Forum: Fahrzeugelektronik Navi Falk Flex500 Softwareprobleme


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Manfred S. (taifin007)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich habe ein Navi vom Typ Falk Flex 500 2nd Edition. Leider streikt die 
Software (Foto). Da der Hersteller wohl nur noch Wandergeräte 
produziert, ist es schwer eine entsprechende Software zu finden. Kann 
ich das Gerät wieder funktionsfähig bekommen ? Welche Möglichkeiten gibt 
es ? Ist ggf. eine anderweitige Nutzung als Bildschirm möglich ?

: Bearbeitet durch User
von Matthias B. (turboholics)


Lesenswert?

Speicherkarte drin?

Ansonsten ist das Ding 10 Jahre alt und hat seine geplante Lebenszeit um 
das Doppelte überschritten... .

von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

Matthias B. schrieb:
> Speicherkarte drin?

Ähm...ne Speicherkarte ist keine drin.....
Habe aber auch keine mit der entsprechenden Software drauf.

: Bearbeitet durch User
von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

Bei den "Navigon" Teilen, die ich mir angesehen hab,
waren auf der Speicherkarte nur die Kartendaten, etwa
"Schweiz, Österreich, Deutschland" drauf.
Das Betrübssystem "Windows mobile" war auf dem Flash.

mfg

von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

Achja, kannst Du irgendwo noch ne Karte bekommen?
Beim Kauf des Gerätes war ja meist ne Grundausstattung
auf ner CD dabei.

Vielleicht läuft er dann?

mfg

von Manfred (Gast)


Lesenswert?

Lotta  . schrieb:
> Bei den "Navigon" Teilen, die ich mir angesehen hab,
> waren auf der Speicherkarte nur die Kartendaten, etwa
> "Schweiz, Österreich, Deutschland" drauf.
> Das Betrübssystem "Windows mobile" war auf dem Flash.

In meinem Navigon PNA-7000T steckt ein Windows-CE 6.0 drin. Allerdings 
ist  die Navi-Software mit auf der SD-Karte, nur das Windows ist im 
Flash.

Irgendwie, zur rechten Zeit eine oder beide Tasten halten, meldet sich 
das Win-CE ohne Autostart der Software. Die Oberfläche erinnerte an 
Windows_3.

Details habe ich vergessen, das stand mal in einem Navi-Forum 
beschrieben. Ich habe es nicht weiter verfolgt, weil ich keine sinvolle 
Software für andere Zwecke gefunden hatte.

von Lotta  . (mercedes)


Lesenswert?

Ich hab mal gesucht, Karten gibt es nirgends mehr , weder für Falk
noch Navigon. schade.
Navigon wurde ja von Garmin geschluckt und
dann abgewickelt. :-((

mfg

von Kai D. (robokai)


Lesenswert?

Matthias B. schrieb:
> Ansonsten ist das Ding 10 Jahre alt und hat seine geplante Lebenszeit um
> das Doppelte überschritten... .

Faktor 4 kann man auch sagen. Mein Falk war seinerzeit nach 2.5 Jahren 
tot.

von Manfred S. (taifin007)


Lesenswert?

Kai D. schrieb:
> Matthias B. schrieb:
>> Ansonsten ist das Ding 10 Jahre alt und hat seine geplante Lebenszeit um
>> das Doppelte überschritten... .
>
> Faktor 4 kann man auch sagen. Mein Falk war seinerzeit nach 2.5 Jahren
> tot.

Schade, wenn es "nur" an der Software hängt...

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Vor Jahren habe ich mal ein krankes Navi geflasht. Über USB mit dem PC 
verbunden. Wird Dir leider wenig helfen, wenn Du keine passende SW dazu 
findest. Heute nehme ich meist eine App auf dem Handy.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.