Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik neuer Kondensator für Nähmaschine


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kolja L. (kolja82)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nabend,

gestern abend hat sich wohl der Kondensator in meinem NähmaschinenPedal 
etwas in Rauch aufgelöst.

Was wäre ein passender Ersatz?
Der Kondensator hat drei Anschlüsse.

Die Maschine ist eine  Pfaff 230, das Pedal wohl von einer  330.

: Verschoben durch Moderator
von Walter Tarpan (Gast) (Gast)


Lesenswert?

Kolja L. schrieb:
> Die Maschine ist eine  Pfaff 230

Schöne Maschine.

Der Kondensatortyp heisst XY-Kondensator, die Werte sind aufgeprägt.

von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?


von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Walter T. schrieb:
> Der sollte passen:

Na ja, 100nF statt der original verbauten 20nF, das kann etwas gross 
werden. Hier einer der mit 25nF näher dran ist

https://www.ebay.at/itm/125303272490

Aber das Plastikgehäuse möglichst nicht in Nahe der heiss werdenden 
Widerstandsspule einbauen.

von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?

MaWin schrieb:
> 100nF statt der original verbauten 20nF

Ich lese 80nF, aber kann mich natürlich irren.

von Kolja L. (kolja82)


Lesenswert?

Danke

von Nichtverzweifelter (Gast)


Lesenswert?

30nF X plus 2,5nF Y, das "b" im Kreis steht für 
"Berührschutzkondensator", also die heutige Klasse Y.

Richtig verschalten, der Y mit der kleineren Kapazität geht aufs 
Metallgehäuse!

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Bist du vom Dorf?
Da kannst du ihn auch weglassen.
MW hört dort keiner mehr.

100nF X2 parallel reicht auch.

von Kolja L. (kolja82)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich hab auch mal den Kondensator für den Motor angeschaut.

Kann mir jmd dafür auch einen aktuellen Typ verlinken?

Danke

von putteluftpumpe (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Bist du vom Dorf?
> Da kannst du ihn auch weglassen.
> MW hört dort keiner mehr.
>
> 100nF X2 parallel reicht auch.

Nö.

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Bist du vom Dorf?
> Da kannst du ihn auch weglassen.
> MW hört dort keiner mehr.

Hi,
denk auch dran, dass man heute Entstörkondensatoren deswegen vorsieht, 
um die empfindlicher gewordene Elektronik anderer Geräte (an demselben 
Stromkreis) zu schützen.
Und solche Transienten können die empfindliche Elektronik heute aus dem 
Takt bringen.
Hab ich selbst gemerkt, als Mixer mal blockierte. -> Bei der DVB-T-Box 
hatte Sicherung ausgelöst, weil VDR die Spitze gekappt hat, die der 
Motor produzierte, der an derselben Steckdosenleiste angeschlossen war.
(Hätte ich jetzt keinen VDR und keine Sicherung drin gehabt,
wär die Settopbox perdü.)
Beim Mixer war der Entstörkondensator abgeknipst. Den musste ich erst 
wieder nachrüsten.
Und wenn DAB+ Empfang des Portable immer aussetzt, wenn das Pedal an der 
Nähmaschine gedrückt wird, weißt Du wovon ich rede.

ciao
gustav

Beitrag #7064367 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Kolja L. (kolja82)


Lesenswert?

Notwendig oder nutzlos, das ist hier die Frage

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Kolja L. schrieb:
> Ich hab auch mal den Kondensator für den Motor angeschaut.
>
> Kann mir jmd dafür auch einen aktuellen Typ verlinken?

Zeig mal die andere Seite des einzelnen Kondensators.

von Walter T. (nicolas)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Kolja L. schrieb:
> Notwendig oder nutzlos, das ist hier die Frage

Eigentlich braucht man ja nur einmal den Deckel vom Gerät abheben, einen 
Blick hineinzuwerfen und sich zu fragen: Haben die Ingenieure bei der 
Entwicklung dieses Geräts ihr Handwerk verstanden? Oder wurde 
überflüssiger Schnickschnack verbaut?

Bis auf den Einfädler hat wohl jede Komponente ihre Daseinsberechtigung. 
Sonst wäre die Maschine nach mehr als 60 Jahren nicht immer noch als 
Arbeitspferd beliebt.

Zum Kondensator: Leider werde ich aus der Angabe "25000pF + 2500pF" bei 
einem Kondensator mit zwei Anschlüssen nicht schlau.

Ansonsten sehen ja auch die "Original-Ersatzteile" nicht überteuert aus, 
da ich davon ausgehe, dass da die Beratung vermutlich inklusive ist ( 
https://www.naehmaschinen-ersatzteile.com/Naehmaschinen-Teile/Kondensatoren/Kondensatoren-fuer-Pfaff/ 
).

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Kolja L. schrieb:

> Notwendig oder nutzlos, das ist hier die Frage

Eigentlich verbaut kein Hersteller nutzlose Teile,
denn die kosten ja auch unnötig Geld.

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Kolja L. schrieb:
> Notwendig oder nutzlos, das ist hier die Frage

Die sind nur für die Entstörung da. Für die eigentliche Funktion also 
nutzlos ...

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:
> Kolja L. schrieb:
>> Notwendig oder nutzlos, das ist hier die Frage
>
> Die sind nur für die Entstörung da. Für die eigentliche Funktion also
> nutzlos ...

Wie Schalldämpfer am Mopped.

Beitrag #7064749 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Manfred (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
>> Die sind nur für die Entstörung da. Für die eigentliche Funktion also
>> nutzlos ...
> Wie Schalldämpfer am Mopped.

Motoren sind nicht Deine Domäne?
Der Staudruck der Auspuffanlage hat erheblichen Einfluss auf den 
Drehmomentverlauf: Mopped dreht wie Teufel, aber lässt sich kaum noch 
anfahren, wenn man einfach nur dumm ausräumt.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
> H. H. schrieb:
>>> Die sind nur für die Entstörung da. Für die eigentliche Funktion also
>>> nutzlos ...
>> Wie Schalldämpfer am Mopped.
>
> Motoren sind nicht Deine Domäne?

Humor ist nicht deine Domäne?


> Der Staudruck der Auspuffanlage hat erheblichen Einfluss auf den
> Drehmomentverlauf: Mopped dreht wie Teufel, aber lässt sich kaum noch
> anfahren, wenn man einfach nur dumm ausräumt.

Kommt ganz drauf an.

von Elektrofan (Gast)


Lesenswert?

Es wird doch schon genug Überflüssiges produziert:
Das Ding einfach wegzulassen, ist die Lösung!

Spart Ressourcen - das Restöl brauchen wir für wirklich wichtige Dinge.
Predigen uns Experten/iNNen aus dem Völkerrecht, Melkwesen,
notfalls Jura ...

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

So ganz gescheit ist die Diskussion nicht! EMV gilt immer noch auch wenn 
hier einige meinen grenzenlos stören zu dürfen. Als Funkamateur würde 
ich so einem Störer die Bundesnetzagentur auf den Hals schicken!

Das Ding gehört gescheit entstört. Das ist eine ganz simple Entstörkombi 
und der fehlende dritte Draht ist das leitende Gehäuse!

Beitrag #7065076 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065078 wurde von einem Moderator gelöscht.
von putteluftpumpe (Gast)


Lesenswert?

Oberarzt schrieb:
>

Schon wieder "...arzt". In der freien Wildbahn (das Internet entspricht
dieser manchmal) nannte man jemanden mit der unberechtigten Anmutung
dieses Berufsstandes schon immer "QuackSalber"...

Hm, wie komm ich jetzt nur darauf? (grins)

Beitrag #7065086 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065089 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?

Woher kommt das Bedürfnis, ein Produkt hervorragender Ingenieurskunst 
schlechtmachen zu wollen, indem man versucht, andere dazu zu bringen, es 
ein Stückchen schlechter zu machen?

Beitrag #7065130 wurde von einem Moderator gelöscht.
von putteluftpumpe (Gast)


Lesenswert?

Walter T. schrieb:
> Woher kommt das Bedürfnis, ein Produkt hervorragender Ingenieurskunst
> schlechtmachen zu wollen, indem man versucht, andere dazu zu bringen, es
> ein Stückchen schlechter zu machen?

Jetzt spiele ICH mal Arzt: Alles aus (fast) dem selben Ursprung.

- Netzfilter ist Unsinn, explodiert nur aber wird nicht benötigt
  (wen jucken schon u.U. mögliche Probleme anderer, wenn man gar
  nicht (oder zumindest unwahrscheinlich)belangt werden kann?)

- andere User sind so viel dümmer, depressiver, sonstwas als man
  selbst, Analyse/Diagnose beruhend auf unfundierten Eindrücken
  eines Ausbunds an menschl. Vorurteilen (und geschrieben wird so
  ein arroganter BlubberQuatsch ebenfalls, weil man nicht belangt
  werden kann...)

Auch ohne med. Studium in der Richtung oder anderweitig erworbene
psychoanalytische Fähigkeiten scheint mir klar, wer hier wirklich
das arme hack-so-gern-auf-anderen-rum-Würstchen ist.

(VPN etc. zu nutzen um nicht der Moderation als Sockenpuppler ins
Auge zu stechen nützt auch nichts, weil so eine Störung wohl von
mehreren, nicht nur mir, erkannt wird...)


Damit hat sich's aus meiner Richtung, hoffentlich wird der ganze
OT-Psycho-Schund (und dazu zähle ich übrigens auch meine diesbzgl.
Posts, nein, ich sehe die nicht als "gut" oder "lesenswert", mir
hat nur gestunken daß sich ein aus niedersten Motiven postender
Spinner gar so toll vorkommt)

GELÖSCHT.

von histo (Gast)


Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
> Als Funkamateur würde
> ich so einem Störer die Bundesnetzagentur auf den Hals schicken!

Die lachen dann eher über den eingebildeten Funkamateur als sich um eine 
solche Kleinigkeit zu kümmern.

Beitrag #7065197 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065210 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065242 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065249 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Nähdrescher schrieb im Beitrag #7065249:
> vmtl. wegen der Verlinkung zuviel Traffic erzeugt. 404 -Schade.

Nöö - weil der Nähdrescher schon mit simplem copy&paste eines Links 
überfordert ist. Oder was soll >; am Ende des Links?

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Satyr schrieb im Beitrag #7065210:
> Gerade die neueren X Y Kondensatoren sind um Klassen schlechter als ihre
> Vorgänger, die vor 10-20 Jahren Verbauten.

Nö,
um das Geblitze der Energiesparlampen zu unterbinden, musste ich sogar 
solche Kondensatoren in den Lampenanschlussdeckel einbauen.
Fazit: Gerade, weil der Anwendungszweck sich geändert hat, ist auch mehr 
Gewicht auf Qualität gelegt worden.

Kolja L. schrieb:
> Kann mir jmd dafür auch einen aktuellen Typ verlinken?

Die in der Nähmaschine hier sind wohl von 1950. Mit dem Teer.
[Die gibt es noch nicht einmal mehr bei Dampfradiorestaurateuren, die 
alls im Original haben wollen. Da werden neue in die alten Hülsen 
reingefriemelt, damit es nach original aussieht.}
Schau Dir die Funktion an, dann kommen wir weiter.
Sieht so aus, dass die Funktion auf zwei "Röhrchen" mit demselben 
irreführenden Aufdruck aufgeteilt worden ist.
Die niedrige Kapazität (maximal 2,5 nF für Y)
Die höhere (25 nF) für parallel zum Motor.

Thomas R. schrieb:
> EMV gilt immer noch, auch wenn
> hier einige meinen, grenzenlos stören zu dürfen.

Karl B. schrieb:
> Und wenn DAB+ Empfang des Portable immer aussetzt, wenn das Pedal an der
> Nähmaschine gedrückt wird, weißt Du wovon ich rede.

Immer wenn Waschmasschinenmotor beginnt, sich zu drehen, mutete NDR auf 
DAB+. Die Entstörpatrone fehlte ja, bis eine neue bestellt und eingebaut 
war. Das nervte ungemein. Die Stotterei ist so schlimm, dass man Radio 
lieber ganz ausschaltet.
Denn nicht überall ist DAB+ mit +90 dB Empfangspegel vorhanden. Ich wage 
zu behaupten, in den seltensten Fällen, höchstens, wenn der Sendeturm in 
Sichtweite ist. Die Störungen sind schlimmer als bei Mittelwelle.
Da hörte man den Schaltkracher wenigstens noch, bei DAB+ ist der Empfang 
ganz weg für ca. 1 Sekunde.
Und bei "Störnebel" bleibt das DAB+ Radio so lange stumm, bis Motörchen 
ausgeschaltet wird.
Ich kann es Dir gerne vormachen, wenn Du mir nicht glaubst.
Fazit:
Die passende Entstörung sollte schon rein.

Satyr schrieb im Beitrag #7065210:
> Gerade die neueren X Y Kondensatoren sind um Klassen schlechter als ihre
> Vorgänger, die vor 10-20 Jahren Verbauten.

Unsinn
Die Konds. in den EMV-Filtern für Computer SNTs sind übrigens von 
derselben Qualitätsklasse.

ciao
gustav

von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?

Nähdrescher schrieb im Beitrag #7065242:
> Walter T. schrieb:
>> Bis auf den Einfädler hat wohl jede Komponente ihre Daseinsberechtigung.
>
> Nicht so unhöflich, falls mit Einfädler der Threadersteller gemeint
> war;)

Die Pfaff 230 hat einen automatischen Einfädler.

von Thomas R. (thomasr)


Lesenswert?

Gibt es hier irgend jemanden der KEINE Funkuhr betreibt? Die empfängt 
ihr Zeitsignal auf Langwelle 77,5kHz. Wenn du kein Signal mehr empfangen 
möchtest, bitte stören 😡

Und es gibt weitere Beispiele dieser Art. So stören diese Geräte mit 
„Bürstenfeuer“ ALLE Empfänger, die ein amplitudenmoduliertes Signal 
empfangen möchten, z.B. auch den Flugfunk. Gerade in der Nähe von 
Flughäfen sind die Herrschaften sehr empfindlich bei dem Thema (sonst 
besorgt das die relativ große Entfernung „nach oben“)

Und warum wären sonst auch nagelneue Geräte mit einer solchen Entstörung 
ausgestattet???

: Bearbeitet durch User
Beitrag #7065693 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065702 wurde von einem Moderator gelöscht.
von sepp (Gast)


Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
> Gibt es hier irgend jemanden der KEINE Funkuhr betreibt? Die empfängt
> ihr Zeitsignal auf Langwelle 77,5kHz. Wenn du kein Signal mehr empfangen
> möchtest, bitte stören 😡
>
> Und es gibt weitere Beispiele dieser Art. So stören diese Geräte mit
> „Bürstenfeuer“ ALLE Empfänger, die ein amplitudenmoduliertes Signal
> empfangen möchten,

Halte ich für ein Gerücht. Wir haben eine Küchenmaschine Baujahr 
irgendwann vor 1970. Irgendwann ging dieser Kondensator kaputt. Muss in 
der Gegend um das Jahr 2000 gewesen sein. Ich habe den Kondensator 
ersatzlos entfernt. Die Maschine funktioniert immer noch und wird im 
Rahmen des Haushalts auch gelentlich benutzt. Da stört nichts. Radio auf 
Kurz- und Mittelwelle funktioniert. Was stört sind moderne LED-Lampen.

Beitrag #7065723 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065734 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Kolja L. (kolja82)


Lesenswert?

Walter T. schrieb:
> Die Pfaff 230 hat einen automatischen Einfädler.

Den habe ich sorgsam wieder in Gang gebracht und noch nie benutzt.

von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?

Kolja L. schrieb:
> Walter T. schrieb:
>> Die Pfaff 230 hat einen automatischen Einfädler.
>
> Den habe ich sorgsam wieder in Gang gebracht und noch nie benutzt.

Dito. Es geht schneller auf die herkömmliche Weise.

Es ist das einzige überflüssige Teil an der Maschine.

von Karl B. (gustav)


Lesenswert?

Thomas R. schrieb:
> ALLE Empfänger, die ein amplitudenmoduliertes Signal
> empfangen möchten,...

Hi,
nicht nur Amplitudenmodulation, mit Spitzenwertdetektor demoduliert, ist 
von Natur aus besonders empfindlich bezüglich solcher Art Störungen.
Nein, gerade die Empfänger für moderne Digitalmodulationsarten, hier das 
DAB+, gerade im terrestrischen Bereich, reagieren deutlich auf 
Impulsspitzen.
Das kann ein Gewitter sein mit Blitz, oder irgendeine Impulsspitze aus 
dem Lichtnetz, die sich in die Teleskopantenne verirrt.
Der Triggerpegel ist ziemlich niedrigschwellig. Da Gerät mutet dann für 
ca. 1 Sek. aus. Man hört den Störimpuls selbst dabei nicht, da ja das 
NF-Signal erst nach Passieren des Prozessors, wobei es zwischenzeitlich 
"ausgeblankt" worden ist, am Ausgang rauskommt. (zur digitalen 
Verarbeitung ist ja eine Zeit nötig, die sich als Latenz zwischen 
Momentansignal an der Antenne und NF-Signal bemerkbar macht...)
Leider weiß man dann aber nicht, was da im Moment stört.
Bei den anderen "analogen" Radios kann das mehr oder weniger geübte Ohr 
an der Charakteristk des Störgeräusches gewisse Rückschlüsse auf das 
nicht ausreichend entstörte Haushaltgerät schließen.
Fazit:
Die vorgeschriebene EN-Norm muss auch für die heute "moderneren" Radios 
eingehalten werden. Einfach so losstören geht nicht.
Es sei denn, man ist im Industriebereich, wo höhere Störpegel erlaubt 
sind.

ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Florian (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Bei meiner Pfaff habe ich diesen Kondensator verwendet:
https://www.elosal.de/waren/ersatzteile/entstoerk/bv1800.php

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Karl B. schrieb:
> Nein, gerade die Empfänger für moderne Digitalmodulationsarten, hier das
> DAB+, gerade im terrestrischen Bereich, reagieren deutlich auf
> Impulsspitzen.
> Das kann ein Gewitter sein mit Blitz, oder irgendeine Impulsspitze aus
> dem Lichtnetz, die sich in die Teleskopantenne verirrt.

Hör doch auf mit deinem Geschwätz!
Wer hört schon DAB , wenn er näht?

Und wenn es so stark ist, dass es stört, dann stört es auch bei UKW.
Natürlich sollte man einen Entstörkondensator einbauen.

Heute reichen da die von mir genannten X2.
Perfekt ist da so einer mit Y.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Hör doch auf mit deinem Geschwätz!
> Wer hört schon DAB , wenn er näht?

Idiot!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.