verstehe es nicht so ganz.

von E34 L. (nostalgiker)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Macht nix, Brot und Spiele funktionieren auch mit netflix. Auf 75" sogar
> besonders gut.

Lol, ihr Noobs ;)

Grundig Cinema9000 seit 1980 in Betrieb. Landet aber bald hier im 
Marktplatz oder bei Ebay KA. Wird mal Zeit für einen neuen Projektor...

Fernsehen macht Dumme dümmer und Kluge klüger. Bei über 1000 Programmen 
über 4 Satelliten müsste für jeden was dabei sein.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Nochmal für Dich: Die Eltern zeigten es an und standen dann als
> Angeklagte da, weil der Täter diese verklagte.
Du hast offenbar immer noch nicht eingesehen, dass es nützlich sein 
könnte anklagen (Strafrecht) von verklagen (Zivilrecht) zu 
unterscheiden.
> Zu dieser Zeit war auch große Mode, dass die Straftäter größtenteils
> erst mal nicht hohe Bewährungsstrafen bekamen.
Es war vor allem große Mode, aus der Luft gegriffene Beschuldigungen 
rechtshängig zu machen. Ich empfehle insoweit dringend die Lektüre der 
beiden links, die ich mitgeteilt hatte.

Hier zur Ergänzung:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wormser_Prozesse

https://www.spiegel.de/politik/gut-gemeint-schlecht-gemacht-a-8343c28c-0002-0001-0000-000008732053-amp

Aber ich habe ohnehin den Vetdacht, dass es sich ein weiteres Mal um 
eine Deiner blödsinnigen Trollereien handelt. Ist es Dir eigentlich eine 
besondere Befriedigung, wenn Du mit Deinen haarsträubenden Behauptungen 
fachfremde Leser hinter das Licht führst, oder ist es lediglich Deine 
einzige Möglichkeit, Dir das Gefühl der Überlegenheit über diese aus 
Deiner Sicht ach so schlichten Gemüter zu verschaffen? Nicht, dass es 
darauf entscheidend ankäme: erbärmlich wäre beides.

von Dieter D. (Firma: Hobbytheoretiker) (dieter_1234)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> dass es nützlich sein könnte ...

In dem Zusammenhang ist diese feine Unterscheidung vollkommen 
bedeutungslos.

Und trotzdem nicht falsch, weil zuerst die strafrechtlichen Verfahren 
voranliefen. Der Täter hatte den Eltern zwei Verfahren angehängt 
(Frechheit siegt, dachte vielleicht dieser).

Und ab nun kannst Du Deinen juristischen Haarspaltereien alleine 
fortsetzen, weil ich nicht A. K. seinen Thread damit weiter belasten 
möchte.

Außerdem war das ursprüngliche Posting die Antwort auf Hermanns Posting 
gewesen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Dieter D. schrieb:
> Und trotzdem nicht falsch, weil zuerst die strafrechtlichen Verfahren
> voranliefen. Der Täter hatte den Eltern zwei Verfahren angehängt

Auch dann ist es Blödsinn, das so

Dieter D. schrieb:
> Die Eltern zeigten es an und standen dann als Angeklagte da, weil der
> Täter diese verklagte.

zu beschreiben. Niemand steht als Angeklagter da, weil ihn jemand 
verklagt hat. Genau so, wie niemand durch eine Anklage zum Beklagten 
wird.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.