Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Gibt es eigentlich nur schwergängige Benzinhähne?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sigmund G. (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

eben liegt mal wieder ein super schwergängiger Benzinhahn (HONDA) vor 
mir. Das Teil lässt sich nicht öffnen, weil völlig unnötigerweise 
vernietet :-(

Wenn ich so zurück denke, kann ich mich eigentlich nur an schwergängige 
Benzinhähne erinnern. Im Netz kann man lesen, dass Motorradfahrer extra 
anhalten müssen, um auf Reserve umzustellen, weil dies während der Fahrt 
nicht möglich ist. Im Stand heißt es dann aua aua für die Finger ...

Muss das sein und geht das nicht besser?

Sigmund

von Hier geht es um Elektronik (Gast)


Lesenswert?

Sigmund G. schrieb:
> eben liegt mal wieder ein super schwergängiger Benzinhahn (HONDA) vor
> mir.

Toll.

> Muss das sein und geht das nicht besser?

Natürlich geht das besser. Fängt mit der Auswahl des richtigen Forums 
an!

von A. H. (pluto25)


Lesenswert?

Das muß so sein. Reicht die Kraft nicht mehr den Bezinhahn zu bediehen 
würde sie auch nicht zum Bremsen reichen. Also Zeit für ein wenig 
Trainig.

von DoS (Gast)


Lesenswert?

Ich hatte eine Heinkel Perle, eine XTZ660 Tenere, eine Honda CB400N, 
eine GSX750Katana, eine 125er Shadow, eine Suzuki 650 Savage und eine 
BMW 1150R. Einen schwergängigen Benzinhahn kenne ich nicht. Man muss den 
Hahn ab und an einmal betätigen, aber das liegt in der Natur der Sache. 
Spätestens wenn das Bike eingewintert wird, ist es sinnvoll, den 
Benzinhahn zu schließen, um die Schwimmerkammer zu leeren (Vergaser), 
und ja die BMW hat keinen Benzinhahn und keinen Vergaser.

Beitrag #7108898 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Rüdiger B. (rbruns)


Lesenswert?

Bei meinen Yamahas hatte ich nie Proleme.

von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?

Sigmund G. schrieb:
> Muss das sein und geht das nicht besser?

Nein und doch.

von Sigmund G. (Gast)


Lesenswert?

DoS schrieb:
> Ich hatte eine Heinkel Perle, eine XTZ660 Tenere, eine Honda CB400N,
> eine GSX750Katana, eine 125er Shadow, eine Suzuki 650 Savage und eine
> BMW 1150R. Einen schwergängigen Benzinhahn kenne ich nicht.

Schön für dich. Wie lange hattest du die Maschinen in Nutzung, bevor du 
die nächste Maschine kauftest? Denn das Problem tritt bevorzugt bei 
höherem Alter auf.

> Man muss den Hahn ab und an einmal betätigen

Mit der Methode bringt man ein schwergängiges Ventil nur zum Fressen.
Bin raus, ist tatsächlich das falsche Forum.

von M. K. (schuk0)


Lesenswert?

Also bei Simson ist das kein Problem.
Der Hebel ist so lang, dass das auch während der Fahrt noch klappt.
Allerdings ist da auch Öl im Sprit...Vielleicht nicht ganz unwichtig bei 
dem Thema.

Besonders praktisch, wenn sich der noch geschlossene Benzinhan kurz nach 
verlassen der Einfahrt mitten auf der Straße bemerkbar macht.

von Crazy H. (crazy_h)


Lesenswert?

Bei meiner 12er Bandit BJ.03 war der sehr leichtgänging.

von Dirk L. (garagenwirt)


Lesenswert?

Mein erstes Auto hatte den Sprithahn auf der Hutablage

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Dirk L. schrieb:
> Mein erstes Auto hatte den Sprithahn auf der Hutablage

Mein erstes Auto hatte den Sprithahn im Fußraum neben den Pedalen, 
musste mit dem Fuß bedient werden. Der musste auch des Öfteren bedient 
werden, denn das Auto hatte keine Benzinuhr.

von Jan H. (j_hansen)


Lesenswert?

Sigmund G. schrieb
> Gibt es eigentlich nur schwergängige Benzinhähne?

Meine Mopedzeit ist schon etwas länger vorbei, aber die Benzinhähne 
waren zwar etwas schwergängig (wohl auch sinnvoll), aber sicher keine 
Fingerbrecher und auch während der Fahrt bedienbar.

Sigmund G. schrieb:
> Denn das Problem tritt bevorzugt bei höherem Alter auf.

Bei höherem Alter des Benzinhahns? Dann hast du ja deine Antwort: es 
gibt sie und zwar Neue.

Oder meinst du bei höherem Alter des Fahrers? Wenn man den Benzinhahn 
nicht mehr bedient bekommt ist es wohl Zeit für ein altersgemäßeres 
Hobby.

von Onkel Hotte (Gast)


Lesenswert?

Sigmund G. schrieb:
> Das Teil lässt sich nicht öffnen, weil völlig unnötigerweise
> vernietet :-(

https://de.wikipedia.org/wiki/Bohrer

von dbru61 (Gast)


Lesenswert?

Der Sprit bildet bei längere Standzeit u.U. Verkrustungen, dann klemmt's 
etwas. Im Hahn ist ein O-Ring zum Abdichten des Drehschiebers. Hahn 
zerlegen und den O-Ring und Schieber mit Vaseline leicht einfetten, das 
hält wieder für eine Weile.

Viel Erfolg

Michael

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Sigmund G. schrieb:
> Denn das Problem tritt bevorzugt bei
> höherem Alter auf.

Verschleiss? Nein das darf natürlich nicht passieren, auch nicht nach 
>20 Jahren bei einem 10 Euro Bauteil.

Ich kenne keine schwergängigen Benzinhähne, selbst mein Traktor > 50 
Jahre hat einen normal gängigen.
Und die Mopeds die ich früher gefahren hatte auch.

von KArl Fred M. (karl_fred)


Lesenswert?

Es ist nicht so das der Hahn der Schergängig wäre, sondern so, das der 
Heben sehr kurz ist.
Du braucht dir eigentlich nur eine Verlängerung an den Hebel kleben, das 
fühlt er sich auch gleich leichtgängiger an.

Warum liest man hier eigentlich gleich wieder nur dumme Antworten?!?
Habt ihr alle nichts besseres zu tun als Beiträge wie "ja, im richtigen 
Forum Posten" etc?!
Muss euer Leben öde sein

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

dbru61 schrieb:
> Der Sprit bildet bei längere Standzeit u.U. Verkrustungen, dann klemmt's
> etwas.

Was passieren kann ist dass sich Kondenswasser am tiefsten Punkt sammelt 
(das ist der Hahn) und dort den Hahn korrodiert.
Genauso wie sich die Dichtelemente einfach verhärten können. Bei einem 
20 Jahre alten Wasserhahn muss man auch irgendwann die Dichtungen 
wechseln oder den Hahn austauschen.

von KArl Fred M. (karl_fred)


Lesenswert?

Zusätzlich kann es daran liegen, das er nur sehr selten betätigt wird. 
Wenn du ihn täglich schalten würdest, sollte er auch leichtgängiger 
werden.
Und ja, auch die genannte Korossionsproblematik könnte ein zusätzlicher 
Grund sein, ob es aber mit dem Austausch einer Dichtung gemacht ist, 
wäre ich mir nicht so sicher

: Bearbeitet durch User
von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

KArl Fred M. schrieb:
> Warum liest man hier eigentlich gleich wieder nur dumme Antworten?!?
> Habt ihr alle nichts besseres zu tun als Beiträge wie "ja, im richtigen
> Forum Posten" etc?!
> Muss euer Leben öde sein

Wer wegen eines schwergängigen Benzinhahnes ein Forum für 
Mikrocontroller bemüht, hat es schon schwer genug im Leben und muß dann 
noch mit solchen Antworten leben.
Du kannst einem ganz schön leid tun.

von Forennutzer (Gast)


Lesenswert?

Hallo

KArl Fred M. schrieb:
> Warum liest man hier eigentlich gleich wieder nur dumme Antworten?!?
> Habt ihr alle nichts besseres zu tun als Beiträge wie "ja, im richtigen
> Forum Posten" etc?!
> Muss euer Leben öde sein

Ist leider usus hier.
Mann muss dieses Forum nutzen lernen, sprich die wenigen aber dann oft 
wirklich guten Beiträge herausfiltern und die dummen Sprüche, das 
mobbing, die Überheblich- und Frechheiten ignorieren.

Ja das ist oft nicht einfach und manchmal auch dann falsch weil man 
solchen Leuten im echten Leben deutlich die Meinung sagen (eventeull 
sogar "zeigen"...) würde, bzw. so ein Geschwafel und Anmachen (im 
schlechtesten Sinne) eigentlich nicht unkommentiert stehen gelassen 
werden sollte - aber genau das wissen die Trolle auch und schreiben 
entsprechend um den Prozess zu starten.

Nur ist es leider so das diese dummen und überheblichen Aussagen eben 
nicht nur von Trollen stammen (Ehrlich: lieber drei Trolle als nur einer 
der seine dummen bis gefählichen Sprüche ernst meint) sondern so einige 
Leute wirklich so drauf sind, und denen "muß" man zeigen das ihr 
Verhalten unter aller Sau und einfach unsozial ist.
Tja und da den richtigen Weg zu gehen (Trolle ignorieren aber schlimme 
Aussagen auch nicht unkommentiert stehen zu lassen - weil schweigen 
"darf" man nicht) ist sehr sehr schwierig.

von Ursus P. (unwichtig)


Lesenswert?

Sigmund G. schrieb:

> Benzinhähne erinnern. Im Netz kann man lesen, dass Motorradfahrer extra
> anhalten müssen, um auf Reserve umzustellen, weil dies während der Fahrt
> nicht möglich ist. Im Stand heißt es dann aua aua für die Finger ...

Gilt aber nicht für alle Modelle, fahre eine Honda die bischen älter 
ist. Es ist kein Problem während der Fahrt nach dem Hahn zu greifen und 
auf die Reserve umzustellen.

Mfg aus dem Rhein-Ruhr Gebiet

von Onkel Hotte (Gast)


Lesenswert?

KArl Fred M. schrieb:
> Es ist nicht so das der Hahn der Schergängig wäre, sondern so, das der
> Heben sehr kurz ist.

https://youtu.be/GRIn8Yu7rU0?t=36

SCNR :)

von Heinz B. (Firma: Privat) (hbrill)


Lesenswert?

Bei meiner Yamaha Virago 535 konnte man auch während der Fahrt
den Benzinhahn problemlos auf Reserve umstellen. Ist mir schon
ein paarmal passiert, da das Ding keine Tankanzeige hatte.

Schwergängige Benzinhähne kenne ich eigentlich nicht, auch
nicht bei meinen Rasenmähern, oder früher auch den Mofas, die
ich schon hatte.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.