Forum: HF, Funk und Felder Eine andere Antennenversion der Youloop Antenne


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Georg S. (antennasworkgermany)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Glück Auf aus dem Kohletopf!-.-. --.-

Nach neuerlichen Versuchen mit der Youloop ist die Version 1 besser.

Nun kann jeder mal diese Antenne mit anderen Maßen nachbauen.

MfG Georg

von Dirk O. (dirk_sdr)


Lesenswert?

Ich habe mir auch eine 1m Youloop gebaut und dieselbe Erfahrung:
Läuft besser als die 2/3m Variante vom VLF bis in den unteren VHF 
Bereich.

von swl (Gast)


Lesenswert?

Georg S. schrieb:
> Nun kann jeder mal diese Antenne mit anderen Maßen nachbauen.

Jeder kann irgendeine Loop mit beliebigen Abmessungen nachbauen. Das ist 
keine besondere Leistung, die erwähnenswert wäre.

Glückwunsch übrigens, dass du die Kreisumfangformel begriffen hast.

von eric (Gast)


Lesenswert?

Fragen
1. Warum sollte die grössere Loop NICHT besser sein als die kleinere ?
2. Warum heißt die Möbius-Loop jetzt "Youloop" ?

von Baum (Gast)


Lesenswert?

eric schrieb:
> Möbius-Loop

Es gibt keine Möbius Loop, der Entwickler hieß Baum. Möbius war ein 
Mathemathiker, der 1858 die geometrische Form einer Schleife beschrieb, 
die nur eine Kante und eine Seite hat.

von Willi (Gast)


Lesenswert?

Als genau das wird sie aber üblicherweise bezeichnet: moebius style loop 
antenna.

von Michael W. (dbru61)


Lesenswert?

Moin,

kannst Du noch was zu dem Übertrager sagen?

Danke

Michael

von Christian M. (likeme)


Lesenswert?

Was passiert eigentlich wenn das Teil 3m im Durchmesser hat? Empfang 
besser, Frequenzbereich aber zu niedrig?

von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

Christian M. schrieb:
> Was passiert eigentlich wenn das Teil 3m im Durchmesser hat? Empfang
> besser, Frequenzbereich aber zu niedrig?

Die obere Grenzfrequenz sinkt und der Empfang auf den niedrigen 
Frequenzen wird besser.

von Baum (Gast)


Lesenswert?

Willi schrieb:
> Als genau das wird sie aber üblicherweise bezeichnet: moebius
> style loop antenna.

Das "style" macht den Unterschied. Es ist eine Loop nach Art eines 
Möbiusbandes.

Und der Begriff Youloop würde Youssef Touil, dem Entwickler der Airspy 
SDR und der SDR# Software nach seinem Vornamen geprägt. Er hat eine 
solche Möbiusband Loop für seine Airspy vermarktet.

von kai (Gast)


Lesenswert?

Vier Fragen:

-Warum soll die Antenne direkt an einer Wand hängen und nicht im offenen 
Raum?

-Was bewirkt der Transformator?

-Welche Art Ringkern wird verwendet?

-Kann man statt dem "verschachtelten" Koaxkabel auch einfach zwei 
parallele Windungen aus Klingeldraht benutzen?

von Wellenreiter (Gast)


Lesenswert?

kai schrieb:
> -Kann man statt dem "verschachtelten" Koaxkabel auch einfach zwei
> parallele Windungen aus Klingeldraht benutzen?

na klar, kann man für eine Möbiusband Loop (eng. Moebius strip loop) 
Klingeldraht nehmen, oder Lautsprecherleitung oder... oder...

https://owenduffy.net/blog/?p=10265

von Georg S. (antennasworkgermany)


Lesenswert?


von Georg S. (antennasworkgermany)


Lesenswert?

Hallo !

Mir viel auf mit der klingeldrahtantenne das die nicht so gut ist.

Wenn man 3 Loops mit gleicher Größe zusammen schaltet wird der RF - 
Pegel gesteigert, aber im MW und LW Bereich etas Fading im rx. Aber der 
rx Pegel wird auf KW da durch gesteigert.

MfG Holzantennas Work

von Lehrer Lämpel (Gast)


Lesenswert?

Wie wärs mit dem Kursus in deutscher Grammatik und Rechtschreibung? Das 
Gestammel ist kaum zu verstehen.

von eric (Gast)


Lesenswert?

kai schrieb:
> Warum soll die Antenne direkt an einer Wand hängen und nicht im offenen
> Raum?

Weil die Loop direkt an der Wand den stärksten Kontakt mit elektrischen 
Leitungen, mit Betonbewehrung und sonstigen Metallen hat, die als 
Sekundärstrahler wirken und das Empfangssignal verstärken. Dafür ist 
aber in Innenräumen keine korrekte Richtungspeilung mehr möglich.


> Kann man statt dem "verschachtelten" Koaxkabel auch einfach zwei
> parallele Windungen aus Klingeldraht benutzen?

Das würde bedeuten, dass jede 2 Windungsloop automatisch eine 
Möbius-Loop ist.

Die ganze Thematik wird ausführlich von Chris Trask in einem 
mehrseitigen Untersuchung behandelt, die leider nicht mehr frei im 
Internet verfügbar ist.
(Vielleicht findet doch jemand irgendwo einen zugänglichen Link ??).

von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

eric schrieb:
> Weil die Loop direkt an der Wand den stärksten Kontakt mit elektrischen
> Leitungen, mit Betonbewehrung und sonstigen Metallen hat, die als
> Sekundärstrahler wirken und das Empfangssignal verstärken. Dafür ist
> aber in Innenräumen keine korrekte Richtungspeilung mehr möglich.

Meine Koax Variante (1m Durchmesser) hatte allerdings bessere 
Empfangsergebnisse als sie Horizontal montiert auf dem Balkon auf einem 
Stativ in knapp 3m hohe aufgebaut war.

Also die Theorie mit den sekundärstrahlern, ich weiß nicht so Recht ob 
ich dem zustimmen kann.

Dazu müsste ja auch die Kopplung (Kapazitiv) stimmen, das mag ja 
zufällig ab und zu der Fall sein, aber bei den vielen Variablen (Abstand 
zur Loop, Durchmesser und länge sowie lage der Bewährung, Position der 
streben in der Wand, Putzdicke ect...) Kann das kaum reproduzierbar 
sein, somit ist das auch echt schwer zu belegen finde ich.

: Bearbeitet durch User
von eric (Gast)


Lesenswert?

Es ist eine bekannte Erfahrung, dass Stabantennen in Garagen merklich 
schlechter werden als Loopantennen. Das liegt daran, dass die 
Gebäudemetalle als Faradayscher Käfig wirken.
Das magnetische Sekundärfeld ist dagegen im Innern vorhanden aber 
natürlich abhängig von lokalen Gegebenheiten. Die Aussage, dass es an 
der Wand besser geht als in Raummitte, ist also relativ und sagt auch 
nichts darüber aus, wie es draussen geht.
Wahrscheinlich besser - wie bei Dir - , weil auf dem Wege von aussen 
nach innen natürlich Verluste auftreten.

von Kilo S. (kilo_s)


Lesenswert?

eric schrieb:
> Es ist eine bekannte Erfahrung, dass Stabantennen in Garagen merklich
> schlechter werden als Loopantennen.

Hm... Also mein Draht in der Wohnung mit Impedanzanpassung über einen 
Spartrafo (ohne parallel C) ist nicht so viel schlechter im Empfang.
Allerdings auch etwa doppelt so lang wie der Umfang meiner YouLoop. 
(7m+/-)

eric schrieb:
> Die Aussage, dass es an der Wand besser geht als in Raummitte, ist also
> relativ und sagt auch nichts darüber aus, wie es draussen geht.

Der Unterschied kann im Bereich weniger cm liegen, ob mans glaubt oder 
nicht es gibt sogar "HF Trichter" wenn man so will. Ein ehemaliger 
Steinbruch in der Stadt in der ich aufgewachsen bin war so einer. In 
mitten des Steinbruch könnte man mit der Handfunke den ganzen Umkreis 
von 40-50km hören und auch erreichen.

eric schrieb:
> Wahrscheinlich besser - wie bei Dir - , weil auf dem Wege von aussen
> nach innen natürlich Verluste auftreten.

Auf alle Fälle, besonders am letzten Wohnort war es extrem. Beschichtete 
isolierwolle im Dach, Stahlbeton und beschichtete Fenster.... Gab für 
UKW Radio nur genau eine einzige Stelle in der Wohnung wo rauschfreier 
Empfang gewährleistet war.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.