Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DACs via AliExpress


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Torsten (Gast)


Lesenswert?

Ich bestelle öfter mal SMD-Bauteile via AliExpress und hatte da bisher 
im Groben sehr wenig Probleme. U.a. auch schon mehrfach UDA1334ATS; das 
sind I2S-DACs, die von NXP und Philipps hergestellt wurden (sind 
inzwischen abgekündigt). Drei von der neuen Bestellung habe ich auf 
einen PCB gelötet und kein einziger funktioniert. Also habe ich einen 
wieder ausgelötet und einen eingelötet, den ich hier noch liegen hatte - 
läuft! Finde ich schon bisschen komisch, aber das soll jetzt gar nicht 
so der Punkt sein.

Was mich eher interessieren würde: Nach dem Löten habe ich mit Isoprop. 
die Fläche um den IC und den IC selbst gesäubert und dabei fiel mir auf, 
dass die Schrift auf dem IC nahezu verschwunden ist. Das habe ich bisher 
noch nie bei irgendwelchen ICs gesehen.

=> Liegt die Vermutung nahe, dass das Fake-Chips sind oder kann es 
"schon mal" passieren, dass man mit Iso die Schrift auf einem IC 
entfernt? Ich habe dafür lediglich ein Küchentuch benutzt. Ist jetzt 
also definitiv nicht so, dass ich da rumgeschrubbt hätte :-)

von Markus E. (markus_e176)


Lesenswert?

Ja, das klingt recht eindeutig nach Fake.

Seriöse Hersteller lasern ihre Gehäuse. Solange noch was vom Gehäuse 
übrig ist, sollte da garnichts abgehen, v.a. nicht mit haushaltsüblichen 
Lösungsmitteln.

von Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite


Lesenswert?

Die Sache ist völlig klar. Du hast gefälschte Bauteile gekauft.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Wenn man Glück hat, sind die Chips nur ausgelötet und etwas aufbereitet. 
Wenn es schlecht läuft, werden sie auch umgelabelt oder Leergehäuse 
bedruckt.

von Torsten (Gast)


Lesenswert?

Ist dann wohl so, wie ich schon vermutet hatte....
Tja, dann werde ich das Geld (35eur für 20 DACs) wohl abschreiben 
müssen. Habe bei AliExpress einen Streitfall aufgemacht und die wollen 
natürlich einen Nachweis haben. Gut, wie willst das hinreichend 
plausibel nachweisen!? Also habe ich von einem gelöteten PCB mal ein 
Bild gemacht, damit man zumindest sehen kann, dass das ordentlich 
gelötet ist. Das reicht ihnen so natürlich nicht und sie haben sich auch 
beschwert, dass man den Aufdruck gar nicht sehen kann. HAHA, 
Scherzbolde!
Klar, jetzt könnte ich mir die Arbeit machen und mit dem Oszi mal ne 
Darstellung machen, wenn ich einen Sinuston abspiele. Aber mei, das kann 
ich ja an zig Stellen gefaked haben.
AliExpress schlägt vor, dass ich den Kram dann halt zurückschicke. 
Glaube das lasse ich lieber, dass ich schlechtem Geld noch gutes (knapp 
9eur) hinterher werfe. Am End kriege ich dann aus welchen Gründen auch 
immer doch mein Geld wieder nicht.

Drücke ich halt eine schlechte Bewertung rein - mehr bleibt mir wohl 
nicht.

von Hellseher (Gast)


Lesenswert?

Torsten schrieb:
> Drücke ich halt eine schlechte Bewertung rein - mehr bleibt mir wohl
> nicht.

Doch. Nicht in Ostasien kaufen. Damit wird irgendwann ein
neuer Putin herangezüchtet der sich nicht mit so Kleinkram
wie die Ukraine begügt.

von Hmmm (Gast)


Lesenswert?

Torsten schrieb:
> Habe bei AliExpress einen Streitfall aufgemacht und die wollen natürlich
> einen Nachweis haben. Gut, wie willst das hinreichend plausibel
> nachweisen!?

Mit einem Foto eines ICs, bei dem Du nur die Hälfte der Beschriftung mit 
Isopropanol entfernt hast.

Oder hast Du den Effekt so interessant gefunden, dass Du gleich alle 3 
geputzt hast?

von A. B. (Gast)


Lesenswert?

Torsten schrieb:
> AliExpress schlägt vor, dass ich den Kram dann halt zurückschicke.
> Glaube das lasse ich lieber, dass ich schlechtem Geld noch gutes (knapp
> 9eur) hinterher werfe. Am End kriege ich dann aus welchen Gründen auch
> immer doch mein Geld wieder nicht.

Ja, so läuft das. Habe mal ebenfalls gefälschte Chips zurückgeschickt, 
und zwar mit Rücksendeetikett von Ali (das ist wichtig!). Tja, und dann 
hieß es, ich solle den Nachweis erbringen, dass das auch angekommen ist 
(trotz Einlieferungsbeleg von Hermes). Nun ja, Hermes verwies auf 
"Hermes Border Guru", die wiederum auf GloLinker, und von da kam die 
Frage nach Beschreibung des Inhalts usw., aber darauf hin nie wieder 
eine Antwort.

Dann hat Ali den Fall geschlossen mit Rückzahlung von 0.00(!) Euro. 
Darauf  Kreditkartenbuchung reklamiert, nun wollte die Bank auch den 
Nachweis, dass die Rücksendung beim Empfänger eingegangen ist, der 
Einlieferungsbeleg von Hermes sei nicht genug. Aber zum Glück war ja 
nicht ich der Auftraggeber der Rücksendung, sondern Ali war der 
Vertragspartner des Transporteurs, d. h. mit Einlieferung ist das Paket 
im Verfügungsbereich von Ali und ob es dann ankommt oder nicht ... ist 
nicht mehr mein Problem. Das hat die Bank dann auch so akzeptiert - Geld 
zurück, Ali vielleicht sauer, aber was soll's?

Man darf sich vor der "Entscheidung" von Ali auch nicht ducken.

von Philipp K. (philipp_k59)


Lesenswert?

Torsten schrieb:
> Glaube das lasse ich lieber, dass ich schlechtem Geld noch gutes (knapp
> 9eur

Das kannst du mit nem Brief international per einschreiben für unter 5€ 
machen.

Jedenfalls hab ich das mal vor 3 Jahren gemacht. Dauert nur einige Zeit.

: Bearbeitet durch User
von sagjanur (Gast)


Lesenswert?

Hellseher schrieb:
> Doch. Nicht in Ostasien kaufen. Damit wird irgendwann ein
> neuer Putin herangezüchtet der sich nicht mit so Kleinkram
> wie die Ukraine begügt.

Es wird uns überhaupt nichts nützen, gegen China zu hetzen.
Wir brauchen langfristige Pläne, wie wir unsere eigene Wirtschaft und 
Gesellschaft weiter entwickeln und dabei auf Augenhöhe mit anderen 
Mächten zum gegenseitigen Nutzen kooperieren.
Aber leider sind bei uns zunehmend ideologische und destruktive Kräfte 
aktiv.
In den letzten Jahren wurden von der Politik und Teilen der 
"Zivilgesellschaft" systematisch die Voraussetzungen geschaffen, 
Deutschland nachhaltig an die Wand zu fahren.
Gender- statt Maschinenbau-Lehrstühle, Sozialpädagogen statt Ingenieure, 
illegale unqualifizierte Masseneinwanderung in die Sozialsysteme, 
ideologisch motivierte Subventionierung nicht konkurrenzfähiger 
Technologien wie Elektroautos, Deformierung der deutschen Sprache statt 
dem Erlernen von Fremdsprachen und viele weitere links-grüne Verirrungen 
ruinieren unsere Gesellschaft.

von Torsten (Gast)


Lesenswert?

Hellseher schrieb:
> Doch. Nicht in Ostasien kaufen. Damit wird irgendwann ein
> neuer Putin herangezüchtet der sich nicht mit so Kleinkram
> wie die Ukraine begügt.

Diese ICs kriege ich hier halt nicht mehr. Und dazu kommt: Selbst wenn, 
dann kommen sie trotzdem ursprünglich aus China. Ich löse damit gar nix, 
wenn ich dort nicht bestelle. Außer ich verzichte auf diese ICs 
komplett.

Hmmm schrieb:
> Mit einem Foto eines ICs, bei dem Du nur die Hälfte der Beschriftung mit
> Isopropanol entfernt hast.

Hmm, das wäre noch eine Option. Ist allerdings bei SSOP16 gar nicht so 
einfach.

A. B. schrieb:
> Das hat die Bank dann auch so akzeptiert - Geld
> zurück, Ali vielleicht sauer, aber was soll's?

Hmm, PayPal wäre tatsächlich auch noch eine Variante. Da hatte ich noch 
gar nicht dran gedacht.

Philipp K. schrieb:
> Das kannst du mit nem Brief international per einschreiben für unter 5€
> machen.

Danke für den Hinweis. Kannte ich nicht.

sagjanur schrieb:
> Es wird uns überhaupt nichts nützen, gegen China zu hetzen.
> Wir brauchen langfristige Pläne, wie wir unsere eigene Wirtschaft und
> Gesellschaft weiter entwickeln und dabei auf Augenhöhe mit anderen
> Mächten zum gegenseitigen Nutzen kooperieren.

Das sehe ich vollends genauso. Gewisse Strömungen gibt es ja, dass man 
wieder mehr "im Land" machen will. Aber ich bin mal gespannt, wie 
nachhaltig das ist.
Aber gut, soll jetzt auch nicht in eine politische Diskussion hier 
abdriften.

Danke an alle für die Beiträge.

von A. B. (Gast)


Lesenswert?

Torsten schrieb:
> A. B. schrieb:
>> Das hat die Bank dann auch so akzeptiert - Geld
>> zurück, Ali vielleicht sauer, aber was soll's?
>
> Hmm, PayPal wäre tatsächlich auch noch eine Variante. Da hatte ich noch
> gar nicht dran gedacht.

Bei Paypal habe ich in der Hinsicht allerdings eine schlechte Erfahrung 
gemacht. Dieser "Käuferschutz" ist in problematischen Fällen wohl eher 
nutzlos. Ich meinte Kreditkarte, da sieht es - soweit ich das bisher 
feststellen konnte - besser aus.

von Pille (Gast)


Lesenswert?

Markus E. schrieb:
> Ja, das klingt recht eindeutig nach Fake.
>
> Seriöse Hersteller lasern ihre Gehäuse. Solange noch was vom Gehäuse
> übrig ist, sollte da garnichts abgehen, v.a. nicht mit haushaltsüblichen
> Lösungsmitteln.

Lachschlapp.

Nichts macht einem chinesischen Fälscher die Arbeit einfacher als eine 
Laserbeschriftung.

Die Chips werden abgeschliffen, schwarz übergejaucht und gelasert.
Wenn man dann 2 oder mehr Chips bestellt wie ich HD63C09 kann man mit 
dem Meßschieber feststellen das die Gehäuse unterschiedlich dick sind, 
trotz gleichem Batch auf der Beschriftung. Lustig ist dann die 
unterschiedliche Beschriftung auf der Rückseite...

Hitachi hat zur Zeit des HD63C09 seine Chips bedruckt und nicht 
gelasert.

Verkäufer "Goodtronic" bei Ebay. Ich habe mein Geld zurück bekommen.

Gruß,
Pille

von Pille (Gast)


Lesenswert?

Markus E. schrieb:
> Ja, das klingt recht eindeutig nach Fake.
>
> Seriöse Hersteller lasern ihre Gehäuse. Solange noch was vom Gehäuse
> übrig ist, sollte da garnichts abgehen, v.a. nicht mit haushaltsüblichen
> Lösungsmitteln.

Lachschlapp.

Nichts macht einem chinesischen Fälscher die Arbeit einfacher als eine 
Laserbeschriftung.

Die Chips werden abgeschliffen, schwarz übergejaucht und gelasert.
Wenn man dann 2 oder mehr Chips bestellt wie ich HD63C09 kann man mit 
dem Meßschieber feststellen das die Gehäuse unterschiedlich dick sind, 
trotz gleichem Batch auf der Beschriftung. Lustig ist dann die 
unterschiedliche Beschriftung auf der Rückseite...

Hitachi hat zur Zeit des HD63C09 seine Chips bedruckt und nicht 
gelasert.

Verkäufer "Goodtronic" bei Ebay. Ich habe mein Geld zurück bekommen.

Gruß,
Pille

Torsten schrieb:
> Ist dann wohl so, wie ich schon vermutet hatte....
> Tja, dann werde ich das Geld (35eur für 20 DACs) wohl abschreiben
> müssen. Habe bei AliExpress einen Streitfall aufgemacht und die wollen
> natürlich einen Nachweis haben. Gut, wie willst das hinreichend
> plausibel nachweisen!? Also habe ich von einem gelöteten PCB mal ein
> Bild gemacht, damit man zumindest sehen kann, dass das ordentlich
> gelötet ist. Das reicht ihnen so natürlich nicht und sie haben sich auch
> beschwert, dass man den Aufdruck gar nicht sehen kann. HAHA,
> Scherzbolde!
> Klar, jetzt könnte ich mir die Arbeit machen und mit dem Oszi mal ne
> Darstellung machen, wenn ich einen Sinuston abspiele. Aber mei, das kann
> ich ja an zig Stellen gefaked haben.
> AliExpress schlägt vor, dass ich den Kram dann halt zurückschicke.
> Glaube das lasse ich lieber, dass ich schlechtem Geld noch gutes (knapp
> 9eur) hinterher werfe. Am End kriege ich dann aus welchen Gründen auch
> immer doch mein Geld wieder nicht.
>
> Drücke ich halt eine schlechte Bewertung rein - mehr bleibt mir wohl
> nicht.

Ich habe auch bei Alieexpress mein Geld für gefälschte Ware zurück 
bekommen,
ganz so aussichtslos ist das also auch nicht. Ich habe auch nur ein Foto 
von dem Kram gemacht..ohne auf Lesbarkeit zu achten.

Gruß,
Pille

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.