Forum: Haus & Smart Home Probleme mit Relais


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Anton (Gast)


Lesenswert?

Hi,

ich habe mir folgendes Relaismodul gekauft.

https://www.ebay.de/itm/174942351793

Damit will ich Jalousien ansteuern. D.h. ich brauche zwar 230V aber 
nicht soooo viel Last ~1,3A laut Datenblatt. Angeblich machen die Relais 
ja sogar 10A.

Leider habe ich nur "mäßig" qualitative Wahre getroffen. Zwar schalten 
diese, aber es kommt selten so ein Brummen, alsob das Relais schaltet 
(tut es aber nicht - es scheint in der 0 Stellung Reststrom zu 
bekommen).

An der Spannungsversorgung liegt es (vermutlich) nicht, da es sowohl mit 
Hochwertigen USB-Ladegerät, mit teurem Labornetzteil, als auch mit 
billigem China Netzteil brummt. Auch kommt dieses "flimmern" nicht 
immer.
Tatsächlich ist ein Austausch in 3 von 10 fällen Hilfreich - auch nach 
fast 100 Tests, sind die immer "ruhig".

Abhilfe schafft auch "drauf schnippen" :D :D :D
https://www.udrop.com/6MU6/video_2022-06-27_10-32-24.mp4

Hierzu ein paar Fragen.
1. kennt jemand den Fehler und weiß jemand Abhilfe - evtl. ist es ja 
einfach nur ein dummer Fehler von mir?
2. Gibt es hochwertige Relais (idealerweise in Fertig) die dennoch 
Kompakte Bauweise und kompatibel mit ESP32 sind (5V Versorgung, 3.3V 
Pegel).
3. lieber wären mir ja SSR - leider können die keine 2 Stellungen (um 
abzusichern, dass ich nicht gleichzeitig Auf und Ab ansteuere) - kennt 
jemand SSR die das können?

Viele Grüße
Anton

von Re...lais (Gast)


Lesenswert?

Schaltplan?

von ESP 32 (Gast)


Lesenswert?

Deine Schaltung stellt schon separat 5V für das Relais zur Verfügung? 
Der Optokoppler sollte ja auch mit 3,3V schalten.
Ohne Schaltplan und Bauteilewerte ist es schwer zu schätzen...
Unterschätze aber die induktive Last des Motors im Ausschaltmoment nicht 
- hast Du eine Schutzbeschallung bedacht?

von Anton A. (anton9084)


Lesenswert?

von dem Teil habe ich keinen Schaltplan. Gekauft wie auf Ebay

Ansonsten
Netzteil GND 5V
ESP32 GND 5V (das ESP-Modul, wandelt sich die 3.3V selbst um)
Relais GND 5V
alles Durchgebrückt

und zwischen ESP32 IO21 und IO22 an Relaisbox IN1 und IN2

: Bearbeitet durch User
von martin (Gast)


Lesenswert?

Dieses Relaismodul (Platine) hat mit größter Wahrscheinlichkeit keine 
Sichere Trennung zwischen Ansteuerung und Kontakt (Luft- und 
Kriechstrecken zu klein). Schon das Relais an sich hält diese vermutlich 
nicht ein.
=> Es ist daher nicht ausgeschlossen, daß Du auf der Ansteuerseite einen 
Stromschlag bekommst.

von Hubert G. (hubertg)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Der OK wird mit GND angesteuert wenn das Relais aktiv werden soll.
Zum Abschalten liegen 3V an. Damit wird er OK, der auf 5V liegt leicht 
durchgesteuert.
Abhilfe ist die Ansteuerspannung der OK von der Relaisspannung trennen.
Das heisst auf VCC 3,3V legen und auf RY-VCC 5V, den Jumper J5 
entfernen.

von Schaltberechtigter (Gast)


Lesenswert?

Anton schrieb:
> Leider habe ich nur "mäßig" qualitative Wahre getroffen.

Nee -Du steuerst mit zu geringer Spannung an. Laut Beschreibung aus 
Deinem Link benötigen die Dinger 5V -Pegel dafür. Von 3,3 V ist da nicht 
die Rede.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Anton schrieb:
> Kennt jemand den Fehler und weiß jemand Abhilfe?

Dann schalte doch am Emitter vom OK noch ein 4k7 nach GND, damit Q1 auch 
vernünftig sperren kann.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

martin schrieb:

> Dieses Relaismodul (Platine) hat mit größter Wahrscheinlichkeit keine
> Sichere Trennung zwischen Ansteuerung und Kontakt (Luft- und
> Kriechstrecken zu klein). Schon das Relais an sich hält diese vermutlich
> nicht ein.

Zumal bei Jalousienmotoren typisch 460V am Kontakt liegen.

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Zumal bei Jalousienmotoren typisch 460V am Kontakt liegen.

Du meinst im Prinzip 2x230V wegen Rechts- und Linkslauf? Das kann ich 
mir aber kaum vorstellen.

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

Beim ESP gibt es doch auch die Möglichkeit den Ausgang auf OD zu 
stellen, das würde das Problem auch beheben.

Die ganze Schaltung inkl. Pheripherie muss natürlich berührungssicher 
verbaut sein.

von Anton A. (anton9084)


Lesenswert?

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten...

Ich habe die Schaltung um das Video zu machen rausgezogen.

Die Schaltung ist in einem Gehäuse und in einer Dose verbaut. 
Selbstverständlich kann da niemand einfach mal versehentlich ran (nicht 
mal, wenn man seine Finger komplett in die Steckdose steckt :)

Aber danke für die Hinweise.

Ich werde das erstmal "Softwareseitig" anschauen. Dann mit Widerstand 
arbeiten...

das mit den 480V ist nur eine Vermutung :)
> aber die 480V gibt es nicht :D - ich hab hier nur 230V und erfinde auch keine 
Spannung.

Die werden nur einmal in das braune und einmal in das schwarze Kabel 
geleitet...
> Den Kurzschluss verhindere ich, da ich bei Relais 1 den Ausgang an Relais 2 
geschaltet habe.

Könnte also nur noch bei Kriech- oder Leckströme beide Kabel 
gleichzeitig angesteuert werden. Daher habe ich beim Hersteller 
nachgefragt, ob ich das weiter sichern muss, oder ob der Motor eine 
eigene Sicherung hat -> was mit bestätigt wurde. Daher entspannt :)

von Helmut -. (dc3yc)


Lesenswert?

Anton schrieb:
> Hi,
>
> ich habe mir folgendes Relaismodul gekauft.
>
> https://www.ebay.de/itm/174942351793

Diese Relais sind im Gültiglkeitsbereich der VDE nicht für 230V 
zugelassen wegen unzulässiger Kriechstrecken. Auch haben Jalousiemotoren 
am offenen Ende (wegen Rechts/Linkslauf) 460V anliegen, sodass diese 
Relais lebensgefährlich sind. Was spricht gegen einen Shellyswitch25, 
der für sowas gebaut wurde, gleich einen Prozessor mit WiFi enthält und 
z.b. mit der Hausautomation (Tasmota) und auch Tasten angesteuert werden 
kann? Die Verriegelung und Endabschaltung ist auch eingebaut sowie eine 
passende Stromversorgung.

von Anton A. (anton9084)


Lesenswert?

Helmut -. schrieb:
> Was spricht gegen einen Shellyswitch25

die sind auch nur für 240V zugelassen ^^
> aber woher du die 460V zauberst musst mir mal erklären :P

von Michael M. (Firma: Autotronic) (michael_metzer)


Lesenswert?

Anton A. schrieb:
> aber woher du die 460V zauberst musst mir mal erklären :P

Vielleicht möchten die Erfinder der 460V ihren Zaubertrick gerne für 
sich behalten?! 😄

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Michael M. schrieb:

>> aber woher du die 460V zauberst musst mir mal erklären :P
>
> Vielleicht möchten die Erfinder der 460V ihren Zaubertrick gerne für
> sich behalten?! 😄

Schau Dir mal die Schaltung einer Rechts-Links-Steuerung von Konden-
satormotoren an. Da kannst Du deutlich den 1:2-Trafo erkennen.

von Oliver S. (phetty)


Lesenswert?

Wir basteln alle gern. Hier würde ich wie schon empfohlen ganz profan 
auf einen Shelly 2.5 setzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.