Forum: HF, Funk und Felder 2,4ghz "Sensor"/Harvester


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von rcflieger (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

eventuell hat jemand einen Tipp für mich Modellflieger:
Für unseren Verein betreiben wir eine Webseite. Wir würden dort gerne 
anzeigen, ob aktuell Flugbetrieb läuft. Am einfachsten wäre dies mit 
einer Kamera bzw. Bilderkennung. Aus Gründen der DSGVO ist dies aber 
leider nicht umsetzbar. Bewegungsmelder ist wegen Spaziergängern/Tieren 
eher suboptimal.

Meine Idee: Die Fernsteuerungen laufen alle mit 2,4Ghz. Der Flugplatz 
ist etwas abgelegen. Ich denke eine große "Frequenzverschmutzung" über 
WLAN etc. wird es dort nicht geben.
Gibt es eine einfache Möglichkeit, die "Power" in diesem Frequenzbereich 
zu messen und das dann mit einem RaspberryPi zu verarbeiten?
Das System soll wirklich nur die Power messen können. Auf keinen Fall 
soll das Senden möglich sein. Modellabstürzte sind eine teure Sache...

Ich habe mir das Konzept "2.4GHz WLAN RF energy harvester" angeschaut. 
Wirklich schlau werde ich aber nicht daraus.

Hat jemand einen Tipp oder ist das alles Blödsinn?

Danke und Gruß

von Bert 0. (maschinist)


Lesenswert?

Ja, das könnte gehen, aber 2,4GHz ist dabei schon eine 
Herausforderung...

Meine Idee: Antenne, Downconverter, einen RTL-SDR Stick an einen 
Raspberry mit OpenWebRX, konfiguriert auf das umgesetzte Fernsteuerband, 
könnte klappen.

Deine Webseite verlinkt dann auf die Empfängerseite des OpenWebRX, der 
ein Spektrum Eures Fernsteuerbereichs darstellt. Aktive Fernsteuerungen 
wären dann als "Peak" im Spektrum sichtbar und könnten sogar abgezählt 
werden (= wieviele Modelle sind gerade in der Luft).

Gruß... Bert

: Bearbeitet durch User
von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Da Fernsteuerungen auf 2.4G normalerweise Kanalhopping machen, wird das 
ganze Band ab und an mal ein bissel Pegel haben.

Es könnte ja einfach ein Mitgliederschalter vorhanden sein, den jeder 
der fliegt einschaltet. Aber das wäre wohl zu leicht...

von Reinhard S. (rezz)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:
> Es könnte ja einfach ein Mitgliederschalter vorhanden sein, den jeder
> der fliegt einschaltet. Aber das wäre wohl zu leicht...

Da drückt dann jeder drauf, der vorbeikommt oder es wird vergessen oder 
so.

Ich persönlich find die Info, ob aktuell Flugbetrieb ist, auf einer 
Website auch nicht völlig sinnvoll. Ich gehe aber davon aus, das der 
Flugbetrieb keine Ewigkeiten dauert und die Website-Besucher meist einen 
langen Anfahrtsweg haben.

Wieso ist Bilderkennung verboten? Reicht reduzierte Auflösung (damit man 
keine Gesichter erkennt) nicht aus?

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Reinhard S. schrieb:
> Da drückt dann jeder drauf, der vorbeikommt oder es wird vergessen oder
> so.

Also, die Vereine in denen ich mich so rumgetrieben habe haben einen 
Raum, in dem man sowieso seinen Kram bringt.
Den Schlüssel dazu haben alle Mitglieder, und also ist der Raum so lange 
offen so lange jemand den Platz aktiv nutzt.
Türkontaktschalter bzw. Schlossschalter sind erfunden, da "drückt 
niemand drauf", weil man nur als Member da drankommt.

Ein Spektrumanalysator der das erlaubte 2.4GHz-Band im Ruhezustand kennt 
und "Störungen" bemerkt ginge natürlich auch.
Was macht der eigentlich, wenn der Pilot noch beim Tanken ist und Funk 
ist aus?
Was wenn jemand einen Hotspot in der Hosentasche hat und nur mal seinen 
Kläffer auf den Rasen scheißen lässt?

von Benj (Gast)


Lesenswert?

Hier gibt's einen relativ günstigen USB Spektrum Analyzer für das 2.4 
GHz Band:
https://www.techdesign.com/service/ifroglab/solution-detail/ifor011/24ghz-spectrum-analyzer-usb-dongle

Wahrscheinlich günstiger als jeder Downconverter+RTLSDR, aber ich weiss 
nicht ob das etwas taugt.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Ein logarithmischer Detektor ist im Vergleich mit einem kompletten 
Empfänger zwar taub, könnte aber ausreichen.
https://www.mouser.de/c/rf-wireless/rf-board-level-components/rf-detector/
beispielsweise der AD8313, mit fast 30€ allerdings nicht der günstigste.

von Mario M. (thelonging)


Lesenswert?


von Simulant (Gast)


Lesenswert?

rcflieger schrieb:
> Bewegungsmelder ist wegen Spaziergängern/Tieren
> eher suboptimal.

Wenn die Spaziergänger ein Handy dabeihaben (Bluetooth, WLAN) dann wird 
ein 2.4 GHz-Detektor ebenfalls darauf ansprechen.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Lesenswert?

Man kann aber den Detektor als AM-Demodulator verwenden. Die meisten 
Modulationsarten haben auch Amplitudenänderungen, die kann man als 
Audiosignal anhören. So sollten sich Geräusche von WLAN, Handy und 
Fernsteuerung unterscheiden lassen. Vielleicht läßt sich das spezifische 
Fernsteuergeräusch noch herausheben und so einzeln erkennen.

Der 2,4 GHz Spektrumanalyzer sieht gut aus, es gab schon früher solche 
Projekte, der hier ist recht einfach und preiswert. Der ist auf jeden 
Fall deutlich empfindlicher als ein Breitbanddetektor.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.