Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik UL Listed Components


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,

ich habe die Aufgabe eine Platine zu designen, die nur "UL-Recognized 
Components" sind. Wie finde ich heraus, welche Componenten das sind?
Bei TVS Dioden habe ich es mal gesehen, aber sagen wir, Widerstände, 
Kondensatoren, etc? Da finde ich nichts im Datenblatt. Vishay's 
Widerstände sind doch sicher UL-Regonized, oder?

Danke für euren Support,
Michael

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Lesenswert?

Entweder Datenblatt lesen oder Hersteller anfragen.

von Epoxyd H. (fr4)


Lesenswert?

Manche Hersteller haben wenn es um ROHS, UL etc. geht ein einzelnes 
Dokument, welches dann für alle Bauteile oder Bauteilgruppen gilt.
Das muss man dann aber auf derr Webseite suchen oder sogar beim 
Hersteller anfragen.

von mm (Gast)


Lesenswert?

Michael schrieb:
> Widerstände sind doch sicher UL-Regonized, oder?

Nur wenn sie "speziell" sind, z.B. Sicherungswiderstände oder 
Leistungswiderstände. Mit Hühnerfutter wird's da schwierig.

Rohm sagt dazu:
Resistor products are not considered as the UL standard applicable 
because there is no category in the UL standard about them.
--> 
https://fscdn.rohm.com/en/techdata_basic/resistor/flammability/UL-E.pdf

von mm (Gast)


Lesenswert?

Epoxyd H. schrieb:
> wenn es um ROHS, UL etc. geht ein einzelnes
> Dokument

ROHS und UL sind doch ziemlich unterschiedlich. Bei ROHS geht es 
normalerweise um eine Selbsterklärung ("ich schwör, da is nix schlimmes 
drin"), die kann man auch generisch machen.
Wie man das für UL hinbekommen kann, würde ich gerne wissen. Das kann 
viel Aufwand und Kosten sparen...

von Michael (Gast)


Lesenswert?

Mmh, ja leider findet sich dazu nichts. Ich habe mal bei Texas den 
Wald-und-Wiesen OP LM324 angeschaut.
Da findet man nicht heraus, ob der LM324 zerfiziert ist. Und den setzt 
ja gefühlt jeder ein.
Ich das Gefühl, dass die Flammibility Rating nach UL94 gemeint sind. 
Aber was anderes finde ich hierzu nicht.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Michael schrieb:
> ich habe die Aufgabe eine Platine zu designen, die nur "UL-Recognized
> Components" sind.

UL ist doch eigentlich nur bei Komponenten an Netzspannung erforderlich, 
dort aber gleich von Platine über Stecker und Gehäuse bis Trafo und 
Schalter und Sicherung.

Nach dem Trafo, im SELV Bereich, ist UL doch irrelevant.

von Michael (Gast)


Lesenswert?

mm schrieb:
> Nur wenn sie "speziell" sind, z.B. Sicherungswiderstände oder
> Leistungswiderstände. Mit Hühnerfutter wird's da schwierig.

Es ist gefordert, dass jede Komponente zertifiziert ist. Auch 
Widerstände. (Ich bekomme immer mehr den Eindruck, dass derjenige der 
das reingeschrieben hat, keine Ahnung von Standards hat...)

Wie gesagt, UL94 Flammability kann sein, aber gefordert ist, dass die 
Komponenten "UL-Recognized-Components" sind. Bei Sicherungen hab' ich 
das gesehen, aber bei Wald-und-Wiesen sach, wie OPs und Widerständen...

von Michael (Gast)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Nach dem Trafo, im SELV Bereich, ist UL doch irrelevant.

Kannst du mir das bitte schriftlich geben? Wo kann ich das Nachlesen? 
Das würde mir sehr helfen, wenn ich das belegen kann. (Dann wäre ich da 
fein raus...)

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Michael schrieb:
> Es ist gefordert, dass jede Komponente zertifiziert ist.

Siehe http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.20.1 
unter > UL

von Epoxyd H. (fr4)


Lesenswert?

Michael schrieb:
> ich habe die Aufgabe eine Platine zu designen, die nur "UL-Recognized
> Components" sind. Wie finde ich heraus, welche Componenten das sind?

Kann das evtl. sein, dass nur die Leiterplatte gemeint ist? Das wäre 
dann nicht unüblich.

von Michael (Gast)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> Siehe http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.20.1
> unter > UL

Also die DSE-FAQ sagt:
> Damit ein Produkt die UL Prüfung in einem der Underwriter Laboratories besteht, 
sollten alle sicherheitsrelevanten Bauteile UL listed sein

Das würde ja bedeuten, dass Sicherungen (und sonstiges kritisches) UL 
Listet haben muss, aber den Rest nicht.

>Kann das evtl. sein, dass nur die Leiterplatte gemeint ist? Das wäre
dann nicht unüblich.
Leiterplatten hab ich das auch schon gesehen, aber da bekommt man es ja 
fast immer so mit.

von Epoxyd H. (fr4)


Lesenswert?

>> Damit ein Produkt die UL Prüfung in einem der Underwriter Laboratories besteht,
> sollten alle sicherheitsrelevanten Bauteile UL listed sein
>
> Das würde ja bedeuten, dass Sicherungen (und sonstiges kritisches) UL
> Listet haben muss, aber den Rest nicht.
>
Dann sollte dein Auftraggeber dir sagen was er unter 
"sicherheitsrelevant" versteht. (Medizinprodukt??)

Fuses bekommst du z.B. bei Littlefuse auch in der UL-gelistetetn 
Version.

von Fritz Seeger (Gast)


Lesenswert?

Wenn die Platine über einen Class-2-Stromkreis versorgt wird, dann 
brauchen die Komponenten kein UL...

von Michael (Gast)


Lesenswert?

Fritz Seeger schrieb:
> Wenn die Platine über einen Class-2-Stromkreis versorgt wird, dann
> brauchen die Komponenten kein UL...

Wo kann ich das Nachlesen?

von Fritz Seeger (Gast)


Lesenswert?


von Michael (Gast)


Lesenswert?


von Peter K. (chips)


Lesenswert?

Im Endgerät ein Class2 zertifizierte Versorgung zu verwenden oder 
vorzuschreiben, ist oft ein Vermarktungshindernis, sollte man möglichst 
vermeiden
btw inzwischen ist die UL508 durch die UL61010 ersetzt worden, d.h. 
Dokumente, die sich auf 508 beziehen, müssen nicht unbedingt noch 
richtig sein !

von Peter K. (chips)


Lesenswert?

Michael B. schrieb:
> UL ist doch eigentlich nur bei Komponenten an Netzspannung erforderlich,
> dort aber gleich von Platine über Stecker und Gehäuse bis Trafo und
> Schalter und Sicherung

Quatsch;
dann müssten wir für unsere 24V gespeisten Geräte gar kein UL508 und 
UL61010 machen ?!

von Fritz Seeger (Gast)


Lesenswert?

Peter K. schrieb:
> Im Endgerät ein Class2 zertifizierte Versorgung zu verwenden oder
> vorzuschreiben, ist oft ein Vermarktungshindernis, sollte man möglichst
> vermeiden

Wenn man in Nordamerika verkaufen will, kommt man nicht drum herum, wenn 
man keine gelisteten (recognized) Ul-Komponenten verwenden will oder 
kann. Außerdem kann man einen Class-2-Stromkreis auch leicht erstellen, 
indem man ein Netzteil verwendet, das nach UL62368-1 (alt UL1310) 
zertifiziert ist. Gerade für Platinen ist Class 2 sehr gut geeignet, 
wenn eine Zertifizierung der Platine extrem aufwendig und teuer wäre.

von Jörg B. (joergb2)


Lesenswert?

So einer Aufgabe kann man sich eigentlich nur verweigern, da holt man 
sich den Hass. Vor allem, wenn man weiß, das für die Sicherheit einer 
Schaltung die Zertifizierung der Komponenten so ziemlich das 
unwichtigste ist.
UL ist ein typisches Ami-nichttarifäres Handelshemmnis. Am besten macht 
man es wie die Chinesen, druckt UL oder CE drauf und ist ansonsten 
ignorant.

von Peter K. (chips)


Lesenswert?

Jörg B. schrieb:
> Am besten macht
> man es wie die Chinesen, druckt UL oder CE drauf und ist ansonsten
> ignorant.

und haftet dann eventuell mit seinem Privatvermögen

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Jörg B. schrieb:
> Am besten macht man es wie die Chinesen, druckt UL oder CE drauf und ist
> ansonsten ignorant.

Im Gegensatz zu Europäern wissen Chinesen sehr genau, welche 
Anforderungen in den USA vorliegen, denn wenn Chinesen auf eins 
scheissen, ist es das Urheberrecht von Standards, und sie erfüllen die 
auch.

Denn die eigenen Anforderungen sind meist höher (z.B. Elektroisolation, 
Schadstoffausstoss).

Dafur hat wan in China mit CCC eine bessere Importbeschränkung als die 
USA mit ihrem schlaffen UL.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.