Forum: PC Hard- und Software Synology Port Einstellungen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus K. (Gast)


Lesenswert?

Hi

Ich hab einen PC, der über LAN mit einer Fritzbox verbunden ist. An der 
FB ist noch ein Synology NAS angeschlossen, das im Keller steht. Am LAN 
Port 2 vom NAS hab ich nun noch eine LAN Camera angeschlossen

der PC hat folgende Netzwerkeinstellungen:
IP: 192.168.0.1
Gateway: 192.168.0.10
Subnet: 255.255.255.0

FB:
IP: 192.168.0.10

Synology LAN1: (von der FB)
IP 192.168.0.11
Gateway: 192.168.0.10
Subnet: 255.255.255.0

Camera:
IP 192.168.0.20
Gateway: 192.168.0.10
Subnet: 255.255.255.0

Welche Adresse muss ich LAN2 an der Synology vergeben, bzw. welche 
Einstellugen muss ich sonst noch vornehmen, damit ich mich vom PC aus 
mit der Kamera verbinden kann?

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Warum hast du das so gemacht?
Einfach die Cam in ein freien Fritzport stecken. Wenn keiner da ist: 
Switch dazwischenstecken.

von Klaus K. (Gast)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:
> Warum hast du das so gemacht?
> Einfach die Cam in ein freien Fritzport stecken. Wenn keiner da ist:
> Switch dazwischenstecken.

weil NAS und Kamera im Keller stehen. Das NAS hat 4 LAN Porte. Kann ich 
die wirklich nicht für mein Vorhaben verwenden bzw benötige ich wirklcih 
einen zusätzlichen Switch?

von Gilbert A. (Gast)


Lesenswert?

Klaus K. schrieb:
> Das NAS hat 4 LAN Porte. Kann ich
> die wirklich nicht für mein Vorhaben verwenden bzw benötige ich wirklcih
> einen zusätzlichen Switch?

Sieh ins Handbuch des NAS, wofür diese Ports da sind und ob man sie 
möglicherweise auch als Switch konfigurieren kann (ich halte das für 
unwahrscheinlich).

von mmmmhh (Gast)


Lesenswert?

Bei QNAP NAS gobt es die Funktion"Virtual Switch", damit können mehrere 
Ports am NAS als Switch verschaltet werden. Ich denke bei Synology gibt 
es diese Funktion auch.

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

mmmmhh schrieb:

> Bei QNAP NAS gobt es die Funktion"Virtual Switch", damit können mehrere
> Ports am NAS als Switch verschaltet werden. Ich denke bei Synology gibt
> es diese Funktion auch.

Nicht bei jeder Syno. Bei den Großen wird automatisch ein sinnvolles 
Bridging zwischen NICs eingerichtet, die sich im gleichen IP-Netz 
befinden.

Bei dem Consumer-Gammel ist das offensichtlich nicht der Fall. Und es 
steht zu befürchten, dass es sich auch nicht konfigurieren lässt.

Dann hilft nur noch Routing. Da kann auch der Consumer-Gammel.

von Klaus K. (Gast)


Lesenswert?

c-hater schrieb:
> Nicht bei jeder Syno. Bei den Großen wird automatisch ein sinnvolles
> Bridging zwischen NICs eingerichtet, die sich im gleichen IP-Netz
> befinden.

ich habe eine DS1817+, ich glaub das würde bei dir noch als Consumer 
Gammel untergehen oder? :)

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Gilbert A. schrieb:
> Klaus K. schrieb:
>> Das NAS hat 4 LAN Porte. Kann ich
>> die wirklich nicht für mein Vorhaben verwenden bzw benötige ich wirklcih
>> einen zusätzlichen Switch?

Auf eigene Gefahr https://github.com/maao666/Synology-Bridging

Ob das besser ist als weniger als 20 Euro inkl. Versand für einen Switch 
auszugeben 
https://www.reichelt.de/switch-8-port-gigabit-ethernet-netgear-gs608v4-p154346.html 
musst du selber wissen.

> Sieh ins Handbuch des NAS, wofür diese Ports da sind und ob man sie
> möglicherweise auch als Switch konfigurieren kann (ich halte das für
> unwahrscheinlich).

Wenn es um Networking geht ist das Handbuch von Synology notorisch 
einsilbig. Man bekommt den Eindruck der Handbuchschreiber wusste mal 
wieder nicht was er da beschreibt. Es werden nur die 
Konfigurationsoptionen von DSM herunter geleiert. Die deutsche 
Übersetzung 
https://kb.synology.com/de-de/DSM/help/DSM/AdminCenter/connection_network_desc?version=7 
macht es auch nicht besser.

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Hannes J. schrieb:
> 
https://www.reichelt.de/switch-8-port-gigabit-ethernet-netgear-gs608v4-p154346.html

Es reicht auch sicher ein kleiner Switch mit 4 Ports neben dem NAS. Wird 
jedenfalls ohne wenn und aber funktionieren.

: Bearbeitet durch User
von Musik og F. (musikog_f)


Lesenswert?

Klaus K. schrieb:
> Jens M. schrieb:
>> Warum hast du das so gemacht?
>> Einfach die Cam in ein freien Fritzport stecken. Wenn keiner da ist:
>> Switch dazwischenstecken.
>
> weil NAS und Kamera im Keller stehen. Das NAS hat 4 LAN Porte. Kann ich
> die wirklich nicht für mein Vorhaben verwenden bzw benötige ich wirklcih
> einen zusätzlichen Switch?

Theoretisch kannst du die DS als Softwareswitch einsetzen.
Das ist übles Gefrickel, vermasselt dir die Administration der IP 
Adressen, etc pp. Den Geiz dir kein kleines Switch gekauft zu haben 
wirst du in ein paar Wochen verfluchen und musst dich dann wieder durch 
alle Einstellungen hangeln. -> Ganz ganz mieser Stundenlohn.
Ein 4...8port 1Gb Switch (unmanaged, desktop Kistchen) kostet so 7...10 
Euro.


Warum hat die DS1817+ nun 4 stk RJ45 Buchsen?
Die DS1817+ ist für kleine Arbeitsgruppen gemacht. Kleine Arbeitsgruppe, 
im Sinne von 20...50 Personen in einem Büro.

Die 4 RJ45 Buchsen sind vorhanden, damit man Link-Aggregation und 
LAN-Failover einsetzen kannst. Link-Aggregation kannst du nur einsetzen 
wenn dein Switch das unterstützt (Das Switch in der Fritzbox unterstützt 
das nicht) und du hast Vorteile wenn du viele gleichzeitige 
Nutzerzugriffe hast. Also bei 20...50 Nutzern z.B. in einem kleinem 
Büro. Als Heimanwender mit sehr wenigen aber heftigen Zugriffen hast du 
keine Vorteile.

Failover macht man wenn man 2 unabhängige WAN Verbindungen im Haus hat 
und die zweite als redundante Notlösung benutzt, wenn die primäre WAN 
Verbindung tot ist. z.B. ein DSL über Kupferkabel, LTE, FWA, das 
übernimmt wenn die Glasfaser ausgebuddelt wurde und man die 
Büromitarbeiter nicht bei vollem Gehalt nach Hause schicken will.

: Bearbeitet durch User
von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Lesenswert?

Es gibt auch Mini-Switche mit 2...4 Ports, die über USB mit Strom 
versorgt werden. Wenn du den USB-Port an der Synology nicht nutzt, 
sparts du wenigstens das Steckernetzteil :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.