Forum: Fahrzeugelektronik Philips Kfz- Lampe ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manfred S. (taifin007)



Lesenswert?

Hallo,

ich habe eine historische Lampe von Philips, vermutlich eine Zusatz- 
Begrenzungslampe für Kfz ? Eine Seite rotes Glas, andere Seite weißes 
und dazu eine Abdeckkappe um ein Glas abzudecken. An den Kabelenden 
befinden sich Anschlussklammern.
Wer kann mir Genaueres zu der Lampe / Leuchte sagen- ist sie wirklich 
das, wofür ich sie halte ? Gibt es auf irgendeiner Seite nähere 
Informationen ?
Danke !

: Verschoben durch Moderator
von Holger R. (holgerr)


Lesenswert?

Ist das wirklich vom KFZ ?
Abschleppfirmen benutzen solche Bastelleien,
wenn die tote Karre abgeschleppt wird
und nicht verladen werden kann.
HolgerR

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Manfred S. schrieb:

> ich habe eine historische Lampe von Philips, vermutlich eine Zusatz-
> Begrenzungslampe für Kfz ? Eine Seite rotes Glas, andere Seite weißes

Sowas hat man früher als sog. Parkleuchte verwendet.

von retro (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ist vielleicht eine Art Allzweck/Pannenlicht

Hier Deiine Leuchte

https://www.vintagemanstuff.com/product/philips-car-safety-flashlight-1970-netherlands/

https://www.automobielhistorie.com/diverse-reisbenodigdheden/

Das im Anhang strahlt auch rot/weiss, hat Magnet, könnte früheres Modell 
sein
Quelle 18MB, sonst nichts relevantes drin: 
http://www.lamptech.co.uk/Documents/Catalogues/Philips%20-%20Catalogue%20-%201955%20INT.pdf

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Aber mit den unisolierten Krokoklemmen möchte ich nicht in der 
Autoelektronik rumwerkeln.
Wieviel V hat das Ding eigentlich?

von Wind (Gast)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Aber mit den unisolierten Krokoklemmen möchte ich nicht in der
> Autoelektronik rumwerkeln.
> Wieviel V hat das Ding eigentlich?

Wo ist denn Dein Problem? Farbige Kunststofftüllen darüber und gut ist.

Die Voltzahl ist leuchtenunabhängig, wer lesen kann ist im Vorteil und 
in den genannten Links sind Prospekte, da steht 6, 12 oder 24 Volt, also 
stets passend zur einzelnen KfZ-Anlage wählbar.

Das ist ausserdem auch auf dem Sockel des bestückten Glühobsts gedruckt 
oder im Blech eingeprägt.

von Jörg P. R. (jrgp_r)


Lesenswert?

michael_ schrieb:
> Aber mit den unisolierten Krokoklemmen möchte ich nicht in der
> Autoelektronik rumwerkeln.

Ausgehend, das ich direkt damit an die Batterie gehe, ist das kein 
Problem, da die Pole weit genug auseinander sind. Früher nutzte man auch 
nicht Isolierte Überbrückungskabel.

von Halbgarer (Gast)


Lesenswert?

Jörg P. R. schrieb:
> Ausgehend, das ich direkt damit an die Batterie gehe, ist das kein
> Problem, da die Pole weit genug auseinander sind.

Im Prospekt hat die Philipsleuchte einen Stecker für den 
Zigarettenanzünder:

https://www.vintagemanstuff.com/product/philips-car-safety-flashlight-1970-netherlands/

Das ist die solide kurzchlußfeste Methode, falls Du solch eine Borddose 
hast.

An den Batterieklemme bekommen diese Minikrokos so gut wie gar nichts 
zum fassen und rutschen ab, größere isolierte Krokos wie bei den 
Starthilfekabel sind da schon praktischer, wenn das kein Klapparat 
werden soll.

Dann kommste doch in die Verlegenheit, an eine dünnere 
Verbraucherleitung anzuklemmen und der Kurzschluß an den Blanken ist 
bereits vorprogrammiert.

:(

von Roland E. (roland0815)


Lesenswert?

Halbgarer schrieb:
> ...
>
> An den Batterieklemme bekommen diese Minikrokos so gut wie gar nichts
> zum fassen und rutschen ab, ...

Mit den kleinen Krokos geht (ging) man ja auch an die Spannschraube an 
der Batterieklemme oder an die Kontakte des (Torpedo)Sicherungshalters.

Hab so eine Anschlusskonstruktion für eine Arbeitsleuchte auf Basis 
einer Blinkerbirne.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Halbgarer schrieb:
> Im Prospekt hat die Philipsleuchte einen Stecker für den
> Zigarettenanzünder
>
> Das ist die solide kurzchlußfeste Methode, falls Du solch eine Borddose
> hast.

Zu ihrer Zeit hat das für die Leuchte gepasst, heutzutage schalten sich 
die Zigarettenanzünderdosen von selbst ab.

Roland E. schrieb:
> Mit den kleinen Krokos geht (ging) man ja auch an die Spannschraube an
> der Batterieklemme oder an die Kontakte des (Torpedo)Sicherungshalters.

Kontakte der Sicherungshalter scheint mir gefährlich, da diese recht eng 
beieinander liegen.

Ich habe neulich meinen Spannungslogger mit etwas Schaumstoff zwischen 
Batterie und Luftfilter gesteckt und mit zwei Hirschmann Krokoklemmen 
angeklemmt - das hat über ein paar Dutzend-km Fahrtstrecke klaglos 
funktioniert. Wie Du sagtest, an die Schraube, die 6 mm bekommt man 
zuverlässig zu fassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.