Forum: www.mikrocontroller.net Eine Aussage oder Wort betonen aber ohne zu schreien - Wie- ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Forenschreiber (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Es ist nun mal so:

Emotionen kann man nicht immer ausblenden, aber man sollte (auch hier in 
diesen Forum) trotzdem sich immer gegenüber den Teilnehmern bei einen 
Thread vernünftig benehmen.

Nun kommt es also vor das man halt über etwas sauer ist,oder etwas 
besonders gut findet (hier im Forum leider eher selten...), etwas 
einfach nicht leiden kann und das schriftlich kurz und knapp rein 
optisch (vom Schriftbild?) darstellen will.

Wie kann man das schriftlich (also eben ohne große Ausführungen - man 
will ja keine Hochliteratur für die Ewigkeit schreiben oder den 
Literaturnobelpreis gewinnen) am besten darstellen ohne unbeabsichtigt 
frech gegenüber den Threadteilnehmern oder gar einen einzelnen 
Teilnehmer zu werden?

Großschreibung wird ja (leider) mit schreien gleichgesetzt - und wer 
schreit hat unrecht - weil es ganz einfach so ist das es unverschämt und 
entwürdigend gegenüber den angeschrienen ist.

Wie kann bzw. sollte man also "graphisch" (Schriftbild?) seinen Unmut 
seine Emotionen darstellen ohne aber die Teilnehmer am Thread auch nur 
ansatzweise herabzuwürdigenden?

Forenschreiber

Und nein: Auf den Unmut und die Emotionen einfach verzichten ist auch 
keine Lösung, aber die Lösung kann auch nicht eine Ellenlange Ausführung 
über die Hintergründe (die oft Allgemein bekannt sind bzw. klar 
erkennbar sind) zu schreiben.

: Verschoben durch Moderator
von N. M. (mani)


Lesenswert?

Eine Auswahl:

[
1
vorformatierter Text
hervorheben
~durchgestrichen~

: Bearbeitet durch User
von Volker Z. (vzavza)


Lesenswert?


von Patrick C. (pcrom)


Lesenswert?


von Georg M. (g_m)


Lesenswert?

Was hat dieses Offtopic-Thema im Forum "PC Hard- und Software" zu 
suchen?

von Thorsten S. (thosch)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Naja, das Hervorheben (mit Sternchen vor und hinter dem 
Hervorzuhebenden) funktioniert, wobei das jetzt auch nicht 
mega-auffällig ist...
Auf PCs wird das Hervorgehobene leicht fett dargestellt, auf 
Mobilgeräten kursiv.

Das -Durchstreichen- (mit Minuszeichen einrahmen) funktioniert dadegen 
nicht in der Defaultansicht des Forums auf PCs, wo immer eine 
Monospace-Schriftart verwendet wird.
In der Defaultansicht auf Mobilgeräten  dagegen schon, hier wird eine 
Proportionalschrift verwendet...
Dafür funktioniert es nicht in der Vorschau.

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Man könnte es auch mit einer kleinen Übertreibung im Konjunktiv 
versuchen, wie es zu einem geschlossenen Thread passen würde:

Da hat der Vertrieb mehr versprochen, als technisch möglich ist. Der 
müßte eigentlich mal ein paar auf den Latz bekommen.

von Nichtverzweifelnder (Gast)


Lesenswert?

Georg M. schrieb:
> Was hat dieses Offtopic-Thema im Forum "PC Hard- und Software" zu
> suchen?

Hat er extra gemacht, um Dich hochzuschiessen. Hat geklappt!

von Thorsten S. (thosch)


Lesenswert?

Thorsten S. schrieb:
> Das -Durchstreichen- (mit Minuszeichen einrahmen) funktioniert dadegen
> nicht in der Defaultansicht des Forums auf PCs

Fehler meinerseits: das ~Durchstreichen~ wird durch Einrahmen mit 
Tilden, nicht Minuszeichen erzielt.
Die Nichtfunktion in der Defaultansicht mit Monospaced Font ist 
allerdings gegeben.
Siehe die beiden Screenshots in meinem vorherigen Beitrag, die sind 
einmal in der Desktopansicht und einmal in der Mobilgeräteansicht unter 
Firefox auf einem Android-Tablet aufgenommen

von Georg M. (g_m)


Lesenswert?


von Forenschreiber (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Nichtverzweifelnder schrieb:
> Hat er extra gemacht, um Dich hochzuschiessen. Hat geklappt!

Na ja, nicht jetzt speziell ihn (Georg) betreffend aber um solchen Typen 
wie Georg ihr Handwerk etwas zu erschweren -Aber auch mehr aus der 
"Schnüffel" und "Altes Zeug um die Ohren hauen" Ecke heraus-.

Viele verschiedene Accounts will und darf ich mir streng genommen 
(Forenregeln) nicht zulegen, daher muss ich mich halt mittels Nutzung 
der Unterforen schützen in dem man als Gast mit nicht vernünftig 
zuzuordnenden Namen schreiben kann.

Forenschreiber

von Dünnschiss am Morgen (Gast)


Lesenswert?

>Und nein: Auf den Unmut und die Emotionen einfach verzichten ist auch
>keine Lösung, aber die Lösung kann auch nicht eine Ellenlange Ausführung
>über die Hintergründe (die oft Allgemein bekannt sind bzw. klar
>erkennbar sind) zu schreiben.

Oh doch, die Lösung liegt nicht in irgendwelchen Typographien, die 
Beiträge sind nach 24h ohnehin im Übergang zum totaleb Vergessen und 
werden vorher von höchsten 10 gelangweilten Internetgören gelesen.

Also wenn du gehörst werden willst dann geh zum Stammtisch/Versammlung 
etc. pp.. Oder schreib ne Doktorarbeit, Fachartikel etc.

von Nichtverzweifelnder (Gast)


Lesenswert?

Wovor "musst" Du Dich "schützen", Forenschreiber?

Lass mich raten, "gelöscht zu werden".

von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Forenschreiber schrieb:
> Großschreibung wird ja (leider) mit schreien gleichgesetzt -

Man muss sich nicht der irrigen Meinung von Verwirrten unterwerfen.

Hab etwas Rückgrat und schreibe das betonte Wort gross.

Sollen DIE doch danach rumschreien.

von rbx (Gast)


Lesenswert?

So richtig gut geht das nicht. Man hat medial bedingt so eine Art 
Engel-Status. Früher war das so, wenn man irgendwo angerufen hatte, 
statt selber hinzugehen, dann kam man eher dran. Also Anrufe wurden 
bevorzugt behandelt. Anrufe haben aus technischer Sicht auch den 
besseren Alarm-Hintergrund.

Wenn man hier im Forum auf die Pauke hauen möchte, dann sollte man das 
eher auf technischer Basis (im positiven Sinne) tun.

Grundsätzlich gilt der Rat: "lassen sie sich nicht frustrieren".

von Uwe S. (bullshit-bingo)


Lesenswert?

Geschieht das Hervorheben mit Sternchen erst nach dem Absenden?

von Uwe S. (bullshit-bingo)


Lesenswert?

OK, so ist es...

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

rbx schrieb:
> Grundsätzlich gilt der Rat: "lassen sie sich nicht frustrieren".

Die "wokeness generation" hat aber eine sehr niedrige 
Frustrationstoleranz. Mimosen sind dagegen schon robuste Helden wie 
Krokodile Dundee.

von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Lesenswert?

Dies hier ist das scheiß Internet. Da ist man mittlerweile be Emojis 
angekommen 🙏🧟‍♂️😣😒😡. Viel Spaß beim Dekodieren.

Oh, vergessen, Triggerwarnung:

Die verwendeten Emojis können bei einigen Personen unangenehme Gefühle 
oder körperliche Symptome auslösen. Menschen unter 30 Jahren wird der 
Konsum dieses Beitrags generell nicht empfohlen.

von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

Hm.
Funktioniert es, oder stürzt das Forum ab? _P
~Lollita~

"Der Beitrag scheint spam zu enthalten"  ;-))

mfg

von DerEgon (Gast)


Lesenswert?

Eine Betonung ist mit kursiven Zeichen möglich.

Noch betonter ist die Verwendung fetter Zeichen.

Man kann auch Großbuchstaben zur BETONUNG verwenden.

Wichtig aber ist, so etwas äußerst sparsam zu verwenden. Betonungen in 
jedem Satz brauchen eigentlich nur Spinner, Wirrköpfe und Querulanten.

von rbx (Gast)


Lesenswert?

Dieter schrieb:
> Die "wokeness generation" hat aber eine sehr niedrige
> Frustrationstoleranz. Mimosen sind dagegen schon robuste Helden wie
> Krokodile Dundee.

Gut das wir wissen, das so ein frustrierter Mensch nicht ganz klar im 
Kopf ist.

Was haben wir noch abgefeiert als Kinder über so eine coole 
Blutsbrüderschaft.
Oder wie dankbar konnte man gegenüber Sat1 sein, als "Der mit dem Wolf 
tanzt" ohne Werbung durchlief.

Heutzutage kann man dank Internet die Reservatentwicklung bei den 
Indianern verfolgen und wie diese Reservate kleiner und kleiner wurden.

Aber ob man den Schimmelreiter jetzt verbieten muss, weil wieder ein 
paar Leute im Hochwasser ertrunken sind?

von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

rbx schrieb:
> Aber ob man den Schimmelreiter jetzt verbieten muss, weil wieder ein
> paar Leute im Hochwasser ertrunken sind?

Sorry, aber da diskutieren wir bitte erstmal über die KORREKTE Fellfarbe 
des Pferdes.

von DerEgon (Gast)


Lesenswert?

Andrew T. schrieb:
> Sorry, aber da diskutieren wir bitte erstmal über die KORREKTE Fellfarbe
> des Pferdes.

Isabellfarben, was denn sonst.

> Der Farbname soll von der spanischen Prinzessin Isabella Clara Eugenia,
> der Tochter Philipps II. und Statthalterin der Spanischen Niederlande,
> gebildet worden sein. Diese gelobte, dass sie ihr ursprünglich weißes
> Hemd nicht eher wechseln wolle, bis ihr Ehemann, der Erzherzog Albrecht
> VII. von Habsburg, die Stadt Ostende, die er 1601 zu belagern begann,
> erobert habe. Da diese Belagerung bis 1604 drei Jahre, drei Monate und
> drei Tage dauerte, ist wohl hinsichtlich der Farbe die Aussagekraft
> der Sage nicht zu bezweifeln.

https://de.wikipedia.org/wiki/Naturfarben#Isabel

Und erst mal der Geruch ...

von rbx (Gast)


Lesenswert?

Andrew T. schrieb:
> Sorry, aber da diskutieren wir bitte erstmal über die KORREKTE Fellfarbe
> des Pferdes.

wenn man auch "kritisch hinterfragt" mit Sicherheit ***nicht*** 
schimmelgrün.

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Andrew T. schrieb:
> Sorry, aber da diskutieren wir bitte erstmal über die KORREKTE Fellfarbe
> des Pferdes.

Apfelschimmel. Wichtig ist, was hinten rauskommt, wusste schon der 
GröKaZ.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.