Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik NID100-5 Spannung hoch trimmen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Daniel A. (daniel-a)


Lesenswert?

Ich habe einen NID100-5, mit 12V angeschlossen. Raus kommen 5.00V ohne 
last. Mit last geht es auf 4.8V runter.

Nun gibt es da einen trim pin, also würde ich das gerne etwas hoch 
regeln, so das es so im Bereich 5.0V-5.2V statt 4.8V-5V ist. Das Problem 
ist, im Datenblatt finde ich nichts darüber, wie man den Pin verwendet: 
https://www.meanwell-web.com/content/files/pdfs/productPdfs/MW/NID100/NID100-spec.pdf

Normalerweise sollte das ja nur ein Wiederstand sein. Aber von wo nach 
wo, welcher Wert, oder ob das doch anders funktioniert, keine Ahnung...

Weiss da jemand mehr?

von LDR (Gast)


Lesenswert?

"trim" ist nur optional vorhanden.

Zeig doch mal ein gutes Foto der Unterseite, da sitzt ja der eigentliche 
Regler.

von Daniel A. (daniel-a)


Lesenswert?

LDR schrieb:
> "trim" ist nur optional vorhanden.

Ach so, ich dachte das meint einfach nur, dass man es nicht unbedingt 
anschliessen muss.

> Zeig doch mal ein gutes Foto der Unterseite, da sitzt ja der eigentliche
> Regler.

Kann ich machen, sobald ich wieder zuhause bin. Wobei man da eigentlich 
nicht viel sieht. Traces sieht man auf der PCB keine. Und über dem 
Regler sitzt dieses Kühlelement, das will ich eher nicht abnehmen, falls 
man das überhaupt kann.
Aber ich schaue mal, ob ich durch die Rillen durch irgend eine 
Beschriftung oder so sehe.

von LDR (Gast)


Lesenswert?

Daniel A. schrieb:
> Und über dem
> Regler sitzt dieses Kühlelement, das will ich eher nicht abnehmen, falls
> man das überhaupt kann.

Nein, der Regler ist auf der anderen Seite.

von LDR (Gast)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

LDR schrieb:
> Nein, der Regler ist auf der anderen Seite.

Siehe Anhang.

von Michael M. (michaelm)


Lesenswert?

Daniel A. schrieb:
> ... Mit last geht es auf 4.8V runter...

1. Wie groß ist die Last (R, P)?
2. Wie "hart" ist deine Spannungsversorgung (Oszillogramm) und der 
Drahtquerschnitt der Zuführung?

: Bearbeitet durch User
von Daniel A. (daniel-a)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

LDR schrieb:
> Zeig doch mal ein gutes Foto der Unterseite

Ist im Anhang. (Edit: Und hier in voller Grösse: 
https://temp-s.s.abrecht.li/20230124_201108.jpg)

LM5145
TI 15J
PF82

Michael M. schrieb:
> 1. Wie groß ist die Last (R, P)?

Das ist ein USB Hub, mit einer USB-Festplatte drann, wo ich eine grosse 
Datei davon runter kopiere. Ich habe mal versucht es zu messen, das 
ganze zog 1.1A (wobei das Kabel vom Multimeter vermutlich auch noch 
etwas widerstand hate, und der Kontakt da vermutlich auch nicht so 
grossartig war, zieht vermutlich mehr, wenn direkt verbunden).

> 2. Wie "hart" ist deine Spannungsversorgung (Oszillogramm)

Ich habe leider noch kein Oszilloskop, nur ein Multimeter.

> und der Drahtquerschnitt der Zuführung?

Das war ein guter Hinweis.

Die 12V Versorgung geht durch ein Kabel mit 1.5mm^2. Spannung am 12V 
Netzteil, 12.06V, am NID100, 12.05V, also praktisch kein Verlust.

Am 5V teil geht auch so ein Kabel zu einer Lüsterklemme, dort liegen 
4.99V. Von dort geht ein Kabel weiter, das ich von einem 12V 3A Netzteil 
genommen hatte,  ich weiss nicht, wie dick das ist. Kurz vor dem Stecker 
waren es noch 4.90V (ich habe den Plastik dort etwas abgeschabt, um zu 
messen). Die 4.80V hatte ich an einem der unbelegten USB Ports am Hub 
gemessen.
Ich konnte von dem Kabel noch 50cm Wegkürzen, jetzt messe ich am Hub 
4.84V. (es sind noch etwa 20cm von diesem Kabel übrig).

Ich muss mal schauen, ob ich irgendwo so einen Hohlstecker mit einem 
Kabel mit etwas mehr Kupfer auftreiben kann... (Ich hatte mir einmal ein 
paar gekauft, wo man ein Kabel anschrauben kann, war aber dann nicht der 
Richtige, und der Stift in der Mitte machte keinen Kontakt...)

: Bearbeitet durch User
von LDR (Gast)


Lesenswert?

Daniel A. schrieb:
> Ist im Anhang. (Edit: Und hier in voller Grösse:
> https://temp-s.s.abrecht.li/20230124_201108.jpg)
>
> LM5145

Dann miss mal welche Pins welcher Widerstände direkt mit Pin-5 des 
LM5145 verbunden sind.

von Daniel A. (daniel-a)


Lesenswert?

Ich werde das am Wochenende nochmal versuchen. Das ist gar nicht so 
einfach, da mit dem Multimeter an die Pins zu kommen...

von LDR (Gast)


Lesenswert?

Daniel A. schrieb:
> Ich werde das am Wochenende nochmal versuchen. Das ist gar nicht
> so
> einfach, da mit dem Multimeter an die Pins zu kommen...

Bei eingebautem Modul schwierig.

von Armin X. (werweiswas)


Lesenswert?

Daniel A. schrieb:
> wobei das Kabel vom Multimeter vermutlich auch noch etwas widerstand
> hate,

Das sollte eigentlich gar keine Rolle spielen, da das 
(Spannungs)Messgerät viel zu hochohmig ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.