Forum: Haus & Smart Home Solarpanele - Max Belastung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Solar (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hi,

ich habe folgende Statiker-Berechnung für meinen Holz-Gartenhaus 
gefunden.
Dach hat 2x 8,25m2 (west/ost) Fläche und 12Grad Neigung.

Laut der Unterlagen sollte bei der:
Schneelastzone
Bodenschneelast sk =0,65 kN/m2
Windzone
ReferenzWind gre f= 0,32 kN/m2

Holzträger noch OK sein. Alleine Bodenschneelast vom 0,65 kN/m2 
bedeutet, dass 65kg pro kg noch ok sind, oder? Insgesamt also 16,5m2 * 
65kg = 1072kg sollte noch OK sein. Von Fläche schaffe ich max 10 
Solarmodule zu platzieren also 21kg*10Stück = 210kg + 30kg (Aluprofile) 
= 240kg gesamt Belastung.

Es ist etwa 1/4 der getesteten Last, sollte also noch OK sein oder? Vor 
allem in Deutschland in letzten Jahren haben wir kaum Schnee im Winter.

von oszi40 (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Die theoretische Berechnung ist das Eine, die Befestigung der Schienen 
am rechten Fleck das Andere! Da der Winkel nicht auf das ganze Dach die 
Last verteilt, sollte man gut überlegen wohin damit.

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Die Last liegt nicht in der Mitte der Sparren, also kannst du, denn du 
die Querträger möglichst weit auseinander Legst (10cm vom Rad der 
Module) deine statischen Bedenken beerdigen.

PS: Das Gewicht der Platten ist verglichen mit Schnee oder Ziegelbelag 
lächerlich.

Welche Abmessungen haben die Sparren? PS, im NiederFlachland legt man 
ein Dach so aus: 350kg/m² in den Bergregionen 600kg/m². Dein Gartenhaus 
ist bestimmt für beide Regionen geeignet! Lebst du nun im Flachland dann 
passte es ja locker ;-)

: Bearbeitet durch User
von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Solar schrieb:
> Holzträger noch OK sein.

Deine PV Module werden 10, 20 oder gar 30 Jahre Garantie haben.

Deine Holzträger werden in der Zeit weggegammelt sein, zumindest wenn 
sie offen liegen, ob lackiert oder roh, ob kesseldruckimprägniert oder 
Bongossi.

Nur unter einem Dach, mit Dachschindeln, Bitumen oder sonstiger 
Witterungsabdeckung, können sie überleben.

von Mike (Gast)


Lesenswert?

Solar schrieb:

> Holzträger noch OK sein. Alleine Bodenschneelast vom 0,65 kN/m2
> bedeutet, dass 65kg pro kg noch ok sind, oder? Insgesamt also 16,5m2 *
> 65kg = 1072kg sollte noch OK sein. Von Fläche schaffe ich max 10
> Solarmodule zu platzieren also 21kg*10Stück = 210kg + 30kg (Aluprofile)
> = 240kg gesamt Belastung.
>
> Es ist etwa 1/4 der getesteten Last, sollte also noch OK sein oder? Vor
> allem in Deutschland in letzten Jahren haben wir kaum Schnee im Winter.
Auf den Modulen kann doch genausoviel Schnee liegen wie auf dem nackten 
Dach. Also musst Du doch mit der Summe aus Adem Gewicht von Schnee und 
Modulen rechnen.

von Solar (Gast)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Nur unter einem Dach, mit Dachschindeln, Bitumen oder sonstiger
> Witterungsabdeckung, können sie überleben.

Bitumen Schindeln sind natürlich bereits vorhanden


Ich habe gestern so berechnet:
Schneegewicht in kg pro m3: 600kg
Gesamtlast OK laut Statikberechnung 0,65 kN/m2 * 16,5m2: 1072,5
Schnee Menge OK  in m3: 1,7875
Schneedicke OK verteilt auf Dach in cm: 10,83cm

Wenn das Gewicht der Module mitberücksichtigt wird, dann veringert sich 
Schneedicke um etwa 3cm
Schneedicke OK verteilt auf Dach: 8,8cm

Das sind Werte anhand der Statikberechnung im Anhang, theoretisch ist 
noch grössere Belastung möglich, wurde aber dort nicht geprüft.

Christian M. schrieb:
> PS, im NiederFlachland legt man
> ein Dach so aus: 350kg/m² in den Bergregionen 600kg/m². Dein Gartenhaus
> ist bestimmt für beide Regionen geeignet! Lebst du nun im Flachland dann
> passte es ja locker ;-)

600kg/m3 ist zehnfache davon, was in Statikberechnung geprüft wurde. Ich 
bin nicht sicher, ob ein Gartenhaus aus Holz 16,5*600kg = 9t aushalten 
kann, eher nicht?

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Solar schrieb:
> Schneedicke OK verteilt auf Dach in cm: 10,83cm

Es waren im Flachland vor ein paar Jahren auch 20cm Pappschnee auf dem 
Dach, die ich schleunigst entfernt habe. Da ich den Fall von Bad 
Reichenhall nicht haben wollte. 
https://www.sueddeutsche.de/wissen/katastrophe-von-bad-reichenhall-toedliche-schneelast-1.294907

von Forist (Gast)


Lesenswert?

Solar schrieb:
> 600kg/m3 ist zehnfache davon, was in Statikberechnung geprüft wurde.

Genau genommen ist "600kg/m3" schlicht und einfach UNFUG

von Forist (Gast)


Lesenswert?

p.s.
Das ist die Dichte von Schnee und hat mit dem, was bei der 
Statikberechnung geprüft wird, nichts zu tun. Die Statikberechnung 
kümmert sich um die Dachlast und muss die Eigenschaften von Schnee so 
hinnehmen, wie sie sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.