Forum: HF, Funk und Felder "CB Funk" mit Meshtastic


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter (Gast)


Lesenswert?

Ich probiere seit ein paar Wochen immer wieder mal mit Meshtastic herum. 
Leider tut sich offenbar nicht viel hier im Raum Köln-Bonn, auch an 
einem etwas exponierteren Standort mit Blickrichtung Ruhrgebiet ist 
(fast) nix zu empfangen.

Vor ein paar Tagen mal eine Station nach den Daten in Stuttgart, was 
aber auf Grund der Entfernung (um die 300 km) und meiner Ausstattung 
(kleine Stabantenne, geringe Sendeleistung) eher unplausibel ist. Und 
dann noch zwei bis drei Stationen/Nodes mit angezeigtem Standort in 
Magdeburg, im Süd-Atlantik oder an der amerikanischen Ostküste. Hm, 
.....

Ok, Meshtastic scheint primär für quasi geschlossene Benutzergruppen 
gedacht zu sein. Frage ist, ob es trotzdem nicht auch eine Art "CB Funk 
Modus" gibt, also mit Nachrichten (natürlich) in Textform an Alle. 
Unverschlüsselt oder mit veröffentlichtem Schlüssel.

Zweite Frage: Beschäftigt sich hier noch wer mit Meshtastic?

Peter

von Manuel R. (yupp)


Lesenswert?

Peter schrieb:
> Zweite Frage: Beschäftigt sich hier noch wer mit Meshtastic?
Ja, ich gerade. Hab es jetzt endlich mal geschafft ein paar Knoten in 
Betrieb zu nehmen.

> Ich probiere seit ein paar Wochen immer wieder mal mit Meshtastic herum.
> Leider tut sich offenbar nicht viel hier im Raum Köln-Bonn, auch an
> einem etwas exponierteren Standort mit Blickrichtung Ruhrgebiet ist
> (fast) nix zu empfangen.
Hier westlich von Stuttgart scheint auch tote Hose zu sein. Ich habe 
aber noch nicht herausbekommen, wie ich den Funkverkehr beobachten kann. 
Mir ist das mit den Kanälen noch ein Mysterium.
> Vor ein paar Tagen mal eine Station nach den Daten in Stuttgart, was
> aber auf Grund der Entfernung (um die 300 km) und meiner Ausstattung
> (kleine Stabantenne, geringe Sendeleistung) eher unplausibel ist. Und
> dann noch zwei bis drei Stationen/Nodes mit angezeigtem Standort in
> Magdeburg, im Süd-Atlantik oder an der amerikanischen Ostküste. Hm,
> .....
Ja, hmmm.
> Ok, Meshtastic scheint primär für quasi geschlossene Benutzergruppen
> gedacht zu sein. Frage ist, ob es trotzdem nicht auch eine Art "CB Funk
> Modus" gibt, also mit Nachrichten (natürlich) in Textform an Alle.
> Unverschlüsselt oder mit veröffentlichtem Schlüssel.
Es gibt ja den voreingestellten Kanal ohne oder mit bekannter 
Verschlüsselung. Leider scheint es aber so zu sein, dass nur eine der 
vielen Modulationsarten aktiv sein kann. Entscheidet sich also eine 
Gruppe mit höherer Symbolrate und dafür geringerer Reichweite zu 
kommunizieren, dann sieht man die nicht. Ebenso scheint es, dass in 
Österreich die Amateurfunker ( ;-) ) wohl 433MHz bevorzugen. Das ist 
natürlich dann auch eine andere Welt. Ich werde wohl noch ein paar 
Reichweitentests machen und dann wird das Zeug vermutlich in einer Kiste 
landen. So wie es jetzt ist, ist es mir noch zu unausgereift und ich 
weiß nicht, ob ich mich da in die Entwicklung reinfuchsen will. 
LoRaWan/TTN/TTS scheint da ein erfolgversprechenderer Weg zu sein.

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Antwort, dann bin ich doch nicht ganz alleine ;-).

So ganz habe ich Meshtastic auch noch nicht verstanden. Und ja, es gibt 
sehr viele Parameter, die man bei Meshtastic einstellen kann. Für 
geschlossene Gruppen ist ja kein Problem. Ich dachte/hoffte eben, dass 
sich bei Meshtastic schon ein Standard für einen CB-Funk ähnlichen 
Betrieb entwickelt hat. Könnte ja ganz interessant sein. Gerade mobil.

Ich hatte vor ca. drei, vier Wochen mal zwei Tage lang (wie oben schon 
erwähnt) sehr stabil einen Meshtastic Node aus dem Raum Stuttgart 
empfangen. Warst das vielleicht du mit deinen Reichweiteversuchen? Hast 
du ein Rufzeichen, das du auch in Meshtastic eingetragen hast? Ok, um 
die 300 km mit einer Stummelantenne auf 868 MHz wäre trotz auf 
Reichweite optimierter Übertragungstechnik schon schwer 
rekordverdächtig, aber zumindest gibt es das Rufzeichen an dem Ort, der 
bei mir in Meshtastic angezeigt wurde.

TTN/LoraWAN und vergleichbar kannte ich eher als Medium zur Übertragung 
von (Mess)Daten. Gibt es da auch sowas wie CB-Funk Betrieb?

Grüße

Peter

von Peter K. (os2fan2)


Lesenswert?

Gibt es bei Meshtastic also Lora auch so etwas wie das Freenet?
Dann würde ich auch gerne so einen Knoten auf den Dachboden stellen, 
wenn man dadurch die Kommunikationsreichweite anderer Verlängern könnte

von Peter K. (os2fan2)


Lesenswert?

Also mit CB Funk und Paketradio hatte ich auch oft Ausländische 
Stationen dich sich bei mir eingelogged haten, aber leider sind die 
Verbindungen wieder schnell abgebrochen

: Bearbeitet durch User
von Peter (Gast)


Lesenswert?

Peter K. schrieb:


> Gibt es bei Meshtastic also Lora auch so etwas wie das Freenet?

Das sollte an sich machbar sein, aber eben nur in Textform. Dafür mit 
vergleichsweise großer Reichweite, jedenfalls im Modus mit geringer 
Datenrate. Ich habe aber den Eindruck, dass es bis jetzt nur für 
geschlossene Gruppen verwendet wird und das auch eher in den USA.

Peter

von Dieter (Gast)


Lesenswert?

Peter schrieb:
> dass es bis jetzt nur für
> geschlossene Gruppen verwendet wird

Es bleibt diesen Funkern nichts anderes übrig, als das so zu handhaben 
in geschlossenen Gruppen, wegen der rechtlichen Lage. Ein solcher Zugang 
für die Verteilung und Weiterleitung von Text (= digitale Daten) wird 
sonst wie ein offenes WLAN rechtlich behandelt und der Betreiber nach 
den gleichen rechtsnormen belangt werden, wenn darüber strafbares 
versendet wird.

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Lesenswert?

Dann einfach einen Verein gründen und den rechtlich als Provider 
auftreten lassen.

von Peter K. (os2fan2)


Lesenswert?

ähhh, nein;-)
Da sind dann wohl 90% der Leute raus.
Ich auch

von Marcel (Gast)


Lesenswert?

Peter K. schrieb:
> wenn man dadurch die Kommunikationsreichweite anderer Verlängern könnte

Kann man, die neue FW unterstützt soweit ich weiß auch eine repeating 
Funktion anderer Verschlüsselter Channels.


Meshtastic benutzen wir hier auf dem Land zum Spass.

von Hermann (Gast)


Lesenswert?

Dieter schrieb:
> Ein solcher Zugang für die Verteilung und Weiterleitung von Text (=
> digitale Daten) wird sonst wie ein offenes WLAN rechtlich behandelt

Und was ist der Unterschied zu Packetradio?
Ich halte das für Käse!

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Hermann schrieb:

> Und was ist der Unterschied zu Packetradio?
> Ich halte das für Käse!

Ich hab' mich auch gewundert. Andererseits: Nix ist unmöglich bei uns 
hier ;-)
Hat da wer einen Hinweis, wo da was zu finden ist?

Peter

von asd (Gast)


Lesenswert?

> Und was ist der Unterschied zu Packetradio?
> Ich halte das für Käse!

Als Packet Radio aktuell war und viel benutzt wurde war das Internet 
noch nicht so weit. Damals hatte sich die Abmahn-Mafia noch nicht 
etabliert.

von Manuel R. (yupp)


Lesenswert?

Peter schrieb:
> Ich dachte/hoffte eben, dass
> sich bei Meshtastic schon ein Standard für einen CB-Funk ähnlichen
> Betrieb entwickelt hat. Könnte ja ganz interessant sein. Gerade mobil.
Das hatte ich eigentlich auch gedacht. Ist es vielleicht so, dass der 
voreingestellte Kanal dafür da ist. Dann sollten allerdings die 
sekundären Kanäle in der App besser unterstützt werden, so dass man den 
Kanal beim Chatten wählen kann. Wenn ich das richtig verstanden habe, 
kann man mit der App nur auf dem primären Kanal senden.
> Ich hatte vor ca. drei, vier Wochen mal zwei Tage lang (wie oben schon
> erwähnt) sehr stabil einen Meshtastic Node aus dem Raum Stuttgart
> empfangen. Warst das vielleicht du mit deinen Reichweiteversuchen?
Nein, hab meine erst seiit einer Woche am laufen.
> Hast
> du ein Rufzeichen, das du auch in Meshtastic eingetragen hast?
Nein
> Ok, um
> die 300 km mit einer Stummelantenne auf 868 MHz wäre trotz auf
> Reichweite optimierter Übertragungstechnik schon schwer
> rekordverdächtig, aber zumindest gibt es das Rufzeichen an dem Ort, der
> bei mir in Meshtastic angezeigt wurde.
300km gehen auf gar keinem Fall. Vielleicht sind aber genügend Knoten 
dazwischen. Kann man irgendwie sehen, wieviele Knoten dazwischen liegen?
> TTN/LoraWAN und vergleichbar kannte ich eher als Medium zur Übertragung
> von (Mess)Daten. Gibt es da auch sowas wie CB-Funk Betrieb?
Ich glaube nicht. Ich bin erst über diese Anwendung bei Meshtastic 
gelandet. Wollte/will einen GPS-Tracker bauen und da gab es dann halt 
die T-Beams, die alles dazu an Board haben. Mestastic ist halt immer 
noch deutlich einfacher einzurichten als die ganzen anderen Sachen.

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Danke für eure Beiträge.

Schade, dass es bei Meshtastic offenbar (noch?) keinen CB-Funk Betrieb 
gibt. Egal, ich kauf mir noch einen zweiten Node und kann das Ganze dann 
als Außen-Thermo/Hygrometer nutzen. Oder mir selber Nachrichten senden 
;-).

Peter

von Georg S. (antennasworkgermany)


Lesenswert?

Hallo !

SSB - Runden gibt es doch genug im Ruhrgiebt :-)

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Georg S. schrieb:

> SSB - Runden gibt es doch genug im Ruhrgiebt :-)

Da bin ich am Rande von Bonn wohl zu weit weg (und für DX Verbindungen 
dafür zu nah dran). Ich hab' hier zuhause jedenfalls stundenlang zu 
allen möglichen Zeiten den Suchlauf bemüht, aber so gut wie nix gehört. 
Die ganzen Störungen in der Umgebung sind auch nicht gerade förderlich.

Es gibt hier einen Ort annähernd ohne Störquellen und mit freiem Blick 
Richtung Norden und Westen. Da hört man schon deutlich mehr. Aber: 
Richtig dolle ist das auch nicht und zudem muss ich dahin auch ein 
Stückchen mit dem Auto fahren. Und nachts ist es dort auch etwas 
ungemütlich ;-).

Darum hoffte ich, dass man mit Meshtastic - ähnlich, wie man das ja mit 
APRS macht - spontan beim Wandern oder so einen Mobilbetrieb mit wenig 
Aufwand (kleines Gerät, handliche Antenne, wenig Leistungsbedarf) machen 
kann. Mit der Gateway Funktion könnten auch ordentliche Reichweiten 
erzielbar sein. Immerhin sind (ohne Gateway!) bei "Sichtverbindung" (zu 
einem Gasballon in großer Höhe) schon 700 km oder so erreicht worden.

Peter

von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

Peter schrieb:
> Da bin ich am Rande von Bonn wohl zu weit weg (und für DX Verbindungen
> dafür zu nah dran). Ich hab' hier zuhause jedenfalls stundenlang zu
> allen möglichen Zeiten den Suchlauf bemüht, aber so gut wie nix gehört.
> Die ganzen Störungen in der Umgebung sind auch nicht gerade förderlich.

Versuch JS8, 27,245 MHz, Kanal 25, USB ... Damit hab ich unter normalen 
Bedingungen mitten in der Stadt mit QRM durchaus Reichweiten von 500+km.

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Kilo S. schrieb:

> Versuch JS8, 27,245 MHz, Kanal 25, USB ... Damit hab ich unter normalen
> Bedingungen mitten in der Stadt mit QRM durchaus Reichweiten von 500+km.

Das ist ja interessant. Probier ich aus. Danke für den Hinweis.

Peter

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Hat geklappt, wenigstens der Empfang mit einem Belka DSP als Empfänger. 
Mit meinem SSB Handgerät ging dagegen nix. Absolut nichts zu sehen auf 
dem Wasserfall-Diagramm (außer Rauschen). OK, die Antenne ist weit 
entfernt von perfekt (eine ML145 auf einem Heizkörper als Gegengewicht, 
abgeglichen mit einer Matchbox), dass aber nichts geht mit dem 
Handfunkgerät war etwas enttäuschend. Ich fürchte, da ist eine SSB 
taugliche Mobilstation angesagt ....

Peter

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Falls jemand auch mal mit JS8 im CB Band spielen möchte, hier meine 
ersten Erfahrungen damit:

Es ist an meinem Standort (Nähe Bonn) bei JS8 im CB Band zwar vielleicht 
nicht der Bär los, aber weit mehr, als im "klassisch" im CB Funk. Da ist 
nämlich außer Rauschen schlicht nix zu hören.

Ich kann im Moment leider nur empfangen, aber immerhin, das jedenfalls 
klappt toll. Momentan so an die 10 oft auch weiter entfernte Stationen, 
eine mit über 4.600 km Distanz. Hm, auch wenn die 
Übertragungsbedingungen auf 11 m gerade gut sind, ist/wäre das mit einem 
Belka und einer Behelfsantenne im Raum schon heftig. Oder ist JS8 
einfach so effektiv?

Grüße

Peter

von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

Peter schrieb:
> Hm, auch wenn die Übertragungsbedingungen auf 11 m gerade gut sind,
> ist/wäre das mit einem Belka und einer Behelfsantenne im Raum schon
> heftig. Oder ist JS8 einfach so effektiv?

Die MUF3000 steigt aktuell zeitweise auf 40MHz+, kurz gesagt der Mix aus 
beidem macht's.

JS8 wurde aus FT8 als Basis entwickelt, das kann schon was.

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

Hallo Peter, ich beschaeftige mich im Raum Köln mit Meshtastic.
auf 868 Mhz mit freiem Blick über ganz Köln.
Bisher habe ich hier aber auf den meshtastic-default Kanälen aus Köln 
nichts empfangen. Im Moment auf Version2.0.0

von San Miguel de Joker (Gast)


Lesenswert?

Geht in Nürnberg auch etwas?

Hätte zwei 868er LoRa esp32 Module die seit Ewigkeiten herumliegen 
(waren einmal für den Briefkasten geplant).

von Peter (Gast)


Lesenswert?

invdrop schrieb:

> ich beschaeftige mich im Raum Köln mit Meshtastic.
> auf 868 Mhz mit freiem Blick über ganz Köln.
> Bisher habe ich hier aber auf den meshtastic-default Kanälen aus Köln
> nichts empfangen.

Danke für die Info. Dann bin ich ja doch nicht alleine ;-).

Von meinem Wohnort Meckenheim könnte Köln schwierig sein. Es gibt hier 
aber nicht allzu weit entfernt einen schönen Standort mit Blick auf die 
ganze Kölner Bucht. Läuft dein Meshtastic Node permanent oder müssten 
wir zwecks Test einen Zeitpunkt vereinbaren?

Grüße

Peter

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

Hallo, oben auf dem drachefels habe ich auch schonmal einen node suchen 
lassen, aus Bonn gab es  dann ein paar meshtastic signale.

meine nodes laufen zur zeit alle auf privatem Channel.  Ein Gerät im 
Dauerbetrieb oben auf dem Dach mit grosser antenne und solar.
Einen Richtigen Reichweitentest konnte ich aus Zeitgründen bisher nicht 
machen.
unten in den Kölner Strassen gibt es kaum Empfang.

für einen Test kann ich aber mal auf default stellen.
aber bis Meckenheim sind definitv  einige Hügel im Weg.

Dafür aber einen Top Ausblick über ganz Köln, bis Bergisch Gladbach und 
Leverkusen.

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

ich habe mal einen node mit grosser antenne im dachboden auf default 
gestellt. so bleibt er  ein paar tage.  mal sehen ob er jemanden findet.
das hier ist der channel:
https://meshtastic.org/e/#CgMSAQESCggBOANAA0gBUBs
ist aber der default channel und sollte auch einfach in der app 
eingestellt werden koennen.

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Ich war heute mal an besagtem Standort (ca. 40 km Luftlinie bis ins 
Kölner Zentrum), empfangen habe ich aber leider nichts. So ganz optimal 
ist der Standort für Köln wohl doch nicht. Ich sehe zwar den Colonius, 
aber nur vom Drehrestaurant an aufwärts und noch das eine oder andere 
höhere Gebäude. Da wirst du aber wohl eher nicht wohnen.

Ich würde es gerne morgen nochmal mit einer etwas besseren Antenne 
versuchen. Viel Hoffnung habe ich aber nicht.

Peter

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

ich bin ganz im Westen von Köln, Richtung Sueden sind diverse Hügel, die 
den Blick Richtung Bonn versperren.
dafür aber mit freiem Blick nach Osten und Norden.

in einigen Richtungen hatte ich heute bei 10km Entfernung noch 50% 
Signal und in Köln Innenstadt bei 7km entfernung noch guten Empfang in 
beide Richtungen.

das Mobile  Gerät mit einer kleinen 10cm Antenne. Der stationäre Router 
allerdings mit einer ca 1m langen  8dBI Baker Antenne.
So eine ist auch an dem Gerät, das  jetzt auf dem default channel 
wartet.

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

jetzt stehen 2 Router  mit Baker  Antennen 6 dBi und 8 dBi auf 
Hausdächern westlich in Köln, zueinander  mit ca 5 km Abstand. Beide auf 
privatem Channel, aber die routen auch den default channel (habe ich 
getestet, super Empfang mitdefault auf ca 5km Gntfernung). habe dann auf 
dem Schreibtisch ein Gerät auf default eingeloggt.
So könnte es klappen.

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

einfach mal ein paar Nachrichten "to all" schicken,  bis die neuen 
Geräte sich gegenseitig anzeigen, kann eine ganze weile dauern wegen 
Stromsparmodus.

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Danke für deine Unterstützung. Ich hab's nochmal versucht, wieder 
erfolglos. Die Antenne an meinem T-Beam ist suboptimal, der Standort mit 
(vermeintlicher) Sicht auf Köln auch (ich habe gerade mal einen 
Geländeschnitt angeguckt, ein großer Teil Kölns ist im Funkschatten 
einer Hügelkette) und 40 km ist wohl auch ein bisschen weit. Also, 
durchaus nachvollziehbar, dass es nicht geht.

Ich mache jetzt noch einen Test von einem Standort mit Blick auf Bonn. 
Ich denke mal, ich werde mir wohl einen eigenen, zweiten Node kaufen.

Grüße und nochmals herzlichen Dank

Peter

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

Ja, ich habe gestern mal 25km von einem Berg in der Nähe probiert, aber 
auch da liegt anscheinend ein Hügel im weg.... es kam kein Signal an.
bei  guter Sichtverbindung scheinen 10km  allerdings kein Problem zu 
sein.

von Tobinsky (Gast)


Lesenswert?

moin,
höre hier das erste mal etwas von Meshtatic.

Hab noch einen T-Beam der mal für Flarm gedacht war in der Schublade 
rumschimmeln. Was muss ich tun um ihn mit Meshtatic wieder zu neuem 
Leben zu verhelfen? Wollte schon immer Teil eines Knotens sein ;-)

von pebo (Gast)


Lesenswert?

So, jetzt bin ich etwas weiter gekommen: In Bonn konnte ich wenigstens 
Datentelegramme im Debug-Panel der Meshtastic-Android-App sehen. Also, 
grundsätzlich funktioniert der Empfang. Aber natürlich kenne ich die 
Schlüssel der Nodes nicht und so sehe ich nur, dass Telegramme empfangen 
wurden, nicht aber deren Inhalt im Detail.

Was also anscheinend fehlt, ist eine Art "CB Mode" für den 
Verbindungsaufbau mit fremden Nodes. Oder gibt es da was? Ich habe 
jedenfalls mal versucht, einen unverschlüsselten Kanal einzurichten (PSK 
none, channel 0) und hab da auch mal eine Art "Anruf an Alle" 
geschrieben. Geantwortet hat aber leider niemand. Was für ein 
Channel-Modus ist für solche Versuche sinnvoll? Gibt es da eine Art 
Standard? Ich hab's mal mit "longfast" probiert. Oder ist das egal, d.h. 
der Empfänger stellt sich auf das empfangene Signal ein?

Peter

von pebo (Gast)


Lesenswert?

Tobinsky schrieb:

> was muss ich tun um ihn mit Meshtatic wieder zu neuem
> Leben zu verhelfen?

Hm, ich habe ein Lilygo T-Beam, das schon für Meshtastic vorbereitet 
war, also auf dem die Meshtastic-Firmware schon drauf war. Jedenfalls 
bei meinem Board kann man diese aber mit der Meshtastic Software auf dem 
PC über die USB Schnittstelle des Boards selbst aufspielen. Ich könnte 
mir vorstellen, dass das auch mit einem "Nicht-Meshtastic" T-Beam Board 
geht.

Peter

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

probiere es mal hiermit
https://flasher.meshtastic.org/

 t beam muss mit usb datenkabel an pc angeschlossen sein

von Martin (Gast)


Lesenswert?

Hallo,
Bin auch auf meshtastic gestoßen. Klingt ja schon sehr interessant. 
Werde die nächsten Tage mal ein Gerät in Betrieb nehmen und dann schauen 
ob es jemand in der Nähe von Neustadt Weinstraße gibt.

Martin

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Was mir noch nicht so ganz klar ist, sind die Einstellungen bei einem 
Node für einen CB-ähnlichen  Betrieb. Also, jeder kann Nachrichten an 
alle "CB-Nodes" in Reichweite senden und auch von allen "CB-Nodes" in 
Reichweite empfangen. Klar, die Übertragung müsste unverschlüsselt sein 
oder man müsste sich zumindest auf einen Schlüssel einigen. Und: Welchen 
Modus/welche Übertragungsparameter sollte man wählen?

Wir wollten demnächst mal eine paar Städte hier im Umfeld besuchen 
(Aachen, Köln, Maastricht und evt. Münster stehen auf dem Programm). Da 
würde ich einen Node mitnehmen (ist ja recht handlich) und an einem 
funktechnisch möglichst geeigneten Ort mal eine Zeit lang betreiben und 
"Gegenstelle" spielen

Peter

von TTGO (Gast)


Lesenswert?

ich hol das Thema nochmal vor, auch weil es gerade in der Ct besprochen 
wurde. Finde es immer noch interessant und habe auf einen älteren TTGO 
die Firmware via WebFlasher darauf gespielt, was auch problemlos 
geklappt hat.
Auch eine Verbindung zu IOS App konnte hergestellt werden um 
Einstellungen vorzunehmen. Soweit so gut. Nun bekomme ich den Critical 
fault #6
was anscheinend bedeutet das er den Powermanagement Chip AXP192 sucht 
und auf meinem Board nicht findet. Ich ahne das ich in der Software die 
Zeile in der das initialisiert wird löschen und dann händisch aufspielen 
muss, oder was gibt es noch für Möglichkeiten?

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

Welchen
Modus/welche Übertragungsparameter sollte man wählen?

das ist bei meshtastic der "default channel", der ist bei allen geräten 
gleich, sofern die gleichen modem-presets (long-fast bei akuteller 
version 2.0x)  der ist verschluesselt, aber es im default-channel ist 
der schlüssel immer gleich.

sofern ein gerät bei gleichen modemeinstellungen (long/fast) einen 
anderen kanal(das ist der gleiche funkkanal nur eine andere 
verschlüsselung) ,verwendet, so werden die router auf default oder auch 
einem ganz anderen kanal die nachrichten weiterleiten, ohne sie zu 
entschlüsseln.

also um mit fremden zu vernetzen: den voreingestellten kanal verwenden 
oder den kanal am gerät  "reseten", funktioniert beides.

von TTGO (Gast)


Lesenswert?

Problem gelöst mit der entsprechenden Firmware für TTGO Beam v0.7
Das tolle Idee Netz hat trotz guter Antenne aber noch ziemlich sehr 
große Löcher.   Universitätsstadt Göttingen.....nix zu sehen.

von TTGO (Gast)


Lesenswert?

komisch,
ich gehe davon aus das es zumindest in de oder Europa irgendwo noch 
andere Nodes gibt. Veröffentlichen die ihren GPS Standort nicht? Das 
wäre doch sinnvoll um zu sehen ob und wie sich das Netz formt, oder ob 
es ein totes Pferd ist was man da sattelt.

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Unter https://canvis.app/meshtastic-map gibt's eine Karte mit 
eingetragenen Nodes (zur Anzeige der Karte einmal "Next" drücken). Die 
Standorte werden (leider) aber nicht automatisch generiert, man 
muss/kann sich vielmehr selbst eintragen.

Peter

von TTGO (Gast)


Lesenswert?

Danke Peter,
also doch nicht so rar wie zunächst vermutet.

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

Hallo an Alle,

ich muss mich hier dann auch mal einklinken :)

Ich habe mir die letzten Tage vier verschiedene Boards bestellt und 
möchte damit experimentieren bzw. versuchen eine Funk Strecke von Brühl 
über Bornheim und Euskirchen bis nach Bad Münstereifel auf die Beine zu 
stellen.

Ich wollte mich letztes Jahr schon mit dem Thema "Meshtastic" 
beschäftigen aber aus Zeitgründen immer verschoben. Jetzt geht es aber 
endlich mal los.

Evtl. sind ja meine Nodes dann von Köln und Bonn für Euch interessant 
und zu erreichen, was uns dann die Möglichkeit zu weiteren Tests bietet. 
Diese Nodes werden dann auch dauerhaft und fest betrieben werden.

Wenn dann hoffentlich bald der Postbote klingelt, kann es von mir aus 
los gehen ;)

Jemand Interesse?

Beste Grüße
RAVE

von Peter (Gast)


Lesenswert?

RAVE schrieb:

> Jemand Interesse?

Ja, ich ;-).. Standort ist Meckenheim, Details siehe 
https://canvis.app/meshtastic-map . Momentan nutze ich nur mitgelieferte 
Stummelantenne und das auch noch im Haus. Eine etwas bessere Antenne ist 
aber im Zulauf.

Betrieb derzeit nur zeitweise, es wäre nach Absprache aber möglich, auch 
zumindest tagsüber den Node durchgehend zu betreiben. Wenn's Wetter gut 
ist, auch im Garten.

Peter

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

Peter schrieb:
> Ja, ich ;-).. Standort ist Meckenheim

Hallo Peter, ja super! Das freut mich ;-)

Evtl. habe ich später auch noch die Möglichkeit eine Node in 
Heimerzheim, Lechenich und in Weilerswist zu betreiben, wenn ich gut mit 
dem System zurecht komme und es stabil laufen sollte :)

Wenn man auf die Karte schaut, habe ich ja die Hoffnung mit Wesseling 
und Hürth Kontakt zu bekommen. Dann sollte auch Köln eingebunden werden 
können. Damit hätten wir ja schon einmal größeres Netz zum testen.

Ich bin mal gespannt auf den Unterschied zwischen Theorie und Praxis ;)

Was hast Du Dir denn für eine Antenne bestellt? Ich wollte es erst mal 
mit einer selbst gedruckten ausprobieren siehe:

https://www.thingiverse.com/thing:2124434

Das ganze erinnert mich ein wenig an vergangene Zeiten ca. 80er als ich 
vor dem Internet eine Mailbox mit selbstgebautem 2400er Modem am analog 
Anschluss betrieben habe und später eine FidoNet Node ... lol

RAVE

von Peter (Gast)


Lesenswert?

RAVE schrieb:

> eine Node in
> Heimerzheim, Lechenich und in Weilerswist zu betreiben,

Hallo RAVE,

prima, wenigstens eine Gegenstelle wäre schön zum Testen über etwas 
größere Entfernungen.

Heimerzheim und Weilerswist könnte von mir daheim aus klappen, Köln 
dagegen wäre fast schon ein schon ein technisches Wunder, alldieweil da 
noch der Höhenrücken Ville dazwischen ist. Ich kenne aber einen Standort 
oberhalb von Kirchheim, von dem aus man Teile von Köln sehen kann. Wenn 
es nicht ganz so usseliges Wetter wie die letzten Tage ist, kann ich da 
mal hinfahren.

> Was hast Du Dir denn für eine Antenne bestellt?

Ich habe mir eine Portabelantenne von Procom  (FSP900/870) bestellt. Die 
hat zwar keinen echten Gewinn, ist aber hoffentlich besser, als die 5 cm 
Stummelantenne, die bei der Platine dabei war. Die von dir genannte 
Moxon wäre auch bei mir was für den stationären Betrieb.

Ich lasse jedenfalls morgen mal tagsüber den Node laufen. Viel Hoffnung, 
was von dir zu lesen, habe ich aber nicht. Da liegt Köln zu ungünstig.

Peter

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

Peter schrieb:
> Ich lasse jedenfalls morgen mal tagsüber den Node laufen. Viel Hoffnung,
> was von dir zu lesen, habe ich aber nicht. Da liegt Köln zu ungünstig.

Hallo Peter,

das brauchst Du noch nicht, weil ich noch auf die Hardware warte und ich 
rechne auch vor Ende nächster Woche nicht damit :(

Ich gebe hier bescheid, sobald ich startklar bin.

Berichte mal, wenn Du Deine neue Antenne bekommen hast :)

Wegen der Ville habe ich ja die Hoffnung evtl. über 
Hürth/Lechenich/Weilerswist oder Wesseling/Bornheim/Bonn/Meckenheim eine 
Verbindung bis nach Heimerzheim zu bekommen. Wenn das irgendwie klappen 
sollte und Du eine meiner Nodes empfangen kannst, bist Da ja automatisch 
mit Köln und Bonn auch verbunden. Ich muss "nur irgendwie durch die 
Ville", dann sollte Euskirchen/Bad Münstereifel recht einfach sein. Aber 
wie gesagt, da muss ich erst mal Testen wenn das Paket gekommen ist ;)

Besten Gruß

Ralf

von Peter (Gast)


Lesenswert?

Hallo Ralf,

ok, dann warte ich mal auf deine Meldung. Bis dahin sollte auch meine 
neue Antenne da sein.

P.S.: Fido habe ich auch genutzt, ich war aber nur Point. War nicht 
verkehrt, das Fido-Netz.

Grüße

Peter

von Kurt (Gast)


Lesenswert?

RAVE schrieb:
> Hallo an Alle,
>
> ich muss mich hier dann auch mal einklinken :)
>
...

>
> Jemand Interesse?

Hallo allemiteinander, Interesse hab ich auch, hab mir zwei T-BEAM-V1.1 
(35cm) besorgt aber bringe sie nicht zum laufen. Es fehlt schon an der 
Verbindung zum Handy, die dort geladene SW unterstützt wohl nicht mehr 
die V1.1 auf dem LILYGO.
Problem ist, ich kann kein Englisch und schaffe somit den Einstieg 
nicht.
Falls jemand eine gute Seite oder ein Buch weiss/kennt wäre ich für 
Hinweise dankbar.
Mein Bereich ist östlich von Regensburg an der tschechischen Grenze.
Mit Arduino (AVR) komme ich einigermassen zurecht (unter BASCOM), das 
wars aber dann schon.

 Kurt

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

Hallo Kurt,

da musst Du noch was abwarten, denn wenn ich mich richtig erinnern kann, 
ist in meiner erwarteten Lieferung auch ein T-BEAM-V1.1 mit dabei. Wenn 
der Da ist kann ich Dir evtl. helfen.

@Peter:
Ich werde wohl am WE meinen 3D Drucker abstauben und mir ein paar 
Antennen Moxon Gehäuse drucken ... soll ich Dir auch mal 1-2 mit drucken 
oder kannst Du das selber?

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

By the Way ... ich installiert gerade ein neues Forum wo es dann nur um 
Meshtastic gehen soll, denn leider finde ich im Netz nicht wirklich was 
für Deutschland.

Das Ganze soll dann nächste Woche online gehen und wenn Ihr Interesse 
habt, schicke ich gerne mal den Link raus ... da ist aber natürlich noch 
nix los und will mit Leben gefüllt werden also es startet bei 0 ;)

von TTGO (Gast)


Lesenswert?

Hallo Kurt,
das war bei meinen beiden TBeams genau so. Bevor sich die App mit dem 
Teil unterhalten kann musst Du die Meshtastic Firmware auf die neueste 
Version bringen. Klemm den Beam per USB an einen Rechner und spiel die 
neueste Firmware auf. https://meshtastic.org/downloads.   Dort ESP Web 
Flasher
Hatte die Alpha und nun auch die Beta Version ausprobiert, die laufen 
beide.
Vorher ggf. nachschauen welcher Com Port dafür benutzt wird und 
entsprechend im Webflasher auswählen. Windows 7 verhielt sich zickig, 
Win 10 lief reibungslos. unter Vivaldi Browser, wenn man kein Google 
Chrome benutzen will.
Wenn das aktualisiert wurde, kann Dein IOS oder Android sich mit dem 
Beam verbinden und Du musst als allererstes die Region Europa 868MHz 
aktivieren. Hoffentlich hast Du keinen T-Beam von LilyGo erwischt (wie 
ich) bei dem GPS zwar blinkt aber nichts ausgibt, dann sind weitere 
Aktionen mit Arduino Ino vonnöten.

von Kurt (Gast)


Lesenswert?

RAVE schrieb:
> Hallo Kurt,
>
> da musst Du noch was abwarten, denn wenn ich mich richtig erinnern kann,
> ist in meiner erwarteten Lieferung auch ein T-BEAM-V1.1 mit dabei. Wenn
> der Da ist kann ich Dir evtl. helfen.
>
Ich freu mich schon darauf!

 Kurt

von Peter (Gast)


Lesenswert?

RAVE schrieb:

> Ich werde wohl am WE meinen 3D Drucker abstauben und mir ein paar
> Antennen Moxon Gehäuse drucken ... soll ich Dir auch mal 1-2 mit drucken
> oder kannst Du das selber?

Wäre sehr nett, wenn du mir 2 drucken könntest. Sag', was du dafür haben 
willst.

Ein spezielles Forum wäre bestimmt hilfreich. Da mache ich auch gerne 
mit.

Peter

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

ja cool

@ Rave:
ist eines   deiner geräte mit der ID 2223497504   !?
davon bekomme ich in Brühl ein paar pakete rein.
forum wäre ich dran interessiert !
ich habe einen node mit  grosser antenne, der fast ganz Hürth und auch 
Köln überblickt und gut empfangen werden kann, ausser tief in den 
Strassenschluchten.
leider hat der aber trotzdem kaum kontakte, dabei habe ich ein Gerät in 
defaultchannel (version 2.0x) laufen.
eigentlich müsstet Ihr im Bereich Hürth/ Köln-linksrheinisch /Frechen 
und ggf sogar Richtung Leverkusen und Bensberg ein Signal auf default 
channel empfangen.

die verbindung Hürth-Brühl ist leider schwer, da liegt der Knapsack 
Hügel dazwischen.  dazu bräuchte es einen Node, möglichst hoch gelegen 
nahe der Luxenburgerstr....  oder  hoch gelegen in Kalscheuren...

ich habe jetzt gerade zwei mal den Rak-wireless geordert, der verbraucht 
nur 1/10 soviel Strom wie der T-Beam  und ist somit problemlos per Solar 
zu betreiben....
ich habe einen T-beam an Solar laufen , allerdings bruacht es dazu im 
Winter ein  recht grosses Solarmodul, das fuer den Mobilen (oder 
versteckt platzierten) Einsatz eher ungeeignet ist....

von Kurt (Gast)


Lesenswert?

TTGO schrieb:
> Hallo Kurt,
> das war bei meinen beiden TBeams genau so. Bevor sich die App mit dem
> Teil unterhalten kann musst Du die Meshtastic Firmware auf die neueste
> Version bringen. Klemm den Beam per USB an einen Rechner und spiel die
> neueste Firmware auf. https://meshtastic.org/downloads.   Dort ESP Web
> Flasher
> Hatte die Alpha und nun auch die Beta Version ausprobiert, die laufen
> beide.
> Vorher ggf. nachschauen welcher Com Port dafür benutzt wird und
> entsprechend im Webflasher auswählen. Windows 7 verhielt sich zickig,
> Win 10 lief reibungslos. unter Vivaldi Browser, wenn man kein Google
> Chrome benutzen will.
> Wenn das aktualisiert wurde, kann Dein IOS oder Android sich mit dem
> Beam verbinden und Du musst als allererstes die Region Europa 868MHz
> aktivieren.

Erfolg!

Die beiden Nodes unterhalten sich bei 869.500 MHz mit einer Bandbreite 
von 250 kHz. (RTL/SDR)

Der SF ist mir noch nicht bekannt, könnte 10 sein.

Danke für die Hilfe, Fragen kommen noch viele.

 Kurt

.



Hoffentlich hast Du keinen T-Beam von LilyGo erwischt (wie
> ich) bei dem GPS zwar blinkt aber nichts ausgibt, dann sind weitere
> Aktionen mit Arduino Ino vonnöten.

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

Peter schrieb:
> Wäre sehr nett, wenn du mir 2 drucken könntest.

Hallo Peter,
kein Ding, ich schaue mal ob ich dieses Wochenende noch dazu komme.

Kurt schrieb:
> Erfolg!

Hey Kurt,
das ist ja suppi, dann viel Spaß beim testen ;)

invdrop schrieb:
> ist eines   deiner geräte mit der ID 2223497504

Hi invdrop,
nein, da meine Geräte noch nicht geliefert wurden aber das macht mir ja 
noch mehr Hoffnung, wenn es in Brühl schon was gibt oder könnte das 
evtl. der aus Wesseling sein?
----------------------------
Das Forum ist soweit fertig und muss am Wochenende nur noch auf einen 
anderen Server umgezogen werden, dann kann sich angemeldet werden und 
dem Ganzen Leben eingehaucht werden :)

Wünsche Euch allen schon mal ein schönes WE
Ralf

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

invdrop schrieb:
> ich habe jetzt gerade zwei mal den Rak-wireless geordert, der verbraucht
> nur 1/10 soviel Strom wie der T-Beam  und ist somit problemlos per Solar
> zu betreiben....
> ich habe einen T-beam an Solar laufen , allerdings bruacht es dazu im
> Winter ein  recht grosses Solarmodul, das fuer den Mobilen (oder
> versteckt platzierten) Einsatz eher ungeeignet ist....

Das kling interessant da muss ich dann wohl auch mal schauen ;)

Welche Antennen nutzt Du?

Das mit Brühl-Hürth müssen wir dann einfach mal ausprobieren aber es ist 
bestimmt einfacher als durch die Ville zu kommen. Läuft deine Node 24/7?

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

Hi
ich habe zwei stück hiervon der Marke Baker;:
https://assets.mmsrg.com/isr/166325/c1/-/ASSET_MP_91973845/fee_786_587_png
einmal 5,8 und einmal  8.
die 8er  Antenne ist hoch oben installiert  an einem T-Beam mit 
LORAchip:SX1262  mit solarmodul auch im winter(!)  24/7 ..

der routet alles:
auf meshtastic version 2.x
auf EU868  setting:  Long Range/Fast
über den ist ein weitees Gerät zu erreichen, das steht  24/7 auf default 
Channel.

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

invdrop schrieb:
> meshtastic version 2.x auf EU868  setting:  Long Range/Fast

Danke Dir für die Info!

Mit den Einstellungen hatte ich vor auch meine dann 24/7 zu betreiben.

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

ich habe jetzt ganz neu dieses teil hier:
https://de.aliexpress.com/item/1005004839949919.html

es ist richtig günstig zu bekommen, bietet aber den besseren sx1262 chip 
!
ausserdem superklein im vergleihc zu den t-beams.

ohne display, ohne gps, gut in kombination mit handy , wifi oder als 
Routernode (mit Stromversorgung).
allerdings hat es "normalen" Stromverbrauch, zumindest im Winter dürfte 
der Betrieb an Solar kaum gehen.

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

invdrop schrieb:
> es ist richtig günstig zu bekommen, bietet aber den besseren sx1262 chip!

Ja, davon habe ich letzte Woche schon zwei bestellt zum testen :-)

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

der passt inklusive kleiner Antenne und einer 18650 Batterie perfekt 
hier hinein.
https://www.obi.de/abzweigkasten/abzweigkasten-aufputz-75-mm-x-45-mm-grau-ip54/p/1612837
für den usbC stecker zum Laden ist allerdings kein platz mehr.

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

invdrop schrieb:
> der passt inklusive kleiner Antenne und einer 18650 Batterie perfekt
> hier hinein.

Sehr cool ... danke für den Tipp!

---------------------------------

@All

Ich habe eben das Forum auf den Server verschoben und es ist ab jetzt zu 
erreichen unter https://forum.homesec24.de/

Aber wie gesagt es ist noch ganz jungfräulich und wartet auf Input.
Doch so haben ja alle Foren mal angefangen. Nach dem was ich testen 
konnte, sollte alles funktionieren. Also starte ich das ganze jetzt und 
würde mich freuen wenn sich der ein oder andere anmeldet um die 
Funktionalität prüfen zu können. Konstruktives Feedback würde mich auch 
sehr freuen :-)

Habt alle ein schönes WE

von invdrop (Gast)


Lesenswert?

@ rave, deinen  node in Brühl hast du heute in der map eingetragen. 
mittwochs (morgen allerdings nicht) bin ich da ganz in der naehe und 
habe zeit. dann  sollte ich den empfangen koennen.

von RAVE (Gast)


Lesenswert?

invdrop schrieb:
> @ rave, deinen  node in Brühl hast du heute in der map eingetragen.
> mittwochs (morgen allerdings nicht) bin ich da ganz in der naehe und
> habe zeit. dann  sollte ich den empfangen koennen.

Ja, es sind aber zwei stück (N01S/N02S) die ab jetzt 24/7 laufen aber es 
reicht erst mal einen in die Mapp einzutragen, weil der zweite an seinem 
zukünftigen Platz erst noch getestet werden will und der ist ein paar KM 
entfernt ;)

Dann versuche es einfach mal nächsten Mittwoch, würde mich über eine 
Nachricht freuen!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.