Forum: PC Hard- und Software Suche Hohlstecker für HP ZBook 15 G5


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
wie in einem parallelen Thread beschrieben bastel ich gerade an einer 
PV-Ladestation für meinen Laptop.

Akutes Problem: ich finde keinen (lötbaren) Hohlstecker der passt! Ich 
habe aus Netzteil-Beschreibungen folgendes gefunden:

"Stecker: 4.5*3.0mm"

"Steckertyp: rund, Außendurchmesser des Steckers: 4,5 mm, 
Innendurchmesser des Steckers: 3,0 mm, Länge des Steckers: 12,0 mm, 
Stift im Stecker: Ja,"

"Steckergröße: 4,5*3.0mm"

Das Ganze scheint mir recht exotisch zu sein. Kennt hier jemand eine 
Bezugsquelle? Oder einen "mechanischen Hack" wie ich von meinem 
Step-Up-Wandler in den Laptop komme?

Gruß

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Dennis S. schrieb:
> Kennt hier jemand eine
> Bezugsquelle? Oder einen "mechanischen Hack" wie ich von meinem
> Step-Up-Wandler in den Laptop komme?

Netzteil kaufen Stecker (ggffs. mit Netzteilgehäuse) nutzen, manches ist 
einfach, kostet nur Geld spart aber Lebenszeit.

: Bearbeitet durch User
von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Naja, wegen eines Hohlsteckers ein Netzteil für circa 70€ zu kaufen ist 
etwas drüber. Da macht es mehr Sinn den Step-Up-Wandler zurückzuschicken 
/ verstauben zu lassen und für 100€ einen Wechselrichter mit reinem 
Sinus zu kaufen.

von xyz (Gast)


Lesenswert?

es gibt Adapterkabel von "grossen" Power-Buchsen auf die Kleine.
Da kannst du das Kabel dann aufschneiden.

Der Stecker selber ist wohl so auch bei DELL in Verwendung.

von googler (Gast)


Lesenswert?

Ich habe nur gegoogled ohne Ahnung deshalb keine Gewähr. Es gibt auch 
Adapter https://www.ebay.de/itm/143565782372
" auf 4,5 mm x 3,0 mm Stecker"

von googler (Gast)


Lesenswert?

googler schrieb:
> Ich habe nur gegoogled ohne Ahnung deshalb keine Gewähr. Es gibt auch
> Adapter https://www.ebay.de/itm/143565782372
> " auf 4,5 mm x 3,0 mm Stecker"

Sowas gibts auch Versand aus Deutschland
https://www.ebay.de/itm/165518505404

von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Super Tipp mit dem Adapter, vielen Dank! Da habe ich in der Tat nicht 
dran gedacht...

von Christian R. (supachris)


Lesenswert?

Über den mittleren Stift wird übrigens die Leistung / der Typ des 
Ladegerätes ermittelt. Kann gut sein dass das Laptop nicht lädt, wenn 
man nur + und - anklemmt. Laden über USB C wäre noch eine Variante, da 
gibts doch diese kleinen Boards für USB C Power Delivery.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Dennis S. schrieb:
> Wechselrichter mit reinem
> Sinus

wofür?
für die Gleichrichtung und Zerhackung?

Das Netzteil wird sicher nicht mit 50Hz Trafo arbeiten!
Wenn es ein Weitbereichsnetzteil ist von 84V -264V dann reicht dem auch 
per stepup 110V DC. Hatte ich mal für mein Canon Akkulader gebaut.

von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Christian R. schrieb:
> Über den mittleren Stift wird übrigens die Leistung / der Typ des
> Ladegerätes ermittelt. Kann gut sein dass das Laptop nicht lädt, wenn
> man nur + und - anklemmt. Laden über USB C wäre noch eine Variante, da
> gibts doch diese kleinen Boards für USB C Power Delivery.

Hmm.. einfach kann ja jeder. Nun gut, der Adapter hat mich jetzt 
kostenmäßig in den Ruin getrieben, so werde ich es einfach ausprobieren 
(müssen).

von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> Dennis S. schrieb:
>> Wechselrichter mit reinem
>> Sinus
>
> wofür?
> für die Gleichrichtung und Zerhackung?
>
> Das Netzteil wird sicher nicht mit 50Hz Trafo arbeiten!
> Wenn es ein Weitbereichsnetzteil ist von 84V -264V dann reicht dem auch
> per stepup 110V DC. Hatte ich mal für mein Canon Akkulader gebaut.

Was auch immer "landläufig" damit gemeint ist. Solche Details werden für 
den End-Nutzer eines Wechselrichters nicht dargestellt sondern nur 
zwischen "reinem" und "modifiziertem" Sinus unterschieden.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Dennis S. schrieb:
> Was auch immer "landläufig" damit gemeint ist. Solche Details werden für
> den End-Nutzer eines Wechselrichters nicht dargestellt sondern nur
> zwischen "reinem" und "modifiziertem" Sinus unterschieden.

dann schaue dir die Funktion eines Brückengleichrichters an!
https://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/1807181.htm

ob nun mit einem reinen Sinus oder mit einem modifizierten Sinus in der 
Brücke gleichgerichtet wird, ist doch egal.

https://www.spannungswandler-test.de/wissen/modifizierte-sinusspannung-oder-reine-sinusspannung/

die Halbwelle im Negativen wird einfach "hochgeklappt"
ab da arbeiten beide wieder gleich, Siebung, Zerhackung, Transformation, 
Gleichrichtung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schaltnetzteil.

Wenn es aber keine negative Halbwelle gibt, dann wird eben nur positiv 
durchgelassen im Brückengleichrichter!
Nur schwächliche Brückengleichrichter in miesen Schaltnetzteilen sind 
damit überfordert, weil immer nur ein Diodenpaar genutzt wird ohne 
Erholzeit während der negativen Halbwelle!

von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Das heißt der gut doppelte Preis für die entsprechenden Gleichrichter 
sind absolut durch nichts zu rechtfertigen?

https://www.conrad.de/de/o/wechselrichter-2110180.html

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Dennis S. schrieb:
> Gleichrichter

wenn du Wechselrichter meinst!

dann ist

Dennis S. schrieb:
> der gut doppelte Preis
> sind absolut durch nichts zu rechtfertigen?

wäre meine Meinung, aber es gibt so sensible Geräte die so mies gebaut 
sind das jede Abweichung vom Sinus zur Zerstörung reicht!

Merke: Jedes Gerät kann kaputt gehen, teure und billige, auch sogar zu 
99,9 % Gute Geräte und man erwischt der 0,1 % schlechte Gerät.

Was also soll am raten?
Kauf das teuerste?
kauf das billigste?

Jeder Rat kann falsch sein!

von Dennis S. (eltio)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> wäre meine Meinung, aber es gibt so sensible Geräte die so mies gebaut
> sind das jede Abweichung vom Sinus zur Zerstörung reicht!

Nenn mich spießig, aber die Zerstörung eines Geräts möchte ich gerne 
vermeiden.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Joachim ignoriert auch die Existenz der Netzfilter vor dem 
Gleichrichter. Da möchte ich nicht der X2 sein, der da über den 
Netzklemmen sitzt und von den Treppen des 'Mod. Sinus' immer wieder 
geschockt wird.
'Modifizierter Sinus' ist auch reine Schönfärberei. Die ganze Nummer 
ähnelt nicht mal entfernt einem Sinus.

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Joachim ignoriert auch die Existenz der Netzfilter vor dem
> Gleichrichter.

hör auf zu pöbeln, nicht ich ignoriere die Existenz von Netzfilter, die 
werden oft auch bei billigst Produkten einfach weggelassen BWL sei Dank.

schaut euch die Videos von zerobrain an wo die Platinen freigelegt 
werden, Netzfilter vor dem Gleichrichter sind nun mal nicht überall 
vorhanden!

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> hör auf zu pöbeln, nicht ich ignoriere die Existenz von Netzfilter

Soso, und du schickst dann PM, in denen du dann nochmal rumpöbelst. Was 
soll das denn?
Und ja, bessere Geräte von z.B. HP haben echte Netzfilter. Und um die 
geht es hier, nicht um deinen Chinamüll. Es gibt heute keinen Grund 
mehr, WR mit 'Mod. Sinus' zu kaufen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.