Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Strom hat falschen Wert


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rainer (Gast)


Lesenswert?

Hallo Leute,
zur Zeit stehe ich vor einem Rätsel.
Ich habe den Rohbau eines CD-Players fertig. Der CD-Player funktioniert 
einwandfrei!
Die Anzeige plus Relay-Steuerung ist von Audio-Intense. Die 
Anzeige/Relaysteuerung wird von 5 Volt/12 Volt Netzteilen versorgt.

Das Laufwerk ist ein Philips CD-Pro. Für Das Laufwerk gibt es 5 Volt/9 
Volt Netzteile.
Die Netzteile sind weiter entwickelte Regulatoren nach Jung Didden. 
Aktive Gleichrichtung, Ausgangsspannung feinfühlig einstellbar. Sehr 
geringes Rauschen.

Die Netzteile habe ich mit verschiedenen Lasten (Widerstände) getestet 
und alles funktioniert gut. Mein Multimeter ist ein Fluke 289. Auf dem 
Oszi sieht die Spannung sehr sauber aus.

Nach dem Manual des CD-Pro zieht die 5 Volt Sektion des Laufwerks im
Stop mode 120mA,
Spin up down jump 180 mA,
normal play 190 mA

Die 9 Volt Sektion
stop mode 40 mA,
spin up down jump 600 mA,
normal play 120 mA

Nun ist es so das ich im Betrieb bei den 5 Volt/9 Volt nur ca. 2mA DC 
Strom messe. Das verstehe ich nicht und wo liegt der Fehler den ich 
mache????

viele Grüße
Rainer

von Erich (Gast)


Lesenswert?

Dein Aufbau ist nicht zu sehen.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> Nun ist es so das ich im Betrieb bei den 5 Volt/9 Volt nur ca. 2mA DC
> Strom messe. Das verstehe ich nicht und wo liegt der Fehler den ich
> mache????

Bist Du Schriftsteller?

Was soll man mit so viel Prosa anfangen?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> wo liegt der Fehler

Du hast falsch gemessen. Für eine bessere Antworte musst du mehr 
relevante Infos liefern.

: Bearbeitet durch User
von Rainer (Gast)


Lesenswert?

Zur Strommessung habe ich die jeweilige Plusleitung aufgetrennt und das 
Amperemeter dazwischen geschaltet. So mache ich das seid vielen Jahren. 
Was für relevante Infos müsstet ihr noch haben?

von Rainer (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

wie gesagt, nur ein Testaufbau

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> Die Netzteile habe ich mit verschiedenen Lasten (Widerstände) getestet
> und alles funktioniert gut.

Und warum wird jetzt nochmal extra gemessen, wenn alles stimmt?
OK.
Kontrolle.
Hast Du Dir überlegt, dass durch die Mess-Strippen alleine schon bei 
Strom-Messung Fehler reinkommen. Und Übergangskontakt durch die Tips 
verfälscht auch.
Sicher solch große Differenzen kommen nicht allein davon.
Ich tippe darauf, dass die Netzteil-Sophistik Dir einen gewaltigen 
Streich spielt. Das Teil fängt an zu schwingen und regelt ab, sobald die 
Strompfade nicht absolut sauber verdrahtet sind. Evtl. sogar verdrillt 
und abgeschirmt.
BTW:
Bei Ruhestrom-Messungen messe ich nicht direkt den Strom, sondern den 
Spannungsfall am Widerstand. Und rechne dann zurück. Sonst schwingt 
Endstufe leicht.

ciao
gustav

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> wie gesagt, nur ein Testaufbau

Was erwartest Du mit Deinen Informationen an Hilfe? Und wo ist überhaupt 
das Problem? Scheinbar doch alles einwandfrei. Deine geheimen Messungen 
sieht hier niemand. Entweder ist die Messung korrekt, oder eben nicht. 
Dann liegt der Fehler wohl eher bei Dir.

von Thomas W. (dbstw)


Lesenswert?

Moin, -

ganz banal: Funktioniert es denn? Ein geringer Stromfluss bei Ruhe (d.h. 
Laser aus, Motor aus) ist doch gewuenscht und gut.

Was erwartest Du?

Gruesse

Th.

von Rainer (Gast)


Lesenswert?

Hallo Gustav, mit Deiner Antwort kann ich was anfangen :-) Melde mich 
wieder

von Rainer (Gast)


Lesenswert?

Ich habe natürlich auch Messungen während des Betriebs gemacht. Deswegen 
irritiert es mich so, das so wenig Strom fließt. Die Spannungen für das 
Laufwerk stimmen exact und ich sehe auch keine HF auf den 
Versorgungsspannungen.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> Ich habe natürlich auch Messungen während des Betriebs gemacht.
> Deswegen
> irritiert es mich so, das so wenig Strom fließt. Die Spannungen für das
> Laufwerk stimmen exact und ich sehe auch keine HF auf den
> Versorgungsspannungen.

Ok, Du brauchst keine Hilfe. Das habe ich jetzt verstanden. Wenn 
wenigstens Informationen in Salamitaktik kommen würden, aber nicht mal 
das😫

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:

> Wenn wenigstens Informationen in Salamitaktik kommen würden,

Tja, ist eben alles teurer geworden, sogar die Salami.

von Karl (Gast)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> Ich habe den Rohbau eines CD-Players fertig.

Ich musste erstmal aufs Datum schauen. 1980 wäre das die Sensation 
gewesen, aber heute? Wozu?

von Hmmm (Gast)


Lesenswert?

Rainer schrieb:
> Die Anzeige/Relaysteuerung wird von 5 Volt/12 Volt Netzteilen versorgt.

Rainer schrieb:
> Für Das Laufwerk gibt es 5 Volt/9 Volt Netzteile.

Ein Schaltplan Deines Aufbaus wäre hilfreich.

Ich würde sagen, entweder ein Messfehler, oder der Player wird ungewollt 
von einem der anderen Netzteile mitversorgt.

von Thomas Z. (usbman)


Lesenswert?

naja ich zähle 4 Netztrafos für 3 Spannungen (5V/9V/12V) dazu noch 
hightech irgendwas Regler und eine wilde Verdrahtung.
Du bist nicht zufällig mit einem dieser audiophilen Viren infiziert? 
Diese Leute geben viel Geld für Voodoo Audio aus. Dabei ist es hilfreich 
wenn man nicht allzuviel Ahnung von Elektronik hat.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Was ist denn das für ein goldender Pinöppel links unten im Bild?

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Was ist denn das für ein goldender Pinöppel links unten im Bild?

Vermutlich das Niederhaltegewicht für die CD...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.