Forum: Offtopic Billig und kein Schrott


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd F. (metallfunk)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Nach geschätzt 35-40 Jahren wollte meine Ikea-Schreibtischleuchte
nicht mehr so richtig.
Der Schalter hatte wohl leicht verbrannte Kontakte.

Schaun wir mal: Das Zerlegen war einfach. Alle Kunststoffe
noch wunderbar.

Der kleine Kippschalter war 1x Um, also ablöten, 180 Grad drehen
Kabel anlöten, zusammenbauen und fertig.

Faszinierend fand ich die hohe Qualität der verbauten Komponenten.
Egal ob Kabel, Drehgelenke usw., da hat einer sauber und dauer-
haft konstruiert.

Das Design der Leuchte ist nach Jahrzehnten auch noch gut.

Das sind Produkte, wie ich sie liebe.

Viele Grüße
bernd

von Frank Norbert Stein *. (franknstein)


Lesenswert?

Bernd F. schrieb:
> Nach geschätzt 35-40 Jahren

Ob's das heute noch gibt?

von Bernd F. (metallfunk)


Lesenswert?

Frank Norbert Stein *. schrieb:
> Bernd F. schrieb:
>> Nach geschätzt 35-40 Jahren
>
> Ob's das heute noch gibt?

Eher nicht. Auf dem Netztrafo steht: Made in Danmark.

"Damals" war Ikea durchaus innovativ bzgl. Design.
Die Zulieferer waren eher nicht in Fernost.

Stimmt natürlich auch nicht ganz. Mein tägliches Besteck
von Ikea ist mit made in Korea gestempelt.

Das ist auch schon 40 Jahre alt und immer noch in Top-form.
(Leider kriege ich kein Honorar von Ikea).

Grüße Bernd

: Bearbeitet durch User
von Miles Bennet D. (Firma: Cyberdyne Systems) (milesbennetdyson)


Lesenswert?

Bernd F. schrieb:
> Nach geschätzt 35-40 Jahren wollte meine Ikea-Schreibtischleuchte
> nicht mehr so richtig.
> Der Schalter hatte wohl leicht verbrannte Kontakte.

Das war bei meiner letztes Jahr auch so. Allerdings hatte ich keinen 
passenden Schalter zur Hand und musste, da ich nicht bis zur Lieferung 
eines neuen im Dunkeln sitzen wollte, einen bei Obi kaufen. Einen? 
Natürlich musste ich zwei kaufen, weil es die einzeln nicht gab. Hat 
mich wahnsinnig geärgert, dass ich jetzt 40 Jahre den zweiten Schalter 
aufbewahren sollte, bis der erste kaputt geht.

Neulich ging der Schalter an meinem Philips Staubsauger kaputt. Den 
hatte ich mal für lau bei der Neueröffnung des zweiten Media Marktes in 
Hamburg gekauft. Man kann sich vorstellen, wie lange das schon her ist.

Ich zerlege das Ding, 4 Schrauben und ich hatte 2 Gehäusehälften. Also 
keine blutigen Finger und abgebrochene Rastnasen. Und: Zwar nicht ganz 
original, aber mit ein bisschen Geschick passte der zweite Obi-Schalter. 
Gut, dass ich den noch hatte.

Bernd F. schrieb:
> Das sind Produkte, wie ich sie liebe.

Finde ich auch.

: Bearbeitet durch User
von Bernd F. (metallfunk)


Lesenswert?

Es gibt klasse und preiswerte Produkte.
Dumm ist halt, dass man 20-40 Jahre warten muss, um das zu merken.

Grüße Bernd

von Manfred P. (pruckelfred)


Lesenswert?

Bernd F. schrieb:
> Es gibt klasse und preiswerte Produkte.
> Dumm ist halt, dass man 20-40 Jahre warten muss, um das zu merken.

Du kannst auch die inverse Logik anwenden: Schlechte Produkte bemerkt 
man spätestens am Ende Garantiezeit.

Hier gibt es eine Schreibtischleuchte mit 11W-Kompaktleuchstofflampe und 
induktivem Vorschaltgerät, die vermutlich schon über 40 Jahre erreicht 
hat. Da steht LIVAL (Finnland) drauf, das Vorschaltgerät ist italienisch 
beschriftet. Die war damals modern und teuer!

Jahre nach Ikea kamen diese auch bei anderen Anbietern an, auch diese 
haben hier schon 25 Jahre überschritten - natürlich mit mehrfach 
ersetzter Lampe.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.