Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Servo mit Batterie anschließen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Branislav Beljic (Gast)


Lesenswert?

Servus Leute,

ich bin gerade dabei ein autonom fahrendes Auto für die Schule zu bauen. 
Dazu habe ich mir einen 60kg Servo bestellt der zwischen 6 und 8.4V 
benötigt. Das Problem ist, dass das Arduino entweder 5 oder 12 V 
herausgeben kann. Meine Frage wäre jetzt ob es möglich wäre den Servo 
direkt mit einer Batterie anzuschließen


Viele Grüße Branislav

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Branislav Beljic schrieb:

> ich bin gerade dabei ein autonom fahrendes Auto für die Schule zu bauen.
> Dazu habe ich mir einen 60kg Servo bestellt

Das muss aber schon ein ganz schön grosses Auto sein,
wenn es 60kg tragen kann. :-)
Du solltest mal einen Link zu dem von Dir verwendeten Servo zeigen.

von Branislav B. (branislav)


Lesenswert?


von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Der Servo wird auch mit 5V laufen. Ansonsten mache das was jeder andere 
Modellbauer auch macht: Ein 6V BEC anschließen.

von Branislav B. (branislav)


Lesenswert?

Dankeschön:)
Könntest du mir aber noch kurz verraten was ein BEC ist, falls die 5V 
nicht funktionieren und weißt du vielleicht wo ich es kaufen kann, muss 
das Auto in ein paar Stunden schon zum laufen bringen
VG Branislav

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Branislav B. schrieb:

> Ja das Auto ist tatsächlich nicht so klein

Nunja, das Servo wiegt aber keine 60kg, sondern nur 190g.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Branislav B. schrieb:

> Könntest du mir aber noch kurz verraten was ein BEC ist,

https://www.bing.com/search?q=BEC

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Branislav Beljic schrieb:
> Das Problem ist, dass das Arduino entweder 5 oder 12 V
> herausgeben kann.

Nö, kann er nicht.

> Meine Frage wäre jetzt ob es möglich wäre den Servo
> direkt mit einer Batterie anzuschließen

> Könntest du mir aber noch kurz verraten was ein BEC ist

Und Du willst ein autonom fahrendes Auto bauen, wenn es an diesen 
Herausforderungen schon scheitert.

Ganz unter uns..das wird eine Lufnummer.

: Bearbeitet durch User
von Branislav B. (branislav)


Lesenswert?

Naja, könnten sie mir vielleicht helfen wie ich den Servo zum laufen 
bekomme, das ist im Moment einer meiner größten Probleme
VG Branislav

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Branislav B. schrieb:

> Naja, könnten sie mir vielleicht helfen wie ich den Servo zum laufen
> bekomme, das ist im Moment einer meiner größten Probleme

Probier den Anschluss an 5V doch einfach aus.

von Markus M. (adrock)


Lesenswert?

Du darfst den Servo nicht über den 5V Ausgang des Arduino versorgen, 
dass wird den Spannungsregler auf dem Arduino in die Überlast treiben 
und er schaltet ab.

So ein Servo kann schon mal ein paar A Spitzenstrom ziehen.

Ich nehme an die Batteriespannung ist mehr als 5V? Das BEC macht aus der 
Batterispannung dann die 5V (oder 6V) für den Servo, es ist nichts 
anderes als ein sog. "Step-Down" Spannungsregler.

Sowas hier, da kann man sogar einstellen ob es 5V oder 6V liefern soll:

https://www.amazon.de/-/en/ZHITING-switching-mode-lowest-models/dp/B089SH9YWV

von Branislav B. (branislav)


Lesenswert?

Vielen Dank, dann werde ich morgen in einem Laden nach so einem Teil 
suchen
VG Branislav

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Branislav B. schrieb:
> Vielen Dank, dann werde ich morgen in einem Laden nach so einem Teil
> suchen

In einem Laden? Herrje. Wo hat man dich ausgegraben?
Klick dir das Ding in 5 Sekunden auf eBay.

von Markus M. (adrock)


Lesenswert?

Am besten Du zeichnest dann mal einen Schaltplan wie Du es verkabeln 
musst / willst. Mache ich bei meinen Coptern immer noch so, nur um eine 
Übersicht zu haben wie man was wo anschließen will.

: Bearbeitet durch User
von STK500-Besitzer (Gast)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Mache ich bei meinen Coptern immer noch so, nur um eine
> Übersicht zu haben wie man was wo anschließen will.

Dein Copter fliegt mit Servos?

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

STK500-Besitzer schrieb:
> Dein Copter fliegt mit Servos?

Ohne Servos würde ein Modellhubschrauber garantiert nicht fliegen

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Udo S. schrieb:
> STK500-Besitzer schrieb:
>> Dein Copter fliegt mit Servos?
>
> Ohne Servos würde ein Modellhubschrauber garantiert nicht fliegen

Heute kennen halt alle nur noch Multicopter.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Markus M. schrieb:
> Am besten Du zeichnest dann mal einen Schaltplan wie Du es verkabeln
> musst / willst. Mache ich bei meinen Coptern immer noch so, nur um eine
> Übersicht zu haben wie man was wo anschließen will.

Ach was. Er macht erst mal ein autonomes Auto. Mit WLAN, 5G, BT und 
Smart. Danach kann er rausfinden was es mit dem "Spannung" und "Strom" 
so auf sich hat. Direkt danach wird er sich über grundlegende RC-Technik 
informieren.

von STK500-Besitzer (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Heute kennen halt alle nur noch Multicopter.

Naja, "Copter" gilt doch inzwischen als die allgemeingültige Abkürzung 
für "Multikopter".

Udo S. schrieb:
> Ohne Servos würde ein Modellhubschrauber garantiert nicht fliegen

Gilt das auch für die Dinger, die per Infrarot-Fernbedienung gesteuert 
werden?
Meiner hat zwar einen (drehzahgesteuerten) Heckrotor, aber keine 
Taumelscheibe. Wie der Nick- und Rollbewegung organisiert, weiß ich 
gerade nicht. Er ließ sich aber wie einer mit Taumelscheibe fliegen (und 
auf der Hand landen).

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Branislav Beljic schrieb:
> Das Problem ist, dass das Arduino entweder 5 oder 12 V
> herausgeben kann

Außerdem wird der Servo entsprechend viel Strom aufnehmen. Du kannst ihn 
nicht durch das Arduino Board versorgen.

> Meine Frage wäre jetzt ob es möglich wäre den Servo
> direkt mit einer Batterie anzuschließen

Ja, mach das so

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
>> Meine Frage wäre jetzt ob es möglich wäre den Servo
>> direkt mit einer Batterie anzuschließen
>
> Ja, mach das so

Du kennst die Batterie doch gar nicht. Wenn das 12V sind oder ab 3s Lipo 
dann macht das ein normaler Servo nicht mit.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Im Angebot bei den technischen Daten steht:
> Dead child from: 3 microseconds

Was soll das bedeuten?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Du kennst die Batterie doch gar nicht.

Natürlich soll er den Servo mit einer passenden Batterie betreiben. Ich 
denke es ist nicht nötig, hier jeden wie einen Vollidiot zu behandeln.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Stefan ⛄ F. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Du kennst die Batterie doch gar nicht.
>
> Natürlich soll er den Servo mit einer passenden Batterie betreiben. Ich
> denke es ist nicht nötig, hier jeden wie einen Vollidiot zu behandeln.

In diesem Fall aber wohl gerechtfertigt, nein sogar geboten.

von Frank O. (frank_o)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Ach was. Er macht erst mal ein autonomes Auto. Mit WLAN, 5G, BT und
> Smart. Danach kann er rausfinden was es mit dem "Spannung" und "Strom"
> so auf sich hat. Direkt danach wird er sich über grundlegende RC-Technik
> informieren.

Ich bin ja selten bei dir, aber das ist die richtige Antwort darauf.

von pegelwendler (Gast)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> Klick dir das Ding in 5 Sekunden auf eBay.

Kann er nicht, wenn er nicht volljährig ist. Soll bei Schülern schon mal 
vorkommen.
Wenn die Eltern nicht mitspielen, bleibt nur der Modellbauladen.

Mal ganz ehrlich, ein "autonom" fahrendes Auto auf Schulniveau stellt 
den Lehrer wahrscheinlich schon zufrieden, wenn man einen Weg 
einprogrammieren kann, der dann einfach stumpf abgefahren wird. Recht 
viel mehr kann man als Lehrer nicht verlangen. Ein Schüler wird keinen 
Tesla nachbauen und dementsprechend wird er auch nicht dafür benotet 
werden.

von Thomas F. (igel)


Lesenswert?

pegelwendler schrieb:
> Mal ganz ehrlich, ein "autonom" fahrendes Auto auf Schulniveau stellt
> den Lehrer wahrscheinlich schon zufrieden, wenn man einen Weg
> einprogrammieren kann, der dann einfach stumpf abgefahren wird.

Nicht mal die großen Jungs schaffen das immer:-)

https://teslamag.de/news/surreale-szenen-roboter-taxis-cruise-blockieren-nachts-strasse-san-francisco-50238

von Hans B. (baum)


Lesenswert?

1) Wenn das Servo 6V bis 8,4V Spannungsversorgung benötigt sind 5V od. 
12V als Versorgung ungeeignet.
2) Die angegebenen Daten des Servos (Moment 60kg ??? 
Stellgeschwindigkeit 0,16s/60°) sind unglaubwürdig.
Ein Drehmoment kann nur als Kraft x Hebelarmlänge angegeben werden. (kg 
ist keine Kraft sondern eine Masse; Hebelarm wird nicht angegeben)
Daher sind diese Angeben sinnlos und unbrauchbar.
Wenn gemeint sein sollte: Moment beträgt 60 "kgcm", bei einer Drehzahl 
von ca. 1 U/s - dann müsste das Servo mehr als 10A Stromaufnahme
haben um diese Leistung zu erbringen. -Kaum glaubwürdig!
Aber notwendig wird sicher eine Stromversorgung sein, die einen 
Spitzenstrom von mehreren Ampere liefern kann ohne dass die Spannung 
dabei wesentlich sinkt.

von NichtWichtig (Gast)


Lesenswert?

Die Modellbauer können mit dem Begriff 60Kilo Servo sehrwohl was 
anfangen.

Warum Du da nun  1 U/s draus machen möchtest ist unklar.

Die Angabe 0,16s/60° sagt doch alles.

Und was spricht gegen 10A Stromaufnahme? Von nix kommt nix.

Wer so ein Servo einsetzt weis auch um die notwendige Stromversorgung 
bescheid - oder wird es dann vermutlich lernen.

10A sind im Modellbau quasi Standgas.

von Axel R. (axlr)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Das Teil zieht 5Ampere(!) bei 7.4Volt. Es wird generell geraten, zwei 
Litihium Zellen in Reihe als Spannungsquelle zu verwenden. Steht so zB 
hier mit dabei.
https://tronikshop.com/powerful-servo-60kg-high-torque-ds5160/

von Markus M. (adrock)


Lesenswert?

STK500-Besitzer schrieb:
> Markus M. schrieb:
>> Mache ich bei meinen Coptern immer noch so, nur um eine
>> Übersicht zu haben wie man was wo anschließen will.
>
> Dein Copter fliegt mit Servos?

Nein, aber dort sind diverse RC Komponenten zu verkabeln, wie z.B. 
Flugcontroller, ESC(s), (Split-)Kamera, Videosender, Empfänger, Motoren, 
GPS, .... und das alles so, dass jeweils die Stromversorgung halbwegs 
sauber ist und auch die Kommunikation zwischen dem FC und den einzelnen 
Koponenten funktioniert.

Das zusammen ist in der Tat sogar komplexer als bei einem klassischen 
Heli mit FBL-System.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.