Forum: Haus & Smart Home Darf man als Elektrotechniker Installationsarbeiten "offiziell" erledigen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Die regionalen EVU´s und ihr Firmennetzwerk tun ja alles mögliche um nur 
Ihresgleichen an ihrem Netz arbeiten zu lassen. Was müsste ich als
ausgebildeter Industriegeräteelektroniker mit anschließender 
Technikerschule anstellen, um in diesen erlauchten Kreis zu gelangen? 
Heirat, Erbschaft oder die Meisterschule wiederholen?

:
von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?


von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?


von lars (Gast)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Siehe: https://dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#M

Kann das mal jemand verständlicher und strukturierter schreiben? Das ist 
ja ein unverständliches Kaudawelsch von verschiedenen Vorschriften 
unterschiedlicher rechtlicher Relevanz, gemischt mit verschiedenen 
Ländern. Vor allem die saubere Trennung der verschiedenen Länder wäre 
mal notwendig.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

lars schrieb:
> Kann das mal jemand verständlicher und strukturierter schreiben?

Mach doch.

von seppel (Gast)


Lesenswert?

Diese FAQ ist völlig aus der Zeit gefallen, aus der guten alten 
Usenet-Zeit. Inhaltlich in vielen Punkten sicherlich veraltet. Besonders 
dort getätigten rechtlichen Aussagen würde ich nicht trauen.
Sonst auch inkonsistent. Ganz am Anfang in Kapitel "B. Bitte" steht:

|  vor allem die dämliche, typisch deutsche Realnamensdiskussion nicht
| ständig mit falschen Behauptungen neu aufrollen

paar Zeilen weiter heißt es dann

| echten Namen verwenden, alles andere ist unhöflich

von Beobachter (Gast)


Lesenswert?

seppel schrieb:
> Diese FAQ ist völlig aus der Zeit gefallen, aus der guten alten
> Usenet-Zeit. Inhaltlich in vielen Punkten sicherlich veraltet.

Der Duden ist irrelevant gilt aber noch heute in diesem Forum.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

lars schrieb:
> Kann das mal jemand verständlicher und strukturierter schreiben? Das ist
> ja ein unverständliches Kaudawelsch von verschiedenen Vorschriften
> unterschiedlicher rechtlicher Relevanz, gemischt mit verschiedenen
> Ländern. Vor allem die saubere Trennung der verschiedenen Länder wäre
> mal notwendig.

Also ich sehe Deutschland erwähnt.

Und dann kommt eine Klammer-auf

(in A sieht man das lockerer, in CH so

mit einem eingerückten Zitat bis hin zu

USA und Kanada darf nur ein Elektriker Arbeiten an der Installation 
machen und selbst dessen Arbeit wird noch von einem Inspektor überprüft)

der Klammer-zu für die Aussagen die andere Länder betreffen.

Ich finde das gut strukturiert. Mir scheint eher, du bist damit 
überfordert. Schneeflöckchen ?

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Und dann kommt eine Klammer-auf

Michael B. schrieb:
> der Klammer-zu für die Aussagen die andere Länder betreffen.

Ab einem nicht exakt definierten Geburtsjahrgang werden diese Klammern 
nicht mehr als Strukturnerkmale interpretiert,  sondern für kaputte 
smileys gehalten.

von Timo (Gast)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Also ich sehe Deutschland erwähnt.
> Und dann kommt eine Klammer-auf
> (in A sieht man das lockerer, in CH so
> mit einem eingerückten Zitat bis hin zu
> USA und Kanada darf nur ein Elektriker Arbeiten an der Installation
> machen und selbst dessen Arbeit wird noch von einem Inspektor überprüft)
> der Klammer-zu für die Aussagen die andere Länder betreffen.
> Ich finde das gut strukturiert. Mir scheint eher, du bist damit
> überfordert.

Ja komplizierter kann man es kaum beschreiben. Das ist ganz schlechter 
Stil. Note 4-5, höchstens. Was strukturiert bedeutet, hast du also nicht 
verstanden. Das Bestreben sollte sein, einen Text verständlich, 
strukturiert und übersichtlich zu gestalten, damit es möglichst viele 
Leser leicht verstehen.

von Udo S. (urschmitt)


Lesenswert?

Timo schrieb:
> Ja komplizierter kann man es kaum beschreiben. Das ist ganz schlechter
> Stil. Note 4-5, höchstens. Was strukturiert bedeutet, hast du also nicht
> verstanden. Das Bestreben sollte sein, einen Text verständlich,
> strukturiert und übersichtlich zu gestalten, damit es möglichst viele
> Leser leicht verstehen.

Wunderbar zusammengefasst.
Du bekommst kostenlose Infos und beschwerst dich darüber dass sie dir 
nicht gut genug formatiert sind.
Und forderst quasi man das verdammt noch mal besser machen soll.

lars schrieb:
> Kann das mal jemand verständlicher und strukturierter schreiben?

Was für ein Typ bist du eigentlich? Beruf Sohn, Mami hat immer dafür 
gesorgt dass alle das machen was der kleine Prinz gerne hätte?

dann mach DU DOCH!
Zeig mal dass du mehr drauf hast als nur zu meckern. Mach dir eine 
Homepage und zeig uns mal wie gute Information im Internet auszusehen 
hat.

Ach so das ist Arbeit?
Ach so Arbeit ist das was andere für dich machen ...

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Timo schrieb:
> Das Bestreben sollte sein, einen Text verständlich, strukturiert und
> übersichtlich zu gestalten, damit es möglichst viele Leser leicht
> verstehen.

Nein. Das wäre ein 10000 Seiten Grundschullehrbuch.

Ich setze minimale Intelligenz voraus, z.B. dass man aus dem 
Mathe-Unterricht die Bedeutung von Klammern schon kennt.

Beitrag #7318244 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7318254 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7318258 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Kurzes Feedback: Mich würde es kosten: TREI Kurs, eine Woche Vollzeit 
Kurs mit Prüfung am Ende. Kosten 2400 Euro, wahrscheinlich + MwSt.....

von Rainer Z. (netzbeschmutzer)


Lesenswert?

Timo schrieb:
> Ja komplizierter kann man es kaum beschreiben. Das ist ganz schlechter
> Stil. Note 4-5, höchstens. Was strukturiert bedeutet, hast du also nicht
> verstanden. Das Bestreben sollte sein, einen Text verständlich,
> strukturiert und übersichtlich zu gestalten, damit es möglichst viele
> Leser leicht verstehen.

Elis sind eben elitär. :)

von Percy N. (vox_bovi)


Lesenswert?

Rainer Z. schrieb:
> Elis sind eben elitär. :)

Was sind Emis? Emitär?

von Michael O. (michael_o)


Lesenswert?

In HH kostet der Kurs Steuerfrei 2112€

von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?


von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Thomas W. schrieb:
> Hier 1440+295 (plus MWSt?)
> https://www.ezm-bildung.de/kurs/sachkundenachweis-trei/

Schon der Hammer, das Nürnberg so teuer und München so "günstig" ist.

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Hat diesen Kurs schonmal einer mit gemacht? Ist das eher Anwesenheit mit 
Solala Tests, oder kann man da unter Umständen ständig durch die Prüfung 
sausen wie in der Fahrschule? Würde mich jetzt als mittelmäßigen 
"Paragraphenauswendiglernenden" bezeichnen. Der Kurs ist eine Woche mit 
Test am Ende, also bleibt wenig Zeit zu Büffeln oder gar Praxis.

: Bearbeitet durch User
von Thomas W. (goaty)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Schon der Hammer, das Nürnberg so teuer und München so "günstig" ist.

Das ist günstig in Vergleich zu der C++20 Schulung. Da kostet der 
Referent 3k€ pro Tag. (OK, nicht pro Person..)

von Jörg S. (joerg-s)


Lesenswert?

Soweit ich immer höre ist neben dem Schein auch notwendig diverse 
Messgeräte und VDE Normen zu besitzen um bei den VNBs gelistet zu 
werden.

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Jörg S. schrieb:
> Soweit ich immer höre ist neben dem Schein auch notwendig diverse
> Messgeräte und VDE Normen zu besitzen um bei den VNBs gelistet zu
> werden.

Ja. Der allseits berüchtigte Schaltkasten mit allerlei Steckern und 
Sicherungsautomaten für 5000 Euro + MwSt. Gebaut von glücklichen Azubis, 
geprüft von überbezahlten Meistern, vergoldet mit einem Typenschild des 
Herstellers, der nur für diesen Versorger etwas bauen darf. Korrigiert 
mich bitte!

von Sven F. (doncarlos)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Schon der Hammer, das Nürnberg so teuer und München so "günstig" ist.
Woher kennst du den Preis von Nbg., oder gibt es dazu auch einen Link?

War das hier drunter wohl der den du meinst, u. du kommst damit aus 
Nümberch?
Christian M. schrieb:
> Kurzes Feedback: Mich würde es kosten: TREI Kurs, eine Woche Vollzeit
> Kurs mit Prüfung am Ende. Kosten 2400 Euro, wahrscheinlich + MwSt.....

Bzgl. dem Angebot aus Muc hier drunter, eine Woche Übernachtung in Muc 
wird
das wohl nicht ausgleichen, u. täglich hin wie zurück ist zu viel Streß 
mit dem Auto? Ist ja schon fast ein Tsndr., Angebot u. Nachfrage u. 
Lebenshaltungskosten, oder ist der Kurs in Muc besser besucht, wgn. mehr 
Tln.? Selbststudium mit deren SchulungsUnterlagen werden die sicher 
nicht anbieten?
Thomas W. schrieb:
> Hier 1440+295 (plus MWSt?)
> https://www.ezm-bildung.de/kurs/sachkundenachweis-trei/
Und nur die Prüfung traust dir wohl nicht ganz zu?

Christian M. schrieb:
> Heirat, Erbschaft oder die Meisterschule wiederholen?
Ach so, den Meister hast du damit schon? An der HWK in Nbg., war dann 
wohl nicht so dolle was da vermittelt wurde, oder kommst aus dem 
ZuckerBäckerei-Bereich? In N an der HWK ist doch eh nur der 
E-Technik-Mstr. möglich?

: Bearbeitet durch User
von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Ich bin Elektrotechniker. Der Titel ist ja heute schon für den fertigen 
Azubi inflationiert worden, 1999 mußte man in die Ausbildung und dann 2 
Jahre in die Technikerschule.

Prüfung, ich weis nicht, eigentlich schon aber ... halt so wie immer :-) 
Lampenfieber, die letzte Prüfung war 1999 .... jetzt bin ich alt und 
schwitze schon, wenn ich den mit Fallen gepflasterten Fragebogen, der 
Fahrschule meines Sohnes sehe!

: Bearbeitet durch User
von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Die regionalen EVU´s und ihr Firmennetzwerk tun ja alles mögliche um nur
> Ihresgleichen an ihrem Netz arbeiten zu lassen. Was müsste ich als
> ausgebildeter Industriegeräteelektroniker mit anschließender
> Technikerschule anstellen, um in diesen erlauchten Kreis zu gelangen?

Wenn ich das mal voñ der VEFK ableite, eigentlich gar nicht!
Dort wird nämlich gefordert, dass zumindest die Elektrofachkräfte eine 
regelmäßige Fachkunde benötigen, also im Fach arbeiten müssen.
In Wirklichkeit sieht es aber so aus, dass jeder elektrisch studierte 
verantwortliche Elektrofachkraft sein kann. Er muss nur von der 
verantwortlichen Organisation(Firma) als fachlich geeignet 
angesehen/eingeschätzt werden. Wenn ich mich bei uns in der Firma 
umschaue was da für Pfeifen einen Industriemeister haben und die eine 
VEFK bekleiden könnten wird mir ganz übel.
Das soll jetzt keine pauschale Diskreditierung gegenüber Dir sein.

Wenn Du den Kurs machen willst um deine Firma voranzubringen mach den. 
Der Kurs wird sicherlich so gestaltet sein, dass fast jeder durchkommt 
der den Lötkolben nicht an der Spitze hält.
Wenn Du den nur machen wills um bei dir dahem mal schrauben zu dürfen 
lass es. Diese Fachkunde solltest Du vorher schon haben.
Mir zumindest, ich habe mal Energieanlagenelektroniker gelernt, ist die 
Wunschvorgabe, dass nur ein Elektriker mit erlauchtem Stempel seines 
EVUs an der Verteilung schrauben darf wurscht. Ich hab meinen Krempel 
damals beim örtlichen Elektroirgendwas geholt und eingebaut. Bestellt 
wurde der Zähler vom Elektro. Rumschrauben tu ich bei Bedarf selber. 
Basta.
Ich weis was ich da tue und was ich tun muss um Sicher zu arbeiten. Dazu 
brauch ich kein verstaubendes Mustertäfelchen um dort mal was nachmessen 
zu können.

: Bearbeitet durch User
von Sven F. (doncarlos)


Lesenswert?

Armin X. schrieb:
> Wenn Du den Kurs machen willst um deine Firma voranzubringen mach den.
> Der Kurs wird sicherlich so gestaltet sein, dass fast jeder durchkommt
> der den Lötkolben nicht an der Spitze hält.
Der TREI-Schein hat nichts mit Geräte-Elektronik zu tun.

> Wenn Du den nur machen wills um bei dir dahem mal schrauben zu dürfen
> lass es. Diese Fachkunde solltest Du vorher schon haben.
Da oben drüber meinst du es hinge an seinem EinsatzZiel, u. dann drunter 
geht es um die Ernsthaftigkeit?
Na was nun, seine fachlichen Voraussetzungen sind das Problem, wenn es 
eines gibt, u. nicht was er später damit vorhat.
Als reiner Geräte-Elektroniker, ohne großartige Montage von 
Leitungsnetzen u. Einsatz in aktiven SV-Fällen wird es sicher etwas 
schwierig, aber nicht unmöglich. Allein was nun schon wieder mit den 
PV-Anlagen dazu kam.

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Ich bin Elektrotechniker.

Also kein Meister. Der ist halt für eine Tätigkeit als selbständiger 
Elektroinstallateur erforderlich. Anstellen lassen darfst du dich 
natürlich.

Der Titel ist ja heute schon für den
> fertigen
> Azubi inflationiert worden, 1999 mußte man in die Ausbildung und dann 2
> Jahre in die Technikerschule.

Die aktuellen fertigen Azubis haben zwar alle möglichen Bezeichnungen, 
aber Elektrotechniker ist nicht dabei. Den gibt es nach wie vor erst 
nach zwei Jahren Technikerschule.

Oliver

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Also kein Meister. Der ist halt für eine Tätigkeit als selbständiger
> Elektroinstallateur erforderlich

Natürlich nicht.

Altgeselle reicht auch, ebenso wie eine fachbezogene Ausbildung reicht 
wie ein Elektrotechnik-Studium.

Warum erzählst du Schwachsinn und hast offensichtlich nicht mal die 
schon in diesem thread dargestellten Dinge gelesen ?

von Oliver S. (oliverso)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Oliver S. schrieb:
>> Also kein Meister. Der ist halt für eine Tätigkeit als selbständiger
>> Elektroinstallateur erforderlich
>
> Natürlich nicht.
>
> Altgeselle reicht auch, ebenso wie eine fachbezogene Ausbildung reicht
> wie ein Elektrotechnik-Studium.
>
> Warum erzählst du Schwachsinn und hast offensichtlich nicht mal die
> schon in diesem thread dargestellten Dinge gelesen ?

Verstehendes Lesen ist nicht so deine Stärke, oder?

Versuchs nochmal.

Oliver

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Oliver S. schrieb:
> Verstehendes Lesen ist nicht so deine Stärke,

Doch, ich habe verstanden, dass du Unsinn schreibst.

Selbst mit übermässig Gutem Willen kann ich in deinem Beitrag nichts 
Richtiges finden.

Mir bleibt nur die Frage, Wieso? macht das jemand und zeigt damit Allen 
seine Dummheit.

Dieser Beitrag kann nur von angemeldeten Benutzern beantwortet werden. Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.