Forum: Platinen Frässtichel zum Platinenfräsen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans L. (holzwurm56)


Lesenswert?

Hallo,
ich fräse ab und zu mal eine Platine und nehme dafür China Engraving 
bits, kosten ca 50,00 Cent das Stück. Ist also superbillig, aber die 
Standzeit
ist entsprechend dem Preis und die Qualität sehr unterschiedlich. In
einem Päckchen sind welche die 3 Platinen halten und welche die
nichtmal eine halbe schaffen. Ich würde auch teurere kaufen wenn die
besser sind. Hat das jemand Erfahrungswerte? Meine Kressspindel hat ca 
28000U/min, hat da jemand eine Idee für was schnelleres?
Sollte von der Bauform natürlich nicht größer sein wie die Kress.
MfG
Hans

von Hans W. (Firma: Dipl.-Ing. Johann Maximilian W) (hans-)


Lesenswert?

Prüf Mal den Rundlauf...

Hatte damals mit meiner China CNC auch extrem variierende Standzeiten. 
Nachdem ich angefangen habe nach dem Spannen den Rundlauf zu 
kontrollieren und zu verbessern (neu Spannen, alles putzen, andere 
Spannzange,...) würde das wesentlich besser!

73

von kjjk (Gast)


Lesenswert?

Als erstes schmeißt du die Gravierstichel in den Müll und kaufst micro 
end mills.
Bevor man die kauft einmal den Spindel runout messen, ansonsten halten 
die exakt solange wie deine CNC vom home zum PCB braucht.

von D. T. (tuxiuser)


Lesenswert?

Hans L. schrieb:
> Ich würde auch teurere kaufen wenn die
> besser sind.

Ich habe sehr gute Erfahrung mit folgendem Stichel:
https://shop.vhf.de/articleGroups/Isolationsgravierer-W_G_ISO.htm

Die anderen Tips würde ich auch beherzigen!
Rundlauf
Geschwindigkeit X, Y, Z; Z fährt bei mir sehr langsam runter, aber 
schnell wieder hoch. (Zeiten müsste ich nachliefern.)

Wie Plan ist Dein Tisch?
Wie ist Dein PCB befestigt?

USW...

Gruß
D. T.

von Hans L. (holzwurm56)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,
hier ist mal ein Bild von der Fräse und einer Platine. Ich habe mir
einen Vakuumtisch gefräst und spanne mit Vakuum, ich denke der
Tisch ist plan. In die Vakuumspannplatte geht genau Euroformat
rein.
MfG
Hans

: Bearbeitet durch User
von Stichelschleifer (Gast)


Lesenswert?

kjjk schrieb:
> Als erstes schmeißt du die Gravierstichel in den Müll und kaufst micro
> end mills.

Stichel haben aufgrund der einfachen Geometrie den großen Vorteil, dass 
sie einfach und billig herstellbar sind.

Die gezeigte CNC sieht zwar nicht danach aus als sei sie zu wackelig für 
Isolationsfräsen, aber gerade wenn man es mit Hobbymitteln betreibt (im 
Gegensatz zu beruflich) tut so ein abgebrochener Isolationsfräser eben 
mehr weh als ein billiger Stichel (den man zudem wieder neu schleifen 
kann sofern er noch lang genug ist).

Das schleifen geht wenn man nur will selber in der Hobbywerkstatt. 
Stichel schleifen ist auch nicht schwerer als Bohrer anscheifen. Bei HM 
aber bitte nicht den Staub einatmen (also absaugen und entsprechend fein 
filtern).

Unabhängig davon ist der Verschleiß aber wie schon gesagt wurde auch 
entscheidend von dem Rundlauf abhängig, gerade bei den feinen Spitzen 
von Sticheln. Das gilt allerdings genauso für alle anderen Fräser die 
man da einspannt...

von Hans L. (holzwurm56)


Lesenswert?

Hallo,
ich habe die Kress-Spindel und eine Standartspannzange. Wie soll ich da
am Rundlauf was verändern?
MfG
Hans

von kjkjjkjk (Gast)


Lesenswert?

Messen reicht erstmal. Realistisch gesehen hast du auch keine Chance den 
in der heimischen Werkstadt zu verbessern.

Entweder du misst mit einer Hebelfühllehre im inneren oder spannest 
einen Fräser ein und misst ca. 1cm unter der ER-11 Spannzange am Fräser.
Der runout sollte mindestens 1 Größenordnung kleiner sein als dein 
Fräserdurchmesser. Bedeutet bei einem 1mm Fräser sollten es weniger als 
100µm runout sein. Natürlich ist weniger runout immer besser und Faktor 
10 klein ist wirklich das maximum was noch sinnvoll geht. Entspannter 
ist es wenn man Faktor 20 hat also 50µm bei 1mm Fräser (1cm unter der 
Spannzange gemessen).

von Georg (Gast)


Lesenswert?

Hans L. schrieb:
> Ich habe mir
> einen Vakuumtisch gefräst und spanne mit Vakuum

Der Nachteil: du kannst damit keine Löcher bohren, sonst ist es aus mit 
dem Vakuum.

Georg

von Hans L. (holzwurm56)


Lesenswert?

Die Löcher körne ich nur an und bohre sie extra.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Abhängig von der Vakuumplatte geht das durchaus. Es gibt welche, da kann 
man bestimmte Bereiche aussparen, manchmal dichten die sogar selber ab.
Wegen den Sticheln, es gibt welche mit einer gewendelten Fläche, die 
sollen
deutlich besser schneiden wie die einfachen glatten.Obs stimmt kann ich 
aber nicht sagen.

von ähm (Gast)


Lesenswert?

Gibt speziellen fein porigen Schaumstoff der ermöglicht größere Anzahl 
Löcher zusetzten ohne das der Unterdruck verloren geht.

von Kolja L. (kolja82)


Lesenswert?

MDF Platte, einfach und günstig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.