Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik benötige Hilfe bei einfacher Schaltung mit OC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andre B. (andrewb)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo alle miteinander,

ich benötige Hilfe bei einer Schaltung mit einem Optokoppler.
Ich möchte in einem Modellflugzeug das Drehzahlsignal aus der Zündung 
des 2 Zylinder Boxermotors (DLE111) per Telemetrie an meine 
Fernsteuerung senden.
Siehe Anhang, die Zündung wird aus einem 2S LiFe Akku (6,4-6,6V) 
gespeist.
Der Empfänger wird von einem 2. 2S LiFe Akku (6,4-6,6V) gespeist.
Um das Drehzahlsignal von der Zündung zum Empfänger zu entkoppeln, würde 
ich einen Optokoppler dazwischen schalten.

Kann die Schaltung so funktionieren, bzw. welchen OC muss ich verbauen?

Vielen Dank,

LG André

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Dein "Schaltplan" ist leider völlig nichtssagend.

Zeig doch mal was du da an Zündung und Transceiver hast, am besten mit 
Links zu deren Datenblättern.

von Andre B. (andrewb)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Anbei die Datenblätter zum Empfänger und Motor / Zündung.

Die Zündung gibt ein Drehzahlsignal (über 2 Kabel) aus.
Da die Zündung an 6,6V (2S LiFe) arbeitet, sollte mMn. das 
Drehzahlsignal nicht höher als die 6,6V am Eingang liegen.

Der Empfänger hat einen Eingang für ein Drehzahlsignal (über 2 Kabel).

LG André

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:
> Die Zündung gibt ein Drehzahlsignal (über 2 Kabel) aus.

Sicher? In der Beschreibung steht davon nichts. Es gibt da nur ein 
"Pickup wire to sensor on engine" aber ohne jegliche Beschreibung der 
elektrischen Daten.

Dann wird da noch erwähnt, dass manche Zündmodule einen Tacho-Ausgang 
haben, aber auch dazu wieder keinerlei technische Daten.

Auch zu den Telemetrie Anschlüssen deines Empfänger fehlen sämtliche 
technische Daten.

Die bräuchte man aber, um dir weiter zu helfen.

von Andre B. (andrewb)



Lesenswert?

Ja, die Zündung gibt ein Drehzahlsignal aus, wo bei mir im Modell eine 
digitale Drehzahlanzeige angesteckt ist (siehe Anhang).

Eine Antwort auf meine Frage, was am Empfänger in den Drehzahleingang an 
Strom rein darf, habe ich auch angehängt.

LG André

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Mit dem was vorliegt kann man noch nicht einmal vermuten.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:
> Eine Antwort auf meine Frage, was am Empfänger in den Drehzahleingang an
> Strom rein darf, habe ich auch angehängt.

Ein Dokument gibt die technischen Daten des Drehzahlmessers an. 
Interessant ist da, das sein Eingang 3 bis 12 Volt verträgt. Also wird 
wohl irgendeine Spannung zwischen 3 und 12 Volt aus der Zündanlage 
heraus kommen. Das ist aber noch sehr unkonkret. Es sagt auch nichts 
über die Belastbarkeit des Signals aus. So kann man nur hoffen und 
raten.

Das andere ist ein Diskussionsbeitrag dem du gerne glauben darfst wenn 
du willst. Mir wäre das noch zu "heiß".

Anbei ein Schaltungsvorschlag ohne Gewähr:
1
          1kΩ      _____
2
   + o----[===]---|     |-----------------o 3,3V
3
in                |     |
4
   - o------------|_____|-----+-----------o Out
5
                   PC817      |
6
                              +---[===]---o GND
7
                                   10kΩ

Wenn dein Empfänger 3,3V braucht, dann hat er sicher auch einen 
entsprechenden Ausgang den du zur Versorgung des Optokoppler verwenden 
kannst. Ansonsten nimmst du so etwas: 
https://www.amazon.de/-/en/Arceli-AMS1117-3-3-Pack-Pins-4-75/dp/B07MY2NMQ6

von Andre B. (andrewb)


Lesenswert?

Danke Stefan :-)

Die Info zum Stromeingang am Empfänger / Drehzahleingang habe ich dort 
angefragt und die Antwort kam von einem Mitarbeiter (Eddi) der Firma, 
welche die Fernsteuerung / Empfänger produziert.

Die Zündung arbeitet mit 6,6V, somit sollte mMn. das Drehzahlsignal zum 
Betreiben der angeschlossenen digitalen Drehzahlanzeige nicht darüber 
liegen.

Danke für Deinen Schaltungsvorschlag,
leider verstehe ich ihn nicht :-(

LG André

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:

> Danke für Deinen Schaltungsvorschlag,
> leider verstehe ich ihn nicht :-(

Dann solltest Du Dir besser fachkundige Hilfe vor Ort suchen.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:
> Die Info zum Stromeingang am Empfänger / Drehzahleingang habe ich dort
> angefragt und die Antwort kam von einem Mitarbeiter (Eddi) der Firma,
> welche die Fernsteuerung / Empfänger produziert.

Das ist aber ziemliches Geschwafel, keine Spezifikation.

Und die Belegung der entsprechenden Steckverbinder fehlt auch.


> Die Zündung arbeitet mit 6,6V, somit sollte mMn. das Drehzahlsignal zum
> Betreiben der angeschlossenen digitalen Drehzahlanzeige nicht darüber
> liegen.

Das ist ebenfalls keine Spezifikation, und auch hier fehlt die Belegung.

Hier könnte man wenigstens durch Messungen feststellen was nötig ist, 
beim "Empfänger" geht das nicht.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:
> Danke für Deinen Schaltungsvorschlag,
> leider verstehe ich ihn nicht :-(

Auf der linken Seite wird der Optokoppler mit dem Tachosignal 
angesteuert. Der Widerstand begrenzt den Strom der dabei fließt. Bei 6V 
sind es ungefähr 5 Milliampere.

Auf der rechten Seite zieht der Optokoppler das Ausgangssignal hoch auf 
3,3V, wenn er Eingangsseitig angesteuert wird. Wenn am Eingang keine 
Spannung anliegt, zieht der 10kΩ Widerstand das Ausgangssignal auf LOW 
(GND). Somit hast du am Ausgang ein sauberes digitales 3,3V Signal.

Wenn du das nun auch nicht verstehst, dann bleibt dir wohl nur übrig, 
fertige Produkte mit passenden Steckern zu kaufen, die bereits 
aufeinander abgestimmt sind. Und wenn es die nicht gibt, hast du halt 
Pech gehabt. Niemand kann alles bauen.

: Bearbeitet durch User
von Andre B. (andrewb)


Lesenswert?

Hallo Stefan,

danke für Deine Geduld… ich habe die Schaltung verstanden :-)

Die nötigen Stecker, eine Lochtasterplatine und Schrumpfschlauch habe 
ich hier liegen, den Rest (OC, Widerstand) bestelle ich.

Ein fertiges Produkt für meine Anwendung gibt es nicht.
Da ich auf diesem Gebiet nur Grundkenntnisse habe, habe ich mich heute 
hier im Forum angemeldet, um Hilfe zu erhalten.

LG André

Beitrag #7150085 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Ollalola schrieb im Beitrag #7150085:

> Was zum Teufel ist ein „OC“?

Frag den englischen Teufel.

von Dolmetscher für Fachchinesisch und Babygebrabbl (Gast)


Lesenswert?

Wohl "Opto Coupler", weil der TO in seine Erguß auch den Brocken 
"Optokoppler" schwimmen lässt ....

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:
> den Rest (OC, Widerstand) bestelle ich.

Kannst auch ähnliche Widerstände und einen anderen Optokoppler nehmen. 
Tipp: Optokoppler aus einem alten Smartphone Ladegerät oder 
Schaltnetzteil ausschlachten.

von Andre B. (andrewb)


Lesenswert?

Danke Stefan, durch Menschen wie Dich lebt das Forum :-)

Ich melde mich, wenn es (Miss)Erfolge zu berichten gibt.

LG André

von Jester (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Andre B. schrieb:
>> Die Info zum Stromeingang am Empfänger / Drehzahleingang habe ich dort
>> angefragt und die Antwort kam von einem Mitarbeiter (Eddi) der Firma,
>> welche die Fernsteuerung / Empfänger produziert.
>
> Das ist aber ziemliches Geschwafel, keine Spezifikation.
>
> Und die Belegung der entsprechenden Steckverbinder fehlt auch.

Also, wie ich das sehe, hat sich Andre B. da was ausgedacht. Irgendwo 
muss er das Wort "Optokoppler" aufgeschnappt haben, das sich dann in 
seiner Vorstellung mit dem Nimbus einer Ich-Kann-Alles-Schaltung 
verschwurbelt hat ...

Nun - ich habe viele Jahre Flugmodellbau betrieben - aber ein "OC" ist 
mir in der ganzen Zeit nie nicht nicht untergekommen.

Für eine Verbindung zwischen "6,4-6,6V"-Logik und einer anderen 
"6,4-6,6V"-Logik  braucht es jedenfalls ganz sicher keinen "OC".

Meine Hand drauf !!!

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Jester schrieb:
> Nun - ich habe viele Jahre Flugmodellbau betrieben - aber ein "OC" ist
> mir in der ganzen Zeit nie nicht nicht untergekommen.
>
> Für eine Verbindung zwischen "6,4-6,6V"-Logik und einer anderen
> "6,4-6,6V"-Logik  braucht es jedenfalls ganz sicher keinen "OC".
>
> Meine Hand drauf !!!

Optokoppler wurden nicht selten als Eingangsstufe von Fahrtreglern 
verwendet, einfach um den Motorstromkreis galvanisch vom 
Empfängerstromkreis zu trennen. Das hat so manche blöde Masseschleife 
verhindert.

von Andre B. (andrewb)


Lesenswert?

Jester schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Andre B. schrieb:
>>> Die Info zum Stromeingang am Empfänger / Drehzahleingang habe ich dort
>>> angefragt und die Antwort kam von einem Mitarbeiter (Eddi) der Firma,
>>> welche die Fernsteuerung / Empfänger produziert.
>>
>> Das ist aber ziemliches Geschwafel, keine Spezifikation.
>>
>> Und die Belegung der entsprechenden Steckverbinder fehlt auch.
>
> Also, wie ich das sehe, hat sich Andre B. da was ausgedacht. Irgendwo
> muss er das Wort "Optokoppler" aufgeschnappt haben, das sich dann in
> seiner Vorstellung mit dem Nimbus einer Ich-Kann-Alles-Schaltung
> verschwurbelt hat ...
>
> Nun - ich habe viele Jahre Flugmodellbau betrieben - aber ein "OC" ist
> mir in der ganzen Zeit nie nicht nicht untergekommen.
>
> Für eine Verbindung zwischen "6,4-6,6V"-Logik und einer anderen
> "6,4-6,6V"-Logik  braucht es jedenfalls ganz sicher keinen "OC".
>
> Meine Hand drauf !!!

Hallo Jester,

wie kann ich noch das Drehzahlsignal (max.6500 U/min) von der Zündung 
sauber zum Empfängerdrehzahleingang trennen?

LG André

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:
> wie kann ich noch das Drehzahlsignal (max.6500 U/min) von der Zündung
> sauber zum Empfängerdrehzahleingang trennen?

Du wirst da keine galvanische Trennung brauchen.

von Andre B. (andrewb)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Andre B. schrieb:
>> wie kann ich noch das Drehzahlsignal (max.6500 U/min) von der Zündung
>> sauber zum Empfängerdrehzahleingang trennen?
>
> Du wirst da keine galvanische Trennung brauchen.

Hallo H.H.,

wie kann ich die benötigte Schaltung ohne galvanische Trennung 
realisieren?

LG André

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:
> wie kann ich die benötigte Schaltung ohne galvanische Trennung
> realisieren?

Ohne Kenntnis der Spezifikation und Belegung der Schnittstellen gar 
nicht, da spielt die galvanische Trennung gar keine Rolle.

von Jester (Gast)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Optokoppler wurden nicht selten als Eingangsstufe von Fahrtreglern
> verwendet, einfach um den Motorstromkreis galvanisch vom
> Empfängerstromkreis zu trennen. Das hat so manche blöde Masseschleife
> verhindert.

Ich habe zig 'Fahrtenregler' gebaut, auch mit BEC. Keiner hatte einen OC 
drin.

von Pepe (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die bei deinem kentnissstand einfachste art der optischen trennung ist 
die digitale drehzahlanzeige dranzulassen und diese anzeige per 5.8G FPV 
cam zu filmen.

Diese cams mit angeflanschtem sender gabs früher für 20 euro, der 
empfangs-tv war auch nicht viel teurer.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:

> wie kann ich noch das Drehzahlsignal (max.6500 U/min) von der Zündung
> sauber zum Empfängerdrehzahleingang trennen?

Warum willst Du das Signal denn trennen? Insbesondere
wenn beide Geräte die gleiche Masse haben, ist ein
Optokoppler eher kontraproduktiv.

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Jester schrieb:
> H. H. schrieb:
>> Optokoppler wurden nicht selten als Eingangsstufe von Fahrtreglern
>> verwendet, einfach um den Motorstromkreis galvanisch vom
>> Empfängerstromkreis zu trennen. Das hat so manche blöde Masseschleife
>> verhindert.
>
> Ich habe zig 'Fahrtenregler' gebaut, auch mit BEC. Keiner hatte einen OC
> drin.

Schön für dich.

von Pepe (Gast)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Andre B. schrieb:
>>  (max.6500 U/min)

Das ist für einen 2-takter aber etwas mager. Ab 9000 fängt der spass an.

von Andre B. (andrewb)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Andre B. schrieb:
>
>> wie kann ich noch das Drehzahlsignal (max.6500 U/min) von der Zündung
>> sauber zum Empfängerdrehzahleingang trennen?
>
> Warum willst Du das Signal denn trennen? Insbesondere
> wenn beide Geräte die gleiche Masse haben, ist ein
> Optokoppler eher kontraproduktiv.

Hallo Harald,

die beiden Geräte werden getrennt mit Strom versorgt.
Entkoppeln möchte ich das Signal, weil für mich unklar ist, ob dieses 
seitens der Zündung Störungen mit sich bringt.

LG André

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:

> die beiden Geräte werden getrennt mit Strom versorgt.

Du hast also zwei getrennte Batterien?
Dann macht ein Optokoppler tatsächlich Sinn.

von Andre B. (andrewb)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Andre B. schrieb:
>
>> die beiden Geräte werden getrennt mit Strom versorgt.
>
> Du hast also zwei getrennte Batterien?
> Dann macht ein Optokoppler tatsächlich Sinn.

Hallo Harald,

ja ich verwende 2 separate Akkus.

LG André

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Besorg dir für beide Geräte getrennt die nötigen Informationen! Hier 
sind deine Chancen dazu recht gering. Wenn du die dann hast, dann kann 
man dir hier auch einen sinnvollen Weg zur Kopplung aufzeigen.

von Andre B. (andrewb)


Lesenswert?

H. H. schrieb:
> Besorg dir für beide Geräte getrennt die nötigen Informationen! Hier
> sind deine Chancen dazu recht gering. Wenn du die dann hast, dann kann
> man dir hier auch einen sinnvollen Weg zur Kopplung aufzeigen.

Hallo H.H.,

den Weg hat mit Stefan gezeigt.

Wie das Ergebnis ausschaut lasse ich Euch wissen.

LG André

von H. H. (hhinz)


Lesenswert?

Andre B. schrieb:
> den Weg hat mit Stefan gezeigt.
>
> Wie das Ergebnis ausschaut lasse ich Euch wissen.

Viel Glück!

Du kannst es brauchen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.