Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Billigakkus 20V/2Ah bei Kaufland (evt. leer)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jobst Q. (joquis)


Lesenswert?

Bei Kaufland gibt es gerade "20V/2Ah" Werkzeugakkus für 12.99€, 
Ladegerät 4.99.

https://www.google.de/shopping/product/7799573378343306646

Gestern habe ich mir beides gekauft.

Der Akku hat eine aufwendige Elektronik eingebaut, vermutlich BMS incl 
Ladeelektronik und Balancer. Das Ladegerät ist dagegen ein simples 
Netzteil von 21,7 V mit LEDs die anzeigen ob Strom fließt.

Einziger Nachteil des Akkus: Er war völlig leer und konnte so nicht 
geladen werden. Mit Aufmachen und vorsichtigem Direktladen der Zellen 
wurde er aber wieder voll funktionsfähig. Vermutlich zieht die 
Elektronik zuviel Strom und er wurde zu lange gelagert.

Ob es ein Einzelfall ist oder alle diese Akkus so leer sind, kann ich 
nicht sagen. Von Normalverbrauchern müsste es es dann eine 
Reklamationswelle geben.

: Bearbeitet durch User
von Otto (Gast)


Lesenswert?

Jobst Q. schrieb:
> Einziger Nachteil des Akkus: Er war völlig leer und konnte so nicht
> geladen werden.

Defekte Ware gibt man zurück.

von Jobst Q. (joquis)


Lesenswert?

Otto schrieb:
> Jobst Q. schrieb:
>> Einziger Nachteil des Akkus: Er war völlig leer und konnte so nicht
>> geladen werden.
>
> Defekte Ware gibt man zurück.

Ich bin eben nicht 'man'. Jetzt funktioniert auch alles. Und der Laden 
ist 30 km weit weg und was ist, wenn der Ersatz ähnlich leer ist?

von ich³ (Gast)


Lesenswert?

Jobst Q. schrieb:
> Mit Aufmachen und vorsichtigem Direktladen der Zellen
> wurde er aber wieder voll funktionsfähig.

Mit ziemlicher Sicherheit nicht. Wie hoch war die Spannung der einzelnen 
Zellen vor dem Nachladen? Wenn sie tiefentladen waren, hast du für viel 
Geld Schrott entsorgt.

von m.n. (Gast)


Lesenswert?

Bei Lidl gab es ja auch das Angebot. Nur ist das irgendwie nicht 
zündend, wenn man nicht unbedingt die hohe Spannung braucht.

Die 40 Wh entsprechen einer Powerbank mit 11 Ah. Gut, das ist jetzt ein 
krummer Wert für PBs. Aber 10 Ah PBs für mithin weniger Geld sind doch 
immer wieder zu finden und das Aufladen kein Problem.

Beitrag #7068853 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

Das klingt nicht gut!
Vor allem weil jede Angabe zur Spannung der Zellen im "Leer" Zustand 
fehlen und das integrierte BMS das laden verweigert hat.

Tipp: Hochstromfähige Zellen bekommt man oft beim Fahrradhändler, für 
einen 5'er in die Kaffekasse gibt der einem gerne die alten 
"Ausgelutschten" E-Bike Akkus. Wenn er hat auch gerne mehrere, denn die 
Gefahr die unter Umständen von den Zellen ausgeht ist nun mal nicht zu 
vernachlässigen.
Das sind zwischen 36V (10SxP) und 60V (16SxP) Akkus bei denen oft nur 
ein "Block" (zb. 4P) so richtig am ende ist.

Ich bekomme häufig solche Zellen, diese werden nach Spannung (alle unter 
3V wird auf 0V entladen und entsorgt) sortiert, geladen und auf 
Kapazität geprüft.

Genau das solltest du jetzt auch tun, hoffentlich hast du vor dem Laden 
gemessen und keine der Zellen war unter 2,5V, besser 3V.

Bei meinem Akku steht sogar im Datenblatt das die einzelnen Zellen bis 
2,5V entladen werden dürfen, das ist allerdings von Zelle zu Zelle 
unterschiedlich. Daher immer erst das passende Datenblatt zu den Zellen 
suchen.

Ich hab nichts gegen das Recycling solcher Akkus, es muss allerdings 
sorgfältig gemacht werden.

Einfach nur in um Unfälle zu vermeiden! Um mehr geht es nicht.

: Bearbeitet durch User
von Eggsberd (Gast)


Lesenswert?

Danke für Deinen Hinweis auf die Akkus. Habe heute mehrere gekauft und 
bei allen leuchten beim Drücken 2-3 LEDs, Deiner kann eine Ausnahme 
gewesen sein.
Mein Datecode BJ 2021/05  also ein Jahr alt  EAN 4063367017360

Hast Du die Elektronik genauer angeschaut?
Oder Hinweise darauf gefunden?

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Eggsberd schrieb:
> Oder Hinweise darauf gefunden?

3 Jahre Garantie und eine Nummer 0800... von K. auf der Verpackung. Da 
lassen wir doch die Klimmzüge weg und fragen gleich die Hotline wie die 
Garantie funktioniert. Übrigens passen in diese K-Werkzeuge auch 
4Ah-Akkupacks von Kaufland (die dann leider doppelt so schwer sind). 
Andere Hersteller haben andere Maße der Akkupacks!

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Der Vollpfosten schrieb im Beitrag #7068853:
> Dann musst du laut rufen: Ich will mehr Schrott!

Es geht nicht nur um Geiz. Manche Leute retten Dinge vor der 
Endlagerung, um die Umwelt zu schonen. Andere wiederum analysieren 
mangelhafte Produkte, um dabei zu etwas zu lernen.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

m.n. schrieb:
> Aber 10 Ah PBs für mithin weniger Geld sind doch
> immer wieder zu finden und das Aufladen kein Problem.

Bei Einsatz als Werkzeugakku o.ä., der auch mal 20A bringen muß, ist da 
aber das Entladen ein Problem.

Oliver

von m.n. (Gast)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> m.n. schrieb:
>> Aber 10 Ah PBs für mithin weniger Geld sind doch
>> immer wieder zu finden und das Aufladen kein Problem.
>
> Bei Einsatz als Werkzeugakku o.ä., der auch mal 20A bringen muß, ist da
> aber das Entladen ein Problem.

Sicher, aber bringen denn diese Akkus überhaupt 20 A Spitzenstrom und 
wenn ja, wofür? Es wird ja gerade eine hohe Ausgangsspannung verwendet, 
um die Lastströme klein zu halten.
Für 'unsere' elektronischen Anwendungen sind die nominell 20 V doch viel 
zu hoch, sodaß immer noch ein Abwärtsregler notwendig ist, der bei 
Dauerlauf auch seine Verluste hat.
Eine Powerbank mit QC2- oder QC3-Funktion fände ich praktischer.

Wie gesagt, es kommt auf die Anwendung an.

oszi40 schrieb:
> 3 Jahre Garantie und eine Nummer 0800... von K. auf der Verpackung. Da
> lassen wir doch die Klimmzüge weg und fragen gleich die Hotline wie die
> Garantie funktioniert.

Ohne Werbung machen zu wollen, K. ist gerade bei Reklamationen äußerst 
gelassen: Teil zurück - Geld zurück, ohne irgendeine Diskussion.

von Egal (Gast)


Lesenswert?

m.n. schrieb:
> Ohne Werbung machen zu wollen, K. ist gerade bei Reklamationen äußerst
> gelassen: Teil zurück - Geld zurück, ohne irgendeine Diskussion.

Das ist zwar für die Geldbörse gut, aber es nervt mich trotzdem, wenn 
ich Zeug kaufe, was dann nicht funktioniert, egal ob ich es problemlos 
zurückgeben kann. Denn zum zurückgeben kaufe ich Zeug nur äußerst 
selten.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Jobst Q. schrieb:
> Bei Kaufland gibt es gerade "20V/2Ah" Werkzeugakkus für 12.99€,

Enthält fünf Zellen, macht 2,60€ pro Stück - für 2Ah kein Preishit.

Hoffentlich hast Du noch ein Glas Kühne Gewürzgurken (0,99) und 10 Eier 
(1,59) mitgenommen, die Preise waren günstig.

> Ladegerät 4.99.
Das könnte interessant für Selbstbauten sein.

m.n. schrieb:
> Bei Lidl gab es ja auch das Angebot. Nur ist das irgendwie nicht
> zündend, wenn man nicht unbedingt die hohe Spannung braucht.

Vielleicht zerlegt man sie für die Einzelzellen oder steckt den 
5V-Wandler dran, der in einem anderen Thread erwähnt wurde.

Oliver S. schrieb:
>> Aber 10 Ah PBs für mithin weniger Geld sind doch
>> immer wieder zu finden und das Aufladen kein Problem.
> Bei Einsatz als Werkzeugakku o.ä., der auch mal 20A bringen muß, ist da
> aber das Entladen ein Problem.

Ist es nicht. Schaue Dir Daten der üblichen USV-Akkus an, ein paar 
Minuten 10C ist zulässiger Betrieb.

von Eggsberd (Gast)


Lesenswert?

einige Erkenntnisse:

Akku 20V 2,0Ah: IAN: JOB-YFT51-20E   791  1291149  4386230 
EAN40633670174360  1291149
Platine JOZ-YFT51-5S  V1.4   2020/11/13  Datecode 2110  Anschlüsse P+ 
(power+)  C+ (Charge+)  ID (Identification Data)  P- (power-)
interessanter 4-poliger Anschluss J3   1: VDD  (+5,0V)   2: TD (Data?) 
3: +5,05V   4: GND
2 Shunts:  R30: R050 (50 mOhm)   R43 R002 (2 mOhm)  R42 parallel dazu 
nicht bestückt
ICs: U1 16 pin   U2  16 pin   U3  20pin  U4 4pol
Q2  AOS11 ??
LED-Platine  JOB-YFT51-20C   2020/11/12  Datecode 2049  1 Taster S1
6 Widerstände R18 R19 R56 R57 R58 R60 (R68?)   3 LEDs (D12 G  D8 Y  D7 
R)
Leerlaufspannung bei Kauf am 17.05.2022:  18,55  /5=  3,71
5 Zellen:   YONGFEITE secondary Li-ion cell
ICR18650-2000mAh  3.7V   (ICR19/66) 2000mAh  21C01 oder 21CO1

Ladegerät  IAN CH-FYT2100-2500  791  1291289  4386230   Leerlauf 21,50 
/5= 4,30
EAN4063367017452
Akku-Schnell-Ladegerät  JOB-YFT51-20E  20V DC  mit LED-Ladeindikator und 
automatischer Ladeabschaltung
kompatibel mit Akku und Ladegerät der 20V Serie von MyProject und 
Countryside
Gehäuse aus stoßfestem Kunststoff   Bemessungsstromaufnahme: 0,4A 
Ladestrom 2,5A
Ladezeit (bei 20V / 2,0 Ah) ca. 60 min   IC Schutzfunktionen 
Netzkabellänge: ca. 1,8 m   3 Jahre Garantie

Das Interessante am Ladegerät: der Akku-Adapter ist abschraubbar (4 
Kunststoff-Kreuzschlitzschauben, selbe Abmessung wie die Torx des 
Gehäuses und des Akkus)!
Man muss nur die beiden Kontaktfahnen mechanisch sichern, dann kann man 
sie an den (neuen) Verbraucher schrauben.

Hersteller ist  NINGBO YONGFEITE ELECTRICAL& SCIENCE CO., LTD.  Dalin 
Village Huangbi'ao Town Xiangshan Ningbo,China
https://www.yftqy.com/
https://www.yftqy.com/wp-content/themes/yongfeite/images/YFT_catalogue_compressed.pdf

Bei den Lidl-Akku aufpassen, es gibt welche ohne und welche (modernere) 
mit Balancer. Und welche mit Hochkapazitäts-Zellen (angeblich fast 4Ah 
in der 2Ah-Größe.

von Jobst Q. (joquis)


Lesenswert?

Manfred schrieb:

> Enthält fünf Zellen, macht 2,60€ pro Stück - für 2Ah kein Preishit.
>
> Hoffentlich hast Du noch ein Glas Kühne Gewürzgurken (0,99) und 10 Eier
> (1,59) mitgenommen, die Preise waren günstig.

Nein, ich habe noch einen Winkelschleifer für 24,99€ passend zu diesem 
Akku gekauft.

Einzelzellen habe ich genug aus Notebook-Akkus und Sonderangeboten von 
einfachen Powerbanks.
>
>> Ladegerät 4.99.
> Das könnte interessant für Selbstbauten sein.

Ich brauche es nur für den bestimmungsgemäßen Zweck, das Aufladen dieses 
Akkus für den Winkelschleifer. Netzteile mit dieser Leistung und mehr 
habe ich auch reichlich von alten Laptops.

: Bearbeitet durch User
von Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)


Lesenswert?

Eggsberd schrieb:
>
> Bei den Lidl-Akku aufpassen, es gibt welche ohne und welche (modernere)
> mit Balancer. Und welche mit Hochkapazitäts-Zellen (angeblich fast 4Ah
> in der 2Ah-Größe.
Der große Akku hat jeweils 2 Zellen parallelgeschaltet. Es gibt noch 
keine Werkzeugzellen mit echten 4Ah. Die Panasonic haben 3.5Ah, 
allerdings nur 7.5A Entladestrom. Das will man nicht im Akkuschrauber 
haben.

von Jobst Q. (joquis)


Lesenswert?

Eggsberd schrieb:
> einige Erkenntnisse:
>
> Akku 20V 2,0Ah: IAN: JOB-YFT51-20E   791  1291149  4386230
> EAN40633670174360  1291149
> Platine JOZ-YFT51-5S  V1.4   2020/11/13  Datecode 2110  Anschlüsse P+
> (power+)  C+ (Charge+)  ID (Identification Data)  P- (power-)

Danke für die vielen und detaillierten Informationen.

Weiteres zum ID-Pin. Der wird zum Laden nicht gebraucht. Dafür evtl beim 
Verbraucher. Der Winkelschleifer hat zwischen ID und + einen Widerstand 
von 2,4 KOhm. Auf der Platine des Winkelschleifers ist der ID-Pol mit T 
bezeichnet. Möglicherweise war mal gedacht, darüber die Temperatur des 
Werkzeugs zu messen. Eingebaut ist aber ein simpler Widerstand, der sich 
mit der Temperatur kaum ändert. Er soll wohl simulieren, dass die 
Temperatur ok ist.

: Bearbeitet durch User
von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Jobst Q. schrieb:
>> Hoffentlich hast Du noch ein Glas Kühne Gewürzgurken ...
> Nein, ich habe noch einen Winkelschleifer für 24,99€ passend zu diesem
> Akku gekauft.

Das ist ja langweilig.

>>> Ladegerät 4.99.
>> Das könnte interessant für Selbstbauten sein.
> Ich brauche es nur für den bestimmungsgemäßen Zweck, das Aufladen dieses
> Akkus für den Winkelschleifer.

Nochmal langweilig :-)

Michael X. schrieb:
> Der große Akku hat jeweils 2 Zellen parallelgeschaltet.

Oder eher beide Sätze herausgeführt und das angeschlossene Gerät 
entscheidet, diese parallel oder in Serie zu betreiben. Dazu gab es mal 
eine Diskussion.

> Es gibt noch keine Werkzeugzellen mit echten 4Ah.

4Ah als 18650 bieten Ultrafire und Co. an, mit mehr Sand als Chemie im 
Rohr. 4Ah kann ich mir von einem seriösen Anbieter nicht vorstellen.

> Die Panasonic haben 3.5Ah, allerdings nur 7.5A Entladestrom.

Das wäre auch schon eine ganze Menge, und dann noch über 2C Entladung.

> Das will man nicht im Akkuschrauber haben.

Bei einem älteren Akkustaubsauger mit 3xNiCd habe ich um 20A Spitzen 
gemessen. Für den habe ich eine Sony US18650VTC5A gekauft, die bis 30A 
Entladung zulässt und maximal 2500mAh liefert.

Vor vielen Jahren hatte ich Akkuschrauber mit 8xNiCd (9,6V), da habe ich 
bis zu 60 Ampere gemessen. Da habe ich damals einen 12V-4Ah-Pb 
drangehäkelt.

Heute haben wir modernere Motoren und die doppelte Spannung, aber 20 
Ampere kann ich mir auch bei 18V-Lithium-Schraubern gut vorstellen.

von oszi40 (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Eggsberd schrieb:
> einige Erkenntnisse:
Fotos zum Vergleich: die alten 2Ah und die jetzt bei K verfügbaren 2Ah.

von cute e. justice (Gast)


Lesenswert?

/OT

Jobst Q. schrieb:
> Otto schrieb:
>> Jobst Q. schrieb:
>>> Einziger Nachteil des Akkus: Er war völlig leer und konnte so nicht
>>> geladen werden.
>>
>> Defekte Ware gibt man zurück.
>
> Ich bin eben nicht 'man'. Jetzt funktioniert auch alles. Und der Laden
> ist 30 km weit weg und was ist, wenn der Ersatz ähnlich leer ist?

Das (oder Ähnliches) sind auch ziemlich häufige Hinderungsgründe.

- entstehender (Mehr-)Zeitverbrauch an sich / für sich selbst
- entstehende (Mehr-)Kosten  - erst mal steht etwas, so einiges,
  vieles oder sogar alles still, dann sollte/müßte man eben noch
  erneut hin- (und zurück-) fahren und/oder warten
- und bekommt oftmals nicht mal "was besseres", sondern...

So, in der bestehenden Form (ohne weitere Einschränkungen für den
Verkäufer und/oder Erleichterungen, Sicherheiten, Erstattungen (evtl.
bis hin zu "alles umfassenden" solchen (natürlich nur Träumerei))

hat man leider öfter wenig bis nichts vom "Recht auf Reklamation".

(Trotzdem sollte man es natürlich so weit als irgend möglich nutzen,
weil Nichtnutzung zu weiterer Verschärfung der Problematik führte.)

/OT END

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

cute e. justice schrieb:
> ziemlich häufige Hinderungsgründe

K hat eine 0800er Servicenummer. Da wird Dir geholfen. Es dauert nur.
Ansonsten ist der Heimwerker mit dem K-Angebot zufrieden, der Profi 
nutzt wahrscheinlich blaue Bosch? Die halten aber auch nicht ewig.

von oszi40 (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das Innenleben

von Eggsbert (Gast)


Lesenswert?

>Eggsberd schrieb:
>>
>> Bei den Lidl-Akku aufpassen, es gibt welche ohne und welche (modernere)
>> mit Balancer. Und welche mit Hochkapazitäts-Zellen (angeblich fast 4Ah
>> in der 2Ah-Größe.
>Der große Akku hat jeweils 2 Zellen parallelgeschaltet. Es gibt noch
>keine Werkzeugzellen mit echten 4Ah. Die Panasonic haben 3.5Ah,
>allerdings nur 7.5A Entladestrom. Das will man nicht im Akkuschrauber
>haben.
die herkömmlichen 2,0Ah:
PARKSIDE® 20 V Akku »PAP 20 A1«, 2 Ah, ohne Cell Balancing für 14,99?
PARKSIDE® 20 V Akku »PAP 20 B1«, 2 Ah, mit Cell Balancing für 19,99
https://www.lidl.de/p/parkside-20-v-akku-pap-20-b1-2-ah-mit-cell-balancing/p100339779

ich meine den hier für 39,99:
PARKSIDE PERFORMANCE 20 V Smart Akku »PAPS 204 A1«, 4 Ah, über Lidl Home 
App steuerbar
Im Vergleich zum PARKSIDE Akku 20 V / 2 Ah PAP 20 B1:
100 % mehr Laufzeit bei gleicher Akku-Größe (Abmessungen)
70 % höhere Entladesträme für mehr Leistung
Smarte Akku-Technologie: Lithium-Ionen-Akku in neuer, leistungsstarker 
Dimension durch den Einsatz von 21700er-Zellen
Maße ca. 12,3 x 5,2 x 8,4 cm  Gewicht ca. 600 g
https://www.lidl.de/p/parkside-performance-20-v-smart-akku-paps-204-a1-4-ah-uber-lidl-home-app-steuerbar/p100339253

und seinen großer Bruder für 74,99:
PARKSIDE PERFORMANCE 20 V Smart Akku »PAPS 208 A1«, 8 Ah, über Lidl Home 
App steuerbar
Lithium-Ionen-Akku in neuer, leistungsstarker Dimension durch smarte 
Akku-Technologie und den Einsatz von 21700er-Zellen
Maße ca. 12,3 x 7,2 x 8,4 cm   Gewicht ca. 1 kg
https://www.lidl.de/p/parkside-performance-20-v-smart-akku-paps-208-a1-8-ah-uber-lidl-home-app-steuerbar/p100339752

von Jobst Q. (joquis)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

oszi40 schrieb:
> Das Innenleben

Bei meinem sieht das ganz anders aus.

von cute e. justice (Gast)


Lesenswert?

Jobst Q. schrieb:
> oszi40 schrieb:
>> Das Innenleben
>
> Bei meinem sieht das ganz anders aus.

Bei Deinem ist vermutlich die anfängliche (oder "Ur-") Version drin.

"- A(...Z)" kennzeichnet häufig andere - übrigens nicht zwangsläufig 
"verbesserte" (* :-) ... - Versionen einer PCB.

Hier könnte man sogar mutmaßen, daß Überarbeitungen nicht geplant
gewesen waren bei der Erstellung der Version ohne "- A".

(* Rückschlüsse auf die Überarbeitungs-Ursache(n) und damit gewisse
Qualitäts- bzw. Funktions- oder Lebensdauer- Unterschiede sind keine
besonders brauchbaren möglich.

Interessant wären Aussagen von oszi40 zusätzlich zu "habe scheinbar
eine andere Platine" - zur Grundfunktion unter div. Umständen/Hürden,
incl. der Doku div. Messungen, ...

Also statt jetzt einfach nur zu sagen: "Upps, dieses -A ist mir gar
nicht aufgefallen..." und/oder "Oh, wußte ich nicht." meine ich. ;-)

von ... (Gast)


Lesenswert?

Heutezutage hat fast jeder Discounter eine Werkzeugreihe, die alle mit 
gleichen LiIon Akkus betrieben werden. Die Akkus sind im Vergleich zu 
ihren Markenkollegen fast schon spottbillig und die Markenakkus haben 
teilweise die gleichen Zellen verbaut. Wie kommen die Discounter auf 
ihre günstigen Akku-Preise? Ich meine, es gibt nur wenige Hersteller für 
die Zellen und angesichts der steigenden Nachfrage durch die E-mobilität 
sollten die Preise für die Zellen eher steigen. So ein Lidl-Akku mit 
20v/2ah kostet mit allem drum und dran knapp 20€, da soll sogar ein 
Balancer enthalten sein.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

... schrieb:
> Wie kommen die Discounter auf ihre günstigen Akku-Preise?

Sie verzichten auf garantierte Verfügbarkeit von Zubehör und 
Ersatzteilen. Manche Produkte gibt es genau einen Tag lang und dann nie 
wieder.

von ... (Gast)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> ... schrieb:
>
>> Wie kommen die Discounter auf ihre günstigen Akku-Preise?
>
> Sie verzichten auf garantierte Verfügbarkeit von Zubehör und
> Ersatzteilen. Manche Produkte gibt es genau einen Tag lang und dann nie
> wieder.

Und das soll das 3,4,5...fache des Preises rechtfertigen? Ich weiss 
zwar, was du damit sagen willst, aber nach meiner eigenen Erfahrung, ist 
man als Privatperson dem Hersteller egal, der kümmert sich vor allem um 
seine Business-Kundschaft, verständlicher Weise, der Rest ist ihm 
Wursch.

von Jobst Q. (joquis)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> ... schrieb:
>> Wie kommen die Discounter auf ihre günstigen Akku-Preise?
>
> Sie verzichten auf garantierte Verfügbarkeit von Zubehör und
> Ersatzteilen. Manche Produkte gibt es genau einen Tag lang und dann nie
> wieder.

Die Akkus von Kaufland sind jetzt wieder beim Normalpreis von 24,99€. 
Das Ladegerät bei 9,99€.

von Eggsbert (Gast)


Lesenswert?

Macht jemand mit beim Reverse-Engineering der JOZ-YFT51-5S-Platine?
Ganz brav sind alle IC-Beschriftungen vorhanden.
U1, U2 (16polig) = Cellwise CW1254, Datenblatt leider nur auf chinesisch 
gefunden:
http://en.cellwise-semi.com/prod_view.aspx?TypeId=67&Id=225&FId=t3:67:3
http://lechamp.com. cn/UpLoad/202011/2020110253446109.pdf
Leerzeichen        ^ entfernen
U3 (20-polig) = irgend was mit xx32yy007Fzz, habe gerade keinen Akku 
hier

Auf der Rückseite der Platine sind ebenfalls Bauteile!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.