Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Hühnerklappe mit Logo Steuerung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin (Gast)


Lesenswert?

Schönen guten Abend,

ich bin durch google auf verschiende Threads zum Thema automatisierte 
Hühnerklappe in diesem Forum gestoßen.
Ich möchte im Hühnerstall eine automatisierte Klappe einbauen , die 
entweder per Dämmerungssensor oder per Zeit auf sowie heruntergefahren 
wird.
Es gibt zwar fertige Lösungen, aber ich bräuchte 2 dieser Klappen , da 
komme ich mit Siemens Logo wahrscheinlich billiger dahinter, und meiner 
Meinung nach wäre Logo langlebiger da für Industrie ausgelegt. Kann mich 
da auch täuschen.

Ich hätte 2 Rollomotoren hier die ich als Antrieb eventuell verwenden 
könnte.
Die hätten ja jeweils 2 Endschalter. könnte ich so ohne weiteres 
verwenden. Nur könnte sein, dass die eventuell zu schnell schließen und 
die Gefahr besteht, dass sich ein Huhn darunter einklemmt.
Welche Motoren könnte man noch verwenden? Kennt sich da jemand aus 
damit?

Was das einklemmen betrifft, hätte ich noch folgenden Gedanken: Man 
könnte unten einen Endschalter montieren , und per Logo die Laufzeit 
kontrollieren bis der Endschalter gedrückt wird. Dauert das 
herunterfahren länger, so fährt die Klappe wieder nach oben und versucht 
den Schließvorgang nochmal.

Wären meine Überlegungen so realisierbar mit Logo?

Hoffe auf ein paar Anregungen.

Vielen Dank und schönen Abend

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Lesenswert?

“Alles” ist realisierbar mit einer SPS in entspechender Ausstattung. Was 
ist ein Budget. Wieviel Zeit hast du?

Maschinenrichtlinie ist egal. So dolle kann Mensch sich da nicht 
klemmen. Dumme und langsame Hühner sortiert man (oder der Fuchs) aus.

Was du mit einer SPS willst ist mir nicht klar. Die Logik,
- wenn Tageslicht fahre hoch und bleibe oben
- wenn Dunkel fahre runter und bleibe unten

funktioniert mit einem Dämmerungsschalter mit Umschaltrelais und einer 
Seilwinde mit 2 mechanischen Endanschlägen.
KISS = keep it simple & stupid

von pegelwendler (Gast)


Lesenswert?

Martin schrieb:
> Man könnte unten einen Endschalter montieren , und per Logo die Laufzeit
> kontrollieren bis der Endschalter gedrückt wird. Dauert das
> herunterfahren länger, so

ist das Huhn erfolgreich geplättet.

Martin schrieb:
> versucht den Schließvorgang nochmal.

Der wird auch beim zweiten Versuch nicht klappen, weil das geplättete 
Huhn liegen bleibt.

An der Stelle könntest du eine Seilwinde  nehmen und die Klappe nur 
durch Schwerkraft schließen statt gewaltsam durch einen Motor. Wenn du 
die Klappe nicht aus Panzerstahl baust, dann geht das Huhn darunter 
nicht kaputt.
Entweder verstopft das Huhn über Nacht das Tor selbst oder es befreit 
sich durch Gezeter und Gestrampel, dann fällt die Klappe runter.
Die Klappe ist somit erfolgreich verschlossen und mordet keine Hühner. 
Das macht höchstens der Fuchs, wenn das Huhn sich nach außen befreit 
statt nach innen.

von Dieter R. (drei)


Lesenswert?

Martin schrieb:

> Ich hätte 2 Rollomotoren hier die ich als Antrieb eventuell verwenden
> könnte.
> Die hätten ja jeweils 2 Endschalter. könnte ich so ohne weiteres
> verwenden. Nur könnte sein, dass die eventuell zu schnell schließen und
> die Gefahr besteht, dass sich ein Huhn darunter einklemmt.

Noch 'nen Schalter oberhalb Guillotinen-Höhe, Zwischenstopp und dem Huhn 
eine Chance zur Rettung geben. Erst nach Wartezeit (wie langsam sind 
dumme Hühner?) ganz nach unten fahren.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Sebastian L. schrieb:
> Was du mit einer SPS willst ist mir nicht klar.

Vollkommen falsche Kritik: Wenn Martin eine Logo hat und damit umgehen 
kann, ist das eine seriöse Lösung und erspart Bastelei.

Das Problem sehe ich den Randbedingungen, die er ja angerissen hat, die 
ergeben sich bei jeder Art der Steuerung.

Es muß ja nicht nur verhindert werden, das Hühnchen einzuklemmen, die 
Klappe muß auch offen bleiben, bis alle drin sind.

Dieter R. schrieb:
> Noch 'nen Schalter oberhalb Guillotinen-Höhe, Zwischenstopp und dem Huhn
> eine Chance zur Rettung geben. Erst nach Wartezeit (wie langsam sind
> dumme Hühner?) ganz nach unten fahren.

Dann rettet sich das Huhn nach draußen, Klappe zu und dann?

von Dieter R. (drei)


Lesenswert?

Manfred schrieb:

> Dann rettet sich das Huhn nach draußen, Klappe zu und dann?

Das Problem hat er sowieso. Einen Hühnerzähler hat er ja nicht 
eingebaut. Und die Überlebenschance ohne Guillotine ist zweifellos 
höher, auch wenn das Huhn mal eine Nacht draußen campiert.

von Holger Z. (boomboommagic)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo ,
ich bin einer der kommerziellen Erfinder dieser 
Hühnerklappensteuerungen.
Aus rechtlichen Gründen kann und darf ich hier weder Schaltplan , noch 
Code veröffentlichen.
Stichwort ist : Motorabschaltung/Kontrolle durch Stromaufnahme

Es werden auch keine lustigen Rollomotoren genommen, sondern hochwertige 
Getriebemotoren mit bis zu 8kg Zugkraft bei 30mA Stromaufnahme !
(siehe Anhang)

von Einer (Gast)


Lesenswert?

Martin schrieb:
> Ich hätte 2 Rollomotoren hier die ich als Antrieb eventuell verwenden
> könnte.
> Die hätten ja jeweils 2 Endschalter. könnte ich so ohne weiteres
> verwenden. Nur könnte sein, dass die eventuell zu schnell schließen und
> die Gefahr besteht, dass sich ein Huhn darunter einklemmt.

Du musst die eigentliche Tür, die ausreichend leicht sein soll, "lose" 
lagern, so dass sie eben aus dem geschlossenen Zustand hoch gehoben 
werden kann.

Als eine mögliche Lösung wurde schon eine Seilwinde genannt. Da muss man 
aber konstruktiv aufpassen, dass das Seil aus keiner Führung etc. raus 
springen kann, wenn die Türe angehoben wird.

Eine andere Lösung mit Deinen Rollomotoren wäre, die in doppelter Höhe 
wie die Tür selbst zu montieren (bzw. etwas mehr), und die untere 
Position des Rollos entspricht der obere Kannte der eigentlichen Tür im 
geschlossenen Zustand. Die eigentliche Tür ist am unteren Ende des 
Rollos nur eingehängt, so dass die Türe eben im geschlossenen Zustand 
angehoben werden kann.

An der Stelle, wo die Tür am Rollo eingehängt wird, kannst Du wiederum 
ein Schalter/Sensor anbringen, der ausgelöst wird, wenn die Türe 
angehoben wird. So kannst Du beim runterfahren feststellen, dass 
irgendetwas in der Türe eingeklemmt wurde und dann entsprechend 
reagieren.

von MiWi (Gast)


Lesenswert?

Martin schrieb:


> verwenden. Nur könnte sein, dass die eventuell zu schnell schließen und
> die Gefahr besteht, dass sich ein Huhn darunter einklemmt.
> Welche Motoren könnte man noch verwenden? Kennt sich da jemand aus
> damit?


horizontale Lichtschranke auf Höhe der Hühnerkörper mit Optik die 
"hervorschaut".

Dann reiben die Hühner durchs vorbeigackern die Optik frei (kein Dreck) 
und wenn die LS blockiert ist darf die Logo nicht schließen. BTDT mit 
einem anderen "Tierzutrittssystem"...

Ganz verwegene Bastler nehmen dafür auch TOF-Sensoren... doch die sind 
für eine Logo-anbindung vermutlich noch viel zu teuer.

Wenn das Zählen auch ein Thema ist: RFID ist Dein Freund, kA wie man 
Hühnern das verträglich zumuten kann. Bei dem genannten 
Tierzutrittsystem wird es verwendet.

von A. B. (funky)


Lesenswert?

https://www.ebay.de/itm/403212272688?var=0

Und da willst du mit selbermachen billiger werden? Wohl kaum.
Deine Fragen implizieren nun nicht gerade das du der Logo Experte 
bist(ich auch nicht) und wenn man selber basteln will...nur zu.

Aber "komme ich mit Siemens Logo wahrscheinlich billiger dahinter" würde 
ich mir mal aus dem Kopp schlagen. Und langlebiger? Keien Ahnung

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> Sebastian L. schrieb:
>> Was du mit einer SPS willst ist mir nicht klar.
>
> Vollkommen falsche Kritik: Wenn Martin eine Logo hat und damit umgehen
> kann, ist das eine seriöse Lösung
Das das eine seriöse Lösung ist steht ausser Frage.

> und erspart Bastelei.
Da bin ich etwas anderer Meinung.

> die
> Klappe muß auch offen bleiben, bis alle drin sind.
Dann brauch man einen Hühnerzahler.
Ob handelsübliche Personenzähler auch Hühner detektieren können ist 
jenseits meines Kenntnisstandes.
Mit 2 Lichtschranken könnte man die Hühner zählen. Dann braucht man die 
Logo.


> Dann rettet sich das Huhn nach draußen, Klappe zu und dann?
Dann kommt der Fuchs. ;-)
Es geht um Hühner! Ein 17 Wochen Huhn kostet keine 10 Euro. Ein Kücken 
etwa 30 cent.
...oder reden wir über Akademikergeflügel?

von Thomas T. (runout)


Lesenswert?

Hallo Gemeinde,

gefährliches Halbwissen Allerorten...

Ein Bekannter von mir hat seinen Hühnerstall vor Jahren "automatisiert".
Das Tor ist keine Guillotine sondern eine Klappe von oben
und fährt sehr langsam.
Noch NIE ist das schiefgegangen.
Alle Viecher sind nach dem Schließen auch im Stall.

So dumm sind Hühner gar nicht.
(verglichen mit den durchgepamperten Erbengenerationen im besten D was 
wir je hatten..)

Runout

: Bearbeitet durch User
von Dieter R. (drei)


Lesenswert?

Thomas T. schrieb:

> gefährliches Halbwissen Allerorten...
>
> Ein Bekannter von mir hat seinen Hühnerstall vor Jahren "automatisiert".
> Das Tor ist keine Guillotine ...

Naja, der TO hatte die Bedenken, weil SEIN geplantes Tor wohl nicht 
dieser Idealvorgabe entspricht.

von Martin (Gast)


Lesenswert?

Schönen Tag und vielen Dank für die Antworten.
Naja, die Klappe wird ja nur aus Aluminium gefertigt, wiegt also ein 
paar hundert Gramm. Köpfen oder ähnliches wird sie ein Huhn sicher 
nicht, aber trotzdem halte ich es für möglich dass ein Huhn darunter 
eingeklemmt werden könnte und dort festsitzt.
Kann mich aber auch täuschen, und das Huhn schafft es eigenständig da 
raus.

War nur folgende Überlegung: Die Klappe benötigt z.B. 20 Sekunden um zu 
schließen. Wenn ich einen unteren Endschalter verwende, und dieser nach 
25 Sekunden noch nicht betätigt wird durch die Klappe, dann soll das Tor 
wieder nach oben fahren und einen neuen Schließvorgang beginnen.

Dies wäre meiner Meinung die einfachste Variante um zu erkennen ob ein 
Huhn eingeklemmt wird.

Also Rollomotoren hätte ich noch 2 hier rumliegen, nur könnten diese 
etwas zu schnell schließen. Da könnte ich eventuell das Seil zwischen 
Rollomotor und Tür wie einen Flaschenzug umlenken, sodass die Klappe 
langsamer schließt. Müsste ich aber dann mal ausprobieren.
Getriebemotoren wären bei Neuanschaffung ja ziemlich billig, jedenfalls 
in dieser Größenordnung. Hätte da jemand eine Empfehlung zu einem 
gewissen Modell? Der Motor müsste dann ja auch in beide Richtungen 
drehen, einmal zu und einmal auf.

Warum ich Logo gerne verwenden würde? Eine gute Steuerung von 
Herstellern welche nur Hühnerklappen verkaufen, kosten 150€ aufwärts. 
Das multipiziert mit 2 wären schon 300. Da würde ich vermutlich mit Logo 
günstiger dahinter kommen. Aber das wäre nicht mal ein ausschlaggebender 
Punkt, sonder mit Logo könnte ich noch das Licht sowie im Winter einen 
Infrarot Heizkörper steuern.

Ich kenn mich mit Logo nicht aus, stimmt! Aber ein Kollege hat in der 
Schule damit gearbeitet und würde mir dabei helfen. Ansonsten 
programmiert mein Hauselektriker sehr viel mit Siemens Logo.

Schönen Tag noch

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Sebastian L. schrieb:
> Dann kommt der Fuchs. ;-)
> Es geht um Hühner!

Ein Bauer stand im Sauerland und dachte drüber nach

Dass Hühner auf der Stange sitzen, Tauben auf dem Dach

Inzwischen in sein' Hühnerstall, da tobt der Fuchs ganz munter

Und holt die Hühner nach und nach von ihrer Stange runter

Quelle: Sauerland von Zoff

von Helge (Gast)


Lesenswert?

Warum sind diese Hühnerklappen immer so Guillotine-artig konstruiert? 
Läßt sich die Aufgabe nicht besser mit Pendelklappen / Pendeltüren 
lösen? Die brauchen dann nachts nur noch verriegelt werden, mit etwas in 
der Art eines elektrischen Türöffners. Das hätte den extra-Comfort, daß 
man raus und rein sogar zu veschiedenen Zeiten blockieren kann, also 
z.B. bei einbrechender Dämmerung gehts nur noch rein aufzudrücken und 
bei Nacht auch das nicht mehr.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Helge schrieb:
> Warum sind diese Hühnerklappen immer so Guillotine-artig konstruiert?

Man kann an die vermeintlich scharfe Unterkante vom Rolltor eine 
werkseitig geschlitzte Heizungsrohrisolierung montieren.

Das hat sogar den Vorteil, dass die Trennfuge zwischen Kante und 
Fußboden thermisch abgedichtet ist.

von Helge (Gast)


Lesenswert?

Eh klar, aber "Rolltor" ist doch aufwändiger als nur 2 kleine Magnete.

von Dyson (Gast)


Lesenswert?

Gibt es eigentlich Statistiken darüber, wie viele Hühner nach Einbruch 
der Dämmerung nicht in den Stall gehen? Und umgekehrt, wie viele morgens 
nicht rauskommen? Mir drängt es sich einfach auf, daß diese Werte 0 sind 
und ihr mit euren Hühnerklappen einfach nur einen Dachschaden habt. Für 
Hühnerklappen könnte man ja hier schon so langsam eine eigene Rubrik 
aufmachen. Allerdings, das muß ich gestehen, einen Hühnerzähler finde 
ich klasse. Das sollte man wirklich mal entwickeln. Würde ich gerne 
machen. Scheitert aber leider an nicht vorhandenen Hühnern.

Beitrag #7065096 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Die dummen Hühner bekommst Du erst wenn es dunkel wird alle wieder in 
den Stall. Bei den zwei Bauern, die ich kenne, klappte das erst als zwei 
Hühner vom Fuchs geholt wurden. Hühner, brauchen wie für das weibliche 
Geschlecht üblich, immer erst eine Cäsur, bevor die Spinnereien 
aufhören.

Das noch ein Huhn in der Klappe steht, kann auch kapazitiv detektiert 
werden, wenn man das Möchte. Eine Doppelplatte mit dazwischen einem 
Drucksensor, wäre auch noch eine Möglichkeit.

Wenn eine Logo vorhanden ist, dann ist das durchaus sinnvoll mit dieser 
die Klappensteuerung zu realisieren.

von T. L. (lawman)


Lesenswert?

Dieter schrieb:
> Hühner, brauchen wie für das weibliche
> Geschlecht üblich, immer erst eine Cäsur, bevor die Spinnereien
> aufhören.

100% Ack. :-) Und ja, ich liebe meine Frauen.

von Martin M. (Gast)


Lesenswert?

Martin schrieb:
> War nur folgende Überlegung: Die Klappe benötigt z.B. 20 Sekunden um zu
> schließen. Wenn ich einen unteren Endschalter verwende, und dieser nach
> 25 Sekunden noch nicht betätigt wird durch die Klappe, dann soll das Tor
> wieder nach oben fahren und einen neuen Schließvorgang beginnen.

Wie nicht nur hier üblich ist das Problem mal wieder nicht zu Ende 
gedacht...

Was passiert, wenn Henne:Hahn (richtig gegendert?) direktemeng unter dem 
Rolltor der Herztod ereilt? Dann blockiert die/der Dahingegangene(r) 
dauerhaft den Zu- und Ausgang, ganz egal wie oft du nach 25 Sekunden 
versuchst, das Tor zu schließen.

Den Fuchs wird's freuen - und Du stehst morgens vor einem Hühnerhaus mit 
geschlossenem Tor, weit und breit keines der Federviecher zu sehen. Und 
kannst dir absolut keinen Reim drauf machen, was da nächtens passiert 
ist.

Was da fehlt, ist natürlich eine saubere Fehlerbehandlung mit Logging!

Um einem Desaster mit Totalverlust vorzubeugen, könnte man z.B. einen 
horizontalen Schieber installieren, der im Fehlerfalls von innen kommend 
den Eingang erst mal frei schiebt und das entschlafene Huhn vor die Tür 
transportiert...

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Martin M. schrieb:
> den Eingang erst mal frei schiebt und das entschlafene Huhn vor die Tür
> transportiert...

Damit der Fuchs sich nicht überanstrengt! ;o))

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.