Forum: Haus & Smart Home Schimmelvorbeugung mit Smarthome


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Franz (meistereder)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe ein Haus und jeder Raum wird über Zigbee Sensoren überwacht. 
Die Sensoren melden mir in meine Home Automation (Home Assistant) 
aktuelle Temperatur, Luftfeuchtigkeit und ob ein Fenster 
offen/geschlossen ist.

Ich will dieses Jahr ein wenig Heizkosten einsparen und deshalb die 
Raumtemperatur absenken. Damit mir die Bude aber nicht wegschimmelt, 
würde ich da gerne per Home Automation warnen, wenn Grenzwerte 
überschritten werden, die für Schimmel gefährlich sind.

Beispiele:
- Wenn die Luftfeuchtigkeit > 60% für mehr als 5min, Push Nachricht aufs 
Handy "Fenster aufmachen".
- Wenn Fenster länger als 10min offen, Luftfeuchtigkeit < 60% -> Push 
Nachricht "Fenster zu machen"

Wie ich das mit der Home Automation realisiere ist kein Problem, meine 
Frage ist: Welche Grenzwerte nehme ich bei Luftfeuchtigkeit? Soweit ich 
weiß ist für die Schimmelbildung Luftfeuchte + Temperatur 
ausschlaggebend. Ich müsste somit beim Grenzwert die aktuelle 
Luftfeuchtigkeit und die aktuelle Temperatur berücksichtigen. Gibt's da 
eine "Schimmelformel" mit der man das einfach berechnen kann?

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Du nimmst die kälteste Wand Deiner Wohnung und nimmst 80% rH.
Irgendwo die T messen ist ziemlich sinnlos.

von Olli (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

hierbei handelt es sich um eine Textaufgabe, wie früher in der Schule.
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/4218.pdf

In teil B werden alle nötigen Werte und Maßnahmen beschrieben

Viel Erfolg

von Achim S. (Gast)


Lesenswert?

Franz schrieb:
> Gibt's da
> eine "Schimmelformel" mit der man das einfach berechnen kann?

Es gibt z.B. Formeln für den Taupunkt

https://www.wetterochs.de/wetter/feuchte.html

Das ist die Temperatur, bei der die jeweilige Luftfeuchtigkeit 
auskondensieren würde. Solange die kälteste Stelle deiner Bude eine 
Temperatur über dem Taupunkt aufweist, kondensiert nichts und es wächst 
kein Schimmel. Setzt natürlich voraus, dass du die Temperatur der 
kältesten Stelle kennst (z.B. irgendwo hinterm Kleiderschrank an der 
Außenwand...)

Franz schrieb:
> Beispiele:
> - Wenn die Luftfeuchtigkeit > 60% für mehr als 5min, Push Nachricht aufs
> Handy "Fenster aufmachen".
> - Wenn Fenster länger als 10min offen, Luftfeuchtigkeit < 60% -> Push
> Nachricht "Fenster zu machen"

Ich glaube, ich würde doch eher weiter ganz ohne Handy ein paar mal am 
Tag lüften und schauen, wie feucht es im Raum bleibt bzw. ob sich über 
Nacht in den Fensterecken schon Feuchtigkeit niederschlägt.

von Stephan (Gast)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Du nimmst die kälteste Wand Deiner Wohnung und nimmst 80% rH.
> Irgendwo die T messen ist ziemlich sinnlos.

Richtig.
Die Luftfeuchtigkeit an den kritischen Stellen aus Temperatur und 
Feuchte irgendwo im Raum zu errechnen wird nichts.
Da spielen Außentemperatur, Innentemperatur, Luftzirkulation, 
Wärmekapazität der Mauer, Aufheizung der Mauer durch direkte Sonne, ... 
mit rein.

von Franz (meistereder)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Olli schrieb:
> Hallo,
>
> hierbei handelt es sich um eine Textaufgabe, wie früher in der Schule.
> 
https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/4218.pdf
>
> In teil B werden alle nötigen Werte und Maßnahmen beschrieben

Sehr interresant! Danke für die Infos. Wenn ich das richtig verstanden 
habe ist das wichtigste die relative Luftfeuchtigkeit unter 65-70% zu 
halten. Der Taupunkt/Temperatur ist ansich unwichtig, da er indirekt 
über die Luftfeuchte angegeben ist (wenn Luftfeuchte = 100%, dann ist 
der derzeitige Temperaturwert auch der Taupunkt.)

Um die Luftfeuchtigkeit zu senken kann ich entweder a) mehr heizen und 
somit die Menge an Wasser in der Luft erhöhen, heißt die relative 
Luftfeuchte sinkt oder b) lüften und Wasser nach außen bringen.

Ich mach mich jetzt mal an die Logik in NodeRed und schau wie ich das 
steuer ohne das es mir zu sehr auf die Nerven geht. Leider haben wir 
keine aktive Lüftung verbaut, die man einfach anschalten könnte, somit 
muss auch sichergestellt werden, dass auch eine Person im Haus ist um 
manuell zu lüften.

Ich habe mal eine kurze Auswertung über die letzten 7 Tage gemacht 
(siehe Bild) und zumindest war bis jetzt nicht über längere Zeit die 
Luftfeuchte über 65%. Man sieht aber sehr gut, wann mein Töchterchen das 
letzte Mal gebadet hat.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Franz schrieb:
> Der Taupunkt/Temperatur ist ansich unwichtig, da er indirekt
> über die Luftfeuchte angegeben ist

Nein, weil Du eben nicht an der kältesten Wand mißt.
Aber mach nur....

von Franz (meistereder)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Franz schrieb:
>> Der Taupunkt/Temperatur ist ansich unwichtig, da er indirekt
>> über die Luftfeuchte angegeben ist
>
> Nein, weil Du eben nicht an der kältesten Wand mißt.
> Aber mach nur....

Ja, das ist mir klar, dass ich am kältesten Punkt messen müsste. Ich 
wohne aber nicht in einem Haus, in dem es durchzieht. Wenn ich mit dem 
Laserthermometer Außen- und Innenwände messe gibt's da keine großen 
Unterschiede. Das Haus ist top isoliert. Um die Sensoren genauer zu 
positionieren müsste ich mir eine Wärmebildkamera ausleihen.

Es geht ja auch nicht um ein wissenschaftliches Experiment, sondern um 
einen praktikablen Weg, wie ich Schimmel möglichst vermeiden kann. Da 
ist doch die Faustformel, Luftfeuchte unter 65% zu halten sinnvoll.

von Benedikt L. (Firma: Dem Ben seine Leiche) (dembenseineleiche)


Lesenswert?

Eigentlich reicht ein einfacher Timer auf dem Smartphone um ans Lüften 
zu erinnern.

von Sebastian (Gast)


Lesenswert?

Franz schrieb:
> lüften und Wasser nach außen bringen.

Lüften bringt nur dann was wenn der Taupunkt aussen unter dem Taupunkt 
innen liegt. Nur dann ist der absolute Wassergehalt der Luft aussen 
geringer als der der Luft drinnen. Im Winter ist das meistens der Fall, 
im Sommer oft nicht ...

LG, Sebastian

von Franz (meistereder)


Lesenswert?

Sebastian schrieb:
> Franz schrieb:
>
>> lüften und Wasser nach außen bringen.
>
> Lüften bringt nur dann was wenn der Taupunkt aussen unter dem Taupunkt
> innen liegt. Nur dann ist der absolute Wassergehalt der Luft aussen
> geringer als der der Luft drinnen. Im Winter ist das meistens der Fall,
> im Sommer oft nicht ...
> LG, Sebastian

Das ist ein sehr guter Einwand, dann muss ich doch den Taupunkt innen 
und außen berechnen. Nehme ich mal mit auf.

von Guenter H. (bigfix)


Lesenswert?

Ich versuche seit Jahren meiner Frau den Taupunkt als Kriterium zum 
Lueften klarzumachen...

Meine Erfahrung ist, dass eigentlich fast alle Frauen nach ihrem 
unfehlbaren Gefuehl lueften wollen und physikalische Gesetze dabei als 
Belaestigung empfinden

von Walter K. (walter_k488)


Lesenswert?

Das Thema Schimmel dürfte bei den derzeitigen Energiespartipps unserer 
„Experten“ in typisch bundesdeutschen Neubauten, deren Wände 
üblicherweise mit Gips zugekleistert sind - eine spannende Geschichte 
werden.

von Haha (Gast)


Lesenswert?

Guenter H. schrieb:
> Ich versuche seit Jahren meiner Frau den Taupunkt als Kriterium
> zum Lueften klarzumachen...
> Meine Erfahrung ist, dass eigentlich fast alle Frauen nach ihrem
> unfehlbaren Gefuehl lueften wollen und physikalische Gesetze dabei als
> Belaestigung empfinden

Bei deinem Frauenbild ist klar, dass sie dir nicht zuhört...

von Martin S. (macgyver01)



Lesenswert?

Sebastian schrieb:
> Lüften bringt nur dann was wenn der Taupunkt aussen unter dem Taupunkt
> innen liegt. Nur dann ist der absolute Wassergehalt der Luft aussen
> geringer als der der Luft drinnen. Im Winter ist das meistens der Fall,
> im Sommer oft nicht ...

Ganz genau so hab ich das gemacht. Taupunkt für jedes Zimmer und außen 
berechnen. Nur wenn der Taupunkt draußen <1-2°C (vorher lohnt sich das 
Lüften auch nicht) ist, gibt es eine Lüftungsempfehlung. Bei mir mach 
ich das über FHEM.
Wenn die relative Luftfeuchtigkeit z.B. >70% gibts per Pushover eine 
Nachricht aufs Smartphone. Und wenn nach dem Duschen im Winter vergessen 
wurde das Fenster wieder zu schließen gibt's auch eine Erinnerung.

Gruß
MacGyver

von loeti2 (Gast)


Lesenswert?

Das ist bei Frauen mit dem Lüften/Heizen wie beim Eierkochen:
https://www.youtube.com/watch?v=YcwAuS3MVmM

Einspruch männlicherseits bei beiden Themen ist sinnlos :)

von Wolfgang (Gast)


Lesenswert?

Martin S. schrieb:
> Wenn die relative Luftfeuchtigkeit z.B. >70% gibts per Pushover eine
> Nachricht aufs Smartphone. Und wenn nach dem Duschen im Winter vergessen
> wurde das Fenster wieder zu schließen gibt's auch eine Erinnerung.

Du scheinst Hausautomatisierung falsch zu verstehen. Automatisierung 
heißt normalerweise, dass Prozesse ohne weiteres Einschreiten ablaufen.

Du machst dich zum SKLAVEN deiner FHEM.

von Kolja L. (kolja82)


Lesenswert?

Alle Luftfeuchtigkeitssensoren die ich bis jetzt getestet habe, driften 
über die Zeit merklich  weg, je feuchter, desto mehr. Zugegeben, es 
waren immer günstige, elektronische Sensoren. Als Referenz diente "wet 
bulb".

Daher würde ich diese smarte Methode anwenden;

Benedikt L. schrieb:
> Eigentlich reicht ein einfacher Timer auf dem Smartphone um ans Lüften zu 
erinnern.

von Alt G. (altgr)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:
> Du scheinst Hausautomatisierung falsch zu verstehen. Automatisierung
> heißt normalerweise, dass Prozesse ohne weiteres Einschreiten ablaufen.

Full Ack.

> Du machst dich zum SKLAVEN deiner FHEM.

Wieso?
Der empfänger und ausführskave der push nachrichten ist doch hoffentilch 
die frau?



>       if (!have_newpost_anchor && (!topic_last_read_at ||
> topic_last_read_at < 1663874555000)) {
>         document.write('<a name="new" id="new"></a>');
>         have_newpost_anchor = true;
>       }

Huh? Was macht das hier?

von Klaus (Gast)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:
> Du machst dich zum SKLAVEN deiner FHEM.

FHEM ist auch eine Sklavensoftware.

Wenn es keinen Fensterrobotor gibt nützt alles nichts.

von Franz (meistereder)


Lesenswert?

Klaus schrieb:
> Wolfgang schrieb:
>> Du machst dich zum SKLAVEN deiner FHEM.
>
> FHEM ist auch eine Sklavensoftware.
>
> Wenn es keinen Fensterrobotor gibt nützt alles nichts.

Naja, man könnte ja automatisiert die Heizung hochregeln, und so die 
rel. Luftfeuchte verringern, dann brauchst nicht lüften. ;-)

von Walta S. (walta)


Lesenswert?

Automatische Fensteröffner und Schließer gibts schon lange.

Walta

von Martin S. (macgyver01)


Lesenswert?

Wolfgang schrieb:
> Du scheinst Hausautomatisierung falsch zu verstehen. Automatisierung
> heißt normalerweise, dass Prozesse ohne weiteres Einschreiten ablaufen.
>
> Du machst dich zum SKLAVEN deiner FHEM.

Wenn ich eine Lüftungsanlage hätte wäre das für mich Automatisierung. 
Hab ich aber nicht. Also mach ich die Fenster selber auf und zu. Eine 
Erinnerung macht mich noch lange nicht zum Sklaven.

Franz schrieb:
> Naja, man könnte ja automatisiert die Heizung hochregeln, und so die
> rel. Luftfeuchte verringern, dann brauchst nicht lüften. ;-)

Naja, einen wenig genutzten Raum nur deswegen aufzuheizen ist jetzt 
energetisch nicht so toll. Lüften kostet mich gar nix.

Mit der Anzeige in der Hausautomatisierung lernt man dann wann es im 
Sommer Sinn macht zu lüften. Winter ist da komplett unkritisch.

Klaus schrieb:
> FHEM ist auch eine Sklavensoftware.

Da geb ich dir recht. Aber das Ding läuft so stabil wenn´s mal 
eingerichtet ist. Wenn ich mal viel Zeit hab.....

von Meikron (Gast)


Lesenswert?

Alt G. schrieb:

>> Du machst dich zum SKLAVEN deiner FHEM.
>
> Wieso?
> Der empfänger und ausführskave der push nachrichten ist doch hoffentilch
> die frau?

Frauenfeindliche Beiträge liest man auf dem µCNet viel zu oft.

@ Moderation: Wäre nett, wenn der Beitrag des Frauenfeindes gelöscht 
wird.  Darüber hinaus sollte Alt G. (altgr) gesperrt werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.