Forum: Projekte & Code ATMega328 im Hutschienengehäuse mit Ethernetanschluss


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heinz (Gast)


Lesenswert?

Hallo uC-Gemeinde,

vielleicht für einige hier interessant:
Ich hatte mal wieder etwas Zeit und habe ein Hutschienenmodul auf 
ATMega328-Basis mit Ethernet-Controller von WIZnet (W5500) gebaut. 
Software kann per Arduino-IDE (kompatibel zu Arduino Uno) programmiert 
werden. Nachflashen per Ethernet möglich, wenn der entspr. Bootloader 
installiert wird.

https://github.com/tinytronix/homeautomation/tree/master/Hardware/Controllermodul_D

Wie immer mit funktionierendem Schaltplan und gerber files.
Die Beschreibung ist (auch wie immer) für Laien zu rudimentär, für 
Fachleute jedoch mehr als ausreichend in meinen Augen.

von Hmmm (Gast)


Lesenswert?

Was mir spontan auffällt: Keinerlei Schutzbeschaltung gegen ESD und 
Schlimmeres.

Und noch ein Tippfehler, C7 und C8 sind momentan um Faktor 1000 zu 
gross.

von Heinz (Gast)


Lesenswert?

Hmmm schrieb:
> ein Tippfehler, C7 und C8 sind momentan um Faktor 1000 zu
> gross.

stimmt, danke, korrigiert

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Hmmm schrieb:
> Was mir spontan auffällt: Keinerlei Schutzbeschaltung gegen ESD und
> Schlimmeres.

5V am µC und 3,3V am Ethernet ohne Pegelwandler = Gebastel, eben 
Arduino-like.

von Christian M. (christian_m280)


Lesenswert?

Aus dem DaBla des W5100:
"3.3V operation with 5V I/O signal tolerance"
Naja, umgekehrt kann man drüber streiten...

Gruss Chregu

von Joachim B. (jar)


Lesenswert?

Heinz schrieb:
> Ich hatte mal wieder etwas Zeit und habe ein Hutschienenmodul auf
> ATMega328-Basis

warum nur?

der ATmega 1284p mit 20 MHz 128k flash und 16k SRAM ist viel 
interessanter.
Das Modul würde auch nicht größer.

Manfred schrieb:
> 5V am µC und 3,3V am Ethernet ohne Pegelwandler

hast ja so Recht, ist mir an NETIO von Pollin auch nie aufgefallen nur 
sämtliche fehlenden Stützkondensatoren am ENC28J60 sind mir aufgefallen.

https://docplayer.org/23702642-Avr-net-io-board-best-nr-pollin-electronic-gmbh-tel-49-0-stand-hka.html

von Asterix (Gast)


Lesenswert?

Im Datenblatt vom W5500 ist zu lesen, dass das SPI Interface 5V tolerant 
ist. Ich würde da auch keine Pegelwandler vorsehen.

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Joachim B. schrieb:
> Manfred schrieb:
>> 5V am µC und 3,3V am Ethernet ohne Pegelwandler
> hast ja so Recht, ist mir an NETIO von Pollin auch nie aufgefallen

Weil es meistens ja so spielt.

Asterix schrieb:
> Im Datenblatt vom W5500 ist zu lesen, dass das SPI Interface 5V tolerant
> ist. Ich würde da auch keine Pegelwandler vorsehen.

Musst Du nicht, wenn Du grenzwertig basteln willst. Der W5500 mag 
tolerant sein, aber die andere Richtung vom W5500 zum µC hat keinen 
sicheren Störabstand mehr.

von Asterix (Gast)


Lesenswert?

Manfred schrieb:
>> Im Datenblatt vom W5500 ist zu lesen, dass das SPI Interface 5V tolerant
>> ist. Ich würde da auch keine Pegelwandler vorsehen.
>
> Musst Du nicht, wenn Du grenzwertig basteln willst. Der W5500 mag
> tolerant sein, aber die andere Richtung vom W5500 zum µC hat keinen
> sicheren Störabstand mehr.

Das Datenblatt vom ATMega328 sagt;
VIH Input High Voltage, except XTAL1 and
RESET pins:
VCC = 1.8V - 2.4V: 0.7VCC(2) VCC + 0.5 V
VCC = 2.4V - 5.5V:: Min 0.6VCC(2) Max VCC + 0.5

Daraus lese ich, dass der 328 alles über 0,6V (@5V) als high erkennt.

von Gerhard O. (gerhard_)


Lesenswert?

Asterix schrieb:
> Manfred schrieb:
>>> Im Datenblatt vom W5500 ist zu lesen, dass das SPI Interface 5V tolerant
>>> ist. Ich würde da auch keine Pegelwandler vorsehen.
>>
>> Musst Du nicht, wenn Du grenzwertig basteln willst. Der W5500 mag
>> tolerant sein, aber die andere Richtung vom W5500 zum µC hat keinen
>> sicheren Störabstand mehr.
>
> Das Datenblatt vom ATMega328 sagt;
> VIH Input High Voltage, except XTAL1 and
> RESET pins:
> VCC = 1.8V - 2.4V: 0.7VCC(2) VCC + 0.5 V
> VCC = 2.4V - 5.5V:: Min 0.6VCC(2) Max VCC + 0.5
>
> Daraus lese ich, dass der 328 alles über 0,6V (@5V) als high erkennt.

Im Datenblatt steht aber in Tabelle 28.2 auf S258 0.3xVcc, das wären 
also 1.5V bei 5V Betriebspannung für ein Low und 3V für ein High 
(0.6xVcc).

https://ww1.microchip.com/downloads/en/DeviceDoc/Atmel-7810-Automotive-Microcontrollers-ATmega328P_Datasheet.pdf

: Bearbeitet durch User
von Volker (Gast)


Lesenswert?

Asterix schrieb:
> Min 0.6VCC

sind aber bei 5V 3V, da 0.6*5V=3V, also nichts mit 0,6V

Volker

Beitrag #7324262 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #7324463 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Heinz (Gast)


Lesenswert?

Viehzeug-Erkennung schrieb im Beitrag #7324463:
> Siehst Du nun, was Du mit der Veröffentlichung HIER erreicht hast: Ein
> Bande von technischen Idioten schlägt Dir zum Dank mit Schwung in die
> Fresse.
Das sehe ich anders:
1. Das Problem mit dem 3,3V MISO Spannungslevel hatte ich tatsächlich 
übersehen. Die Anmerkung des Kollegen war berechtigt. Ich korrigiere das 
und aktualisiere Schaltplan und Gerber Files auf github, wenn ich neue 
Leiterplatten hier habe und alles erfolgreich in Betrieb genommen wurde.
Bis dahin gibt es einen Disclaimer auf der entsprechenden github-Seite.
2. Der Hinweis auf den Schaltplanfehler nF/pF war auch berechtigt. Wenn 
das jemand mit 22nF nachbaut, wird es nicht funktionieren.

Den ebenfalls zu recht bemängelten ESD Schutz werde ich jedoch nicht 
umsetzen.
Das ist für meine Bedürfnisse zu aufwändig.

Die kritisierte Prozessorwahl kann ich nachvollziehen, denn ich habe 
darüber auch selbst gegrübelt und mich dann bewußt entschieden. Wenn ich 
mehr Leistung brauche, habe ich in meinem Gerätezoo entweder einen ESP07 
oder einen Raspi zur Auswahl.

Ob Kritik vorsichtig oder sehr laut vorgetragen wird, stört mich 
persönlich auch nicht. Wenn die Leute im Kern recht haben, nehme ich die 
Kritik gerne an. Niemand weiß alles.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.