mikrocontroller.net

Forum: Offtopic In Datei , durch . ersetzen


Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich mus z.Z. sehr oft zwischen einem englischen und deutschen Programm
switchen. Die Daten (ca 8000 Messwerte) werden in der form ausgegeben:

0,43
0,95
0,12
0,39
etc

und in die andere software muss sie in der Form
0.43
0.95
0.12
0.39
etc

eingelesen werden.
Bislang öffne ich die Datei im Editor, kopier sie nach excel, ersetze
dort , mit . kopiere dannach wieder alles und füge es wieder in die
Datei im Texdteditor ein. Im Editor ersetze ich die Zeichen nicht, da
das ersetzen dirt 2 min dauert.

Gibt es ein kleines Programm, welches mir evtl diese Arbeit abnimmt?


Danke euch für die Hilfe

Andre

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grep

Autor: jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am einfachsten wäre das wohl mit tr:

cat quelldatei | tr , . > zieldatei

Autor: inoffizieller WM-Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das gibt ja wirklich ein wingrep...

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
cat datei | perl -ne 's/,/\./' > zieldatei

Autor: Alex Trusk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups:

cat datei | perl -ne 's/,/./; print' > zieldatei

aber tr waere wohl wirklich einfacher in diesem fall....

Autor: Wiesi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder sed:
 cat file | sed "s/\,\./g" > file2

  Wiesi

Autor: iseiw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sed "s/,/./g" ...
aber das g kann man sich in diesem fall sparen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bislang öffne ich die Datei im Editor, kopier sie nach excel,
> ersetze dort , mit . kopiere dannach wieder alles und füge es
> wieder in die Datei im Texdteditor ein. Im Editor ersetze ich
> die Zeichen nicht, da das ersetzen dirt 2 min dauert.

Meine Fresse, was für eine Scheisse, lass mich raten: Das
"Betriebssystem" nennt sich Windows?! Nur dort ist der Benutzer zu
solchen Müll gezwungen. Unglaublich!

Aber eines würde mich interessieren: Welcher Editor benötigt denn 2
Minuten um 8000 Kommas durch Punkte zu ersetzen?!?! Das kann ich mir
wirklich nicht vorstellen. So schrottig kann man einen Editor doch gar
nicht programmieren, oder etwa doch?!?!

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<< Im Editor ersetze ich die Zeichen nicht, da
das ersetzen dirt 2 min dauert.

Könnte es sein das Du den Win- Editor oder gar Wordpad verwendest?

versuch doch mal einfach bei der Eingabeaufforderung "edit"
einzugeben.
Damit sollte das erheblich schneller gehen.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier bitte ... Datei entpacken, exe starten und entsprechende Datei
öffnen. Dann werden die kommas in der Datei durch punkte ersetzt.

Mfg.

Autor: Karl heinz Buchegger (kbucheg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Meine Fresse, was für eine Scheisse, lass mich raten: Das
> "Betriebssystem" nennt sich Windows?! Nur dort ist der Benutzer zu
> solchen Müll gezwungen. Unglaublich!

Gezwungen wird gar niemand.
Das Problem ist eher, dass die Leute glauben dass sie in dem
Moment in dem sie mit der Maus auf ein Bildchen klicken können
auch den Computer beherrschen. Ob das jetzt Linux ist oder Windows
ist völlig Wurscht.

Spricht doch Bände, wenn der OP noch nicht auf die Idee gekommen
ist, sich mal einen vernünftigen Editor zu besorgen. Notepad
ist nun mal für solche Sachen nicht gedacht.

> So schrottig kann man einen Editor doch gar nicht programmieren,
> oder etwa doch?!?!

Doch, kann man. Nennt sich dann Notepad.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hää ? warum taucht jetzt mein Post über dem Von K.H auf? ich hab doch
später gepostet ..... seltsam.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ HariboHunter

Vielleicht laufen deine Uhren und die vom Forum nicht gleich?

@ Unbekannter

Saudoof kann man unter jedem OS programmieren. Wenn man sein
Zahlenformat als allein glücklich machendes sieht und die vom OS
angebotenen Möglichkeiten zur Lokalisierung stur ignoriert (engl.
Programm) oder ultrapenibel voraussetzt (Excel)...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, was verwechselt. Excel kann ja konvertieren!

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Whow... danke euch...
Der Windowseditor benötigt leider wirklich 2 min. Ich konnte es auch
nicht glauben :-)

Danke für das Tool. Ihc glaubeich muss auch noch mal C# lernen. Mit
VHDL kommt man da ja nicht weit :-)


Andre

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Delphi, kein C# :-) .
Aber bitte, gern geschehen.

Autor: JÖRG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wordpad hat mir schon ne HTML zerschossen. Wahrscheinlich kam es mit der
internen RTF Darstellung durcheinander.

Wenn schon Windows, niemals Wordpad!

Autor: Philp Rehkop (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

just for fun:

Warum kommt man mit VHDL nicht weit?

Gruss, Philip.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ultraedit
Datei öffnen Strg R . und , angeben und Replace All klicken fertig

Autor: VIM-FAN (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vi:
Datei öffnen :%s/,/./ fertig

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Philip:
Naja sagen wir mal das VHDL dafür nicht gemacht ist.


Andre

Autor: Philip Rehkop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

war ja auch nur "just for fun", um zu zeigen, dass man mit 29 Zeilen
incl. Leerzeilen, Deklarationen usw. auch mit VHDL zum Ziel kommt.

Mit dem GHDL-Compiler hat man dann schnell "ein kleines Programm,
welches mir evtl diese Arbeit abnimmt", wonach ursprünglich gefragt
wurde.

Aber natürlich ist sed der eindeutig einfachere und üblichere Weg.

Gruss, Philip.

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja da werde ich mir lieber die Basics in sachen c# anlesen :-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.