Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik alten KFZ RöhrenTV ansteuern PHI?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von halsk (Gast)


Lesenswert?

Hallo  Zusammen

ich möchte aus nostalgischen Gründen
einen Alten KFZ Röhren TV 6"  mit einem Phi, oä
ansteuern.

einer davon hatt S-Viedeo
der andere nur eine Antennenbuchse

Meine Frage : geht sowas , bzw Wie geht das , und Welche Geräte brauche 
ich dazu
Mann solte den Bildschirm danf frei Programmieren können(macht ein 
Freund von mir?

was kann ich tun?

mfg Halsk

von Murmeltier (Gast)


Lesenswert?

Ja geht.
Zumindest die älteren Raspberrys haben einen Composite-Ausgabe an der 
Klinkenbuchse.
Da brauch man nur ein passendes Adapterkabel mit Cinch-Stecker und kann 
damit an die gelbe AV-Buchse vom TV. -- Ich glaube nicht, dass der 
S-Video hat.

Man kann auch einen UHF-Modulator nehmen, und damit an die 
Antennenbuchse einspeisen.

Hardcore-Modder analysieren den "Chipsatz" vom TV und speisen direkt da 
ein oder rösten sich einen Video-Eingang nach: 
https://youtu.be/DLz6pgvsZ_I

Es gibt auch HDMI-nach-Composite-wandert, die ein bisschen in der 
Grauzone sind. Kann dir aber egal sein, da du ja keinen Kopiersch* 
umgehen willst.

von halsk (Gast)


Lesenswert?

Murmeltier schrieb:
> Ja geht.
> Zumindest die älteren Raspberrys haben einen Composite-Ausgabe an der
> Klinkenbuchse.
> Da brauch man nur ein passendes Adapterkabel mit Cinch-Stecker und kann
> damit an die gelbe AV-Buchse vom TV. -- Ich glaube nicht, dass der
> S-Video hat.
>
> Man kann auch einen UHF-Modulator nehmen, und damit an die
> Antennenbuchse einspeisen.
>
> Hardcore-Modder analysieren den "Chipsatz" vom TV und speisen direkt da
> ein oder rösten sich einen Video-Eingang nach:
> https://youtu.be/DLz6pgvsZ_I
>
> Es gibt auch HDMI-nach-Composite-wandert, die ein bisschen in der
> Grauzone sind. Kann dir aber egal sein, da du ja keinen Kopiersch*
> umgehen willst.

ok, Danke soweit waren wir bereitz ,
nun der phi mit der gelben cinch s-videobuchse , steuert zwar an, aber 
die Auflösung ist zu niedrig vom TV und der phi schaltet auf schwarzten 
bildschirm..

die variante mit annteneingang müsste gehen, nur welches moderne gerät 
ist programierbar und liefert das Attenensignal

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> nun der phi mit der gelben cinch s-videobuchse , steuert zwar an, aber
> die Auflösung ist zu niedrig vom TV

das war ja vorher bekannt!
Welche TV Auflösung hattest du denn erwartet?

halsk schrieb:
> und der phi schaltet auf schwarzten
> bildschirm..

Das ist möglicherweise der Screensaver, kann man ausschalten!

halsk schrieb:
> die variante mit annteneingang müsste gehen

Die erhöht die Auflösung vom alten TV nicht!
Du trollst doch nur oder noch schlimmer du bist jemand der auch Gardena 
Netzstecker bastelt.
https://traumshop.net/shop/spezial-adapter/gardena-auf-schuko/

von halsk (Gast)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> halsk schrieb:
>> nun der phi mit der gelben cinch s-videobuchse , steuert zwar an, aber
>> die Auflösung ist zu niedrig vom TV
>
> das war ja vorher bekannt!
> Welche TV Auflösung hattest du denn erwartet?
>
> halsk schrieb:
>> und der phi schaltet auf schwarzten
>> bildschirm..
>
> Das ist möglicherweise der Screensaver, kann man ausschalten!
>
> halsk schrieb:
>> die variante mit annteneingang müsste gehen
>
> Die erhöht die Auflösung vom alten TV nicht!
> Du trollst doch nur oder noch schlimmer du bist jemand der auch Gardena
> Netzstecker bastelt.
> https://traumshop.net/shop/spezial-adapter/gardena-auf-schuko/

Was willst du? trollen tuen in der Regel  die die , nicht weiter wissen 
und keine Ahnung haben,
 Ich war gerade in der hackspace und die IT jungs haben es angesehen, 
und den Phi drangehangen ,, das Bild lief nach einigen sec  nimmer am 6" 
tv aber paralell über den Beamer schon.
Sie meinten über Antenneneingan läuft der TV , wie gewünscht

Du brauchst ja deinen Senf nicht dazu geben, wenn es dir nicht passt, 
und wo anders auf Trolle ausschau halten , um deine Zeitgenossen zu 
finden

Mir ist die Sache sehr wichtig.

Was  könte man tuen, um mit einen Phi oder Arduino, üC , den TV 
anzusteuern und zu Programmieren, ohne das die geringe Auflösung des TV 
stört , einen UHF Adapter , zwischen Steuerung(phi) und TV?



mfg Halsk

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> ohne das die geringe Auflösung des TV
> stört

Du brauchst eben auch am RPi eine geringe Auflösung, denn die Auflösung 
des CRT ist nun mal fest vorgegeben. Du musst ihm ein Raster mit dem 
richtigen Timing vorsetzen, also z.B. 768 * 576 Pixel und die 
dazugehörigen Austast Zeilen. Dann musst du 50 Halbbilder pro Sekunde 
(Interlaced) oder 25 Vollbilder ausgeben.
Damit der Monitor Farbe ausgibt, muss das Signal mit einem 
PAL-kompatiblen Farbsignal moduliert werden. Im Prinzip sollte der 
Composite Ausgang des RPi sowas erzeugen können. Aber Wunder darf man 
nicht erwarten, denn die Grenzfrequenz des PAL (CCIR) Signals ist nun 
mal etwa 5 Mhz, und damit ist eine höhere Auflösung einfach nicht drin.
Über einen UHF Modulator wirds natürlich nicht besser, sondern eher noch 
schlechter bzw. unschärfer.

halsk schrieb:
> Mir ist die Sache sehr wichtig.

Tja, wenn man sonst keine Probleme hat...

: Bearbeitet durch User
von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

Ich hab beides schon gemacht, also sowohl über Composite (nachgerüstet) 
als auch über einen UHF Modulator.

Ganz Ehrlich, lass gut sein.
Es mag ja "Retro" Aussehen und daher Cool wirken. Wirklich "Nutzbar" 
also so das du mehr als 10 Minuten an dem kleinen CRT arbeiten kannst, 
ist es ganz sicher nicht. Macht absolut "Augenkrebs", Kopfweh und 
schlechte Laune.


Nimm lieber so einen, auch nicht "Prickelnd" aber sicher besser.

https://www.amazon.de/Elecrow-Raspberry-Touchscreen-Display-Monitor/dp/B076J8ZWFF

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> denn die Grenzfrequenz des PAL (CCIR) Signals ist nun
> mal etwa 5 Mhz, und damit ist eine höhere Auflösung einfach nicht drin.
> Über einen UHF Modulator wirds natürlich nicht besser, sondern eher noch
> schlechter bzw. unschärfer.

du vergisst das Farbfilter um 4,43 MHz rauszufiltern, ergo ist de 
nutbare Auflösung unter 4,43 MHz und mit der Zeilenfrequenz von 15625 Hz 
ergibt das

4430000/15625 = 283 Pixel horizontal mit 625 Zeilen - Austastlücke 50 
Zeilen Halbbilder, ergibt also 283 x 290 Pixel rund!

Matthias S. schrieb:
> denn die Auflösung
> des CRT ist nun mal fest vorgegeben

somit passt mir dein Tonfall nicht,

halsk schrieb:
> Du brauchst ja deinen Senf nicht dazu geben,

DU hattest um Hilfe gewünscht und:

halsk schrieb:
> nun der phi mit der gelben cinch s-videobuchse , steuert zwar an, aber
> die Auflösung ist zu niedrig vom TV

aber du willst vom TV mehr als möglich ist?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> du vergisst das Farbfilter um 4,43 MHz rauszufiltern

Ich wollte nicht zu sehr ins Detail gehen. Klar wird normalerweise vor 
dem Farbfilter dicht gemacht.

Joachim B. schrieb:
> Matthias S. schrieb:
>> denn die Auflösung
>> des CRT ist nun mal fest vorgegeben
>
> somit passt mir dein Tonfall nicht

?

von Dergute W. (derguteweka)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Joachim B. schrieb:
>> Matthias S. schrieb:
>>> denn die Auflösung
>>> des CRT ist nun mal fest vorgegeben
>>
>> somit passt mir dein Tonfall nicht
>
> ?

Damit ist bestimmt die Tonfalle (ein 5.5Mhz Sperrkreis) gemeint  ;-)

UND DAS DINGENS HEISST NICHT PHI sondern PI!!!!einself pipipipPIPI!!!
Kein Wunder dass da nix funktioniert.

scnr,
wk

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> denn die Auflösung
> des CRT ist nun mal fest vorgegeben

deine Aussage bestätigte ich!

rate mal wer sonst gemeint war!

halsk schrieb:
> Du brauchst ja deinen Senf nicht dazu geben, wenn es dir nicht passt,

dessen Tonfall fand ich für einen Hilfesuchenden total unangemessen.
Ich stelle immer wieder fest, die Menscheit verblödet weiter, man kann 
zwar beklagen das die TV CAV Auflösung bescheiden ist, aber mit dem Fuss 
aufstampfen und schreien "ich will aber mehr" klappte nur bei Mami.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Dergute W. schrieb:
> UND DAS DINGENS HEISST NICHT PHI sondern PI!!!!einself pipipipPIPI!!!

Mit Strümpfen?

von Zeno (Gast)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> Phi
Was ist das für ein Board? Wo kann man den kaufen?

von halsk (Gast)


Lesenswert?

Danke so weit

Können wir festhalten, das es keine chace gibtm vom Pi auf VGA oder UHV 
Mpdulator zu gehen, um den TV am Videoeingang oder am Antenneneingang 
anzusteuern?

Er soll ja nur dicke Bildpunkte bekommen zb eine Dicke Zahl oder 2 , in 
Farbe

und keine Kleinen Schriftzeichen., wie wir sie vom PC kennen

Es wäre nützlich zu wissen, welche Hardware ich brauche?

MFG Halsk

von Annika (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Dergute W. schrieb:
>> pipPI
>
> Mit Strümpfen?

Sieht fast so aus. Ein Wunder, daß die vor Lycra-Zeiten hielten!

Zeno schrieb:
> halsk schrieb:
>> Phi
> Was ist das für ein Board? Wo kann man den kaufen?

Mittlerweile obsolet, ein Röhrenbildschirm hätte daran aber auch nix
geändert, da schon damals keine passende Signalquelle vorhanden.

Die Firma stellt mittlerweile übrigens Margarine her.

https://www.laetta.com/de-de/produkte/laetta-original

von halsk (Gast)


Lesenswert?

gäbe es denn eine alternative zum PI?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> gäbe es denn eine alternative zum PI?

Wie schon öfter geschrieben, kannst du den Composite Ausgang des RPi 
direkt auf einen AV Eingang einer Glotze führen, wenn sie so einen 
Eingang hat. Du musst halt mit den Auflösungen so lange rumspielen, bis 
du ein stehendes Bild hast.
UHF Modulatoren zum Anschluss an den Antenneneingang sind heutzutage so 
gut wie ausverkauft. Du kannst einen aus einem alten Videorecorder 
plündern, oder einen billig kaufen, den du aber vor Benutzung per 
Datenbus programmieren musst:
https://www.pollin.de/p/alps-uhf-modulator-mdlp3w104a-605067

Sonst sind fast nur noch Lösungen für CATV Systeme zu haben, die recht 
teuer sind. Du bist halt einfach 20 Jahre zu spät dran mit deinem 
Wunsch.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Wie schon öfter geschrieben, kannst du den Composite Ausgang des RPi
> direkt auf einen AV Eingang einer Glotze führen,

gibts den denn noch beim PI4 IMHO nicht!

Ausserdem ist AV nicht das was der TO forderte!

halsk schrieb:
> aber
> die Auflösung ist zu niedrig vom TV

nun auf einmal plötzlich reicht ihm das?

halsk schrieb:
> Er soll ja nur dicke Bildpunkte bekommen

du schreibst unverständlich, wie soll man da helfen und deine Frechheit 
ist nicht vergessen, sonst hätte ich dir ja RF-Modulatoren nennen 
können, die ich selber nutze!

von halsk (Gast)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> Matthias S. schrieb:
>> Wie schon öfter geschrieben, kannst du den Composite Ausgang des RPi
>> direkt auf einen AV Eingang einer Glotze führen,
>
> gibts den denn noch beim PI4 IMHO nicht!
>
> Ausserdem ist AV nicht das was der TO forderte!
>
> halsk schrieb:
>> aber
>> die Auflösung ist zu niedrig vom TV
>
> nun auf einmal plötzlich reicht ihm das?
>
> halsk schrieb:
>> Er soll ja nur dicke Bildpunkte bekommen
>
> du schreibst unverständlich, wie soll man da helfen und deine Frechheit
> ist nicht vergessen, sonst hätte ich dir ja RF-Modulatoren nennen
> können, die ich selber nutze!

Ich kann es einfach nicht in Worte fassen
Den Tv6" kann ich über diverse zwischengeräte , HDMI vga , scard , 
viedeo UHF versehen, der TV hatt video (gelbe Buchse , oder 
Antenne(hirschmann stecker ),
es sol mit irgendeinem Programiergerät , dicke Zahlen auf den TV 6" 
programiert werden, 50Hz ,Auflösung unter 1000 , was weis ich 256 
Bildpunkte hat der Tv  6"
 , der Phi , hat eine zu hohe auflösung mit der video buchse in gelb

Meine Überlegung wäre gewesen Adapter vga , scard , video, UHF , 
dazwischen zu schalten , das muss doch irgendwie gehen...
oder ein Anderes Gerät wie den PI verwenden...

mfg Halsk

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> Ich kann es einfach nicht in Worte fassen

deine Worte waren absolut verständlich!

halsk schrieb:
> Du brauchst ja deinen Senf nicht dazu geben, wenn es dir nicht passt,
> und wo anders auf Trolle ausschau halten , um deine Zeitgenossen zu
> finden

letzter Kommentar,
Raspi nehmen HDMI Monitor und du hast die höhere Pixelauflösung aber 
ohne RF für Antenneneingang.

Oder, dir genügen 280 x 280 Pixel damit gab es früher ganze Videospiele 
und dann der RF Modulator für Antenneneingang nach Wunsch, der ist gut 
in echt Stereo,
https://www.ebay.de/itm/403448338444

andere schwindeln, habe ich getestet, haben 2 Eingänge aber modulieren 
MONO

: Bearbeitet durch User
von halsk (Gast)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb

>
> letzter Kommentar,
> Raspi nehmen HDMI Monitor und du hast die höhere Pixelauflösung aber
> ohne RF für Antenneneingang.
>
> Oder, dir genügen 280 x 280 Pixel damit gab es früher ganze Videospiele
> und dann der RF Modulator für Antenneneingang nach Wunsch, der ist gut
> in echt Stereo,
> https://www.ebay.de/itm/403448338444
>
> andere schwindeln, habe ich getestet, haben 2 Eingänge aber modulieren
> MONO

ich verstehe euch nicht, jeder meint was anderes ,
mir ist doch die Auflösung und Qualität, scheisegal, Hauptsache ich 
bekomme ein programiertes  stendes bild auf den 6" tv

der PI liefert doch die ungewollte Auflösung von über 1000
 wen zb  meine Auflösung 100 wäre wird es mir auch noch reichen,ohne
 würde das Bild nicht laufen und der Bildschirm nicht schwarz werden.

und Nein ich nehm keine Bildschirm, sondern den TV 6"

Halsk

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> ich verstehe euch nicht, jeder meint was anderes ,
> mir ist doch die Auflösung und Qualität, scheisegal

tröste dich, ich verstehe dich auch nicht!
Was ich verstanden habe war deine Beleidigung, die war deutlich!
Wasch mich, aber mach mich nicht nass!

: Bearbeitet durch User
von ich³ (Gast)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> der Phi , hat eine zu hohe auflösung mit der video buchse in gelb

Ja herrje, dann stell ihn endlich richtig ein, z.B.:

https://www.blakehartshorn.com/using-a-raspberry-pi-with-a-crt-television/

Und google ist auch kaputt bei dir?

https://www.google.com/search?q=crt+raspberry

von Andreas (Gast)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> gäbe es denn eine alternative zum PI?

Commodore C64


halsk schrieb:
> chace gibtm vom Pi auf VGA oder UHV Mpdulator

By the way : deine Tastatur ist kaputt!

von Andreas (Gast)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> das Bild lief nach einigen sec  nimmer am 6"
> tv aber paralell über den Beamer schon.
> Sie meinten über Antenneneingan läuft der TV , wie gewünscht

Dann hast du doch die Lösung, nimm das Teil von deinen IT-Jungs.

von Dirk J. (dirk-cebu)


Lesenswert?

Andreas schrieb:
> By the way : deine Tastatur ist kaputt!

Nicht nur seine Tastatur...

von Halsk (Gast)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> halsk schrieb:
>> ich verstehe euch nicht, jeder meint was anderes ,
>> mir ist doch die Auflösung und Qualität, scheisegal
>
> tröste dich, ich verstehe dich auch nicht!
> Was ich verstanden habe war deine Beleidigung, die war deutlich!
> Wasch mich, aber mach mich nicht nass!

ne nee nee nee, du hasst mich als Troll bezeichnet, da brauchst du nicht 
eingeschnappt sein, wenn du das echo nicht verträgst, und ich dir über 
die waffel fahre , lese oben selbst

mfg Halsk

von Halsk (Gast)


Lesenswert?

Andreas schrieb:
> halsk schrieb:
>> das Bild lief nach einigen sec  nimmer am 6"
>> tv aber paralell über den Beamer schon.
>> Sie meinten über Antenneneingan läuft der TV , wie gewünscht
>
> Dann hast du doch die Lösung, nimm das Teil von deinen IT-Jungs.

Die Auflösung vom PI ist doch zu groß für den 6"TV , das ist das problem

mfg Halsk

von Halsk (Gast)


Lesenswert?

Ich will in Etwa , so ne Spielerei, Wie es am analog Oszilloskop gemacht 
wird mit so strichmänchen die sich bewegen, unr in gröberer Auflösung 
und in Farbe mit diesen 6"TV Gerät

sowas in etwa , aber mit fetten bildpunkten, wie beim viedeotext oder 
einst beim comondore c64

https://wiki.warpzone.ms/projekte:vector_graphics_adapter

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Halsk schrieb:
> ne nee nee nee, du hasst mich als Troll bezeichnet

zu Recht da du dich immer noch nicht ausdrücken kannst und willst!
Deine Widersprüche sind hier klar zu lesen!
Du willst RF und hohe Auflösung und ich rechnete dir vor warum das nicht 
geht! Dann wurdest du trotzig!

: Bearbeitet durch User
von Rategeist (Gast)


Lesenswert?

halsk schrieb:
> Du brauchst ja deinen Senf nicht dazu geben,

Doch, denn das ist ein Forum. Willste Trolls verklagen, dann tus.

Halsk schrieb:
> in Farbe mit diesen 6"TV Gerät

das nur s/w- kann, nimm Deine Pillen!

von Dirk B. (dirkb2)


Lesenswert?

Halsk schrieb:
> Die Auflösung vom PI ist doch zu groß für den 6"TV , das ist das problem

Die ist Auflösung ist einstellbar. Links dazu wurden schon gepostet.

Halsk schrieb:
> Wie es am analog Oszilloskop gemacht
> wird mit so strichmänchen die sich bewegen,

Eine Ansteuerung über (F)BAS funktioniert aber ganz anders.

Schließ einen Videorecorder oder DVD-Player an der Röhre an.
Dann siehst du ob die wirklich S-Video braucht oder auch FBAS kann.
Wenn da ein Bild kommt klappt das auch mit dem PI

von Der Zahn der Zeit (🦷⏳) (Gast)


Lesenswert?

Ich habe jetzt nicht alles gelesen - diese vielen niveaulosen 
"Antworten" neben einigen guten vermüllen leider den Thread. Vielleicht 
gab es diesen Vorschlag schon:

Es gibt preiswerte HDMI-zu-FBAS-Converter. Ich habe so einen hier auch 
in Betrieb. Die skalieren z.B. ein HD-Bild auf SD herunter, auch in 
Farbe, und sind nicht so teuer. Wenn dahinter noch ein Modulator 
gebraucht wird, gibt's auch die fertig zu kaufen (das wurde hier ja 
schon erwähnt).

Es gibt zwar verrückte Programmiertricks, um aus einem µC ungewöhnliche 
Ausgaben zu bekommen, aber direkt mit dem Raspi ein FBAS zu erzeugen, 
wird nicht gehen. Aber in schwarz-weiß könnte das klappen.

von Dirk B. (dirkb2)


Lesenswert?

Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Es gibt zwar verrückte Programmiertricks, um aus einem µC ungewöhnliche
> Ausgaben zu bekommen, aber direkt mit dem Raspi ein FBAS zu erzeugen,
> wird nicht gehen. Aber in schwarz-weiß könnte das klappen.

Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Ich habe jetzt nicht alles gelesen

Das solltest du aber tun, denn es gab hier Links, die genau das 
beschreiben.

Der erste PI hatte dafür extra eine gelbe Cinch-Buchse.
Danach gabs einen kombinierten 3,5 mm Klinkenstecker für Bild und Ton

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> Ich habe jetzt nicht alles gelesen

Dein Fehler

> Es gibt preiswerte HDMI-zu-FBAS-Converter.

Die gibt es auch in teuer, aber wozu?

> aber direkt mit dem Raspi ein FBAS zu erzeugen,
> wird nicht gehen.

natürlich geht das, denn das mache ich seit dem ersten PI mit raspbmc um 
2013 bis heute mit PI2 und PI3

Der Zahn der Zeit (🦷⏳) schrieb:
> diese vielen niveaulosen
> "Antworten" neben einigen guten vermüllen leider den Thread.

da hast du Recht!

von Halsk (Gast)


Lesenswert?

Rategeist schrieb:
> halsk schrieb:
>> Du brauchst ja deinen Senf nicht dazu geben,
>
> Doch, denn das ist ein Forum. Willste Trolls verklagen, dann tus.
>
> Halsk schrieb:
>> in Farbe mit diesen 6"TV Gerät
>
> das nur s/w- kann, nimm Deine Pillen!

soso, ein 6"tv kann keine farbe...
jetzt mal langsam alter , wenn du nicht zum thema beiträgst , dan 
verpiss dich sammt deinem troll

von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

Halsk schrieb:
> soso, ein 6"tv kann keine farbe.

Wenn das eine 12V mobil CRT ist (hatte ich in meiner Kindheit ebenfalls) 
ist die Wahrscheinlichkeit Recht groß das es sich um ein S/W Modell 
handelt.
Die Farbfernseher in der Klasse waren damals deutlich teurer!


Wie wäre es Mal mit einer Modellbezeichnung bevor du hier beleidigend 
wirst!

Beitrag #7064252 wurde vom Autor gelöscht.
Beitrag #7064258 wurde vom Autor gelöscht.
von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Kilo S. schrieb:
> Wie wäre es Mal mit einer Modellbezeichnung bevor du hier beleidigend
> wirst!

kann er nicht, er kann nur beleidigen, das zieht sich durch den ganzen 
Thread!

Er kann ja nicht mal vernünftige Daten liefern,
warum CRT?
warum RF?
welche Auflösung benötigt wird?
warum die an RF nicht reichen soll?

6" im KFZ in Farbe an 12V mit besserer Auflösung ist simpel,
PI, Spannungswandler -> 5V, HDMI TFT, fertig!

Er nennt NIE Daten!

So langsam glaube ich es geht nicht um den Einbau in ein KFZ sondern um 
die 2t Verwertung von dem CRT!
Die ganze Zeit dachte ich, er will das in ein KFZ einbauen, so entstehen 
Mißverständnisse und warum,
weil niemand mehr in ganzen Sätzen schreiben kann:
Ich möchte ein altes KFZ Röhren TV Typ: "xyc" aus "blablub" von "1975" 
weiternutzen für eine Anzeige am raspi 1234.

: Bearbeitet durch User
von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

Wie ich bereits schrieb, ich hab sowohl über RF als auch FBAS (an einem 
S/W!) einen CRT mit meinen Pi 3B+ in Verwendung gehabt.
Sogar mit einem Arduino testweise FBAS ausgegeben und auch das hat 
funktioniert.

Ich sehe kein Problem, ich sehe nur viel unverständliches 
drumherumgerede obwohl die IT im hackerspace ja schon eine Lösung 
hatte...

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Kilo S. schrieb:
> Ich sehe kein Problem, ich sehe nur viel unverständliches
> drumherumgerede

leider!

Er soll schreiben was sein Ziel ist, was er hat und was er erreichen 
will, so einfach!

Beitrag #7064611 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.