mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Logic Analyzer im FPGA


Autor: Bustle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr,

ich suche ein Tool was mir das Entwickeln mit dem FPGA bzw. CPLD
erleichtert.

Ich stelle mir das Tool in etwa so vor:
* bei der FPGA-Konfiguration ist ein kleiner Teil dabei mit der Logik
des Analyzers.
* über die JTAG-Schnittstelle kann ich dann die gewünschten
Signalzustände auslesen und am Bildschirm des Rechners grafisch
Darstellen

Kenn sich da jemand aus? Und hat schon evtl. Empfehlungen?

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chip-Scope von Xilinx

Grüße
Klaus

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Xilinx nennt sich das Chipscope:
http://www.xilinx.com/ise/optional_prod/cspro.htm

Funzt prächtig, wie es mit kostenlosen Lizenzen praktisch ausschaut ist
unbekannt. Es gibt eval-Versionen, die sind gut zum reinschnuppern.

Autor: Bustle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand Softscope? Von dem hab ich mal was gehört...

@Klaus & FPGAküchle: werd mal bei Xilinx vorbei schauen. Danke

Autor: Bustle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@FPGAküchle:

So wie geschrieben hast, gehe ich davon aus, dass du eine Lizenz  für
das Chipscope bezahlt hast... Wie teuer ist das den so in etwa? Bzgl.
dem Funktionsumfang, schau ich mal bei Xilinx vorbei

Autor: FPGAküchle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#So wie geschrieben hast, gehe ich davon aus, dass du eine Lizenz  für
#das Chipscope bezahlt hast... Wie teuer ist das den so in etwa? Bzgl.
#dem Funktionsumfang, schau ich mal bei Xilinx vorbei

Firma hat mir das zur verfügung gestellt, weiss den Peis nicht.
Ist wohl irgenwo bei 500-2000 Euro.
Die sachlage ist etwas unklar, mir ist noch keiner bekannt der für die
Chipscope Nutzung zahlen musste und chipscope hat bei mir noch nie wg.
lizenz gemeckert. Ich hoffe das forum kann hier weiterhelfen, wie man
Chipscope im Hobbybereich einsetzten kann.

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Signal Tap in Quartus (das Alteraäquivalent) kann man glaube ich
auch in der FreeVersion einsetzen.

Autor: Jürgen Schuhmacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, da ich selber unsicher war, habe ich es gerade ausprobiert: Der
Aufbau eines Signal-Tap-Logic Analyzers und die Compilation
funktioniert in Quartus Web einwandfrei.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir meckert die Software das Signal Tap mit meiner Lizenz nicht
verfügbar ist.

Autor: Jörn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um bei der Webedition von Quartus II den SignalTap II benutzen zu
können, muss die Talkback Funktion aktiviert sein.

Gruß Jörn

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Info.

Grüße
Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.