Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 230V AC und 12V DC in einem Stecker


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alex (Gast)


Lesenswert?

Hi. Ist es erlaubt, 230V und 12V über einen gemeinsamen 5 poligen 
Stecker zu führen?
Ich habe ein Gerät gebaut, welches intern 2 Schaltnetzteile hat, um die 
Spannungsbereiche 9 bis 36V DV und 110 bis 230V AC abzudecken. Es darf 
jedoch nur eine Spannungsquelle gleichzeitig angeschlossen sein.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Solange die Isolationsabstände ausreichend groß sind, 
Luft/Kriechstrecken ausreichend groß sind under Stecker für 230V 
spezifiziert ist, ist das kein Problem.

von Frank K. (fchk)


Lesenswert?

Ich denke aber, dass Du Dir mit einer roten CEE-Dose keinen Gefallen 
tust. Wenn da dann L2 und L3 auf Deinen DC-Eingang kommt, wird es 
rumsen.

fchk

von Patrick C. (pcrom)


Lesenswert?

Abhangig von Anwendung koennte zB Harting HAN stecker benutzt werden 
(oft benutzt im Industriellen bereich).

von Fredl (Gast)


Lesenswert?

Frank K. schrieb:
> mit einer roten CEE-Dose

Wie kommst du darauf?

von Andre G. (andgst01)


Lesenswert?

Fredl schrieb:
> Frank K. schrieb:
>> mit einer roten CEE-Dose
>
> Wie kommst du darauf?

Wahrscheinlich weil das die gängigsten "5 poligen 
Stromversorgungsstecker" sind.

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Andre G. schrieb:
> Wahrscheinlich weil das die gängigsten "5 poligen
> Stromversorgungsstecker" sind.

Die aber tatsächlich dafür nicht erlaubt wären, weil eine Bedingung für 
Steckverbinder ist, dass sie nicht zweckentfremdet werden dürfen. 
Deshalb sind z.B. auch Elektrofahrradakkus, die Kaltgerätestecker oder 
PowerCon nutzen, fragwürdig.

von Andre G. (andgst01)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Elektrofahrradakkus, die Kaltgerätestecker oder
> PowerCon nutzen, fragwürdig.

Ich habe mal so einen E-Fahrrad-Akku mit Kaltgerätebuchse gesehen und 
dacht dass man da 230V zum Laden des Akkus anstecken kann.
Offensichtlich nicht ...

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Lesenswert?

Andre G. schrieb:
> Ich habe mal so einen E-Fahrrad-Akku mit Kaltgerätebuchse gesehen und
> dacht dass man da 230V zum Laden des Akkus anstecken kann.
> Offensichtlich nicht ...

Das dachten vermutlich auch andere

http://extraenergy.org/main.php?language=de&category=products&subcateg=122&id=2282

Beitrag #7063379 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Andre G. (andgst01)


Lesenswert?

Rategeist schrieb im Beitrag #7063379:
> Wo bitte gibts denn Schukostecker zu Kaltgerätestecker?

Sorry, ich habe wiedermal die Wörter "Stecker" und "Buchse" vertauscht.

(Meiner Meinung nach ist ja die "Buchse" das Ding das fest verbaut ist, 
also der Kaltgeräteanschluss wie man ihn bei PCs oder Netzteilen findet)

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Rategeist schrieb im Beitrag #7063379:

> Wo bitte gibts denn Schukostecker zu Kaltgerätestecker?

Das gibts in der Spezialform "Witwenkabel".

von Fredl (Gast)


Lesenswert?

Andre G. schrieb:
> Rategeist schrieb:
>> Wo bitte gibts denn Schukostecker zu Kaltgerätestecker?
>
> Sorry, ich habe wiedermal die Wörter "Stecker" und "Buchse" vertauscht.
>
> (Meiner Meinung nach ist ja die "Buchse" das Ding das fest verbaut ist,
> also der Kaltgeräteanschluss wie man ihn bei PCs oder Netzteilen findet)

Normalerweise gilt: Stecker männlich, Buchse weiblich.
Sollte das hier genau andersrum sein?

Beitrag #7063465 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rategeist (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Andre G. schrieb:
> also der Kaltgeräteanschluss wie man ihn bei PCs oder Netzteilen findet

¿raten?

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Fredl schrieb:


> Normalerweise gilt: Stecker männlich, Buchse weiblich.

Normalerweise sind die Bezeichnungen "männlich" und "weiblich"
eindeutig, die Bezeichnungen Stecker und Buchse dagegen nicht.
Für mich sind Stecker an Kabeln montiert und Buchsen fest ein-
gbaut, egal was für Kontakte drin sind.

von Nautilus (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Normalerweise sind die Bezeichnungen "männlich" und "weiblich"
> eindeutig

Nein. Es gibt noch divers.

Die Kaltgerätekupplungen zum Einbau in Geräten gibt es in beiden Formen, 
siehe USV-Versorgungen.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Nautilus schrieb:

>> Normalerweise sind die Bezeichnungen "männlich" und "weiblich"
>> eindeutig
>
> Nein. Es gibt noch divers.

Die nenne ich Hermaphrodit. Die sind allerdigs selten.
Man bekommt sie z.B. bei Lemo.

> Kaltgerätekupplungen zum Einbau in Geräten

...nenne ich Buchsen.

von Rategeist (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
>> Kaltgerätekupplungen zum Einbau in Geräten
>
> ...nenne ich Buchsen.

Eine w Einbaudose steckt da oft neben eine m Einbaustecker, siehe Foto.

Wie Du die beiden unterscheidest, wirst uns ja nicht verraten wollen...

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Rategeist schrieb:
> Harald W. schrieb:
>>> Kaltgerätekupplungen zum Einbau in Geräten
>>
>> ...nenne ich Buchsen.
>
> Eine w Einbaudose steckt da oft neben eine m Einbaustecker, siehe Foto.
>
> Wie Du die beiden unterscheidest, wirst uns ja nicht verraten wollen...

Männliche und weibliche Buchsen.

von mIstA (Gast)


Lesenswert?

Nautilus schrieb:
> Die Kaltgerätekupplungen zum Einbau in Geräten gibt es

… überhaupt nicht. Kupplungen sind das (weibliche) Gegenstück zu 
Steckern für Kabelmontage; zum Geräteeinbau gibt es (Stecker)buchsen.

von Andre G. (andgst01)


Lesenswert?

Es kommt darauf an ob die elektrischen Kontakte hervorstehend sind 
(Stecker) oder nicht (Buchse).
Nicht ob Gehäuseteile in andere Gehäuseteile gesteckt werden.
Ausschlaggebend sind nur die elektrischen Kontakte.

Beim BNC zum Beispiel ist ja auch der meist fest montierte Teil die 
Buchse obwohl dieser in den "Stecker" hineingeht.
Aber der innere elektrische Kontakt tut dies nicht, also ist es eine 
Buchse.

von Oder so (Gast)


Lesenswert?

Andre G. schrieb:
> Beim BNC zum Beispiel ist ja auch der meist fest montierte Teil die
> Buchse obwohl dieser in den "Stecker" hineingeht.
> Aber der innere elektrische Kontakt tut dies nicht, also ist es eine
> Buchse.

Bei Hohlsteckern ist es dafür genau umgekehrt.
Das Teil mit dem Stift in der Mitte wird allgemein als Buchse 
bezeichnet.

von Wolfgang (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Fredl schrieb:
> Normalerweise gilt: Stecker männlich, Buchse weiblich.

Und ist das im Bild gezeigte Teil jetzt eine Buchse oder ein Stecker?
Die Kontakt darin sind übrigens female.

von Erich (Gast)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:

> Und ist das im Bild gezeigte Teil jetzt eine Buchse oder ein Stecker?
> Die Kontakt darin sind übrigens female.

Also, normalerweise ist es doch so:
Dort wo Spannung ansteht, die Kontakte berührsicher sein müssen, das 
sind die Buchsen.
Stecker sind dann die Stifte die in die Buchsen passen.

Das Bild zeigt also eine Buchse.

Gruss

Beitrag #7064138 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Thomas S. (Firma: Chipwerkstatt) (tom_63)


Lesenswert?

Alex schrieb:
> Ich habe ein Gerät gebaut, welches intern 2 Schaltnetzteile hat, um die
> Spannungsbereiche 9 bis 36V DV und 110 bis 230V AC abzudecken. Es darf
> jedoch nur eine Spannungsquelle gleichzeitig angeschlossen sein.

Dann mach auch 2 separate Eingänge und Adapter dafür.

von Fallobst (Gast)


Lesenswert?

Pechvogel schrieb im Beitrag #7064138:
> Erich schrieb:
>> berührsicher sein müssen
>
> Das ist gar kein schlagendes Kriterium

Hm, je nach Steckverbindung und Potentialhöhe sowie -bezug schon. :-)

Wolfgang schrieb:
> Die Kontakt darin sind übrigens female.

Hiernach richtet sich m.W. die Bezeichnung: Stecker hat "Pins" also
"(Kontakt-)Stifte", Buchse das/die Gegenstück/e (ob Hülse oder wie
auch immer).

"Female/Male" kann leider trotzdem verwirren: In der Natur schlüpfen
selten Teile des Weibchens ins Männchen um den/die Pin/s zu kontakten.

Thomas S. schrieb:
> Alex schrieb:
>> Ich habe ein Gerät gebaut, welches intern 2 Schaltnetzteile hat, um die
>> Spannungsbereiche 9 bis 36V DV und 110 bis 230V AC abzudecken. Es darf
>> jedoch nur eine Spannungsquelle gleichzeitig angeschlossen sein.
>
> Dann mach auch 2 separate Eingänge und Adapter dafür.

Er wird vermutlich Gründe haben, das so (2 in 1, gemeinsam steckbar)
machen zu wollen.

Natürlich wären besagte Gründe nicht uninteressant - und vielleicht
sogar sozusagen verhandelbar - aber geben kann es diese sehr wohl.

von Fallobst (Gast)


Lesenswert?

Fallobst schrieb:
> Stecker hat "Pins" also "(Kontakt-)Stifte",

Außer Hohlstecker, das kann man kaum "Pin" nennen.

von Knut (Gast)


Lesenswert?

Warum sollte das verboten sein, solange damit keine gefährlichen
Situationen ohne großen (bösartigen) Aufwand möglich werden?

Die Frage ist nur, wer dir kostengünstig solch eine 5-polige 
Steckverbindung
für sicher getrennte 230 V und 12 V anbietet!

Der Missbrauch von Systemsteckverbindungen im falschen Spannungsbereich
kann im Schadensfall zu SEHR bösen Folgen führen...

von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Andre G. schrieb:
>> Ich habe mal so einen E-Fahrrad-Akku mit Kaltgerätebuchse gesehen und
>> dacht dass man da 230V zum Laden des Akkus anstecken kann.
>> Offensichtlich nicht ...
>
> Das dachten vermutlich auch andere
>
> 
http://extraenergy.org/main.php?language=de&category=products&subcateg=122&id=2282

"Kaltgerätestecker kennen wir aus dem Haushalt, von Wasserkochern, 
Computern, Toastern und vielen anderen Geräten des täglichen Lebens."

Kennt irgendjemand einen Wasserkocher oder Toaster, der einen 
Kaltgerätestecker hat? Also zwei Drittel der Beispiele frei erfunden, 
weil der Schmierfink das auch noch nie gesehen hat. Und dann noch 
nichtmal möglich, weil Kaltgerätestecker nunmal nicht an Heißgeräte 
gehören. Früher sind Leute wegen weniger aus der 
Schülerzeitungsredaktion geflogen.

Beitrag #7065066 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065067 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065068 wurde von einem Moderator gelöscht.
von 123 (Gast)


Lesenswert?

Wollvieh W. schrieb:
> Wasserkocher oder Toaster, der einen Kaltgerätestecker hat?

Das gab es zumindest früher bei manchen Wasserkochern. Keine Ahnung wie 
die Stecker/Buchsen heißen, aber die Buchse war geschätzt ca. 20-30mm 
breit, 10-15mm hoch und aus Keramik?

von Jobst M. (jobstens-de)



Lesenswert?

123 schrieb:
> Das gab es zumindest früher bei manchen Wasserkochern.

Da waren dann aber diese Dinger dran ...
https://www.reichelt.de/?ARTICLE=8548

Kaltgerätestecker durften auch früher schon nicht dort verbaut werden.

Diesen Stecker kann man zwar in eine Kaltgerätebuchse stecken, umgekehrt 
funktioniert das mit dem Kaltgerätestecker aber nicht.

Und dann gab es noch ganz früher diese (siehe Bild)
Sieht aus wie ein Rasierapparatestecker, ist aber ca. 4x so groß.


Gruß
Jobst

Beitrag #7065122 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Rategeist schrieb:
>> Harald W. schrieb:
>>>> Kaltgerätekupplungen zum Einbau in Geräten
>>>
>>> ...nenne ich Buchsen.
>>
>> Eine w Einbaudose steckt da oft neben eine m Einbaustecker, siehe Foto.
>>
>> Wie Du die beiden unterscheidest, wirst uns ja nicht verraten wollen...
>
> Männliche und weibliche Buchsen.

Geht nicht! Wo bleiben die 'Diversen'?

Beitrag #7065830 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7065861 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Fallobst (Gast)


Lesenswert?

Biologe zitierte Fallobst im Beitrag #7065066:
>> "Female/Male" kann leider trotzdem verwirren
>
> (Hover.jpg) wer ist sie?

Ernst gemeinte Frage?

Bio-logisch (i.A.): m oben, f unten (oder auch "a tergo").

m pheromonal geführt zu f, nicht umgekehrt (die kennen i.A. nur
eine Stellung - bis auf unfreiwillige Lufttanz-akrobatische Ver-
Drehungen, die keine 100%ig sichere Deutung erlauben).

Jobst M. schrieb:
>

Da kennt sich jemand aus, danke Dir. Diese ältere Steckverbindung
kenne ich von einer leistungsstärkeren (250W) Infrarot-Glühlampe
zur Kükenaufzucht.

Irgendwie schrieb im Beitrag #7065861:
> den komischen Blob gibts auch in kosmisch:
>
> https://www.scinexx.de/news/kosmos/raetsel-der-kosmischen-blobs-geloest/

Wie hätte Odo wohl gesagt:
"Nicht alles ohne feste äußere Form ist einfach dasselbe."
"Schönheit liegt im Auge des Betrachters."
"Muß man Solids verstehen, um einen zu lieben? (&vice versa)"

von Jobst M. (jobstens-de)


Lesenswert?

Irgendwie schrieb im Beitrag #7065830:
> Der Einzeller des Jahres 2021 hat nur 720 verschiedene Geschlechter und
> trotz Sex ohne Ende - auch dumm fickt gut:

Also: Die poppen den ganzen Tag, sind prima vernetzt und halten ihre 
Daten in der Cloud?

Die sind uns voraus!
Wir haben noch nicht genug Geschlechter!


Gruß
Jobst

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Wollvieh W. schrieb:

> Kennt irgendjemand einen Wasserkocher oder Toaster, der einen
> Kaltgerätestecker hat?

Dafür sollte man wohl eher Warmgerätestecker nehmen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ger%C3%A4testecker#Warmger%C3%A4te-_und_Hei%C3%9Fger%C3%A4testecker_(IEC-60320_C_15/C_16_und_C_15A/C_16A)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.