Forum: Compiler & IDEs Arduino IDE 2.0 auf Win7 Rechnern ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus H. (nikolaus10)


Lesenswert?

Hallo

Funktioniert die neue Arduino IDE 2.0 auch auf aelteren WIN 7 Rechnern ?
Hat das schon jemand ausprobieren koennen ?

gruesse

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Klaus H. schrieb:
> Funktioniert die neue Arduino IDE 2.0 auch auf aelteren WIN 7 Rechnern ?
> Hat das schon jemand ausprobieren koennen ?

Habe ich.

Es läuft ist aber instabil und führt hin und wieder zu einen Bluescreen. 
Ursache ist mir nicht wirklich bekannt, da mein System hoch-Kompliziert 
mit Hardware-Treiber gefüllt ist.

Ohne Arduino-2.0 läuft es aber sehr super stabil. Ergo ist die IDE die 
Ursache.

Der Umstieg lohnt sich aber wirklich. Besonders wegen der 
Punkt-Pulldowns die man von anderen IDE's kennt.  Aus diesen Grund und 
weil KiCad 6.0 auch Win-8 oder höher braucht habe ich mich entschlossen 
die Prg's auf Linux-Mint laufen zu lassen. Dazu reicht auch mein kleiner 
Lappi aus.

von c-hater (Gast)


Lesenswert?

Schlaumaier schrieb:

> Es läuft ist aber instabil und führt hin und wieder zu einen Bluescreen.

Das sollte eine Anwendung, gleich welcher Art, überhaupt niemals 
schaffen können, dazu hat sie einfach nicht die Möglichkeiten. Schafft 
sie es doch, dann nur über die Ausnutzung von "Sicherheitslücken" in 
Treibern.

Ich würde mal darauf tippen, dass auf dem System ein (oder mehrere) 
Treiber installiert wurden, die nicht für Windows7 (oder die konkret 
tatsächlich vorhandene Hardware) gedacht waren.

> Ursache ist mir nicht wirklich bekannt, da mein System hoch-Kompliziert
> mit Hardware-Treiber gefüllt ist.

Alles klar...

> Ohne Arduino-2.0 läuft es aber sehr super stabil. Ergo ist die IDE die
> Ursache.

Quatsch. Die Anwendung hat nur das Pech, Treiberfeatures zu benutzen, 
die einfach auf dem Zielsystem nicht "gehen". Schuld ist nicht die 
Anwendung, sondern einzig und allein der Vollidiot, der die unpassenden 
Treiber im System implantiert hat.

Das System kann nicht wissen, dass der Treiber eigentlich nicht passt, 
die Anwendung kann nicht wissen, dass das vom unpassenden Treiber 
scheinbar gebotene Feature in Wirklichkeit nicht verfügbar ist.

Was bleibt also für Schuldzuweisungen über? Wird echt eng...

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

c-hater schrieb:
> Das System kann nicht wissen, dass der Treiber eigentlich nicht passt,
> die Anwendung kann nicht wissen, dass das vom unpassenden Treiber
> scheinbar gebotene Feature in Wirklichkeit nicht verfügbar ist.
>
> Was bleibt also für Schuldzuweisungen über? Wird echt eng...

RICHTIG.

ABER, ich kenne ne Menge Software die unter Win-7 nicht laufen soll, und 
Trotzdem hervorragend läuft. Und das gilt auch für Treiber.

Da die Anbieter der IDE aber klar gesagt haben das sie Win-7 NICHT 
unterstützen, ich aber obige Erfahrung gemacht habe, habe ich es halt 
(nach einen Voll-Backup) halt getestet.

Es läuft Instabil ergo fliegt es runter.

Ergebnis : Pech gehabt.  Nicht mehr und nicht weniger.

Irgendwo in einen der Beitrag wurde das Thema auch angesprochen, ich 
glaube es war sogar ein MOD hier, der erklärt hat, das die IDE eigenen 
Treiber mitbringt. Eine Info die mir den Absturz logisch macht.

Aber alles nicht wirklich ein Problem. Ich habe die 1.8.19 drauf, die 
rennt unter Win-7 wie a 1 .  Und außer den "punkt-Pulldown" vermisse ich 
zwischen beiden Versionen nicht wirklich was.

Und für die 2.0 ist wie gesagt der Linux Rechner da. Ich sagte doch 
Win-7 wird die letzte Ernsthafte Win-Version für mich. Danach ist dann 
halt Linux dran.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

c-hater schrieb:
>> Es läuft ist aber instabil und führt hin und wieder zu einen Bluescreen.
> Das sollte eine Anwendung, gleich welcher Art, überhaupt niemals
> schaffen können, dazu hat sie einfach nicht die Möglichkeiten.

Erzähle das mal meinem dvbviewer (SAT-TV-Karte), den ich nicht starten 
darf, wenn im Firefox ein größerer Download läuft. Läuft DVB bereits vor 
dem Firefox, passiert nichts. Ich habe keine Ahnung, wer von beiden 
schuldig ist.

Schlaumaier schrieb:
> Es läuft Instabil ergo fliegt es runter.

An anderer Stelle wurde geschrieben, dass die 2er-Arduino noch nicht als 
stabile Version gekennzeichnet ist.

von Thomas W. (dbstw)


Lesenswert?

Moin, -

was sind "Punkt-Pulldowns"?

Anyway: Die Arduino-2.0 IDE funktioniert. Du verlierst eventuell die 
Unterstuetzung von "nicht-Arduino" boards (bei mir STM32, aber ich habe 
auch STM32IDE installiert).

Sehr schoen ist die Unterstuetzung der Debugger (mit einem Arduino Zero, 
der hat einen EDBG-Chip "on board"). Damit macht Debugging wirklich 
Spass (wie mit einem ST-Link).

Ansonsten ist es fuer eine richtige IDE zuwenig, fuer Anfaenger aber OK.

Gruesse

Th.

von Olsen (Gast)


Lesenswert?

> Ich habe keine Ahnung, wer von beiden
> schuldig ist.

Ich moechte loesen!
Natuerlich der F1ck3lf0x!
Wer oder was sonst.
Der will bei dir schnueffeln und oeffnet aaaalle Mediageraete.
Um (d)eine Ueberwachungskamera zu finden.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> was sind "Punkt-Pulldowns"?

Ich habe keine Ahnung wie man die Offiziell nennt.

LED. <- Sobald ich den Punkt eingebe, kommt eine Liste mit möglichen 
Befehlen und meist sogar eine mini-Hilfe zu deren Parametern.

Das aber NUR bei der ab 2.*.  Und eigentlich ist das das einzig wichtige 
neue.

Die Funktion hat heutzutage JEDER gute Editor. Eine weitere neuheit ist, 
das der Serial-Monitor nun besser funktioniert.

Was ich immer noch schwer vermisse ist eine gescheite 
Verzeichnis-Verwaltung. Aber es ist ja immer mehr modern alles überall 
hinzuwerfen.

Ich bevorzuge allerdings die "Daten-Verzeichnisse". Am liebsten wären 
die mir sogar Projekt bezogen.  Grund : Viele alten Programme brauchen 
alten Libs damit sie 1a laufen.  Da viele Libs nicht (mehr) gewartet 
werden, kommt es oft zu Konflikten. Mir wären deshalb 
"Sandkasten-Verzeichnisse lieber". In die die ausgewählte Libs dann rein 
kopiert wird. Aber was solls, ich fange gerade wieder an zu träumen.


Zur offiziellen Aussage.
https://forum.arduino.cc/t/win7-not-supported/861621

silvanocerza
Arduino Team
Mai '21post #2

Windows 7 has reached end of life in January 14, 2020 and is not 
officially supported by Microsoft anymore so we don't support it.



Olsen schrieb:
> Der will bei dir schnueffeln und oeffnet aaaalle Mediageraete.
> Um (d)eine Ueberwachungskamera zu finden.

Falls er Recht hat, kannst du mal damit Spielen.

https://support.mozilla.org/de/kb/kamera-und-mikrofonberechtigungen-verwalten

von J. S. (jojos)


Lesenswert?

>Das aber NUR bei der ab 2.*.  Und >eigentlich ist das das einzig >wichtige neue.

Und dafür haben die Entwickler so lange gebraucht? Ist ja unglaublich, 
hätten sie dich das mal in Basic runterschreiben lassen.

von DerEinzigeBernd (Gast)


Lesenswert?

Das ist natürlich nicht die einzige Neuerung, mit Rechtsklick auf ein 
Symbol kann man zu seiner Definition springen, d.h. in den Quelltext der 
"Library" oder sonstwohin. Damit können lernwillige Nutzer einer 
"Library" sich ansehen, welche Funktionen zur Verfügung stehen, welche 
Konstanten für Parameter definiert sind etc., ohne sich auf eine zumeist 
lückenhafte oder falsche oder gar fehlende Dokumentation verlassen zu 
müssen.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

DerEinzigeBernd schrieb:
> Das ist natürlich nicht die einzige Neuerung,

Völlig richtig.

Es gibt da noch einiges anderes.

ABER, diese Punkt-Sache ist die die die meisten Leute am meisten 
vermisst haben.

Besonders wenn eine Dokumentation falsch + Fehlerhaft ist.

Der User gibt ein Punkt ein, und sieht dann Befehle/Funktionen die 
wirklich vorhanden sind. Auch die Undokumentierten !!! Und man hat viel 
weniger Tippfehler (ein großes Argument für mich). ;)

Auch das Design hat sich verändert. Intern soll auch viel gemacht worden 
sein.

Ein persönlichen Rat von mir über den man nachdenken soll.

Viele Leute wie ich arbeiten NICHT mit den User-Verzeichnissen unter 
Windows sondern legen Daten in Daten-Verzeichnissen ab. Man kann den 
Ordner für die Libs umändern und ihn aus seiner tiefe des 
USER-Verzeichnis raus nehmen. Das ist bei Sicherungs-Backups viel 
Angenehmer und man hat "sein Zeug zusammen".

Auch hat es den Vorteil das wenn man mal alles "umziehen" will, man nix 
vergisst. Einfach den Teil des Datenverzeichnis mit gleichen Pfad 
kopieren, fertig.

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

Schlaumeier meint Itellisense und DerEinzigeBernd meint Refactoring. 
Letzteres funktioniert bei mir nicht und laut Issue wird der Fehler 
hoffentlich noch behoben, weil bekannt. Eine Portable Version daraus zu 
machen funktioniert auch noch nicht, wird hoffentlich nachgeliefert, 
weil sich das sehr viele User wünschen. Wer Go programmieren kann, kann 
an der IDE 2.0 mitarbeiten.

von Schlaumaier (Gast)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> Schlaumeier meint Itellisense

OK. ;)

Den Begriff habe ich in mein Leben noch nie gehört. Aber ich mag es. ;)

Hab aber nie behauptet das ich alles weiß ;)

von DerEinzigeBernd (Gast)


Lesenswert?

Veit D. schrieb:
> DerEinzigeBernd meint Refactoring.

Tut er nicht. "Goto Definition/Declaration" ist kein Refactoring.

von Veit D. (devil-elec)


Lesenswert?

Hallo,

okay, dann meinst du Code Navigation.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.