Forum: Haus & Smart Home PV-Ladestation für Laptop dimensionieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich möchte gerne unterstützend meinen Laptop (HP ZBook) mit einer 
kleinen PV-Anlage laden. "Unterstützend" heißt hier: wenn es mal nicht 
funktioniert, dann kann ich eben auch auf das Hausnetz zurückgreifen.

Ich habe zunächst ein paar **Messwerte** aufgenommen:

*Use-Case 1:* Laden im laufenden Betrieb
1
Gesamtbetrag: 238 Watt
2
Messdauer   : 588 Minuten
3
On-Time     : 503 Minuten
4
Minimal     : 7 Watt
5
Maximal     : 128 Watt
6
Schnitt     : 29 W / h

*Use-Case 2:* Laden im ausgeschalteten Zustand
1
Gesamtbetrag: 84 Watt
2
Messdauer   : 217 Minuten
3
On-Time     : 122 Minuten
4
Minimal     : 6 Watt
5
Maximal     : 77 Watt
6
Schnitt     : 41 W / h

Ich frage mich erstmal, für welchen Use-Case die Auslegung sinnvoller 
bzw. einfacher ist. Der zweite Fall hat den Charme, dass die Spitzenlast 
nicht so hoch ist und ich die benötigte Leistung nicht für einen so 
langen Zeitraum benötige. Natürlich ist dementsprechend die 
durchschnittliche Leistung höher was sich auf die Größe des Moduls 
auswirkt.

Meine **Beschränkungen** wären derzeit:
1. maximale physikalische Abmessungen des Moduls < 100 cm
2. Kein stationärer Aufbau auf Dach oder Balkon
3. einigermaßen flexible Erweiterung möglich

Meine bisherigen **Vorstellungen**:
1. etwa 80 Watt Solarmodul
2. Laderegler für 12 Volt-Batterie
3. Wechselrichter
ODER
4. DC / DC-Umrichter von 12 Volt auf 19,5 Volt (entspricht dem Netzteil 
des Laptops)

Ich habe bewusst erstmal keine Batterie eingeplant, wohlwissend, dass 
ich dann jeder Wolke ausgeliefert bin. Allerdings hat der Laptop selber 
ja eine gewisse Puffer-Zeit durch den integrierten Akku.

Folgende **Fragen** tauchten bisher bei mir auf:
1. Wenn ich keine Batterie einplane, brauche ich dann den Laderegler 
überhaupt?
2. Die Spitzenleistung von 77 Watt für Use-Case 2 wird ein circa 80 Watt 
Modul kaum bringen. Wird sich hier der Ladevorgang einfach verlängern?

Da erfahrungsgemäß die erste Reaktion auf ein Posting die Frage nach dem 
Warum ist: darum. ich habe Lust sowas mal von Grund aufzubauen.

Viele Grüße

Beitrag #7109646 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Preto C. schrieb im Beitrag #7109646:
> Ich hab ein 40W panel, 5 eur MPP regler und 12V 10ah bleiakku.
> Das ist dauernd angeschlossen, panel auf dem dach.
> Laptop wird mit "step up" konverter geladen, 19.5V, 150W max.
>
> Dazu ladet das noch sämtliche powerbanks und mein telephon per "step
> down" usb adapter.
>
> Geht locker, der akku ist meist knallvoll, selbst bei regen.

Das klingt ja gar nicht übel. Dein Wohnsitz ist aber nicht in Italien 
oder...

Wie sieht das aus mit der Lagerung der Batterie? Steht die das ganze 
Jahr über auf dem Dachboden (Stichwort Temperaturbereich)?

Vermutlich zerdenke ich das ganzemal wieder statt es einfach zu machen.

von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Warum wurde der Thread von "Preto C." gelöscht?

von Helge (Gast)


Lesenswert?

12V-Solarmodule haben doch schon ungefähr passenden Spannungsbereich. 
Vielleicht läßt sichs einfach so anschließen, evtl. mit Shuntregler zur 
spannungsbegrenzung?

von Hmmm... (Gast)


Lesenswert?

Helge schrieb:
> Shuntregler zur
> spannungsbegrenzung?

Die spannungsbegrenzung MUSS sein. Wegen akku überladung.

Dennis S. schrieb:
> Vermutlich zerdenke ich das ganzemal wieder statt es einfach zu machen.

Ist ja nicht allzu teuer. Schau dass du das panel günstig bekommst, 
batterie von der "entsorgung", ist ja egal wenn die nur 50% kapazität 
hat, und MPP oder shunt regler vom asiaten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.