News Keil für nicht-kommerzielle Anwendung kostenlos, Vorbestellung für F7-Computemodul, diverser Lesesto


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tam H. (Firma: Tamoggemon Holding k.s.) (tamhanna)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Keil steht ab sofort in einer kostenlosen Community Edition zur Verfügung, die keine Größeneinschränkungen aufweist. Wilderness Labs gibt die Profi-Varianten des Meadow F7 zur Vorbestellung frei. Was es sonst Neues gibt, berichtet dieser Nachrichten-Roundup.

Keil MDK: ab sofort für nichtkommerzielle Anwender kostenlos

Wohl aufgrund der Verfügbarkeit verschiedener herstellerspezifischer IDEs wie CUBE bietet ARM Keil MDK ab Sofort für nichtkommerzielle Nutzer kostenfrei an:

Keil MDK is now available completely free for non-commercial use! MDK-Community edition has no code-size limits and is ideal for hobbyists, makers, students, academics, and evaluation purposes.

Obwohl das Produkt für nichtkommerzielle Anwendungen beschränkt ist, stellt ARM den vollen Funktionsumfang des kommerziellen Varianten zur Verfügung – die Abbildung informiert über die enthaltenen Module.

(Bildquelle: ARM)

Weitere Informationen und ein Downloadlink finden sich unter https://www.keil.com/pr/article/1299.htm.

Meadow F7: kommerzielle Modulvarianten verfügbar

Wilderness Labs plant seit einiger Zeit, den Meadow F7 auch in einer an den ESP32 erinnernden kommerziellen Version anzubieten. Ab Sofort gibt es das als Meadow F7v2 Core-Compute Module bezeichnete Produkt zur Vorbestellung – für Einzelstücke nimmt Wilderness Labs unter https://store.wildernesslabs.co/collections/meadow-core-compute/products/meadow-f7v2-core-compute-module 45USD.

(Bildquelle: Wilderness Labs)

Um rund 100USD gibt es unter https://store.wildernesslabs.co/collections/frontpage/products/meadow-f7v2-core-compute-breakout-board ein als Meadow F7v2 Core-Compute Dev Kit Entwicklungsboard, das die Integration des Bauteils demonstriert.

(Bildquelle: Wilderness Labs)

Im Bereich der Lead Times verspricht Wilderness Labs folgendes:

There is currently a 9 month lead time on volume orders with a limited stock available at a 6 month lead, so if you’re planning on going into production with Meadow before the end of the year, please contact sales for volume pricing. Volume orders won’t be charged until they are shipped, so you’ll want to reserve your place in line immediately.

NPL: eCal-Module liefern mit manueller Kalibration vergleichbare Ergebnisse

PicoTech führte vor einiger Zeit ein neues eCal-Modul für die hauseigenen Vektornetzwerkanalysatoren ein. In Zusammenarbeit mit dem britischen NPL erfolgte nun ein Genauigkeitsvergleich gegen manuelle Kalibration – Ergebnis davon ist, dass eCal-Module gegenüber manueller Kalibration keine Genauigkeitsnachteile aufweisen:

The level of agreement was found to be very good – it was not possible to distinguish the E-Cal results from results obtained using traditional calibration methods. This demonstrates that the E-Cal unit can be used, without any loss of accuracy, in applications where previously mechanical calibration methods have been used.

Mehr Informationen finden sich unter https://www.picotech.com/download/manuals/AR551-1%20NPL%20M4R%20E-cal%20paper.pdf.

TI TPS7A94 – LDO mit extrem geringem Rauschen

Möchte man minimales Rauschen in einem Spannungsregler, so führt an Linearreglern kein Weg vorbei. Auf der APEC präsentierte Texas Instruments mit dem TPS7A94 ein neues Bauteil, das laut TI mit 0.46 μV RMS einen extrem geringen Rauschwert aufweist. Außerdem wird die PSRR mit (100 dB at 1 kHz or 60 dB at 1 MHz) angegeben.

(Bildquelle: Texas Instruments)

Unter https://e2e.ti.com/blogs_/b/powerhouse/posts/ldo-basics-noise-part-1 bietet Texas Instruments außerdem weitere Informationen zum Reduzieren von Rauschen in LDO-Anwendungen an.

Informationen zu niederohmigen SMD-Widerständen

Surface Mount-Widerstände erobern mehr und mehr Bereiche – es gibt die Bauteile seit einiger Zeit auch als sehr niederohmige Varianten, die sich unter Anderem als Shunts eignen.

(Bildquelle: Tamoggemon Holding k.s.)

Der amerikanische Branchennewsdienst ED bietet unter https://www.electronicdesign.com/industrial-automation/article/21236414/tt-electronics-11-myths-about-lowvalue-shunt-smd-resistors nun eine Liste von “häufigen Problemen” an, die man bei der Arbeit mit diesen Bauteilen beachten sollte.


: Bearbeitet durch NewsPoster
von Thomas Z. (usbman)


Lesenswert?

https://www2.keil.com/mdk5/selector sagt aber was anderes über den 
Leistungsumfang das ist eher die Essential Variante

von Carsten W. (eagle38106)


Lesenswert?

Hat schon mal jemand erfolgreich die Community Lizenz bekommen?

von Thomas Z. (usbman)


Lesenswert?

ich habs noch nicht getestet, allerdings hatte ich die alte freie Lizenz 
für M0 innerhalb eines Tages bekommen. Immerhin sind jetzt auch viele 
andere ARMs freigeschaltet. Ich könnte mir also vorstellen dass die 
gerade einen ziemlichen Ansturm haben.

von Werner A. (gnuopfer)


Lesenswert?

Ja, das hat funktioniert. Die Lizenz ist aber auf ein Jahr beschränkt.

von Carsten W. (eagle38106)


Lesenswert?

Ich habe zwar die Seite angezeigt bekommen, dass die Lizenz an meine 
E-Mail Adresse geschickt wurde, da ist aber nach 48h nichts angekommen. 
Auch nicht im SPAM Ordner.

von Werner A. (gnuopfer)


Lesenswert?

Ja, der Lizenzprozess bei Keil hat noch nie gut funktioniert.
Kann sein dass die Domain deiner Mailadresse bei Keil auf einer 
Blacklist steht.

von A. D. (egsler)


Lesenswert?

Also wenn sie es für non-commercial ganz unkompliziert offen nutzbar 
gemacht hätten, dann wäre es ja ganz interessant fürs Hobby gewesen. 
Aber mit dem Lizenz-Stress und Begrenzung auf 1 Jahr ist mir das zu 
blöd, da fahre ich doch zumindest für STM mit der CubeIDE besser. Da 
weiß ich, dass ich eine runtergeladene Version auch in 5 Jahren noch 
problemlos installieren und nutzen kann.

Ich kann schon nachvollziehen, dass eine offene Lizenz vermutlich 
heimlich in vielen kommerziellen Projekten ausgenutzt würde, aber auf 
diesen Quatsch hier hab ich echt keine Lust, dafür gibt mir Keil nicht 
ausreichend Vorteil gegenüber den offenen IDEs.

von Johannes S. (Gast)


Lesenswert?

mit Mbed konnte man den Keil Compiler im Mbed Studio schon lange nutzen. 
Aber das Mbed Studio setzt auf Eclipse Theia auf, das mag ich nicht 
besonders. Es ist wie VSCode, aber enger vom Hersteller konfiguriert und 
die VSCode Extensions dürfen nicht benutzt werden. Der freie Markt um 
Eclipse ist deutlich überschaubarer, schade das man da den schmaleren 
Weg gegangen ist. Genau wie bei der Arduino IDE 2.0.

von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

OM's bitte meckert nicht.

Hey,
Keil hat sich wirklich für ne Community entschlossen,
genau wie Emba?

------- Gratulation -------

Es ist nur schade, das unser Tam so versagt hat.
Oder vielleicht doch nicht?
Hab ich nicht gebeten, das IAR ne Community machen sollte? ;-O

;-))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

Mein Respekt geht an Tam Hanna und an Keil!


mfg

von Carsten W. (eagle38106)


Lesenswert?

Werner A. schrieb:
> Ja, der Lizenzprozess bei Keil hat noch nie gut funktioniert.
> Kann sein dass die Domain deiner Mailadresse bei Keil auf einer
> Blacklist steht.

Das hatte ich schon mittel Ticket gelöst. Aber dann wieder Funkstille.

Mit meiner alten CA51 Lizenz hat das bis vor fünf Jahren noch gut 
funktioniert. Es gibt halt nichts, was man nicht noch schlechter machen 
kann...

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Werner A. schrieb:
> Ja, das hat funktioniert. Die Lizenz ist aber auf ein Jahr
> beschränkt.

Kann man das per Anfrage verlängern?

von Carsten W. (eagle38106)


Lesenswert?

Wo schreiben die denn, dass nach einem Jahr Schluß ist? Die Angabe im 
Lizenz-Manager bezieht sich nur auf das Support-Ende. Danach braucht man 
nur für weitere Updates eine neue Lizenz.

von Werner A. (gnuopfer)


Lesenswert?

Ansage in der Lizenz:
1
Non-commercial communitiy license:<br> 
2
MDK-Community
3
Product Expires 31 Mar 2023
Ich hab noch keine Keil Lizenz erlebt, die nach dem Ablaufen 
weiterfunktioniert hätte.

von Thomas Z. (usbman)


Lesenswert?

Werner A. schrieb:
> Ich hab noch keine Keil Lizenz erlebt, die nach dem Ablaufen
> weiterfunktioniert hätte.

genauso ist es, allerdings kann man beim Kauf auswählen ob die Lizenz 
für immer gültig bleibt (perpedual licence) nur der Support ist dann auf 
ein Jahr beschränkt. Das war das alte Lizenzmodel wo man zwar das 
unbeschränkte zeitliche Nutzungsrecht hatte, nach einem Jahr aber 
Updates nur noch mit Wartungsvertrag erhielt.

Neu sind nun wohl 1 Jahres Lizenzen ähnlich wie bei Eagle.
https://store.developer.arm.com/store/embedded-iot-software-tools/keil-mdk?edition=1092

Solange man also jedes Jahr eine neue Comunity Lizenz bekommt wird der 
Keil laufen. Kritisch wird das vielleicht wenn sich ARM irgendwann 
entscheidet diese Lizenzen nicht mehr auszustellen. Da das aber soieso 
den  nichtkomerziellen Bereich betrifft wäre das auch kein Beinbruch.

von Werner A. (gnuopfer)


Lesenswert?

Thomas Z. schrieb:

> Kritisch wird das vielleicht wenn sich ARM irgendwann
> entscheidet diese Lizenzen nicht mehr auszustellen.
> Da das aber soieso den  nichtkomerziellen Bereich betrifft wäre das auch kein 
Beinbruch.


Es ist kein Beinbruch für Keil, für den Anwender schon. Da ich beruflich 
öfters damit zu tun habe, würde ich das Ding gern für meine Basteleien 
hernehmen. Man ist ja ein Gewohnheitstier...
Deswegen werd' ich dafür eher noch beim segger studio bleiben. Da hab 
ich weniger Bedenken, dass es plötzlich nicht mehr verfügbar ist.

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Moin,

Ich habe gerade das MDK erfolgreich installiert und aktivieren lassen. 
Was das Verfalldatum betrifft bin ich ziemlich sicher, daß sich das nur 
auf den Support bezieht, weil ich nämlich auch noch uV V5 für C51 
installiert habe das schon in 2019 abgelaufen ist, aber immer noch 
einwandfrei funktioniert. (Der Lizenzmanager bezeichnet das auch so). Es 
ist natürlich möglich, daß das beim MDK anders ist, aber man wird halt 
sehen müssen.

Wenn also nirgendwo ein Verfalldatum besteht, dann kann man davon 
ausgehen, daß nur Support gemeint wurde.

Gerhard

von Thomas Z. (usbman)


Lesenswert?

Gerhard O. schrieb:
> Was das Verfalldatum betrifft bin ich ziemlich sicher, daß sich das nur
> auf den Support bezieht, weil ich nämlich auch noch uV V5 für C51
> installiert habe das schon in 2019 abgelaufen

Das stimmt für den C51 Compiler ist aber bei neueren MDK anders, die 
laufen ab, wenn nicht die entsprechende perpedual license installiert 
ist. Ich gebe aber zu, dass die Angaben auf der Webside teilweise 
widersprüchlich sind. Dazu kommt noch das neben den normalen Lizenzen 
auch Hersteller Lizenzen existieren. (Nuvoton,Holtek,STM,TI) Diese 
decken oft nur bestimmte ARM Varianten ab. Vermutlich hat Keil 
inzwischen selbst etwas den Überblick verloren.

Praktisch spielt das aber keine große Rolle, entsprechende 
Lizenzgeneratoren sind seit vielen Jahren im Umlauf.

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

mir fiel gerade ein Seeedstudio Arch Pro mit NXP LPC1768FBD100 in die 
Hände.
https://www.seeedstudio.com/Arch-Pro-p-1677.html
Ist dafür dieses Keil geeignet? Ist das sowas wie Atmel Studio?
Oder muss man für das Board mbed verwenden?

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Hallo,
>
> mir fiel gerade ein Seeedstudio Arch Pro mit NXP LPC1768FBD100 in die
> Hände.
> https://www.seeedstudio.com/Arch-Pro-p-1677.html
> Ist dafür dieses Keil geeignet? Ist das sowas wie Atmel Studio?
> Oder muss man für das Board mbed verwenden?

Hallo Veit,

Installiere das MDK und starte den Package Manager. Dort sollte der 
LPC1768 enthalten sein. Installiere dann den LPC1768 und Beispiele und 
auch Bord, falls enthalten und was sonst noch interessiert.

Gerhard

: Bearbeitet durch User
von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo Gerhard,

okay Danke.

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.