Forum: PC Hard- und Software Freecom Musicpal Server


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sebastian R. (sebr)


Lesenswert?

Seit knapp einer Woche ist mein Freecom Musicpal Internetradio nicht 
mehr nutzbar. Man kann zwar durch die Senderlisten browsen aber beim 
aufrufen eines Senders passiert nichts - es wird weder der Sender 
abgespielt noch erscheint eine Fehlermeldung.
Ich befürchte vtuner hat den Support/Server für die Geräte klammheimlich 
eingestellt.
Gibt es hier User ein Musicpal besitzen und noch nutzen können?`
Gruß
sebr

von CommanderSpuck (Gast)


Lesenswert?

It's dead Jim.

von Purzel H. (hacky)


Lesenswert?

Es wird schwierig, ohne Geschaeftsmodell. Ja, jeder Enthisiast kann ein 
Internet Radio aufziehen, zB weil er's cool findet und hinreichend Zeit 
hat. Irgendwann findet er's nicht mehr soo cool, oder hat keine Zeit 
mehr, oder die Musikrechteverteiler klopfen an und moechten etwas sehen.

Ich wuerde Spotify empfehlen. Gibt's auch gratis.

von Guenter (Gast)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Seit knapp einer Woche ist mein Freecom Musicpal Internetradio nicht
> mehr nutzbar.

Ich habe auch einen Freecom Musicpal und habe das gleiche Problem wie 
Sebastian.
Ich finde es schade das das Gerät nun quasi Schrott sein soll.

Die Frage ist jetzt:
Kann man den Musicpal irgendwie doch noch zum laufen bringen?

Kennt jemand eine Möglichkeit?
Gerne auch eine Bastel-Lösung, eventuell mit eigenem Server der auf 
Umwegen den Webradio Empfang ermöglicht?

Gruß
Günter

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Sebastian R. schrieb:
> Gibt es hier User ein Musicpal besitzen und noch nutzen können?`

Es gibt ein Lösung die ich nutze für ein Internet-Radio (IPio Tune) was 
ich für 5 Euro gekauft habe weil es der Server auch abgeschaltet wurde.

2 Bedingungen.

1. Du musst eine Fritzbox haben die ein UPNP-Server (Meist als 
Media-Server) unterstützt.
2. Das Gerät muss via UPNP mit diesen Server Verbindung auf nehmen

In meiner Fritzbox stelle ich unter Internet-Radio das Radio und die 
Adresse ein.

Ab Gerät wähle ich dann den Sender und .. DAS WAR'S.

Ansonsten schmeiß weg das Teil. Bzw. Wir sind hier in ein 
Elektronik-Forum. Mach was draus ;)

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Nachtrag:

Hier ist eine hervorragende Anleitung.

https://www.kh2004.de/tipps/c4-c5-c6-internetradio-mit-der-fritzbox-hoeren/

Einziger Nachteil.
Man muss die Adresse seines Lieblingssenders hat heraus finden.
Aber da gibt es im Netz Datenbanken zu.

von Guenter (Gast)


Lesenswert?

Also ich habe keine Fritzbox

Schlaumaier schrieb:
> Ansonsten schmeiß weg das Teil. Bzw. Wir sind hier in ein
> Elektronik-Forum. Mach was draus ;)

Wegschmeißen geht aber gar nicht ;) weil ich habe eine Lösung gefunden:

Schlaumaier schrieb:
> Man muss die Adresse seines Lieblingssenders hat heraus finden.
> Aber da gibt es im Netz Datenbanken zu.


Genau diese Addresse reicht dann auch alleine (ohne Fritzbox oder 
sonstigen Server) für die Wiedergabe aus.
Dazu muss man sich mit dem Musicpal über einen Browser verbinden.
Man gibt die IP Adressen des Musicpal in die Addresszeile des Brwosers 
ein und meldet sich als admin an. Passwort ist auch admin falls man das 
zum ersten mal macht.

jetzt geht man so vor:

- change settings aufrufen
- Favoriten bearbeiten
- ganz unten Neuer Favorit wählen
- Namen des Senders eingeben (Neuer Favorit überschreiben)
- in Adressfeld die Adresse des Senders rein kopieren und abspeichern

Der neue Favorit erscheint dann ganz oben in der Liste, auf Wiedergabe 
drücken und Radio hören :-)

Alle Sender deren Adressen man kennt kann man so als Favoriten speichern 
und immer wieder aufrufen.

Einige Adressen gibts z.B. hier:
https://www.chip.de/artikel/Webradio-Live-Stream-Alle-Sender-im-ueberblick_139924359.html

Mein Musicpal läuft nun wieder :)

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Freut mich für dich.

Mein IPio Tune hat kein "Hintereingang". Deshalb geht nur meine 
UPNP-Methode.

Aber rein unter uns ;)

Ich finde es für die Umwelt und auch für den Verbraucher ein Beschiss 
das man sich für teures Geld so abhängig macht.

von Guenter (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:
> Ich finde es für die Umwelt und auch für den Verbraucher ein Beschiss
> das man sich für teures Geld so abhängig macht.

Da stimme ich Dir 100% zu!

Hier noch eine Liste mit URLs für 'unsere' Radios ;)

http://homepage.alice.de/wolfgangmika/karoradio/Internet%20Radio%20Sender.html

von James S. (jimswin)


Lesenswert?

Hallo Guenter,
mein Musicpal ist auch gestorben und ich wollte ihn schon wegwerfen.

Ich werde deine Anleitung heute Abend ausprobieren und die Mitglieder 
wissen lassen, wie es läuft. Danke

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Evtl. was für ein Bastel/Scripting-Projekt:

https://www.radio-browser.info/

Hat eine sehr umfangreiche Liste von Webradios, incl. Download als 
Json/CSV/XML/… und API für Live-Abfragen.

Damit könnte man das Eintragen von Favoriten automatisieren, incl. 
Update, falls sich die Stream-Adresse ändert.

Oder man versucht gleich, die Verbindung vom Radio zu den nicht mehr 
funktionierenden Hersteller-Servern auf einen eigenen Service 
umzuleiten.
Ähnlich wie die "vTuner-API-Emulation", die alten Webradios nach Ende 
des kostenlosen vTuner-Services zu einem zweiten Leben verholfen hat.

von Guenter (Gast)


Lesenswert?

Εrnst B. schrieb:
> Ähnlich wie die "vTuner-API-Emulation", die alten Webradios nach Ende
> des kostenlosen vTuner-Services zu einem zweiten Leben verholfen hat.

Wie funktioniert das?
Gibt es hierzu eine Beschreibung?

Danke und Gruß
Günter

von Guenter (Gast)


Lesenswert?

James S. schrieb:
> Ich werde deine Anleitung heute Abend ausprobieren und die Mitglieder
> wissen lassen, wie es läuft.

Hat das geklappt?
Wäre toll wenn die alten Freecom Radios weiter spielen :-)

von Εrnst B. (ernst)


Lesenswert?

Guenter schrieb:
> Wie funktioniert das?
> Gibt es hierzu eine Beschreibung?

https://github.com/milaq/YCast

von Guenter (Gast)


Lesenswert?

Dankeschön :)

von L. Schoepe (Gast)


Lesenswert?

Hallo, vielen Dank an alle für Hinweise-mein MusicPal läuft wieder. Kein 
Elektroschrott 😊

von Ole (Gast)


Lesenswert?

Ich mag dieses Gerät sehr, jetzt spielt es wieder Musik.

Da ich im Ausland lebe, höre ich oft und gerne Programme aus meinem 
Land.
Vielen Dank für die Idee.

(Entschuldigung, automatische Übersetzung :-) )

Saludos, Ole

von Alexander (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

You can use web interface to add urls to favorites.
URL in my home network is http://192.168.1.50/
Log in is
id : admin
password admin
See the attachment.

von Dachs (Gast)


Lesenswert?

Guenter schrieb:
> Genau diese Addresse reicht dann auch alleine (ohne Fritzbox oder
> sonstigen Server) für die Wiedergabe aus.
> Dazu muss man sich mit dem Musicpal über einen Browser verbinden.
> Man gibt die IP Adressen des Musicpal in die Addresszeile des Brwosers
> ein und meldet sich als admin an. Passwort ist auch admin falls man das
> zum ersten mal macht.
>
> jetzt geht man so vor:
>
> - change settings aufrufen
> - Favoriten bearbeiten
> - ganz unten Neuer Favorit wählen
> - Namen des Senders eingeben (Neuer Favorit überschreiben)
> - in Adressfeld die Adresse des Senders rein kopieren und abspeichern

Man muß vielleicht noch dazu sagen, dass nur http-Streams funktionieren 
(zumindest auf meinem MusicPal). Findet man zu einem Radiosender nur 
einen https-Stream, dann einfach mal folgendes probieren: das s von 
https löschen (oder anders ausgedrückt https durch http im Stream 
ersetzen) und abspeichern. Dann funktionierten diese Sender bei mir.
Das wird übrigens auch auf https://github.com/milaq/YCast ganz unten 
unter Caveats erwähnt: "vTuner compatible AVRs don't do HTTPS. ... Most 
station providers which utilize HTTPS for their stations also provide an 
HTTP stream. Thus, most HTTPS stations should work."

von Dachs (Gast)


Lesenswert?

Es ist nicht immer einfach die Stream-Adresse herauszufinden, die man im 
MusicPal, wie oben beschrieben, abspeichern muß.
Hier gibt es eine gute Anleitung dazu: 
https://wiki.ubuntuusers.de/Internetradio/Streamadressen_ermitteln/. 
Dort ist auch ein Video verlinkt 
(https://www.youtube.com/watch?v=bQRUIrTLxN0), das eine einfach 
nachvollziehbare Anleitung gibt, wie man eine Streaming-Adresse auslesen 
kann.

von Daniil (Gast)


Lesenswert?

Dachs schrieb:
> Man muß vielleicht noch dazu sagen, dass nur http-Streams funktionieren
> (zumindest auf meinem MusicPal)

nein :) Gute Nachrichten Freecom Musicpal versteht das Format sehr gut 
https//

Wenn Sie einen Link in Favoriten einfügen, löschen Sie die S und alles 
funktioniert !!!

https://i4.streams.ovh:9000/stream -> http://i4.streams.ovh:9000/stream

:)

von Daniil (Gast)


Lesenswert?

Dachs schrieb:
> Es ist nicht immer einfach die Stream-Adresse herauszufinden, die man im
> MusicPal

FMPLAY URL Getter

https://chrome.google.com/webstore/detail/fmplay-url-getter/gnnmepchabebcpbopfnejhgfmpblafnf?hl=de

Diese Ergänzung zu Google Chrome zeigt immer den Link an. Dies ist der 
einfachste Weg.

Ich verwende zwei MusicPals. Hier gibt es viele Stationen.
https://www.internet-radio.com/
Chrome+FMPLAY URL Getter zeigt mir den Link

Wir bearbeiten und löschen immer den Buchstaben "S"
httpS:// ->http://
und alles funktioniert einwandfrei!

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Daniil schrieb:
> Wir bearbeiten und löschen immer den Buchstaben "S"
> httpS:// ->http://
> und alles funktioniert einwandfrei!

https  Ob Zertifikate abgelaufen sind? Leider laufen Zertifikate nicht 
ewig und müssen erneuert werden.

von Daniil (Gast)


Lesenswert?

oszi40 -
90 % der Links zum Stream sind nur httpS://

Wenn Sie S im Browser entfernen, öffnet sich der Link nicht.

ABER ich füge diesen Link zu den MusicPal-Favoriten ohne den Buchstaben 
S hinzu und alles funktioniert perfekt!

von Daniil (Gast)


Lesenswert?


Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.