Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wild Heerbrugg Netzgerät - Wer kennt es ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manfred S. (taifin007)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

habe aus einem Fundus ein Ladegerät von Wild Heerbrugg. Leider ist kein 
Typ, keine Ausgangsspannung angegeben. Ohne Last messe ich ca. 30VDC. 
Wer hat mir Infos zu dem Gerät, wofür ist es- für ein Mikroskop ?
Gerne auch Links zu weiteren Infos.

Danke und Gruß

von Montag (Gast)


Lesenswert?

Das sieht nach Batterieladegerät mit Zeitschaltuhr aus. Bei 30V 
Leerlaufspannung aber sicher nicht für 12V Bleiakkus?

von Mani W. (e-doc)


Lesenswert?

Ladestrom 0,25 oder 0,6 Ampere, Zeitschaltuhr (mechanisch) bis
12 (14) Stunden - wird wahrscheinlich ein NiCd-Ladegerät sein...

Möglich für 2,5 und 6 Ah Akkus...

von Ergo70 (Gast)


Lesenswert?

NiCd hatten die in ihren Theodoliten.

von bla (Gast)


Lesenswert?


von Wollvieh W. (wollvieh)


Lesenswert?

Warum gab es eigentlich in den 60er-80ern diese unfaßbare Menge an 
umschaltbaren Netzspannungen in praktisch allen Geräten außer 
Schreibtischlampen? Unter vier Spannungen machte es da kein Hersteller, 
hier sind es gar sechs.

Die wurden doch in der Praxis wohl so wenig genutzt wie die 
Caps-Lock-Taste.

: Bearbeitet durch User
von Andrew T. (marsufant)


Lesenswert?

Wollvieh W. schrieb:
> Warum gab es eigentlich in den 60er-80ern diese unfaßbare Menge an
> umschaltbaren Netzspannungen in praktisch allen Geräten
> Unter vier Spannungen machte es da kein Hersteller,
> hier sind es gar sechs.
>

Export in die ganze Welt, bzw. diese LAdegeräte aren "reisetauglich".

150V Netze  gab es auch damals noch genug. H

> Die wurden doch in der Praxis wohl so wenig genutzt wie die
> Caps-Lock-Taste.

Es erleichtert dem Hersteller , da nur eine Geräteausführung alle seien 
Marktsegmente vorzuhalten.

Ich habe in meinem Kundenkreis da andere Extrem: Ein Hersteller, der für 
100V (Japan) 115 (z.B. USA) und 230V (z.B. EU) seine Trafos austauscht. 
Leider kaum überzeugbar, da 60601-Zulassungs-Marathon.


Heute, im Zeitalter das Weitbereich SMPS günstig und zuverlässig sind: 
Go for it :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.