Forum: Offtopic DDR_Verstärker_Tuner


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Würde mich mal interessieren welchen realistischen Preis ich für die 
Teile erwarten kann.
Deswegen stelle ich die Teile zur Diskussion ehe ich ja wie schon immer 
gesagt einen unrealistischen Wunschpreis nenne.;-))
MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Würde mich mal interessieren welchen realistischen Preis ich für
> die Teile erwarten kann.

Stell die Teile im Markt ein, denn hier sind sie falsch. Nenne einen 
Wunschpreis und warte ab was passiert.

Anderer ernstgemeinter! Tipp: Stelle die Teile bei eBay ein, Startpreis 
1,- Euro. Als Mindestpreis (den sehen die Bieter nicht) gibst Du z.B. 
9999,- Euro ein, die werden nicht erreicht. Dann siehst Du am Ende was 
geboten wurde, ohne die Teile abgeben zu müssen.

Noch mehr Tipps..
Reinige die Geräte, wickle die Netzleitung nicht um die Geräte, wähle 
einen schönen Hintergrund, mach vernünftige Fotos. Dazu noch die 
Information ob die Geräte funktionieren. Das steigert den Wert um ein 
vielfaches, im Vergleich zu deiner „Präsentation“.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> im Vergleich zu deiner „Präsentation“.

...der is jut!

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> ...der is jut!

nein, das findet man in jedem Tipp zum erfolgreichen Verkaufen im 
Internet. Aber warum muss man das nach zig merkürdigen Verläufen deiner 
Verkaufsthreads immer noch erwähnen???
Zu den Geräten: max. 10€. Ist DDR ein Qualitätsmerkmal oder ist es so 
selten? Hier stapeln sich so alte Geräte im Schrottcontainer am 
Wertstoffhof.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Hier stapeln sich so alte Geräte im Schrottcontainer am
> Wertstoffhof.

Diese Geräte nicht, mach Foto.

Der Trafo im Gerät ist nicht zu verachten.
Durch Putzen möchte ich potentielle Interessenten nicht
blenden.

10 Euro pro Gerät alt unterer anfangs preis ist doch nicht schlecht.
bei Abholung, bei Versand wird es dann teurerer.

: Bearbeitet durch User
von J. S. (jojos)


Lesenswert?


von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> oder dein 'nicht blenden' wollen?  Ich würde es anders nennen.
Deine Links sind doch informativ.
Die Boxen habe ich schon in Mengen verschenkt oder das Holz verbrannt.
Die Membranen faulen weg, leider.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

und wenn gleiche Geräte dahingerotzt werden:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/rft-st-3000-hifi/2167886585-172-19811

schon ein Unterschied, oder?

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> schon ein Unterschied, oder?

30 Euro geputzt und 10 Euro ungeputzt ist schon ein Unterschied, oder?

von Jörg R. (solar77)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> im Vergleich zu deiner „Präsentation“.
>
> ...der is jut!

Ich bin habe mal mit den virtuellen Staubtuch über das Gerät gewischt 
und das Bild etwas beschnitten und gedreht. Sieht gleich ganz anders 
aus, wenn natürlich auch nicht perfekt.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Ich bin habe mal mit den virtuellen Staubtuch über das Gerät gewischt
> und das Bild etwas beschnitten und gedreht. Sieht gleich ganz anders
> aus, wenn natürlich auch nicht perfekt.

Das ist deine Art, ich zeige die Teile wie vor Jahren in die Regalecke 
gestellt.

Fotografie hatte ich früher als ernsthaftes Hobby,glaube mir darüber
sollte ich mich auskennen.
Ist aber für mich jetzt total unwichtig.

MfG
alterknacker

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Ich bin habe mal mit den virtuellen Staubtuch über das Gerät gewischt
>> und das Bild etwas beschnitten und gedreht. Sieht gleich ganz anders
>> aus, wenn natürlich auch nicht perfekt.
>
> Das ist deine Art, ich zeige die Teile wie vor Jahren in die Regalecke
> gestellt.
>
> Fotografie hatte ich früher als ernsthaftes Hobby,glaube mir darüber
> sollte ich mich auskennen.
> Ist aber für mich jetzt total unwichtig.

Al. K. schrieb:
> Durch Putzen möchte ich potentielle Interessenten nicht
> blenden.

So schreckst Du Interessenten eher ab. Zudem kann der Schmutz Kratzer 
und/oder Beschädigungen verdecken. Also eine Blendung in andere 
Richtung.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Fotografie hatte ich früher als ernsthaftes Hobby,glaube mir darüber
> sollte ich mich auskennen.

na scheinbar nicht. 'Früher' war es noch viel wichtiger ein Motiv 
richtig in Szene zu setzen weil ein Foto teuer war. Heute kann man mit 
zig Bildern pro Sekunde drauf losknippsen und das Beste raussuchen.
Aber ist dein Ding, du willst einfach mit maximalem Aufwand und Ärger 
den minimalen Ertrag rausholen. Viel Spaß.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Also eine Blendung in andere
> Richtung.

Das Bild wurde von mir extra so gestaltet.
Man sollte die Auszugssituation sehen.
Akten, Cu-Kabel und Ähnliches.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Fotografie hatte ich früher als ernsthaftes Hobby,glaube mir darüber
> sollte ich mich auskennen.
> Ist aber für mich jetzt total unwichtig.

Das war das Zitat

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Also eine Blendung in andere
>> Richtung.
>
> Das Bild wurde von mir extra so gestaltet.
> Man sollte die Auszugssituation sehen.
> Akten, Cu-Kabel und Ähnliches.

Dann solltest Du hier aber nicht ernsthaft fragen was die Teile bringen 
könnten. So gehören sie in den Elektronikschrott, zumal auch nicht 
einmal angegeben ist ob die Teile funktionieren.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Dann solltest Du hier aber nicht ernsthaft fragen was die Teile bringen
> könnten. So gehören sie in den Elektronikschrott, zumal auch nicht
> einmal angegeben ist ob die Teile funktionieren.

Wieso, deshalb frage ich ernsthaft,
15 Euro als Gerät ist doch ausreichend, man muss doch nicht immer 
versuchen das Maximale zu erringen.
Ehe es in den E§Elektronikschrott geht , wird es skelettiert.
Trafo und Endstufen Transen gesammelt.

Damit kann ich immer noch verschiedenen eine Freude machen,
wenn es wert ist.

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

nee, einfach mal mehr Zeit in die ordentliche Präsentation der Objekte 
stecken und dafür weniger in tagelange Diskussionen/Streitereien!

Aber scheinbar geht es ja immer mehr um das Palaver als um das 
Verkaufen.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Dann solltest Du hier aber nicht ernsthaft fragen was die Teile bringen
>> könnten. So gehören sie in den Elektronikschrott, zumal auch nicht
>> einmal angegeben ist ob die Teile funktionieren.
>
> Wieso, deshalb frage ich ernsthaft,
> 15 Euro als Gerät ist doch ausreichend, man muss doch nicht immer
> versuchen das Maximale zu erringen.

Dann verstehe ich den Thread im Offtopic umso weniger. Dann biete die 
Teile doch für 15,- Euro im Markt an.

> Ehe es in den E§Elektronikschrott geht , wird es skelettiert.
> Trafo und Endstufen Transen gesammelt.

Transen, welch bescheuerte Abkürzung für Transistoren;-(


J. S. schrieb:
> Aber scheinbar geht es ja immer mehr um das Palaver als um das
> Verkaufen.

Ja, so sieht es leider wieder einmal aus.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Thread kann gelöscht werden, oder Verschiebung in die Rubrik Markt.
Der TO möchte max. 15,- Euro je Gerät, die Frage ist ja nun geklärt.

@TO
Man kann es Dir einfach nicht recht machen, aber das willst Du auch 
nicht.

: Bearbeitet durch User
von MaWin O. (mawin_original)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:
> Tipp: Stelle die Teile bei eBay ein, Startpreis
> 1,- Euro. Als Mindestpreis (den sehen die Bieter nicht) gibst Du z.B.
> 9999,- Euro ein, die werden nicht erreicht. Dann siehst Du am Ende was
> geboten wurde, ohne die Teile abgeben zu müssen.

Wundert sich eigentlich noch irgendjemand, weshalb auf eBay nur noch 
Spinner und Betrüger zu finden sind?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Fotografie hatte ich früher als ernsthaftes Hobby,glaube mir darüber
> sollte ich mich auskennen.

Sollen vielleicht,  aber Deine vollständige Inkompetenz, auch nur 
rudimentäre Daten eines von Dir angebotenen Vergrößerungsgerätes 
mitzuteilen, belegt das Gegenteil.
> Ist aber für mich jetzt total unwichtig.
Keine Sorge,  Du bekommst schon Deine Aufmerksamkeit und wirst Deine 
Beratungsresistenz nach Belieben ausleben können.

von Icke ®. (49636b65)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Deswegen stelle ich die Teile zur Diskussion

Dir geht es nicht um Diskussion, sonden um Schleichwerbung für den 
nächsten Schrottverkaufsthread im Markt. Also Spam. Das ist kackedreist 
und dementsprechend mußt du dich nicht über Gegenwind beschweren.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Fotografie hatte ich früher als ernsthaftes Hobby,glaube mir darüber
> sollte ich mich auskennen.

Wohl eher nicht, bei dem unscharfen Foto. Da kriegt man ja Augenkrebs.

von Peter D. (peda)


Lesenswert?


von Al. K. (alterknacker)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Es ist schon interessant welche Meinung hier dargelegt werden.
Deshalb habe ich es hier in OT eingestellt, damit darüber diskutiert 
werden kann, sonst hättet Ihr im Markt das gleiche getan, und dort wäre 
diese Diskussion deplatziert.
Hier in OT kann dann auch gleich das Vergrößerungsgerät mit zur Sprache 
kommen.Nicht von mir, aber ich stelle die Reste noch mal vor.
Zur Sprache hat es mein bester Fenbeu gebracht, das ist sein 
Lieblingsteil.
Wie man im Bild sieht wird ausgeräumt, das sieht man auch z.B.
an den Haufen CU-Kabel.

Ehe so ein Teil zum verkauf kommt, wird es getestet und geputzt, damit 
der Preis angehoben werden kann.
Kauft dann aber keiner mehr.

P.S.
OT ist doch auch für Diskussionen da, besonders über Elektrotechnik,
denke ich.

MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Würde mich mal interessieren welchen realistischen Preis ich für die
> Teile erwarten kann.

Nachdem selbst mein Beomaster 3000 Schmuckstück bei ebay nur so um die 
250 Mäuse gehandelt wird, setze ich mal 5 Euro pro Gerät für deinen Kram 
an.

von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> und wenn gleiche Geräte dahingerotzt werden:
> 
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/rft-st-3000-hifi/2167886585-172-19811
>
> schon ein Unterschied, oder?

"Biete diese zwei Teile, funktionierten bis zum Ausbau, standen zwei 
Jahre im Schuppen." = FeuchteSCHROTT?

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> "Biete diese zwei Teile, funktionierten bis zum Ausbau, standen zwei
> Jahre im Schuppen." = FeuchteSCHROTT?

Das ist nur eine Abwandlung vom "Dachbodenfund". Man weiß dass es 
Schrott ist.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Wenn es einer aus meinen Umfeld haben will bekommt er es geschenkt.
Aber statt 5 Euro demontiere ich es und lagere die Einzelteile welche 
ich dann immer noch abgeben kann.

..oder 5 Euro + 20 Euro Versandkosten bei Ebay.
;-)))

So jetzt muss ich räumen...

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:

> Ich bin habe mal mit den virtuellen Staubtuch über das Gerät gewischt
> und das Bild etwas beschnitten und gedreht. Sieht gleich ganz anders
> aus, wenn natürlich auch nicht perfekt.

Das hat vermutlich länger gedauert, als wenn Al. K. selbst ein
Staubtuch in die Hand genommen hätte. :-)

von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Ja, da sieht man schön, wie schnell Technik veraltet.
Ein Tuner ohne Programmtasten, Internetradio, FB interessiert keinen 
mehr. Da ist bestimmt noch der standard Luftdreko drin (2*320pF, 
2*12pF).
Und chemisch Bilder entwickeln habe ich im letzten Jahrtausend mal 
gemacht.

: Bearbeitet durch User
von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Ja, da sieht man schön, wie schnell Technik veraltet.
> Ein Tuner ohne Programmtasten, Internetradio, FB interessiert keinen
> mehr. Da ist bestimmt noch der standard Luftdreko drin (2*320pF,
> 2*12pF).

Auch ein Tuner mit Programmtasten, Internetradio, FB hätte sich 
überlebt.
Die aktuellen DAB- / Internetradios fristen ja auch nur ein 
Nischendasein.

Heute reicht eine Endstufe und eine Empfangseinheit die in der Lage ist 
Signale aus beliebigen Quellen, drahtlos oder kabelgebunden, zu 
empfangen und weiterzugeben.
D
Stichwort (Achtung, Triggeralarm!): Connectivity

: Bearbeitet durch User
von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Le X. schrieb:
> Heute reicht eine Endstufe und eine Empfangseinheit die in der Lage ist
> Signale aus beliebigen Quellen, drahtlos oder kabelgebunden, zu
> empfangen und weiterzugeben.

Ja. viele Leute stellen einfach mehrere SONOS Lautsprecher auf und sind 
fertig mit der Musikanlage. So läuft das heute.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Cyblord -. schrieb:
> viele Leute stellen einfach mehrere SONOS Lautsprecher auf und sind
> fertig mit der Musikanlage. So läuft das heute.

... sogar auf der Trauerfeier. Da kommt John Lennons "Imagine" vom 
Smartphone des Bestatters, per Bluetooth übertragen auf die Box mit 
Henkel zum Tragen.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> ... sogar auf der Trauerfeier. Da kommt John Lennons "Imagine"

Was sagt der Herr Pastor dazu?

von Uwe D. (monkye)


Lesenswert?

Meine sind vor 5 Jahren für 80€ gewechselt, komplett mit allen Kabeln, 
Verteiler und der Option, für 20€ das Kassettendeck nachzuliefern - was 
ich dann 1 Jahr später auch tat.
Die Kisten liefen und laufen bis heute zuverlässig und das auch bei 
etwas mehr Last…
Das bekommt man heute kaum noch.

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> viele Leute stellen einfach mehrere SONOS Lautsprecher auf und sind
>> fertig mit der Musikanlage. So läuft das heute.
>
> ... sogar auf der Trauerfeier. Da kommt John Lennons "Imagine" vom
> Smartphone des Bestatters, per Bluetooth übertragen auf die Box mit
> Henkel zum Tragen.

Hat allerdings mit dem SONOS Konzept wenig zu tun. Auch wenn einige 
SONOS Bluetooth beherrschen ist die normale Anwendung doch eher im WLAN.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Rainer Z. schrieb:
>> ... sogar auf der Trauerfeier. Da kommt John Lennons "Imagine"
>
> Was sagt der Herr Pastor dazu?

Der hatte nix zu melden, es war eine weltliche Bestattung, der 
Verstorbene fühlte sich keiner Glaubensrichtung zugehörig.

Mir gefiel es. Am Grab brachte die Trauerrednerin ein Gedicht aus "Der 
kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry zum Besten.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Nachtrag: Das Gedicht vom kleinen Prinzen war natürlich "Wenn du bei 
Nacht den Himmel anschaust".

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Der hatte nix zu melden, es war eine weltliche Bestattung, der
> Verstorbene fühlte sich keiner Glaubensrichtung zugehörig.
Dann passt "Imagine": "... and no religion too". Eigentlich sollte es 
bei keiner Konfirmationsfeier, Bat/Bar Mitzwah oder Beschneidung fehlen; 
die Religionsmündigkeit ist nahe und die Geschenke bereits eingesackt 
...
> Mir gefiel es. Am Grab brachte die Trauerrednerin ein Gedicht aus "Der
> kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry zum Besten.
Das klingt interessant.

von Korax K. (korax)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Endstufen Transen

Nee, der hat die beschissenen ICs MDA2020 drin.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Dann passt "Imagine": "... and no religion too".

Richtig. Passte in diesem Fall wie A.... auf Eimer.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Das hat vermutlich länger gedauert, als wenn Al. K. selbst ein
> Staubtuch in die Hand genommen hätte. :-)

Dafür wird bei mir immer trocken gelagert und die Funktion getestet wenn 
es mir mit wenig Aufwand möglich ist.

Korax K. schrieb:
> Nee, der hat die beschissenen ICs MDA2020 drin.

..das ist wirklich beschissen!


..nicht das auch noch der Trafo Aluwicklungen hat.
;-))



MfG
alterknacker

: Bearbeitet durch User
von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Ja, da sieht man schön, wie schnell Technik veraltet.
> Ein Tuner ohne Programmtasten, Internetradio, FB interessiert keinen
> mehr. Da ist bestimmt noch der standard Luftdreko drin (2*320pF,
> 2*12pF).
> Und chemisch Bilder entwickeln habe ich im letzten Jahrtausend mal
> gemacht.

Was 'damals' sogar ein Vorteil war! Fernempfang war gefordert!
Der Tuner TYP7 war mit Kap-Dioden abgestimmt und hatte dadurch eine 
geringere Kreisgüte als eine Variante mit Drehko!
Dieser (4*12pF) lies sich allerdings recht problemlos umrüsten. Der 
Drehko kam auf das Gehäusblech der Unterseite und die Anschlüsse passten 
mechanisch recht genau zum Ersatz der Dioden.
Die Fernsteuerung war natürlich nicht mehr möglich, mittels einer FA kam 
dann doch etwas Komfort zurück.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

J. S. schrieb:
> Aber ist dein Ding, du willst einfach mit maximalem Aufwand und Ärger
> den minimalen Ertrag rausholen. Viel Spaß.

Natürlich muss der Verkauf ein wenig Spaß machen,eine kleine 
Feldforschung ist auch dabei.
Wichtig ist das der Käufer zufrieden ist,alles fair abläuft und ich die 
Teile nicht verschrotten muss.

..und warum regst du dich darüber auf.
Eigenartig, wenn ich es wegwerfe regt sich keiner darüber auf,
obwohl ich dann 0 Euro Ertrag habe.

MfG

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Eigenartig, wenn ich es wegwerfe regt sich keiner darüber auf,
> obwohl ich dann 0 Euro Ertrag habe.

Modell_Bahn_Club ...

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Mein Süßer Fen Beu

: Bearbeitet durch User
von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Lesenswert?

Der Tuner ist vielleicht 1 bis 2 Euro + 8 Euro Versand wert, weil UKW 
Tuner generell nichts mehr wert sind.
Verstärker zwischen 10 und 20 Euro + Versand, vielleicht noch etwas 
mehr, schwer zu sagen.

Beitrag #7158015 wurde vom Autor gelöscht.
von Gunter Z. (padre)


Lesenswert?

Robert K. schrieb:
> weil UKW
> Tuner generell nichts mehr wert sind.
Gibt Ausnahmen die (noch) für gutes Geld an UKW-Dxer
weggehen.
Aber auch hier gibt es "neuere" Lösungen,die
rein von den Empfangsleistungen her,diese "alten" Tuner in
den Schatten stellen.
Sowas hier,basierend auf dem NXP TEF6686 Tuner
https://www.youtube.com/watch?v=PFByYnbCqD0

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Lesenswert?

Gunter Z. schrieb:
> Gibt Ausnahmen die (noch) für gutes Geld an UKW-Dxer
> weggehen.
Es gibt immer ein paar Wahnsinnige mit Geld zuviel :-)

Gunter Z. schrieb:
> Aber auch hier gibt es "neuere" Lösungen,die
> rein von den Empfangsleistungen her,diese "alten" Tuner in
> den Schatten stellen.
lohnt nicht

Gunter Z. schrieb:
> Sowas hier,basierend auf dem NXP TEF6686 Tuner
> https://www.youtube.com/watch?v=PFByYnbCqD0
hat sich mit DAB+ alles erledigt und für den Rest gibt es dann Kurzwelle 
oder noch besser Internet Radio.
Du hast dann MEHR Senderauswahl und nur darum geht es am Ende.

: Bearbeitet durch User
von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

Der Netztrafo vom Verstärker ist ganz nice.
20€ für alles plus Versand.

von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Fotografie hatte ich früher als ernsthaftes Hobby,glaube mir darüber
> sollte ich mich auskennen.

Mit einem Smartphone kann mann keine Photos machen,
nur Bilder.
HolgerR

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Holger R. schrieb:
> Al. K. schrieb:
>> Fotografie hatte ich früher als ernsthaftes Hobby,glaube mir darüber
>> sollte ich mich auskennen.
>
> Mit einem Smartphone kann mann keine Photos machen,
> nur Bilder.

Unsinn wird durch wiederholen nicht besser. Smartphones machen 
heutzutage gute Fotos.

Bilder werden m.A.n. auch gemalt.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:

> Unsinn wird durch wiederholen nicht besser. Smartphones machen
> heutzutage gute Fotos.

Nunja, wieviele Smartphones haben denn ein Zoomobjektiv?

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>
>> Unsinn wird durch wiederholen nicht besser. Smartphones machen
>> heutzutage gute Fotos.
>
> Nunja, wieviele Smartphones haben denn ein Zoomobjektiv?

Es geht um die Definition „Foto“ vs. Bild. Und Fotos macht ein 
Smartphone. Für ein Bild braucht es m.A.n. Leinwand und Pinsel.

Ich jedenfalls bin erstaunt in welcher Qualität mein Smartphone Fotos 
macht.

Es gibt genug Menschen die auch mit einer guten Kamera keine guten Fotos 
hinbekommen.

: Bearbeitet durch User
von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>
>> Unsinn wird durch wiederholen nicht besser. Smartphones machen
>> heutzutage gute Fotos.
>
> Nunja, wieviele Smartphones haben denn ein Zoomobjektiv?

Einige.

https://www.smartprix.com/bytes/10-best-optical-zoom-camera-phones-to-buy-in-2020/

Wer braucht eigentlich ein Zoom, um ordentliche Fotos zu schießen?

: Bearbeitet durch User
von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Wer braucht eigentlich ein Zoom, um ordentliche Fotos zu schießen?

Ich find's praktisch. Vermutlich meinst Du jedoch, dass es wegen der 
digitalen "Schneide-Möglichkeiten" entbehrlich ist. Da stimme ich Dir 
zu.

Entscheidender sind da wirkliche Tele-Objektive, denn die älteren 
Smartphones mit ihren ausschließlichen Weitwinkel-Objektiven oder gar 
Ultra-Weitwinkel-Objektiven wirken in der Tat wie primitive Knipsen.

von Le X. (lex_91)


Lesenswert?

Holger R. schrieb:
> Mit einem Smartphone kann mann keine Photos machen,
> nur Bilder.
> HolgerR

Profitipp:
Schreib das nächste mal so pseudokomisches Zeugs wie "Schlaufon" oder 
"Wischfon", dann kannst du dich noch mehr zum Horst machen.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Jörg R. schrieb:

> Ich jedenfalls bin erstaunt in welcher Qualität mein Smartphone Fotos
> macht.

Das gilt aber nicht für den Fernbereich.

> Es gibt genug Menschen die auch mit einer guten Kamera keine guten Fotos
> hinbekommen.

Das stimmt allerdings. Eine Smartphonekamera kann zwar viele Dinge
automatisch erledigen, sie kann sich aber trotzdem nicht über die
für Kameras geltenden optischen Gesetze hinwegsetzen.

von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>
>> Ich jedenfalls bin erstaunt in welcher Qualität mein Smartphone Fotos
>> macht.
>
> Das gilt aber nicht für den Fernbereich.

Und das ist für wieviel % der gemachten Fotos relevant?


>> Es gibt genug Menschen die auch mit einer guten Kamera keine guten Fotos
>> hinbekommen.
>
> Das stimmt allerdings. Eine Smartphonekamera kann zwar viele Dinge
> automatisch erledigen, sie kann sich aber trotzdem nicht über die
> für Kameras geltenden optischen Gesetze hinwegsetzen.

Das kann eine DSLR auch nicht. Ein vernünftiges Foto von der 
Mondoberfläche hat meine Nikon jedenfalls nicht hinbekommen.

Und die beste Kamera nutzt dir nix wenn du sie nicht bedienen kannst.

von Gunter Z. (padre)


Lesenswert?

@Robert K.
Zuviel Geld ist relativ....
Nen schönen Onkyo T-4670 gibts ab und an für 50€ und
das Flagschiff T-9900 schonmal ab 150€...
Die Bastellösung mit dem TEF-Tuner fängt so ab 30€ an.

Bleibt noch die Frage wer es braucht?
Außer den Dxern gibt es noch die Klientel ,die Sender hören
(bei mir die Schweizer)die sie schon immer hörten und
auch weiterhin hören wollen.
Über DAB klappt der Empfang hier nicht,ein zweites LNB
(Hotbird) will man auch ned ranfrickeln und Streaming gibts
auch ned...also bleibt da letzlich nur UKW übrig

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Ich find's praktisch. Vermutlich meinst Du jedoch, dass es wegen der
> digitalen "Schneide-Möglichkeiten" entbehrlich ist. Da stimme ich Dir
> zu.
Nein, ich meine, dass Newton, Mapplethorpe, Man Ray, Mannheim, 
Feininger, Leibovitz, Lange uva ganz hervorragende Fotos mit 
Festbrennweiten geschossen haben.

Aber es ist sicherlich praktischer, am Zoom zu drehen, als das ganze 
Objektiv (oder gar die Kamera) zu wechseln.

> Entscheidender sind da wirkliche Tele-Objektive, denn die älteren
> Smartphones mit ihren ausschließlichen Weitwinkel-Objektiven oder gar
> Ultra-Weitwinkel-Objektiven wirken in der Tat wie primitive Knipsen.
Die haben den Vorteil, dass die schwach Tiefenschärfe nicht ins Gewicht 
fällt. Bessere Handyknipsen können immmerhin fokussieren, aber nicht 
alle. So etwas gab es früher auch in analog, ich hatte mal sonein 
Monstrum.

von Robert K. (Firma: Zombieland) (rko)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Nunja, wieviele Smartphones haben denn ein Zoomobjektiv?
die kannst Du als externe Modelle dazu kaufen.

Gunter Z. schrieb:
> @Robert K.
> Zuviel Geld ist relativ....
> Nen schönen Onkyo T-4670 gibts ab und an für 50€ und
> das Flagschiff T-9900 schonmal ab 150€...
Ja, das ist richtig und das kann ich irgendwo auch verstehen - trotzdem, 
die Sender werden weniger auf UKW bzw. Du hast nicht die Auswahl wie bei 
DVB+
Aber die alten UKW-Tuner sehen toll aus und die Technik war damals 
wirklich Spitze; ein wenig Nostalgie eben :-)

Gunter Z. schrieb:
> (bei mir die Schweizer)die sie schon immer hörten und
> auch weiterhin hören wollen.
> Über DAB klappt der Empfang hier nicht,ein zweites LNB
> (Hotbird) will man auch ned ranfrickeln und Streaming gibts
> auch ned...also bleibt da letzlich nur UKW übrig
okay, in der Schweiz ist das nochmal ein wenig anders und da wird sich 
UKW vielleicht auch noch länger halten, vielleicht auch mehr Sender - 
das kann sein.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Nach meiner Meinung würde der Tuner nur von einen Interessenten erworben 
werden,welcher die Vergangenheit der DDR Technik bewahren möchte.
Der Verstärker hat noch seinen Funktionswert, aber da wird die techn. 
Klangvariation nicht im Vordergrund stehen.
Eher wieder die DDR Technik.

MfG
alterknacker

von Axel R. (axlr)


Lesenswert?

Wir haben damals in der Lehre die Vorverstärkerplatinen löten (üben) 
müssen. Die mit dem Quellenwahlschalter und den Klangregelbausteinen.
Haben will ich so'n Ding trotzdem nicht mehr. DDR hin oder her.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Axel R. schrieb:
> DDR hin oder her.

Ist für dich doch i.O.
aber es gibt Viele mit anderer Einstellung
und ich meine das nicht politisch.

Ich selbst will und kann die DDR Zeit nicht vergessen,mit allen 
negativen und positiven Ereignissen, denn es war/ist über die Hälfte 
meiner Lebenszeit.

MfG

: Bearbeitet durch User
von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Ich hatte mir damals das SK 3900 HIFI gekauft. Alle Funktionen waren mit 
Zugmagneten. Das ganze Gehäuse hat gescheppert, wenn die Magneten 
geknallt haben. Zur Ablaufsteuerung werkelte schon ein Z8 (UB8820) drin.

von Mohandes H. (Firma: مهندس) (mohandes)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:
> Nein, ich meine, dass Newton, Mapplethorpe, Man Ray, Mannheim,
> Feininger, Leibovitz, Lange uva ganz hervorragende Fotos mit
> Festbrennweiten geschossen haben.

Nicht zu vergessen Ansel Adams, der mit einer Brennweite und einer 
Platte auf den Berg geklettert ist und dort so lange wartete bis die 
Sonne richtig stand und dann das eine richtig gute Photo machte.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Mohandes H. schrieb:
> Nicht zu vergessen Ansel Adams, der mit einer Brennweite und einer
> Platte auf den Berg geklettert ist und dort so lange wartete bis die
> Sonne richtig stand und dann das eine richtig gute Photo machte.

Den habe ich genauso ausgespart wie zB auch Talbot Fox; derlei Geduld 
und Ausdauer sind heute kaum noch vermittelbar, aber bewundernswert.

Zudem möchte ich den Eindruck vermeiden, man könne lediglich mit Plaubel 
oder Linhof ordentlich fotografieren (obwohl es vermutlich Spaß macht 
...).

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Percy N. schrieb:

> So etwas gab es früher auch in analog, ich hatte mal sonein Monstrum.

Ja, meine 6x9 "Box" von früher brauchte ich auch nicht fokussieren.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Gunter Z. schrieb:
> das Flagschiff T-9900 schonmal ab 150€..

Hatte ich dieses Jahr schon mal für 100 € gesehen. Interessiert auch nur 
noch Leute, die mit Radio groß geworden sind. Was der kann, wissen die 
wenigsten zu schätzen. Gescheite Antenne vorausgesetzt.

Oder es gab einen anderen Intega-Tuner für 15€, bei dem sogar der 
Senderspeicher noch geht. Oft ist der ja vergesslich.

10€ für jedes Gerät wäre doch angemessen. Ob es da einen Hype gibt wegen 
RFT, glaube ich weniger. Die Geräte sind stark veraltet, leider, und die 
Generation Smartphone will sowas im Jugendzimmer auch nicht mehr haben.
Ab in die Ebay-Kleinanzeigen.

Die Geräte sind nichts besonderes, wenn auch ich sie viel früher gerne 
gehabt hätte. Aber heutzutage gibt es besseres, teilweise mit 
Fernebdienung für kleines Geld, selbst für 30€ möchte keiner so ein 
HiFi-Gerät der Normal-Klasse mehr kaufen. Die warten ewig auf einen 
Käufer. Eigentlich werden die Normal- und Einsteiger-Geräte nur noch 
über den Preis verkauft und der ist oft verschwindend gering. Den 
Anbietern geht es oft nur noch darum, die Teile nicht zur Entsorgung 
geben zu müssen, da früher wertvoll gewesen und sie sich nicht jeder 
leisten wollte/konnte. Das Anbieten, das Schreiben mit den Interessenten 
und Deppen, die sich da melden, ist mühsamer als einmal zur Tonne zu 
bringen.

Also sauber machen, die Kabel hinten liegen lassen, Fotos von allen 
Seiten, funktionbeschreibung, ob Tasten kratzen und möglichst alles 
geht. Oft ist der Senderwahlknopf schwergängig, Pech gehabt. Die 
Kundschaft soll fasziniert sein von dem Angebot, nicht abgeschreckt. Bei 
so dahingerotzten Inseraten, matschiges Foto, blöder Hintergrund einer 
Wohnungsauflösungs-Baustelle, wo ich noch nach dem Gerätetyp nachfragen 
muß, verliere ich auch oft die Lust.

Was da drinnen ist an Juwelen, wie einen Trafo, der nicht brummt oder 
den ersten FET der DDR, einen Doppel-Drehkondensator für AM, das 
interessiert oft niemanden mehr.

Bei mir liegen auch noch solche Kisten herum, die ich eigentllich nur 
wegen des Ausschlachtens genommen habe, als noch nicht alles mittels 
Privat-PKW CO2-neutral zum Wertstoffhof gefahren wurde, nur habe ich es 
nicht fertig gebracht, die Dinger auszuschlachten.

Wer will einen kombinierten DVD-Player-Videorecorder mit 
Lautsprecherausgängen ohne die Fernbedienung? Kann ich ins Museum 
stellen oder Tonne. Das Ding geht sogar noch.

mfg

: Bearbeitet durch User
von Jörg R. (solar77)


Lesenswert?

Christian S. schrieb:
> Die Geräte sind nichts besonderes, wenn auch ich sie viel früher
> gerne gehabt hätte.

Früher, so um 1990 herum, hatte ich einen Yamaha T85, danach einen Revox 
B260 S. Damals mit die besten Tuner auf dem Markt. Seit Jahren steht in 
meiner Stereoanlage überhaupt kein Tuner mehr. Radio höre ich nur noch 
in der Küche, im Bad, im Auto oder im Hobbyraum, mit entsprechenden 
Equipment. Und das ist klein und nicht teuer, oder eben eingebaut.

: Bearbeitet durch User
von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Christian S. schrieb:
> nur habe ich es
> nicht fertig gebracht, die Dinger auszuschlachten.

Was meinst du wie es vielen geht, noch dazu wenn Platz vorhanden ist.
..aber es wird eng, dann werden die Einzelteile Platzsparend
nochmals bis zur Endlösung aufgehoben.
Ich würde nicht erwarten das die Teile noch als Soundanlage eingesetzt 
werden.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Gunter Z. schrieb:

> Nen schönen Onkyo T-4670 gibts ab und an für 50€ und
> das Flagschiff T-9900 schonmal ab 150€...

Ich habe hier noch einen tollen TunerVerstärker mit Vierfach-UKW-
Drehko von Harmon Kardon. Den habe ich in einer Zeit gekauft, als
allgemein schon Kapazitätsdioden zur Abstimmung üblich waren. Die
Empfangseigenschaften waren schon toll. Allerdings ist der Tasten-
satz oxidiert und das Gerät ist so verbaut, das zur Reinigung das
Gerät vollständig zerlegt werden muss. Sowas kann man heutzutage
wohl nur noch als Edelschrott entsorgen.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Harald W. schrieb:
> Allerdings ist der Tasten-
> satz oxidiert und das Gerät ist so verbaut, das zur Reinigung das
> Gerät vollständig zerlegt werden muss.

Naja, vieleicht gibt es jeanden, der/die die Wiederbelebung als Krönung 
der Jahre im Ruhestand ansieht und es wieder zur vollen Funktion bringen 
möchte.

Die ganzen PKW- und LKW- Oldtimer braucht ja auch keiner wirklich. Aber 
eine schöne Sache sind sie trotzdem.

mfg

: Bearbeitet durch User
von Thomas U. (charley10)


Lesenswert?

Christian S. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> Allerdings ist der Tasten-
>> satz oxidiert und das Gerät ist so verbaut, das zur Reinigung das
>> Gerät vollständig zerlegt werden muss.
>
> Naja, vieleicht gibt es jeanden, der/die die Wiederbelebung als Krönung
> der Jahre im Ruhestand ansieht und es wieder zur vollen Funktion bringen
> möchte.
>
> Die ganzen PKW- und LKW- Oldtimer braucht ja auch keiner wirklich. Aber
> eine schöne Sache sind sie trotzdem.
>
> mfg

...und trotzdem sind die schööön!
Das ist wie der Vergleich Dampflok und ICE. Technik, die sichtbar 
funktioniert und sterile, 'kalte' Funktion.
Aber eigentlich ist der alte Schrott nur laut, gefährlich und stinkt die 
Umwelt voll. Also weg damit!!! Schade.

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:

> Aber eigentlich ist der alte Schrott nur laut, gefährlich und stinkt die
> Umwelt voll. Also weg damit!!! Schade.

Das gilt zumindest für alte UKW-Tuner nicht!

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

Thomas U. schrieb:
> Aber eigentlich ist der alte Schrott nur laut, gefährlich und stinkt die
> Umwelt voll. Also weg damit!!! Schade.

..aber nur wenn es im Kuhstall und Ähnlichen gelagert wird.

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

hier möchte ich mal meinen RFT-Tuner und das RFT-Kassettendeck zum 
Besten geben. H-MKT-100 und H-MKD-100. Der Fundus war heute spendabel 
und gab mir diese beiden Geräte direkt frei. Vom Tuner gibt es eine 
Innenansicht, da der Deckel bereits lose offen war, der Senderwahlknopf 
dreht durch, da innen die Mechanik fest ist, das Kassettendeck ist zu, 
Motor läuft, weiter habe ich es nicht getestet, sonst mache ich da 
stundenlang herum.

Es fällt auf, daß der Tuner vollgestopft ist mir konventioneller 
Technik, viel zu kleine Skala für die vier Wellen, ja, vier Wellen 
mußten es damals sein, MPX-Filter in Blechdose in der Mitte, wo das 
NF-Kabel raus kommt, diverse große Spulen mit aufgesetzten Ferritkernen. 
Eben ein schönes Stück Technik wie im Röhrenradio, nur ohne Röhren.

Beide Geräte aufeinander gestapelt sind schon richtig schwer. Verglichen 
mit einem PLL-Tuner aus den Mitte 80ern ist viel viel mehr drin. Im 
PLL-Tuner ist außer Trafo und Displayplatine vorn nur noch eine Platine 
in der rechten Hälfte drinnen, die auch recht klein sein kann, auf der 
dann die ICs neben Miniatur-HF-Bautelen werkeln.

Am scharfkantigen Gehäuse habe ich mich auch fast blutig verletzt bei 
der Hantiererei.

Gibt man nun die Geräte für 10€ her bleibt noch der Vergleich zu einem 
Besuch im Technikmuseum, der sicher nicht billiger ausfallen wird. Ein 
Blick auf die Teile ist schon fast wie ein Museumsbesuch. Quelle war vor 
etwa 12 Jahren der Sperrmüll.

mfg

: Bearbeitet durch User
von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Christian S. schrieb:
> der Senderwahlknopf
> dreht durch, da innen die Mechanik fest ist

Ja, das Fett im AM-Dreko ist verhärtet, das ist bekannt. Was die da bloß 
für einen Mist genommen haben, wohl billigste Wagenschmiere.
Ich hab bei Reparaturen immer Uhrenfett genommen, das hält ewig.

von Marco K. (fuerst-rene)


Lesenswert?

So eine Leiche habe ich auch noch hier stehen.
Sind mal wieder die Relais verklebt.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Al. K. schrieb:
> Würde mich mal interessieren welchen realistischen Preis ich für die
> Teile erwarten kann.

vor Jahrzehnten schonmal aus dem Schrott gezogen.

von Al. K. (alterknacker)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> vor Jahrzehnten schonmal aus dem Schrott gezogen.

...und verkauft?

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

nö, bis defekt als Garagenbeschallung genutzt.

von Korax K. (korax)


Lesenswert?

●DesIntegrator ●. schrieb:
> Garagenbeschallung

Tuner, Verstärker + Box(en)? Echt?

von Christian S. (roehrenvorheizer)


Lesenswert?

Peter D. schrieb:
> Was die da bloß
> für einen Mist genommen haben, wohl billigste Wagenschmiere.
Lokomotiven-Grobfett

Vor Jahren habe ich mir mal Waffenöl in einem kleinen Fläschchen 
zugelegt, für was, habe ich vergessen. Jetzt bräuchte ich noch 
"Uhrenfett". Dann habe ich bald ein Kabinett an Spezialmittelchen für 
alles da stehen...

Bei den großen Grundig-Radios ist aber auch der Drehko fest, leider.
Oder an dem einen Fernseher der UHF-Tuner-Drehknopf für das 3. Programm.

Waffenöl, Uhrenfett, Silikonfatt, Nähmaschinenöl, Fotoapparate-Öl, Fett 
für die Waage, Graphitöl, Schneidöl, Bohrwasser, Hydrauliköl für 
Wagenheber, Hydrauliköl für'S Auto, Servolenkungsöl, Schlangenöl für die 
audiophile Stereoanlage, Öl für Sinterlager...

mfg

: Bearbeitet durch User
von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Christian S. schrieb:
> Bohrwasser

Apropos Bohr(wasser).
Wie erzeugt man das?
Man nimmt ein Brett, drillt darin ein Bohrloch.
Dann setzt man sich mit dem Arsch auf das Bohrloch
Der Arsch verbindet sich dann mit dem Bohrloch zum Arschloch und Bohr 
bleibt übrig.

von Icke ®. (49636b65)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ich kenne nur Borwasser...

von Phasenschieber S. (phasenschieber)


Lesenswert?

Icke ®. schrieb:
> Ich kenne nur Borwasser...

Ja klar, sollte ja nur eine Parodie auf das "Bohrwasser" sein.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Phasenschieber S. schrieb:
> Icke ®. schrieb:
>
>> Ich kenne nur Borwasser...
>
> Ja klar, sollte ja nur eine Parodie auf das "Bohrwasser" sein.

Dann formuliere das nal als schöne kunstgerechte Redox-Gkeichung.

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Kenne ich nur mit Brom. Also wie stellt man Brom her?

Man werfe eine Brombeere auf die Erde.
Die Beere verbindet sich mit der Erde, wird zur Erdbeere und das Brom 
wird frei.

von ●DesIntegrator ●. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Korax K. schrieb:
> ●DesIntegrator ●. schrieb:
>> Garagenbeschallung
>
> Tuner, Verstärker + Box(en)? Echt?

warum nicht, wenn einem so'n Krempel zuläuft?
Gerade auch wenn das Geräte sind, die bei "Strom-An"
sofort losspielen können ohne irgendwas daran rumtippen zu müssen

btw: Noch nie 'ne Garagenparty gehabt?

: Bearbeitet durch User
von Peter D. (peda)


Lesenswert?

Christian S. schrieb:
> Vor Jahren habe ich mir mal Waffenöl in einem kleinen Fläschchen
> zugelegt

Waffenöl ist säurehaltig. Damit kann man den Rost lösen und die AK-47 
ist wieder schön blank. Immer schön mit dem Pfeifenreiniger durch den 
Lauf ziehen.

von Soul E. (soul_eye)


Lesenswert?

Christian S. schrieb:

> Vor Jahren habe ich mir mal Waffenöl in einem kleinen Fläschchen
> zugelegt, für was, habe ich vergessen.

Waffenöl (Ballistol) ist aber zur dauerhaften Schmierung nur bedingt 
geeignet. Das Zeug verharzt mit der Zeit und muss regelmäßig (beim 
Waffenreinigen) gewechselt werden. Dafür ist es umweltfreundlich, im 
Gegensatz zu Mineralöl.

Für den Drehko dürfte eins der zahlreichen Uhrmacher- oder 
Plattenspieler-Öle die bessere Wahl sein.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.