Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Alu fräsen Zustellung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom (Gast)


Lesenswert?

Hallo
Ich habe eine 2,2kw Spindel. Zum Alu fräsen habe ich zwei verschiedene 
Ratschläge bekommen. Tiefenzustellung von 2mm, 60% seitliche Zustellung, 
2000m Vorschub  und parallelstrategie.
Tiefenzustellung von 8mm, 4% seitliche Zustellung und 3200mm Vorschub , 
schälende Strategie.
Fräser 12mm, 3F
Beides hat funktionieren, das Parallele ist heisser geworden und hat 1/6 
der Zeit gebraucht.

Welche Strategie ist da sinnvoller?

von Paul (Gast)


Lesenswert?

Da es nur eine einzige Legierung Alu gibt, nimm die Quersumme aus allen 
Werten und stell die überall ein.

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> das Parallele ist heisser geworden und hat 1/6
> der Zeit gebraucht.

KÜHLST und schmierst Du nicht?

von Doris (Gast)


Lesenswert?

Vollnut und Taschen zu Beginn schälen. Von außen an die Kontur ran 
normal im Gleichlauf. Wenn es heiß wird oder komisch klingt, dann 
weniger Vorschub. Zustellung ruhig etwas höher.
Hängt wie schon gesagt wurde alles vom Material ab.

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Tom schrieb:
> Hallo
> Ich habe eine 2,2kw Spindel. Zum Alu fräsen habe ich zwei verschiedene
> Ratschläge bekommen. Tiefenzustellung von 2mm, 60% seitliche Zustellung,
> 2000m Vorschub  und parallelstrategie.
> Tiefenzustellung von 8mm, 4% seitliche Zustellung und 3200mm Vorschub ,
> schälende Strategie.
> Fräser 12mm, 3F
> Beides hat funktionieren, das Parallele ist heisser geworden und hat 1/6
> der Zeit gebraucht.
>
> Welche Strategie ist da sinnvoller?

Überdenk mal die Ratschläge.
Was kann deine Maschine? Welche Drehzahl? Wie Stabil ist die? Sind die 
seitlichen Flanken vom Fräser auch noch scharf oder schon etwas stumpf? 
Welcher Fräser überhaupt? -HSS, HSS beschchtet, VHM? Welche Alu 
Legierung?

Man könnte seitlich auch gar nix zustellen, nur in die Tiefe.

https://www.precifast.de/drehzahlrechner-schnittgeschwindigkeit/

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Doris schrieb:
> ...oder komisch klingt, dann
> weniger Vorschub. Zustellung ruhig etwas höher.

Wenns rattert hilft meist auch mehr Vorschub. Du musst halt aus der 
Resonanz des Bauteils/Maschine rauskommen.

von Tom (Gast)


Lesenswert?

Hallo
Gekühlt wird natürlich mit KSS und MMS.
Es klang auch nicht komisch man hat nur durch den Geruch gemerkt, dass 
es offenbar heißer geworden ist.
Material ist 5083. mir ging es aber um die Relation der beiden 
Strategien prinzipiell. Da bei beiden es das gleiche Material war sollte 
das bei der Betrachtung unerheblich sein

von Tom (Gast)


Lesenswert?

Bei beiden ist das Ergebnis auch Spiegelglatt. Da sind keine 
rattermarken oä. Bei der schälenden Bearbeitung müsste ich eigentlich im 
Bereich 4-5000 sein, aber mein Unterbau macht das aktuell nicht mit

von Hermann S. (diphtong)


Lesenswert?

Naja, wenns qualitativ egal ist und nicht zu warm wird, würd ich 
natürlich die schnellere Strategie wählen. 1/6 der Zeit ist schon viel 
Ersparnis.

Könnt mir vorstellen, dass die schnellere Strategie wärmer wird, weil du 
die  Energie in kürzerer Zeit reinsteckst.

von Tom (Gast)


Lesenswert?

Ja die Theorie hatte ich auch.
Was mir bei der schnelleren Strategie nicht gefällt ist, dass ich quasi 
die ganze Zeit nur mit den ersten zwei mm der Schneide schneide. Vermute 
das geht auf die standzeit? Verwende einen relativ teuren 
Industriefräser.
Bei der langsamen Strategie fährt wiederum die Maschine mehr Meter 
insgesamt

von Hermann S. (diphtong)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Ja deswegen meinte ich auch, die Strategien zu überdenken.
Es gibt noch viel dazwischen.

Für die Standzeit gibts auch Berechnungsformeln:
https://de.wikipedia.org/wiki/Standzeit_(Zerspanen)#Einfl%C3%BCsse_auf_die_Standzeit

Wobei ich denke, es ist schwierig da eine verlässliche Aussage zu 
treffen.
Denn zeit ist auch Geld...nimmst Du eine geringere Standzeit in Kauf, um 
schneller zu sein, oder ist dir die Bearbeitungszeit egal und du willst 
die maximale Standzeit rausholen? Irgendwo wirds ein Optimum geben, wo 
du zum Schluss am günstigsten rauskommst.

Ich selbst achte da gar nicht so auf die Standzeit. Wenn der Fräser 
durch ist, ist er halt durch. Verwende zum Teil billige Fräser, wo es 
mir egal ist (manchmal gibts halt Aufgaben, da weiß ich genau, der 
Fräser ist danach hinüber) aber auch teure , aber dann ausschließlich 
VHM, da pass ich bissl besser auf. Gute VHM Fräser bekommt man auch oft 
in die Kleinanzeigen zu günstigen Preisen.
Hab mir auch unlängst nen äusserst billigen Messerkopf bestellt, weil 
ich etwas harte Schmiedebacken abgefräst hab. Da wollte ich keinen 
teuren "aufarbeiten". Das komplette Teil mit Aufnahme und 10 WSP hat 35 
€ gekostet.
Wenns nachm ersten mal durch ist, hat es sich trotzdem schon rentiert. 
Hab mit den 3 Schmiedebacken 4 Wendeschneidplatten gebraucht. Ofl. ist 
dabei auch einwandfrei, war echt überrascht. Zustellung 1/10 mm...und 
die Funken sind geflogen^^ Das war aber schon grenzwertig für meine 
BF30.

: Bearbeitet durch User
von Tom (Gast)


Lesenswert?

Da es für mich ist, spielt die Zeit jetzt nicht die total übergeordnete 
Rolle, wenn es zum Beispiel doppelt so lange dauert, aber der Fräser und 
Maschine ein bisschen geschont wird. Bei der 6-7 fachen Zeit dann schon.
Ich verwende grundsätzlich nur Industriefräser. Ob das jetzt 20€ aus 
China oder 70 aus Deutschland/Japan sind spielt keine Rolle für mich, 
wenn ich dadurch weniger Ärger habe.

von Uwe B. (uwebre)


Lesenswert?

Tom schrieb:

> Ich habe eine 2,2kw Spindel. Zum Alu fräsen habe ich zwei verschiedene
> Ratschläge bekommen.
>
> Welche Strategie ist da sinnvoller?

Die Bibel der Zerspaner als pdf:

https://www.karstenschneider.de/download/garant-zerspanungshandbuch.pdf

Uwe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.