Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Drehmoment und Kraft


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Azubi (Gast)


Lesenswert?

Guten Abend,

ich habe folgendes Gedankenexperiment:

Eine Holzplatte hat mittig luftbereifte Räder. Auf der Holzplatte liegt 
eine Masse, zusammen haben sie eine Gesamtmasse von 1000kg. Die Fläche, 
auf dem das System rollt, ist eben. Mit einem Draht soll die Palette 
gezogen werden.

Die Normalkraft der Palette ist ca. 10kN. Wenn ich jetzt die Reibkraft 
berechnen will, nehme ich dann dafür den Reibwert für Gleitreibung oder 
Rollreibung? Luftreifen auf Erde hätte einen Reibwert von 0,01, 
Gleitreibung wäre größer 0,5.

Bei der einen Reibkraft müsste mit dem Draht an der Winde mit mindestens 
5000N gezogen werden (also 500kg), bei der anderen mit 1000N (also 
100kg).

Welchen Reibwert nimmt man in diesem Fall?

: Verschoben durch Moderator
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Azubi schrieb:

> ich habe folgendes Gedankenexperiment:

Aha, das hört sich für mich aber eher wie eine Hausaufgabe an.

von Azubi (Gast)


Lesenswert?

Ich las vorher diesen Artikel:

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik/artikel/reibung#

Mir ist nur der Unterschied zwischen Gleit- und Rollreibung nicht so 
ganz klar.

Rollreibung - ein Rad rollt auf einer Ebene und der Berührungspunkt ist 
minimal.
Gleitreibung - eine Kiste schiebt auf einer Ebene.

von Azubi (Gast)


Lesenswert?

Und Luftreibung lasse ich weg, weil das Teil ganz langsam gezogen wird.

von Azubi (Gast)


Lesenswert?

Ich würde auch gern noch wissen, ob der Momentanpol bei dem Rad dann in 
der Radachse liegt oder unten an der Berührfläche zum Boden?

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Aha, das hört sich für mich aber eher wie eine Hausaufgabe an.

Vermute ich auch mal.

Azubi schrieb:
> Eine Holzplatte hat mittig luftbereifte Räder.

Damit fällt diese immer auf eine Seite um, so dass ein Seite am Boden 
schleift.

> Auf der Holzplatte liegt eine Masse, zusammen haben
> sie eine Gesamtmasse von 1000kg.

Dann bestimme mal den Schwepunkt der seitlich umgekippten Palette mit 
der Last.

> Die Fläche, auf dem das System rollt, ist eben.

Somit gibt es wenigstens keine Steigung oder Gefälle.

> Mit einem Draht soll die Palette gezogen werden.

Der Winkel zur Rollrichtung im Raum spielt auch eine große Rolle.

> Die Normalkraft der Palette ist ca. 10kN.

Es fehlt hier die Angabe für die Gravitation. Die ist je nach Planet 
unterschiedlich und schwankt auch etwas auf der Erde.

> Wenn ich jetzt die Reibkraft berechnen will,
> nehme ich dann dafür den Reibwert für Gleitreibung oder
> Rollreibung? Luftreifen auf Erde hätte einen Reibwert von 0,01,
> Gleitreibung wäre größer 0,5.

Du hast noch obgen
a) Gleitrauibung Holz auf Holz auf der schleifenden Seite,
b) Gleitreibung Gummi auf Holz wenn die Gummireifen blockieren 
(festgebremst oder Seilzugrichtung), oder
c) Rollreibung, wenn die Gummireifen rollen.


> müsste mit dem Draht an der Winde mit mindestens

Das mit dem Rechnen, d.h. die Formel ausrechnen, das übe noch mal.

von Azubi (Gast)


Lesenswert?

Dieter schrieb:
> Damit fällt diese immer auf eine Seite um, so dass ein Seite am Boden
> schleift.

Im Gedankenexperiment fällt sie nicht um.

Dieter schrieb:
> Dann bestimme mal den Schwepunkt der seitlich umgekippten Palette mit
> der Last.

Die Last liegt im Mittelpunkt der Platte. Da die Platte im 
Gedankenexperiment nicht umfällt, ist sie in der Mitte der 
Kraftangriffspunkt.

Dieter schrieb:
> Die ist je nach Planet
> unterschiedlich und schwankt auch etwas auf der Erde.

Die Schwankung vernachlässige ich, ich habe den Wert auf 10 (Wert ohne 
Einheit) aufgerundet.

von Azubi (Gast)


Lesenswert?

Wie ist das jetzt? Es ist bald Mitternacht und ich muss das bis morgen 
fertig gerechnet haben.

von Patrick L. (Firma: S-C-I DATA GbR) (pali64)


Lesenswert?

Azubi schrieb:
> Wie ist das jetzt? Es ist bald Mitternacht und ich muss das bis morgen
> fertig gerechnet haben.

Also doch Hausaufgaben! Nix Gedankenexperiment.

von Hospitant (Gast)


Lesenswert?

Azubi schrieb:
> Ich würde auch gern noch wissen, ob der Momentanpol bei dem Rad
> dann in
> der Radachse liegt oder unten an der Berührfläche zum Boden?

Die Betrachtung eines rollenden Rades bzgl. seines Momentanpols ist im 
Internet zigfach abgehandelt worden. Wenn es bei Dir nicht mal mehr zu 
einer simplen Google-Suche reicht, dann sehe ich echt schwarz für unsere 
Jugend. Ich dachte ihr seid doch so affin mit euren Mobiltelefonen, 
vielleicht kann man damit zur Abwechslung ja auch mal etwas sinnvolles 
anstellen?

von auchAzubi (Gast)


Lesenswert?

Azubi schrieb:
> Ich würde auch gern noch wissen, ob der Momentanpol bei dem Rad dann in
> der Radachse liegt oder unten an der Berührfläche zum Boden?
Wie kommst jetzt bei Deinem Gedankenexperiment auf diese Frage

Beitrag #6985009 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #6985012 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.