Forum: Markt (VS) gegen Porto 2x 2GB DDR3 RAM


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter P. (peterpo)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Moin,
gebe 2 Module a 2GB DDR3 RAM gegen Porto 1,95€ ab.
Diese wurden Heute ausgetauscht gegen 2x4GB, funktionieren einwandfrei.
Bei Interesse bitte PN mit Emailadresse.
Gruß
Peter

Vergeben an Harald 14.25Uhr

: Bearbeitet durch User
von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Ok, dann geht die Runde an Harald ;-)
Ich hab ab und zu aus dem Freundeskreis was aufzurüsten und hätte eh 
kein konkretes Projekt dafür gehabt.

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Es gab da mal Inel Chipsätze, die haben nicht mehr als 2x 2 GB 
akzeptiert. Und selbst das war Glückssache, die MoBo Hersteller haben 2x 
1GB offiziell angegeben. Hing wohl davon ab, was der Chipsatz geschafft 
hatte zu treiben, vom Augangslastfaktor.
Für derlei Oldis lohnt es nicht mehr, 40 Äste in RAM zu investieren. Für 
so einen Fall hätte ich die vorgehalten.
Aber wenn jemand anderes bessere Verwendung dafür hat, kann ich auch gut 
damit leben.
Verstehe nicht, warum da einige drauf anspringen und negativ bewerten. 
Aber geschenkt... Verriss ist hier eh an der Tagesordnung

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Gerald B. schrieb:
> Verstehe nicht, warum da einige drauf anspringen und negativ bewerten.

Ist nicht bös' gemeint, aber Dein erster Beitrag klang etwas trotzig 
(ich hab's nicht bewertet).

von Harry R. (harry_r2)


Lesenswert?

Thema Glückssache: Ich hab ein Toshiba Netbook, von 1GB auf 2GB 
"aufgerüstet", das zickt aber oft rum, jetzt mal Samsung statt Crucial 
probieren und hoffen

von Gerald B. (gerald_b)


Lesenswert?

Meine Erfahrung bezieht sich auf ein Acer Aspire (genaues Modell weiß 
ich nicht mehr, war Anfang der Win7 Ära).
Das hatte von Haus aus einen 1 Kerner Atom und 1 GB RAM und eine mech. 
HDD. Der bekam zunächst einen 2. 1 GB Riegel dazu. Dann so über die 
Jahre eine HDD mit SSD Cache (merkte man nichts von), eine richtige SSD, 
einen Core2Duo und dann wechselte ich die 2x 1 GB RAM gegen 2x 2 GB. 
Irgendwann habe ich den dann auch auf Win 10 geupgradet. In dieser 
Konstellation konnte man auch gut damit arbeiten. Sogar Programme, die 
anfangs ein älteres Windows voraussetzten, liefen in einer VM mit XP und 
beide Systeme blieben flüssig bedienbar.
Wenn man ein 350€ Laptop so 10 Jahre nutzen kann, denke ich, ist der 
Begriff Nachhaltigkeit gerechtfertigt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.